Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Xbox One: Kinect-Verzicht bringt womöglich mehr Performance - Bald auch 1080p-Spiele?

    Werden durch den Wegfall von Kinect mehr Prozessor-Ressourcen der Xbox One frei? Quelle: PC Games / Computec

    Microsoft bringt die Xbox One am 9. Juni ohne Kinect-Sensor in den Handel - für 399 Euro. Im Interview mit der Webseite Polygon.com sagte Microsofts Xbox-Marketing-Manager Yusuf Mehdi, dass man sich derzeit in Gesprächen mit Herstellern befindet, um über möglicherweise frei werdende Prozessor-Ressourcen der Xbox One zu sprechen. Ein Teil wird bislang für Kinect- und App-Aufgaben reserviert.

    Ab dem 9. Juni ist die Xbox One ohne Kinect-Sensor im Handel erhältlich. Dementsprechend dürften sich für Publisher und Entwickler neue Herausforderungen und Möglichkeiten ergeben. Womöglich könnte den Spieleschmieden künftig mehr Prozessor-Power für ihre Spiele zur Verfügung stehen. Denn ein Teil der Xbox One-GPU wird bisher beispielsweise für Kinect- und App-Aufgaben reserviert. Ohne Kinect könnten so weitere Ressourcen freigeschaufelt werden.

    Aus einem im Oktober vergangenen Jahres veröffentlichten Bericht der Technik-Experten von Digital Foundry geht hervor, dass Microsofts Xbox One rund zehn Prozent der Grafik-Ressourcen für Kinect und Apps reserviert. Lassen sich diese Ressourcen künftig anderweitig nutzen? Im Gespräch mit der englischsprachigen Webseite Polygon sagt Microsofts Xbox-Marketing-Manager Yusuf Mehdi, dass man sich derzeit in Gesprächen mit Publishern befindet, um dieses Thema zu diskutieren. Schon in Kürze sollen nähere Details folgen.

    Vermutet wird, dass Microsoft im Rahmen der E3 2014 nähere Pläne zur Xbox One vorstellt. Die Spielemesse findet vom 10. bis 12. Juni in Los Angeles statt. Traditionell veranstaltet Microsoft einen Tag vor Messestart eine Pressekonferenz, auf der das US-Unternehmen seine künftigen Pläne für den Videospielemarkt präsentiert. Auf unserer Themenseite zur Xbox One halten wir euch wie gewohnt mit weiteren News, Videos und Screenshots auf dem Laufenden. Die Aussagen zur Leistung der Xbox One findet ihr auf Polygon. Das Bundle mit Kinect wird auch weiterhin im Handel erhältlich sein. Der Preis beträgt unverbindliche 499 Euro.

    02:25
    Xbox One: Better without Kinect? Positive und negative Auswirkungen
  • Xbox One
    Xbox One
    Hersteller
    Microsoft
    Release
    22.11.2013
    Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
    Von KingDingeLing87
    Zu mal ja bei der Ankündigung das es die One auch ohne Kinect zu kaufen gibt nochmals darauf hingewiesen wurde, das…
    Von Ash2X
    Natürlich macht es Sinn - es geht um den festgelegten Speicher der grundsätzlich darauf wartet von Kinect genutzt zu…
    Von big ron
    Warum will man erst jetzt die Ressourcen freigeben, nur weil ab Juni die Konsole ohne Kinect verkauft wird? Macht für…
    • Es gibt 8 Kommentare zum Artikel

      • Von KingDingeLing87
        Zitat von big ron
        Warum will man erst jetzt die Ressourcen freigeben, nur weil ab Juni die Konsole ohne Kinect verkauft wird? Macht für mich keinen Sinn. Denn das hätte man auch vorher machen können, schließlich gibt es ja 5 Mio Leute bei denen die Kinect Zuhause angeschlossen ist.…
      • Von Ash2X
        Natürlich macht es Sinn - es geht um den festgelegten Speicher der grundsätzlich darauf wartet von Kinect genutzt zu werden.Natürlich hätte man das auch so lösen können,aber man wollte die Entwickler damit locken das sie quasi keine freie Leistung für Kinect-Features verballern,sondern sie nutzen weil die…
      • Von big ron
        Warum will man erst jetzt die Ressourcen freigeben, nur weil ab Juni die Konsole ohne Kinect verkauft wird? Macht für mich keinen Sinn. Denn das hätte man auch vorher machen können, schließlich gibt es ja 5 Mio Leute bei denen die Kinect Zuhause angeschlossen ist. Was machen dei denn? Der Artikel ließt mich…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1121091
Xbox One
Kinect-Verzicht bringt womöglich mehr Performance
Microsoft bringt die Xbox One am 9. Juni ohne Kinect-Sensor in den Handel - für 399 Euro. Im Interview mit der Webseite Polygon.com sagte Microsofts Xbox-Marketing-Manager Yusuf Mehdi, dass man sich derzeit in Gesprächen mit Herstellern befindet, um über möglicherweise frei werdende Prozessor-Ressourcen der Xbox One zu sprechen. Ein Teil wird bislang für Kinect- und App-Aufgaben reserviert.
http://www.gamesaktuell.de/Xbox-One-Konsolen-232351/News/Xbox-One-ohne-Kinect-1121091/
14.05.2014
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2013/11/xboxone__11_-pc-games_b2teaser_169.JPG
xbox one,microsoft,konsole
news