Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • War Front: Turning Point

    Was wäre, wenn die Widerstandsbewegung Hitler schon am Anfang des Krieges getötet hätte? Darüber können Sie nun spielerisch spekulieren.

    S ie beginnen Ihren Einsatz in einer von zwei verfügbaren Singleplayer-Kampagnen -- oder in einem Tutorial, das Ihnen alle wichtigen Steuerungselemente in Windeseile erklärt. Wahlweise steuern Sie die Alliierten oder die Deutschen. Die Deutschen? Ja, richtig gelesen. Allerdings wird Ihr Protagonist Roland Hellmann schon früh vom Widerstand angeworben und arbeitet fortan als Untergrundkämpfer. Kurz darauf macht er die Bekanntschaft des U.S.-Soldaten Colonel John Lynch. Um den Frieden zwischen England und Deutschland wiederherzustellen und einer unheimlichen Bedrohung durch die Sowjets auf die Spur zu kommen, schmieden die beiden einen Plan: Sie wollen Hitler ausschalten.

    SPANNENDE MISSIONEN

    So viel zur Story von "War Front: Turning Point". Ihre Aufgabe ist es nun, Lynch und Hellmann (und später auch einige andere Charaktere) im Kampf gegen die Sowjets zu unterstützen. Die ausgeklügelten Missionen der beiden Kampagnen bieten verschiedene Primär- und Sekundärziele, die Sie erreichen müssen. Manchmal kommen auch während der Aufträge überraschend neue Ziele hinzu. So bleibt das Spiel stets packend, denn Sie müssen jederzeit in der Lage sein, Ihre Taktik veränderten Gegebenheiten anzupassen.

    Die Steuerung ist schnell erlernt. Sie beginnen mit dem Hauptgebäude und bauen anschließend weitere Einrichtungen wie Kaserne, Panzerfabrik, Radarstation und Flughafen. Außerdem können Sie neue Technologien erforschen, um in Ihren Kriegsfabriken schlagkräftigere Einheiten zu produzieren. Die Truppentypen sind sehr fantasievoll gestaltet: Zu authentischen WWII-Fahrzeugen gesellen sich futuristisch anmutende, aber technisch durchaus denkbare Errungenschaften wie Erdbeben-Bomben, Mech-artige Exoskelette und Doppelrumpf-Zeppeline.

    Abgesehen von den einzigartigen Helden gibt es aber keine übermächtigen Einheiten. Alle Truppentypen haben ihre Stärken und Schwächen. Daher sollten Sie den Gegner immer im Auge behalten und Ihr Spiel seiner Strategie anpassen. Schickt Ihr Widersacher etwa regelmäßig Kampfbomber in Ihre Basis, stellen Sie einfach ein paar Flak-Geschütze auf.

    Mit Aufrüsten allein ist es aber nicht getan. Sie müssen dafür sorgen, dass alle Gebäude Strom haben und genug Ressourcen in der Basis ankommen. Zu diesem Zweck dürfen Sie beispielsweise Minen oder Ölbohrtürme von Ihren Soldaten einnehmen lassen. Anschließend schicken Sie Ressourcen-Transporter los, die die Güter in Ihr Lager schaffen.

    KLEINERE TÜCKEN

    Das Interface des Spiels ist übersichtlich, aber nicht perfekt. So manche wichtige Einheit geht im Getümmel verloren ("Verdammt, wo ist mein Baufahrzeug?!"). Deswegen ist es sinnvoll, Helden und andere wichtige Einheiten der Schnellzugriffleiste zuzuordnen. Ansonsten gibt es aber kaum was zu bemängeln. Wann immer Sie ein Gebäude, ein Fahrzeug oder Ähnliches anklicken, werden Ihnen alle nützlichen Informationen umgehend angezeigt.

    Keine Frage, "War Front: Turning Point" ist einen Blick wert, egal ob Sie ein gestandener Strategie-Profi oder noch ein blutiger Anfänger sind. Die beiden Kampagnen glänzen mit tollen Missionen und zahlreichen gut inszenierten Zwischensequenzen. Die technische Seite ist ebenfalls ordentlich: Optik, Musikuntermalung und Synchronisation gefallen. Dank integriertem Mehrspieler-Modus steht auch spannenden Multiplayer-Matches nichts im Wege.ab n

    War Front: Turning Point (PC)

    Spielspaß
    8,5 /10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Spannende Story
    Packende Atmosphäre
    Viele realistische und denkbare Einheiten
    Einsteigerfreundlich
    Interface nicht perfekt
    Fazit
    Mal eine andere Variante des ausgelutschten Kriegsthemas. Atmosphäre und Gameplay sind gelungen und sorgen für viel Spielspaß.
  • War Front: Turning Point
    War Front: Turning Point
    Publisher
    10tacle
    Developer
    Digital Reality
    Release
    05.02.2007

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
722622
War Front: Turning Point
War Front: Turning Point
Was wäre, wenn die Widerstandsbewegung Hitler schon am Anfang des Krieges getötet hätte? Darüber können Sie nun spielerisch spekulieren.
http://www.gamesaktuell.de/War-Front-Turning-Point-Spiel-41748/Tests/War-Front-Turning-Point-722622/
01.02.2007
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2007/01/warfront_packshot.jpg
tests