Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • World in Conflict

    Battlefield 2 als Strategiespiel - Kann das gutgehen?

    World in Conflict Die Battlefield-Reihe mit ihren bislang vier Ablegern ist sehr beliebt auf LAN-Partys. Geschätzt wird der schnelle Spielablauf, das Aufstiegssystem (in den letzten beiden) und die Bedeutung der einzelnen Klassen. Noch in diesem Jahr schickt sich ein Echtzeitstrategiespiel der schwedischen Entwickler von Massive (bekannt durch Ground Control) an, mithilfe dieser Vorzüge ein völlig neues Gameplay für Strategiespiele zu entwickeln.

    Cold War Gone Hot

    "World in Conflict" spielt in einem "Was wäre, wenn..."-Szenario in den 80ern. Die Mauer ist nie gefallen und ähnlich wie in "C&C Alarmstufe Rot" setzen die Russen zum Sturm auf Amerika an.

    Spielziel ist auf jeder Karte, gewisse Zonen einzunehmen. Ähnlich wie in Battlefield gwinnt derjenige, der entweder alle vorhandenen oder nach Ablauf der Spielzeit (ja, so etwas wird es auch geben..) mehr Zonen als der Gegenspieler hält.

    Teamplay ist alles.

    Jeder Spieler des auf den Multiplayer angelegten Strategiespiels wählt zu Beginn eines Kampfes eine Haupteinheitengruppe aus:

    Panzer, Luftwaffe, Support (Artillerie, Transporter, Späher, Reperatur und Anti-Luftwaffe) und Infanterie.

    Mit dem Wählen einer dieser Kategorien bestimmt ihr eure Rolle in der Schlacht. Ihr könnt auch jederzeit wieder wechseln, allerdings werden dann alle eure aktuellen Truppen vernichtet.

    Da in "World in Conflict" ein knallhartes Stein-Schere-Papier-Prinzip herscht, müssen sich die Spieler absprechen und sich gegenseitig in der Rollenwahl ergänzen.

    So sind Panzer gegen Hubschrauber wehrlos, wirken aber gegen Späher destruktiv. Infanterie kann sich in Wäldern tarnen und hat einen Arzt in jedem Platoon.

    "Reinforcements arrived."

    Der wichtigste Unterschied zu anderen Genre-Vertretern ist wohl das Fehlen jeglichen Ressourcensammelns und dem damit verbundenen Basisaufbau. Zu Beginn habt ihr einige "Reinforcement-Points", mit denen ihr die ersten Einheiten eurer gewählten Kategorie anfordern könnt. Diese werden dann postwendend per Luftpost verschickt und abgesetzt. Es gibt keine Möglichkeit, neue Reinforce-Points zu erwerben. Sobald die ersten eurer Einheiten fallen, erhaltet ihr neue Points. Das soll verhindern, dass das Schlachtenverhältnis zwischen den Spielern kippt und z. B. Horden von Panzern gegen eine einzige Gruppe Infanterie kämpfen. Gleichzeitig wird so Massenschlachten vorgebeugt. Eigentlich schade, denn die Gefechte in "World in Conflict" sehen genial aus. Was mich zum nächsten Abschnitt bringt.

    Unglaubliche Grafikpracht

    Die selbstgemachte MassTech Engine der Entwickler ermöglicht rasante Kamerafahrten bis ihr Auge in Auge vor euren Einheiten steht. Vor allem die Explosionen sehen fantastisch aus, die Gestaltung der Umgebung, die übrigens frei zerstörbar ist, steht dem in nichts nach. Ob nun Wälder oder weiße Kalkklippen wie in Dover, die Welt wirkt phänomenal. Leider ist das auch verbunden mit hohen Systemanforderungen.

    "Little Boy"

    Ähnlich wie in "Company of Heroes" gibt es auch in " World in Conflict" Superwaffen, die durch Punkte erworben werden, welche man sich beim Vernichten von Feinden oder Einnehmen von Zonen verdient. Namentlich seien da die Atombombe, das Radar oder auch der obligatorische Luftschlag erwähnt. Ob sich diese Waffen spielentscheidend auswirken und somit die Balance durcheinanderwirbeln, bleibt abzuwarten. Es wird jedoch wohl nicht im Sinne der Entwickler sein, die spannenden Schlachten nur als Mittel zum Zweck zu degradieren.

    FAZIT:

    Ich glaube, dass "World in Conflict" durchaus hohes Hitpotenzial hat. Massive hat mit den beiden Ground-Control-Teilen schon Erfahrung gesammelt und diese eindeutig mit eingestreut. Bleibt zu hoffen, dass die Singleplayerkampagne das Spiel auch offline zum Erfolg machen wird. Grafisch ist es jedenfalls wunderbar anzuschauen, die Tatsache, dass jeder Spieler mit seiner Kategorie zum Sieg beiträgt, lässt alle Klassen wichtig werden. Wer sich überzeugen will: Im Moment läuft die Open Beta. Keys können zum Beispiel über Giga oder die offizielle Homepage http://www.wichq.com downgeloadet werden.

    Herbst 2007 ist es dann soweit.

  • World in Conflict
    World in Conflict
    Publisher
    Vivendi
    Developer
    Massive Entertainment AB (SE)
    Release
    09.04.2010

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Halo Wars 2 Release: Halo Wars 2 Microsoft , 343 Industries
    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    Cover Packshot von Halo Wars Release: Halo Wars Ensemble Studios
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
726984
World in Conflict
World in Conflict
Battlefield 2 als Strategiespiel - Kann das gutgehen?
http://www.gamesaktuell.de/World-in-Conflict-Spiel-42939/News/World-in-Conflict-726984/
19.07.2007
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2007/04/conflict1.jpg
news