Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Wrath of the Lich King: Angespielt!

    Wir waren vor Ort auf der BlizzCon 2007 in Anaheim und sind selbst durch das erste Gebiet des neuen Kontinents Nordend gereist. Wir berichten Ihnen, was wir erlebt haben.

    Bald ist es so weit, bald gibt es das nächste Addon zum erfolgreichen Online-Rollenspiel World of WarCraft - zumindest wenn es nach den zahlreichen Fans ginge. Denn die haben The Burning Crusade schon längst durchgeackert, vergnügen sich beim langweiligen Ruf-Sammeln, mit zahllosen Toden in den Raid-Instanzen oder mit dem Warten auf Warhammer Online. Tatsächlich wird es nach unseren Schätzungen noch mindestens bis zum Sommer 2008 dauern, bis WoW-Jünger sich im neuen Kontinent Nordend tummeln dürfen. Denn das, was wir bisher von Wrath of the Lich King gesehen haben, lässt nur auf ein frühes Pre-Alpha-Stadium schließen.

    Das Heulen im Fjord

    Ähnlich wie Daggercap Bay wirkt Nordend meist skandinavisch angehaucht. Ähnlich wie Daggercap Bay wirkt Nordend meist skandinavisch angehaucht. Quelle: Blizzard Die erste Region, der Heulende Fjord, ist eine nordisch wirkende Gegend, die wir als Hordler mit dem Zeppelin aus Unterstadt, als Allianzler mit dem Schiff von Auberdine aus erreichen. In der weiten Bucht dümpeln riesige Eisberge, die Stadt Valgarde am Ufer wirkt verträumt wie ein Fischerdörfchen. Mit dem Aufzug kommen wir ins Hochland, von dem aus wir einen zauberhaften Blick über die Bucht haben. Drehen wir uns um, sehen wir einerseits grüne Wiesen, aber auch einen ewig brennenden Wald, über dem Drachen kreisen. Neben großen Schweinen greifen uns die wikingerähnlichen und riesigen Vrykul an, die auch die erste Instanz in der Utgarde Festung besetzen, die wir relativ schnell finden.

    Die Utgarde-Festung

    Mit einer Gruppe auf dem Weg zu Keleseth. Mit einer Gruppe auf dem Weg zu Keleseth. Die Kämpfe in der Festung sind ähnlich von Massenpulls geprägt, wie in den Zerschmetterten Hallen auf der Höllenfeuer Halbinsel. Wir treffen vor allem auf Vrykul und weitere Drachen, bevor wir dem ersten Boss gegenüberstehen. Prinz Keleseth ist ein Hexenmeister, der regelmäßig Skelette zur Hilfe ruft, die vor allem Stoffträger wie Magier und Priester viel Schaden zufügen können. Des Weiteren fängt er ein Mitglied der Gruppe in einem Eisblock ein, der so schnell wie möglich zerstört werden muss, damit der Spieler wieder heilen oder Schaden machen kann. Vor allem ungeübte Gruppen werden beim aktuellen Stand des Kampfes ihre Probleme mit der Koordination der Aufgaben haben.

    Einer für alle

    Der Deathknight soll für alle Rassen verfügbar werden. Der Deathknight soll für alle Rassen verfügbar werden. Mit Stufe 80 und nach der Erfüllung einer epischen Questreihe werden wir in Wrath of the Lich King eine Heldenklasse freispielen - den Todesritter, der dann schon etwa Stufe 40 bis 50 haben soll. Das besondere an diesem Tank mit Zaubern und Nahkampffähigkeiten ist, dass seine Ressourcen nicht Mana, Wut oder Energie sind. Statt dessen benutzt er Runen, mit denen sein Schwert gesockelt wird. Die Runen der Kategorie Frost, Blut und Unheilig werden durch bestimmte Fähigkeiten aktiviert und deaktiviert. Zusätzlich wird der Todesritter die erste Klasse sein, die auch mit Zweihandschwertern tanken darf, und dafür kein Schild braucht.

    Nordische Frohnaturen

    Laut Entwickler sind die gelben Regionen schon fertig geplant und gebaut. Laut Entwickler sind die gelben Regionen schon fertig geplant und gebaut. Neben dem Heulenden Fjord wird es neun weitere Gebiete geben, unter anderem die Borean Tundra, die Grizzly Hills mit der Furlborg-Hauptstadt Grizzlemaw und eine der größten Zonen, das frostige Dragonblight, wohin die Drachen zum Sterben fliegen. Es wird wieder nur eine Hauptstadt für Allianz und Horde geben, was wie derzeit in Shattrath zu einigem Lag führen wird. Schade, denn die neue Hauptstadt wird die Zauberstadt Dalaran sein, die derzeit noch zwischen Unterstadt und den Hügeln von Hillsbrad liegt. In Wrath of the Lich King wird Dalaran über Nordend schweben - und dementsprechend nur mit einem fliegenden Reittier erreichbar sein. Überhaupt sollen die Helden Azeroths in ganz Nordend fliegen können. Ob man dazu ein spezielles fliegendes Tier braucht, oder ob man die Flügel der jetzigen Gleiter regelmäßig enteist werden müssen, steht noch zu Debatte.

    Schreiberling

    Nicht zur Debatte steht der neue Beruf Inscriptions, mit dem Fähigkeiten und Zauber verbessert werden sollen. Blizzards Entwickler träumen dabei von einem Feuerball, der die Gegner kurzfristig betäubt, oder von mehr Schaden für den Schattenblitz der Hexenmeister. Der Beruf stellt übrigens Schriften her, die als Objekt im Auktionshaus verkauft werden können. Das soll in der Zukunft auch Verzauberern möglich sein - damit sie ihre Waren nicht mehr stundenlang im Handelschat anbieten müssen, sondern ihre Werke auch im Auktionshaus verticken können.

    Geschichtsstunde

    Das legendäre Schwert Frostmourne wird noch »spielerfreundlich« überarbeitet. Das legendäre Schwert Frostmourne wird noch »spielerfreundlich« überarbeitet. Das gesamte Addon wird sich um Arthas, den Lich-König drehen. Zur Erinnerung: Arthas Menethil ist Sohn des Königs Terenas von Lordaeron - der heutigen Unterstadt. Arthas tötete in WarCraft 3 seinen Vater und ließ sich in Nordend nieder, nachdem seine Seele mit der des Orc-Schamanen Ner'zhul verschmolz und so der neue Lich-König geboren wurde. Die Interaktion mit Arthas soll auf jeden Fall möglich sein, ob Arthas am Ende in einem Raid besiegt werden kann, steht noch nicht fest. Im Rahmen der Erweiterung wird außerdem die Instanz Naxxramas an Nordend angepasst, das Spinnenkönigreich Azjol-Nerub soll ebenso eine Rolle spielen, wie Grim Batol in den Sumpflanden - eine Festung, in der einst die Königin der roten Drachen, Alexstrasza, gefangen gehalten wurde.

    Sie können Wrath of the Lich King übrigens auch schon ausprobieren - auf der Games Convention in Leipzig, die diese Woche beginnt.

  • Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
727635
World of Warcraft: Wrath of the Lich King
Wrath of the Lich King: Angespielt!
Wir waren vor Ort auf der BlizzCon 2007 in Anaheim und sind selbst durch das erste Gebiet des neuen Kontinents Nordend gereist. Wir berichten Ihnen, was wir erlebt haben.
http://www.gamesaktuell.de/World-of-Warcraft-Wrath-of-the-Lich-King-Spiel-42979/News/Wrath-of-the-Lich-King-Angespielt-727635/
20.08.2007
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2007/08/blizzcon_2007_005.jpg
news