Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Xbox One: "Kinect spioniert keine Nutzer aus" - sagt Microsofts Phil Harrison

    Datenschützer zeigen sich ob des neuen Kinect-Sensors für Xbox One besorgt. "Die Konsole registriert ständig alle möglichen persönlichen Informationen über mich", sagt Bundesdatenschutzbeauftragter Peter Schaar. In einem aktuellen Interview bemühte sich Microsofts Phil Harrison, die Bedenken um Xbox One und Kinect aus der Welt zu schaffen. "Microsoft verfolgt eine sehr gute Politik, was den Schutz der Privatsphäre betrifft."

    Mit Xbox One stellte Microsoft am Dienstag vergangener Woche seine neue Spielekonsole vor. Darüber hinaus kündigte das US-Unternehmen ein im Vergleich zum Vorgänger deutlich verbessertes Kinect an - die Sprachsteuerung soll präziser funktionieren als zuvor. Spieler haben mit dem neuen Kinect unter anderem die Möglichkeit, die Konsole per Befehl "Xbox on" einzuschalten. Damit dies auch funktioniert, muss sich die Konsole stets in einem Bereitschaftsmodus befinden. Datenschützer zeigen sich ob des neuen Kinect-Sensors für Xbox One allerdings besorgt.

    "Unter der Überschrift 'Spielgerät' drückt Microsoft ein Überwachungsgerät in den Markt. Die Xbox registriert ständig alle möglichen persönlichen Informationen über mich. Reaktionsgeschwindigkeiten, meine Lernfähigkeit oder emotionale Zustände. Die werden dann auf einem externen Server verarbeitet und möglicherweise sogar an Dritte weitergegeben", sagt Bundesdatenschutzbeauftragter Peter Schaar gegenüber Spiegel Online. Dass dem nicht so ist, bemüht sich Microsofts Phil Harrison in einem aktuellen Interview mit Eurogamer zu betonen.

    "Microsoft verfolgt eine sehr gute Politik, was den Schutz der Privatsphäre betrifft", sagt Harrison. Zudem sei Microsoft das führende Unternehmen in Sachen Privatsphäre. "Wir nehmen das sehr ernst. Wir benutzen Kinect nicht, um bei irgendjemandem zu schnüffeln. Wir hören auf 'Xbox on", das die Konsole einschaltet", ergänzt Harrison. Allerdings übertrage man in keiner Form persönliche Daten, die den Nutzer identifizieren könnten. "Außer man stimmt dem explizit zu", fügt Harrison hinzu. Alle weiteren Aussagen zu Kinect und Xbox One findet ihr unter diesem Link. Microsofts Xbox One soll im Laufe dieses Jahres auf den Markt kommen.

    05:09
    Xbox One: Unser Fazit direkt nach der Präsentation in Redmond
  • Xbox One
    Xbox One
    Hersteller
    Microsoft
    Release
    22.11.2013
    Es gibt 34 Kommentare zum Artikel
    Von KillerDwarf
    können sie ja auch nicht,wenn sie nicht mit details rüberkommen.
    Von EmGeeWombat
    Das wäre meines Erachtens sowieso die beste Lösung. Die Läden machen an einem Spiel doppelt Gewinn während die…
    Von 1UP-LIFE
    Ich bin nun wirklich kein Xbox Freund, käme mir auch nie ins Wohnzimmer trotz mehrerer Anspielversuche, ich habe mich…
    • Es gibt 34 Kommentare zum Artikel

      • Von KillerDwarf
        Zitat von big ron
        Bis jetzt hat Sony gar kein Problem.
        können sie ja auch nicht,wenn sie nicht mit details rüberkommen.
      • Von EmGeeWombat
        Zitat von big ron
        Dafür bin ich auch. Zwar müsste man mehr Käufer haben, um mit einem geringeren Preis die selben Ergebnisse einzufahren wie mit einem teureren Spiel. Aber sich kann man eine Menge mehr Leute animieren, auch neu zu kaufen. Zusätzlich müsste man zeitversetzt die Preise…
      • Von 1UP-LIFE
        Ich bin nun wirklich kein Xbox Freund, käme mir auch nie ins Wohnzimmer trotz mehrerer Anspielversuche, ich habe mich einfach irgendwie Sony verschrieben.

        Dennoch finde ich das was Microsoft macht nicht mehr allzu tragisch. Ich denke es ist lediglich die direkte Konfrontation mit diesen Tatsachen durch die…
    • Aktuelle Xbox One Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1071318
Xbox One
Xbox One: "Kinect spioniert keine Nutzer aus" - sagt Microsofts Phil Harrison
Datenschützer zeigen sich ob des neuen Kinect-Sensors für Xbox One besorgt. "Die Konsole registriert ständig alle möglichen persönlichen Informationen über mich", sagt Bundesdatenschutzbeauftragter Peter Schaar. In einem aktuellen Interview bemühte sich Microsofts Phil Harrison, die Bedenken um Xbox One und Kinect aus der Welt zu schaffen. "Microsoft verfolgt eine sehr gute Politik, was den Schutz der Privatsphäre betrifft."
http://www.gamesaktuell.de/Xbox-One-Konsolen-232351/News/Xbox-One-Kinect-schnueffelt-keine-Nutzer-aus-1071318/
27.05.2013
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2013/05/Xbox_One_0003.jpg
xbox one,microsoft,konsole
news