Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • XCOM 2 Gameplay-Vorschau mit Video: So spielt sich der große Taktik-Hit 2016! Infos, Screenshots, Preview-Video

    Wir haben XCOM 2 gespielt und zeigen euch in unserer großen Video-Vorschau, was sich beim zweiten Teil des Rundentaktik-Spiels so alles geändert hat. Für den schnellen Überblick haben wir alle Neuerungen in Stichpunkten aufgelistet und verraten euch, warum beim Release am 5. Februar 2016 für alle Alien-Jäger ein Traum in Erfüllung geht.

    Aktuelle Änderungen hervorheben

    Wir waren genauso überrascht wie ihr: Ja, es macht tatsächlich einen fast schon ungebührlichen Spaß, einen Außerirdischen mit einem Schwert zu filettieren statt ihn mit Kugeln zu durchsieben. In XCOM 2 haben wir es gleich mehrmals gemacht; die Gameplay-Vorschau mit erstem Hands-on hat uns auch deswegen kürzlich zwei Stunden lang in ihren Bann geschlagen. XCOM 2 wird DER Taktik-Hit 2016 und eines der frühen PC-Highlights des neuen Jahres, da sind wir uns nach diesem ausführlichen Anspiel-Termin sicher. Alle Infos findet ihr in unserem extralangen Preview-Video mit selbst aufgenommenem Gameplay. Ganz am Ende dieses Artikels seht ihr zudem etliche neue, exklusive Screenshots aus der Vorschau-Version.

    Update: Inzwischen sind für XCOM 2 auch die minimalen und empfohlenen Systemanforderungen bekannt.

    XCOM 2 Vorschau: 10 Minuten Gameplay-Video

          
    10:46
    XCOM 2: Vorschau-Video mit 10 Minuten Gameplay

    Die Gefechte sind typisch XCOM, wurden im Detail aber stark verfeinert. Die Gefechte sind typisch XCOM, wurden im Detail aber stark verfeinert. Quelle: PC Games Aus Gründen der Übersicht haben wir für euch weiter unten in diesem Vorschauartikel auch noch mal all die vielen durchdachten (Detail-)Änderungen von XCOM 2 im Vergleich zum Vorgänger XCOM: Enemy Unknown als Liste zusammengefasst. Übrigens: Einige bekannte Features aus dem Add-on XCOM: Enemy Within fehlen in XCOM 2 leider, namentlich MECs und genetisch verbesserte Supersoldaten. Das passt wohl einfach nicht zum Szenario, denn im zweiten Teil der neu aufgelegten Erfolgsreihe seid ihr der Befehlshaber einer bunt gemischten Rebellentruppe, die es mit einer gigantischen Besatzungsmacht aufnehmen muss. Die Aliens haben im neuen Rundentaktik-Spiel von Civilization-Erfinder Firaxis einfach mal die Erde annektiert. Mehr dazu und warum XCOM 2 nicht für Konsolen erscheint, lest ihr in unserer großen XCOM 2-E3-Vorschau.

    Die Rundengefechte von XCOM 2 sind bereits in der Vorschau-Version ungemein spannend und herausfordernd. Die Rundengefechte von XCOM 2 sind bereits in der Vorschau-Version ungemein spannend und herausfordernd. Quelle: PC Games

    XCOM 2-Vorschau: Features-Übersicht - das sind die Neuerungen

          
    • Ihr seid als Befehlshaber der XCOM-Eingreiftruppe nicht mehr an einen Ort gebunden, eure Basis ist jetzt ein fliegendes Schiff namens Avenger.
    • Einsätze wählt ihr auf der Geoscape aus. Diese Weltkarte bietet stets mehrere Ziele, an denen ihr Vorräte tankt, Kontakt mit anderen Splittergruppen herstellt oder EInsätze gegen die Besatzer startet.
    • Die Alien-Overlords besitzen eigene Ziele, denen sie auf der Weltkarte nachgehen. So gibt es einen Countdown für den Bau einer Alien-Superwaffe. Die beendet - einmal fertiggestellt - sofort das Spiel. Durch den Angriff auf Einrichtungen der Invasoren lässt sich der Countdown zurücksetzen.
    • Immer wieder gibt es Entscheidungsmomente auf der Weltkarte. So müssen wir etwa zwischen sogenannten Dark Events wählen und eine von drei dieser Undercover-Operationen der Aliens aufhalten, ansonsten erleiden wir Nachteile.
    • Es gibt wieder sowohl vorgegebene Story-Missionen als auch jede Menge Zufallseinsätze. Bei Letzteren sorgt die neue Map-Technik für immer wieder unterschiedlich aussehende Levels.
    • Ein Einsatzteam umfasst anfangs immer noch maximal vier, später sechs Soldaten.
    • Zu Beginn einer Mission befindet sich euer Team im Schleichmodus; Feinde wissen nicht, wo ihr euch befindet, und patrouillieren die Umgebung. Rote Felder markieren den Sichtbereich der KI-Gegner. Wachtürme und Geschütztürme halten Ausschau nach euren Soldaten.

    Am Anfang eines Einsatzes sind die XCOM-Truppen im Stealth-Modus unterwegs. Einmal entdeckt, können sie sich nur mit Spezialtalenten wieder verbergen. Am Anfang eines Einsatzes sind die XCOM-Truppen im Stealth-Modus unterwegs. Einmal entdeckt, können sie sich nur mit Spezialtalenten wieder verbergen. Quelle: PC Games

    • Per Overwatch-Modus lassen sich Hinterhalte vorbereiten, dann feuern alle Soldaten auf eines oder mehrere Ziele.
    • Die neue Ranger-Klasse kann im Nahkampf Schwert einsetzen. Auch der Gegner nutzt derartige Waffen, aufgebrezelt mit Elektroschockern.
    • Der Scharfschütze trägt als derzeit einzige Klasse einen Revolver als Zweitwaffe; er gibt bei Beschuss damit automatisch einen Revanche-Schuss ab.
    • Der Specialist verwendet eine Drohne. Die kann auf Knopfdruck Schockschaden austeilen, die Abwehrfähigkeit der Verbündeten erhöhen oder angeschossene Soldaten stabilisieren, damit sie nicht ausbluten.
    • Ihr könnt einzelne Soldaten mit Exo-Suits ausrüsten wie im Film Edge of Tomorrow. Die Gebilde bieten Platz für Raketenwerfer und andere schwere Waffen, außerdem bieten sie Schutz durch Panzerung.
    • KI-Aliens besitzen weiterhin einen Bonuszug, wenn sie das erste Mal euer Team sehen. Sie gehen dann fix in Deckung (englisch: "scamper").
    • Einheiten, die brennende Oberflächen passieren, erleiden Schaden. In Flammen stehende Soldaten und Aliens können durch Regen gelöscht werden oder wenn sie durch hüfthohes Wasser waten.
    • Sektoiden sind viel stärker als in XCOM: Enemy Unknown und können Gegner kurzzeitig betäuben sowie tote Verbündete als Zombies auferstehen lassen.
    • Advent-Soldaten helfen den Aliens und kommen in verschiedenen Varianten daher. Offiziere verbessern die Kampfleistung naher Verbündeter.
    • Alle Faktoren, die zur Berechnung der Trefferchance beitragen, werden separat aufgeschlüsselt. Allerdings ist die Schriftgröße der eigentlichen Trefferchance momentan noch einen Tick zu klein.
    • Alle Soldaten können Terminals, Wachtürme und sogar Roboter-Feinde hacken. Die Erfolgschance hängt von einem neuen Charakterwert ab; die Specialist-Klasse hat darauf einen Bonus.

    Viele Geräte lassen sich in XCOM 2 hacken. Viele Geräte lassen sich in XCOM 2 hacken. Quelle: PC Games

    • Beim Hacking wählen wir zwischen zwei optionalen Boni, auf deren Aktivierung eine winzige Zusatzchance besteht.
    • Misslingt ein Hack, kann das schwere Folgen haben. So taucht etwa automatisch Feind-Nachschub im Level auf.
    • Manche Feinde hinterlassen Ausrüstungsgegenstände, die man sich innerhalb eines Rundenlimits schnappen sollte. Darunter unter anderem Waffen-Mods, die man in der Basis an die eigenen Knarren klatschen kann.
    • Alle Waffen lassen sich mit Mustern und unterschiedlichen Farben verzieren, man kann ihnen sogar einen Namen geben.
    • Der Charaktereditor fällt in XCOM 2 sogar noch umfangreicher aus. Es gibt jede Menge vorgefertigter Gesichter für Männer und Frauen, die ihr mit etlichen Kopfbedeckungen, Brillen und Narben weiter verzieren könnt. Noch dazu lässt sich die Rüstung stark anpassen und einzelne Teile unterschiedlich einfärben.

    XCOM 2: Die Möglichkeiten der Charaktererstellung

    before
    after
    • Soldaten mit angepasstem Aussehen könnt ihr in einer Charakterbibliothek speichern und bei der nächsten Partie importieren oder mit euren Freunden teilen.
    • Statistiken nach jedem Einsatz und in der Basis geben detailliert Aufschluss über die Effektivität eurer Soldaten.
    • An tote Truppen (auch XCOM 2 hat wieder ein Permadeath-Feature!) wird mit einer Plakette in der Basis erinnert.
    • Forschung, der Ausbau der Basis und die Konstruktion neuer Ausrüstungsgegenstände für eure Soldaten läuft fast genauso ab wie in XCOM: Enemy Unknown.
    • Neu bei der Basisverwaltung ist ein größerer Fokus auf das Personal: Selbst Ingenieure und Forscher besitzen jetzt eigene Namen und Spezialfähigkeiten, die Boni auf Bau- und Forschungsprojekte verleihen.
    • Am Ende eines Einsatzes müssen wir in die Extraktionszone fliehen und jeden Soldaten manuell ausfliegen.
    • Eure Kempen können verletzte oder tote Kempen auf die Schulter nehmen und zurück zur Extraktionszone tragen. Nur so erhaltet ihr auch die Ausrüstung verstorbener Soldaten wieder.
    • Der XCOM 2-Release ist - vorerst exklusiv für PC - am 5. Februar 2016. Weitere Infos lest ihr immer tagesaktuell auf unserer XCOM 2-Themenseite.

    Peter Bathges XCOM 2-Fazit nach dem Anspielen

          

    XCOM 2-Bildergalerie mit exklusiven Screenshots

          
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1180613
XCOM 2
XCOM 2 Gameplay-Vorschau mit Video: So spielt sich der große Taktik-Hit 2016! Infos, Screenshots, Preview-Video
Wir haben XCOM 2 gespielt und zeigen euch in unserer großen Video-Vorschau, was sich beim zweiten Teil des Rundentaktik-Spiels so alles geändert hat. Für den schnellen Überblick haben wir alle Neuerungen in Stichpunkten aufgelistet und verraten euch, warum beim Release am 5. Februar 2016 für alle Alien-Jäger ein Traum in Erfüllung geht.
http://www.gamesaktuell.de/XCOM-2-Spiel-55610/Specials/Vorschau-mit-Gameplay-Video-Taktik-Hit-2016-1180613/
10.12.2015
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2015/12/XCOM_2_Gameplay_Vorschau_19-pc-games_b2teaser_169.jpg
xcom,2k games,taktik
specials