Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Vanquish im Test für Xbox 360 und PS3: Jetzt im Handel

    Vanquish lässt im Test die Grafik-Muskeln spielen! Wir haben Segas neuestes Werk auf PS3 und Xbox 360 einem ausführlichen Check unterzogen - Katha erklärt euch, was ihr beim Test von Vanquish besonders gut gefallen hat!

    Was für ein Wetter! Die Vögel zwitschern, die Sonne strahlt – die Bewohner der amerikanische Metropole San Fransisco freuen sich auf einen malerischen Sommertag. Doch sie haben die Rechnung ohne den Orden des Russischen Sterns und eine gigantische, schussbereite Solarstation im All gemacht. Der Hintergrund unseres Vanquish-Test: Die Erde der nahen Zukunft ist hoffnungslos überbevölkert, die Rohstoffe gehen zur Neige. Auf diesem Nährboden gedeiht in Russland eine Diktatur unter der Führung von Victor Zaitsev. Der hat die bewohnte Solarstation im All mit Hilfe von russischen Kampfrobotern gekapert. Ein Knopfdruck genügt, und schon hat sich die gerade noch quicklebendige Großstadt in einen riesigen Haufen qualmende Asche verwandelt. Der größenwahnsinnige Victor fordert die bedingungslose Kapitulation der geschockten USA. Die Zeit ist knapp: Sollte das Weiße Haus nicht einlenken, ist New York als nächstes dran.

    Sam Gideon, Wissenschaftler und Entwickler des futuristischen ARS-Kampfanzuges, drückt seine Kippe aus und ist sich sicher: Diese unverschämten Russen haben eine Lektion verdient. Um New York und einen entführten Kollegen zu retten, macht er sich mit Sondereinsatzkräften zur Solarstation auf, um den Besetzern ordentlich in den Metall-Hintern zu treten.

    Das hat uns an Vanquish gefallen:

    Action, Action, Action

    Bei großen Feinden ist es meist empfehlenswert, aus der Distanz anzugreifen. Bei großen Feinden ist es meist empfehlenswert, aus der Distanz anzugreifen. Quelle: Cynamite In Vanquish vergeht kaum eine Minute ohne wilde Schießereien, Raketenhagel oder bildschirmfüllende Explosionen. Dazu trägt Sams ARS-Suit bei: Der ist mit Düsen an Beinen und Armen ausgestattet, mit denen ihr voranprescht oder euren Nahkampf-Attacken Nachdruck verleiht. Sobald euch das manuelle Aktivieren des Bullet-Time-Modus in Fleisch und Blut übergegangen ist, legt ihr stylische Kombos hin und zerlegt einen Roboter nach dem nächsten in Altmetall. Trotzdem ist Sam nicht unverwundbar, die Ladung eures Anzuges ist gleichzeitig euer Schild – je gewagter eure Manöver, desto gefährlicher werden Treffer. Das sorgt für einen konstant hohen Adrenalinpegel, der bei der Konfrontation mit einem der gigantischen Endboss-Roboter auch mal spontan durch die Decke geht. Die Zwischensequenzen sind ebenso brachial inszeniert, alleine das Intro enthält schon so viel Wumms wie einige vergleichbare Games im ganzen Spielverlauf.

    Die Optik

    Das futuristische Setting macht einiges her, und die mechanischen Umgebungen sind beeindruckend detailliert. Riesige Technik-Strukturen bewegen und transformieren sich im Hintergrund, Signalleuchten blinken, Sams High-Tech-Anzug lädt mit leuchtendem Partikelschimmern auf. Extrem cool: Beim Waffenwechsel transformiert das ausgewählte Schießeisen zum gewünschten Modell. Ein weiterer Pluspunkt sind die stylischen, flüssigen Animationen des kettenrauchenden Wissenschaftler. Trotz der Grafikpracht kommt es nur ganz selten zu leichtem Tearing.

    Aufwertbare Waffen

    An stationären Geschützen nehmt ihr die Feinde ebenfalls aufs Korn. An stationären Geschützen nehmt ihr die Feinde ebenfalls aufs Korn. Quelle: Cynamite Alle Schießeisen im Spiel werden besser, je mehr Exemplare Sam davon im Spiel aufsammelt. Einige zu Beginn eher schwache Wummen mutieren so bald zu richtigen Monster-Waffen. Neben Standard-Waffen wie Raketenwerfer oder Scharfschützengewehr punkten Exoten wie zum Beispiel der Erfassungslaser. Zu Beginn lasst ihr damit nur eine geringe Zahl Feinde mit einem Lichtstrahl aus dem Orbit verglühen – später könnt ihr aber so ganze Gegnergruppen unter Beschuss nehmen. Das Levelsystem sorgt für Motivation beim Ballern und versieht das Action-Spektakel mit einer Prise Taktik.

    Highscore-Jagd

    Am Ende jedes Abschnittes wird euch eine Punktewertung erteilt. Bildschirmtode verringern das Ergebnis, helft ihr euren Mitstreitern, gibt’s eine Belohnung. Die größte Kunst ist es, einen Speedrun-Bonus zu erhalten. Das ist richtig schwer und erfordert durchdachten Einsatz der Düsen an eurem ARS-Suit. Während die Highscore-Jagd beim ersten Durchspielen eher in den Hintergrund rückt, sorgt sie später für Langzeit-Motivation. Die freischaltbaren Herausforderungen auf Zeit sind ebenfalls ganz schön knackig. Per Bestenlisten vergleicht ihr euren Score mit Zockern auf der ganzen Welt – und die haben schon jetzt Wege gefunden, diese Missionen mit unglaublichen Zeiten abzuschließen.

    Rauchen ist gesund

    Der Orden des Russischen Stern schickt nicht nur Roboter in die Schlacht. Der Orden des Russischen Stern schickt nicht nur Roboter in die Schlacht. Quelle: Cynamite Anders als ein Großteil der Bevölkerung ist Sam in der Lage, sein Leben durch den Genuss von Glimmstängeln zu verlängern. Befindet ihr euch in Deckung, könnt ihr auf Knopfdruck eine Kippe anzünden und sie als Ablenkungsmanöver wegschnipsen – die Roboter werden ihr Feuer für kurze Zeit auf die Zigarette konzentrieren! Dieses Feature sorgt nicht nur für eine kleine, taktische Komponente, sondern lässt merken, dass die Mannschaft von Platinum Games mit Liebe zum Detail ans Werk geht. Im Verlauf des Spiels findet ihr mit Sicherheit noch das ein- oder andere, witzige Easter-Egg.

    Bildergalerie: Vanquish
    Bild 1-3
    Klickt auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (14 Bilder)

    Das hat uns an Vanquish nicht gefallen:

    Die Story

    Von einem reinrassigen Action-Spiel erwarten wir zwar keine Nobelpreiswürdige Story, doch vorhersehbare „Wendungen“ im Verlauf der Geschichte trüben das Erlebnis merklich. Sam ist zwar ein cooler Held, die deutsche Synchronisation tut ihm aber nicht gut. Wir empfehlen die Auswahl der englischen Tonspur. Die Begleit-Charaktere sind relativ klischeebeladen und flach.

    ***VORSICHT, SPOILERGEFAHR***
    Das Ende des Spiels fällt enttäuschend aus – nicht nur, weil es sehr abrupt kommt, sondern auch, weil Oberbösewicht Victor feige davon düst und inzwischen wohl schon auf dem Weg zum zweiten Teil von Vanquish ist.
    ***ENDE DES SPOILERS***

    Der Umfang

    Im Bullet-Time-Modus habt ihr Zeit, genau zu zielen und die Gegner auszuschalten. Im Bullet-Time-Modus habt ihr Zeit, genau zu zielen und die Gegner auszuschalten. Quelle: Cynamite Das Fehlen eines Mehrspielerparts schmälert den Gesamtumfang des Action-Games im Vergleich zu Konkurrenztiteln bereits erheblich. Die Story ist auch recht schnell abgeschlossen: Nach sieben Stunden sahen wir bereits die (wenn auch witzig umgesetzten) Credits. Zwar bietet Vanquish durch Missionen auf Zeit, Highscore-Jagd und höhere Schwierigkeitsgrade auch nach dem ersten Durchspielen noch Motivation, wir hätten uns aber gewünscht, noch ein paar weitere, neue Levels zu erkunden.

    Waffen- und Gegner-Recycling

    Insgesamt stößt man in Vanquish nur auf acht unterschiedliche Waffen und zwei Arten Granaten. Die Schießeisen sind zwar grundverschieden und lassen sich aufbessern, doch etwas mehr Vielfalt wäre toll gewesen – vor allem, da Sam alle diese Wummen bereits im ersten Level des Spiels findet. Ebenso kalt lässt uns das Recyclen von Bossgegnern. Was uns im ersten Anlauf noch die Schweißperlen auf die Stirn getrieben hat, animiert uns bei der zweiten Begegnung nur noch zu einem müden Gähnen.

    Vanquish (PS3)

    Spielspaß
    8,5 /10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Fazit
    Am runden Action-Feuerwerk stören nur kleine Mankos. Sobald ihr Sams Moves verinnerlicht habt, macht das Durchpflügen der Roboter-Scharen jede Menge Laune. Schade nur, dass das rauschhafte Spielerlebnis relativ schnell wieder zu Ende ist.
  • Vanquish
    Vanquish
    Publisher
    Sega
    Developer
    PlatinumGames
    Release
    22.10.2010
    Es gibt 17 Kommentare zum Artikel
    Von Awake
    Das Spiel ist auf jedenfall ein richtiges Action Spektakel. Da rumst echt an allen Ecken. Das spielt sich bestimm mal…
    Von Bloodshoot111
    sieht interessant aus
    Von Lefty
    Ich hab die XBox360-Demo gezockt und war von Action und Optik doch sehr angetan. Leider ließ sich die Steuerung nicht…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht Release: Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht Warner Bros. Interactive , Traveller's Tales
    Cover Packshot von LEGO Marvel's Avengers Release: LEGO Marvel's Avengers Warner Bros. Interactive , Traveller's Tales
    Cover Packshot von Star Wars: Battlefront 3 Release: Star Wars: Battlefront 3 LucasArts , Free Radical Design
    Cover Packshot von Rise of the Tomb Raider Release: Rise of the Tomb Raider Square Enix , Nixxes Software
    • Es gibt 17 Kommentare zum Artikel

      • Von Awake
        Das Spiel ist auf jedenfall ein richtiges Action Spektakel. Da rumst echt an allen Ecken. Das spielt sich bestimm mal etwas erfrischender als die ganzen anderen Action Spiele und das find ich recht ansprechend. Das Setting ist außerdem mal bisschen anders - irgendwie erinnerts mich an Final Fantasy 13 ^^
      • Von Bloodshoot111
        sieht interessant aus
      • Von Lefty
        Ich hab die XBox360-Demo gezockt und war von Action und Optik doch sehr angetan. Leider ließ sich die Steuerung nicht konfigurieren. Kann mir jemand sagen, ob die Vollversion das Wechseln der Sticks für Linkshänder erlaubt...wäre dankbar für ne Antwort, da es für mich kaufentscheidend ist. Inner Videothek bei uns isses für Wochen verliehen:(

        Gracias...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
794823
Vanquish
Vanquish im Test für Xbox 360 und PS3: Jetzt im Handel
Vanquish lässt im Test die Grafik-Muskeln spielen! Wir haben Segas neuestes Werk auf PS3 und Xbox 360 einem ausführlichen Check unterzogen - Katha erklärt euch, was ihr beim Test von Vanquish besonders gut gefallen hat!
http://www.gamesaktuell.de/Vanquish-Spiel-40923/Tests/Vanquish-im-Test-fuer-Xbox-360-und-PS3-Jetzt-im-Handel-794823/
21.10.2010
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2010/10/Vanquish_Review_07.jpg
vanquish,test,ps3 playstation 3,xbox 360
tests