Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • World of Warcraft: Blizzards Einnahmen um über die Hälfte gesunken

    Blizzards Einnahmen durch World of Warcraft sind innerhalb von nur sieben Monaten um 54 Prozent gesunken. Schuld ist die abnehmende Zahl der Abonnenten, nachdem Blizzard angekündigt hatte Mikro-Transaktionen in das erfolgreiche MMORPG einzuführen. Blizzard musste für die Idee eines In-Game-Shops von der Spieler-Gemeinde viel Kritik einstecken.

    Analysten zufolge sind Blizzards Einnahmen durch World of Warcraft innerhalb von sieben Monaten um 54 Prozent gefallen. Dies hängt mit Blizzards Vorhaben zusammen, Mikro-Transaktionen in das populäre MMORPG einzuführen. Nach der Ankündigung das Bezahl-Modell von World of Warcraft modifizieren zu wollen, ist die Zahl der Abonnenten stetig gesunken. Im April konnte WoW nur noch 93 Millionen US-Dollar einspielen, während es im September 2012 noch 204 Millionen US-Dollar waren.

    Passionierte World of Warcraft-Spieler werden laut Blizzard aber durchaus Geld in Mikro-Transaktionen investieren. Trotz allem meinen Analysten, ein Free2Play-Modell würde sich für Blizzard nicht auszahlen. Im Juli bestätigte Blizzard für WoW einen Online-Shop, in dem sich Items und Buffs gegen echtes Geld erstehen lassen. Die Einschätzungen der Analysten zu den Gewinnrückgängen von World of Warcraft findet ihr bei superdataresearch.com. Mehr Informationen, Bilder und Videos zu World of Warcraft gibt es auf unserer Themenseite.

    24:35
    buffed-Show 362: WoW & Guild Wars 2 (1/2)
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
    Von Phuindrad
    Auch ein WoW wird nicht ewig leben. Und ich denke es stimmt, nur WoW kann WoW töten. Oder ein WoW kann dieses ersetzen…
    Von Umrael
    Deswegen der Zusatz "unfreiwillig". Das einzige, was World of Warcraft töten kann, ist World of Warcraft selbst.
    Von KingDingeLing87
    Innovation, die wohl nur Blizzard selbst ausklügeln kann.Was du aber schreibst, stimmt schon, auch wenn sich das ganze…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel

      • Von Phuindrad
        Auch ein WoW wird nicht ewig leben. Und ich denke es stimmt, nur WoW kann WoW töten. Oder ein WoW kann dieses ersetzen...
      • Von Umrael
        Zitat von KingDingeLing87

        Es ist ja nicht die Schuld von Blizzard, dass viele andere Studios sehen wie viel Geld man mit einem MMO verdienen kann und dann einfach die Wow Formel in ihre Spiele integrieren.
        Deswegen der Zusatz "unfreiwillig". Das einzige, was World of Warcraft töten kann, ist World of Warcraft selbst.
      • Von KingDingeLing87
        Zitat von Umrael
        Nicht ganz unverdient. WoW hat "unfreiwillig" den ganzen MMORPG-Markt ruiniert. Jeder richtet sich nach dem Genre-König. Das Ergebnis? Jedes MMORPG spielt sich wie ein World of Warcraft, die wenigen Ausnahmen bündeln nicht genug Spieler, weil der Großteil noch an…
    • Aktuelle World of Warcraft Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1087980
World of Warcraft
World of Warcraft: Blizzards Einnahmen um über die Hälfte gesunken
Blizzards Einnahmen durch World of Warcraft sind innerhalb von nur sieben Monaten um 54 Prozent gesunken. Schuld ist die abnehmende Zahl der Abonnenten, nachdem Blizzard angekündigt hatte Mikro-Transaktionen in das erfolgreiche MMORPG einzuführen. Blizzard musste für die Idee eines In-Game-Shops von der Spieler-Gemeinde viel Kritik einstecken.
http://www.gamesaktuell.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/World-of-Warcraft-Blizzards-Einnahmen-um-ueber-die-Haelfte-gesunken-1087980/
12.09.2013
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2013/08/WoW_Shaohao_Filme_Zorn_004-buffed.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
news