Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Watch Dogs 2 Vorschau: Die Hacker-Hunde schnüffeln wieder

    [b]Entdecke die Möglichkeiten: [/b]
Einfach den Kran hacken und schon könnt ihr den Partycrasher mimen. (PS4) Quelle: Ubisoft

    Neuer Held, frische Features: Nachdem Teil 1 die Erwartungen nicht ganz erfüllen konnte, scheint Ubisoft jetzt vieles besser zu machen.

    Open-World-Games mit Gegenwarts-Szenario und Großstadt-Flair müssen sich mit GTA messen lassen, logisch. Wer mit dem Rockstar-Kracher in den Clinch geht, der versucht gerne mal, durch besondere Gameplay-Elemente den Kontrahenten zu toppen - und übersieht in schöner Regelmäßigkeit die wirklichen Erfolgsfaktoren von GTA: Eine unfassbar lebendig wirkende Spielwelt, tonnenweise liebevolle Details, Charaktere mit Persönlichkeit, Geschichten mit viel Gesellschaftskritik und hohem Satirefaktor. Und natürlich die Möglichkeit, sich als Spieler so richtig auszutoben.

    All diese Faktoren waren bei Watch Dogs (2014) unzureichend vorhanden, dafür konnte man Handys hacken und sich daraus ergebende 08/15-Missionen bis Ultimo zocken - gähn. Folgerichtig erreichte der Ubisoft-Titel nicht einmal ein Fünftel der Verkäufe von GTA 5.

    Aiden Pearce ist Geschichte

    Mitten auf die Zwölf: 
Mit seiner selbst gebastelten 'Nahkampf-Schlange' kann Marcus ordentlich austeilen. (PS4) Mitten auf die Zwölf: Mit seiner selbst gebastelten "Nahkampf-Schlange" kann Marcus ordentlich austeilen. (PS4) Quelle: Ubisoft Tierisch gut: 
Am Detailgrad hat Ubisoft ordentlich geschraubt und die Spielwelt im Vergleich zum Vorgänger viel lebendiger gestaltet. (PS4) Tierisch gut: Am Detailgrad hat Ubisoft ordentlich geschraubt und die Spielwelt im Vergleich zum Vorgänger viel lebendiger gestaltet. (PS4) Quelle: Ubisoft Natürlich waren wir vor unserer E3-Zocksession gespannt, welche Lehren das mittlerweile 2.700 (!) Mitarbeiter starke Studio Ubisoft Montreal (die natürlich nicht alle an Watch Dogs 2 arbeiten) gezogen hat. Dass Aiden Pearce als einer der unsympathischsten Helden in die Spielegeschichte einging, hat sich natürlich bis nach Kanada herumgesprochen. Also weg mit Aiden und her mit Marcus Holloway. Der ist vor allem eins: jung, hip und cool! Hoffen wir mal, dass das nicht seine einzigen Charaktereigenschaften sind und die Autoren eine interessante Geschichte erzählen. Erfahrungswerte mit anderen Ubisoft-Spielen sowie Trailer und die Demo von Watch Dogs 2 lassen uns daran zweifeln, aber die Kanadier dürfen uns gerne eines Besseren belehren!

    Marcus Holloway ist Mitglied der Hackergruppe DedSec, die nun mehr im Mittelpunkt steht als beim Vorgänger. DedSec haben es sich zur Aufgabe gemacht, die verborgenen Gefahren von ctOS 2.0 aufzudecken. Das Betriebssystem für städtische Infrastrukturnetzwerke wurde 2016 in mehreren US-Städten eingeführt, um die Metropolen sicherer und effizienter zu machen. Soweit die Theorie. In Wirklichkeit stecken korrupte Unternehmen dahinter, die die Bürger mit ctOS 2.0 in großem Stil überwachen und manipulieren. Ziel von DedSec ist es, ctOS 2.0 lahmzulegen und den Bürgern ihre Freiheit wiederzugeben.

    Immer auf dem Sprung: 
Als Parkour-Experte ist Marcus wesentlich beweglicher als Aiden Pearce, was die Actiongefechte dynamischer macht. (PS4) Immer auf dem Sprung: Als Parkour-Experte ist Marcus wesentlich beweglicher als Aiden Pearce, was die Actiongefechte dynamischer macht. (PS4) Quelle: Ubisoft Informationsbeschaffung: 
Mit dem ferngesteuerten Auto kann Marcus weitgehend unbemerkt den Feind ausspionieren. (PS4) Informationsbeschaffung: Mit dem ferngesteuerten Auto kann Marcus weitgehend unbemerkt den Feind ausspionieren. (PS4) Quelle: Ubisoft Per Headset ist Marcus ständig mit seinen Kollegen verbunden. Das ist gerade bei der Einführung ins Spiel hilfreich, schließlich hat Marcus ein Arsenal an Gadgets. So dient eine Flugdrohne zum Erkunden des Gebiets, während wir mit einer fahrbaren Drohne unbemerkt "hinter feindlichen Linien" agieren können, zum Beispiel mit einem ausfahrbaren Arm einen Computer manipulieren. Noch immer gilt: Bei Sichtbarkeit eines Gegners - ob per Drohne, Kamera oder Augenpaar - können wir dessen Handy hacken, um ihn abzulenken oder für uns arbeiten zu lassen, ohne dass er es merkt. Per 3D-Drucker kann Marcus seine Gadgets verbessern und auch spezielle Waffen erschaffen. Es gibt aber auch eine neue Gegnerart, die sich so gar nicht hacken oder manipulieren lässt: Wachhunde.

    Kämpfen, hacken, schleichen, manipulieren: Viele Missionen lassen sich auf unterschiedliche Art bewältigen. Die Entwickler betonen, dass man das Missionsziel oft auch schaffen kann, ohne ein Gebäude überhaupt zu betreten. Dabei hatten wir beim Probespiel nicht das Gefühl, dass man zu einer Herangehensweise gedrängt wird - Cool, man: 
Wer allergisch auf männliches Imponiergehabe reagiert, der kriegt in dieser Szene garantiert einen Anfall. (PS4) Cool, man: Wer allergisch auf männliches Imponiergehabe reagiert, der kriegt in dieser Szene garantiert einen Anfall. (PS4) Quelle: Ubisoft weil die Alternativen etwa zu schlecht umgesetzt wären. Held Marcus ist ein brillanter Hacker, der sich dank seiner Parkour-Leidenschaft aber auch viel rasanter über Stock und Stein bewegen kann als Vorgänger Aiden, der schon mal vor hüfthohen Hindernissen kapitulierte. Wie bei Assassin's Creed oder Far Cry: Primal gibt es eine Fokus-Sicht, bei der wichtige Objekte hervorgehoben werden. Go go Gadget: 
Laut Ubisoft kann man viele Missionen schaffen, ohne das Zielgebäude überhaupt zu betreten. (PS4) Go go Gadget: Laut Ubisoft kann man viele Missionen schaffen, ohne das Zielgebäude überhaupt zu betreten. (PS4) Quelle: Ubisoft

    If you're going to San Francisco

    Für Watch Dogs 2 wurde nicht etwa das virtuelle Chicago recycelt, die Spielwelt beinhaltet mit der San Francisco Bay Area eine ganze Region inklusive Oakland, dem Silicon Valley und dem Marin County nördlich der Golden Gate Bridge. Laut Ubisoft ist die Spielwelt doppelt so groß wie im Vorgänger und soll wesentlich mehr Abwechslung bei den Missionen bieten. Die Macher versprechen Klasse statt Masse. Anhand der E3-Demo können wir das natürlich noch nicht bewerten. Zumindest lassen sich viele Objekte jetzt vielfältiger manipulieren. Konnte man bei Autos bisher nur die Alarmanlage aktivieren, dürfen wir sie nun per Smartphone fernsteuern, ebenso wie Kräne oder Sicherheitsroboter - mit begrenzter Reichweite versteht sich.

    Moralapostel: 
Marcus ist nicht aufs Töten aus. Hier nutzt er seine selbst erstellte Betäubungspistole aus dem 3D-Drucker. (PS4) Moralapostel: Marcus ist nicht aufs Töten aus. Hier nutzt er seine selbst erstellte Betäubungspistole aus dem 3D-Drucker. (PS4) Quelle: Ubisoft Schnell gewannen wir den Eindruck, uns nun mehr in der Spielwelt austoben zu können. Wenn man zum Beispiel Passanten eine SMS über eine vermeintliche Katastrophe aufs Handy schickt, diese dann sofort zu ihren Autos rennen und man zwischenzeitlich die Verkehrsführung ändert, führt das zu einer Kettenreaktion - und zum Megastau! Chaos: 
Wenn sich der geparkte Sportwagen plötzlich selbstständig macht, dann gucken die Besitzer schön blöd. (PS4) Chaos: Wenn sich der geparkte Sportwagen plötzlich selbstständig macht, dann gucken die Besitzer schön blöd. (PS4) Quelle: Ubisoft

    Geteilte Freud, doppelte Freud

    Spielt man online, dann kann es vorkommen, dass man einem anderen menschlichen Spieler begegnet. Den kann man ignorieren oder mit ihm ein Team bilden und die Missionen gemeinsam bestreiten, was wegen der erwähnten Handlungsfreiheit definitiv den Spaß erhöht ist. Natürlich darf man auch gemeinsam mit einem Freund spielen. Ebenso soll es Spieler-gegen-Spieler-Aktivitäten geben, wie beispielsweise den Kopfgeldmodus, in dem online bis zu drei Jäger in die Welt eines Spielers einsteigen können, der zu viel Chaos gestiftet hat und auf den daher ein Kopfgeld ausgesetzt wurde.

    Grafisch macht Watch Dogs 2 in der gespielten PS4-Version den erhofften Sprung nach vorn. Dank der stetigen Sonnenbestrahlung in San Francisco kommt das im Vorgänger eher dezent eingesetzte Lightsourcing viel besser zur Geltung. San-Francisco-Kenner bemerken allerdings schnell, dass nicht jedes Gebäude im Spiel vorhanden ist, zudem sind manche Straßen deutlich breiter als in echt. Sowohl in Gebäuden als auch outdoor ist der Detailgrad toll, die Vielfalt der Passanten wurde deutlich erhöht. Fahrzeuge gefallen uns in GTA 5 aber noch etwas besser.

    Entwickler: Ubisoft Montreal | Hersteller: Ubisoft

    02:50
    Watch Dogs 2: Angespielt auf der Gamescom - So gut hat's uns gefallen
    Spielecover zu Watch Dogs 2
    Watch Dogs 2
  • Watch Dogs 2
    Watch Dogs 2
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Ubisoft
    Release
    29.11.2016
    Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
    Von Masters1984
    Watch Dogs ist auch gar nicht so übel, auf jeden Fall mal einen Blick wert.
    Von rageakadeingott
    "Für den Anfang gar nicht so übel. 9/10 Punkten. Kauft es zum Vollpreis und wartet auf den nächsten Teil"-IGN xD
    Von Masters1984
    So ist es. Für das erste Watch Dogs war das doch gar nicht so übel und da kann Ubisoft ja ansetzen. Ein Downgrade ist…
    • Es gibt 7 Kommentare zum Artikel

      • Von Masters1984
        Watch Dogs ist auch gar nicht so übel, auf jeden Fall mal einen Blick wert.
      • Von rageakadeingott
        "Für den Anfang gar nicht so übel. 9/10 Punkten. Kauft es zum Vollpreis und wartet auf den nächsten Teil"-IGN xD
      • Von Masters1984
        So ist es. Für das erste Watch Dogs war das doch gar nicht so übel und da kann Ubisoft ja ansetzen. Ein Downgrade ist jetzt ebenfalls ausgeschlossen, da Ubisoft im Gegensatz zu früher jetzt die Hardware der PS4 kennt. Das erste Assassin's Creed war damals auch noch nicht so ausgereift, erst der zweite Teil…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1205451
Watch Dogs 2
Watch Dogs 2 Vorschau: Die Hacker-Hunde schnüffeln wieder
Neuer Held, frische Features: Nachdem Teil 1 die Erwartungen nicht ganz erfüllen konnte, scheint Ubisoft jetzt vieles besser zu machen.
http://www.gamesaktuell.de/Watch-Dogs-2-Spiel-55550/Specials/Vorschau-1205451/
01.09.2016
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2016/08/WD2_screen_penthousecrane_e3_160613_230pm_1465823082-pc-games_b2teaser_169.jpg
watch dogs 2,sandbox,action-adventure,ubisoft
specials