Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Uncharted 4: A Thief's End - Blaupause zum Erfolg

    [b]Charismatischer Held:[/b] 
Der sympathische Charakter von Hauptfigur Nathan Drake ist einer der Gründe für den Erfolg der Uncharted-Spiele. Quelle: Games Aktuell

    Uncharted 4 als Blaupause zum Erfolg: Warum schafft es Naughty Dog immer wieder, die Spielerschaft zu begeistern, während andere Studios kläglich scheitern?

    Jeder Mensch auf unserem Planeten ist einzigartig. Jeder hat Stärken und Schwächen. Jeder leidet mal unter Stimmungsschwankungen. Ich Streicheleinheit: 
Tierliebe Figuren erzeugen immer Sympathie. Nate schreibt sogar in sein Tagebuch, dass er Elena fragen wird, ob er sich einen Lemuren zulegen darf ... (PS4) Streicheleinheit: Tierliebe Figuren erzeugen immer Sympathie. Nate schreibt sogar in sein Tagebuch, dass er Elena fragen wird, ob er sich einen Lemuren zulegen darf ... (PS4) Quelle: Games Aktuell denke, wenn man Menschen eine Farbe zwischen Schwarz (von Grund auf böse) und Weiß (absolut gutherzig) verleihen müsste, wären 99 Prozent im Graubereich angesiedelt und nur die allerwenigsten würden ins Schwarze oder Weiße abdriften.

    Keine Stereotype!

    Warum ist das in Videospielen so viel anders? Warum verhalten sich Helden in aller Regel immer perfekt und Bösewichter lassen, wo immer es geht, das A...loch raushängen? Antwort: Weil es den Machern viel leichter fällt, Charaktere auf diese einseitige Weise darzustellen. Ein Abenteurer, der lieber einen Kakao trinken würde als auf Schatzsuche zu gehen Eheleben: 
Authentische Mann-Frau-Beziehungen haben schon viele Spiele von der Masse abgehoben. Leider sind die Dialoge selten so perfekt geschrieben wie in Uncharted 4. (PS4) Eheleben: Authentische Mann-Frau-Beziehungen haben schon viele Spiele von der Masse abgehoben. Leider sind die Dialoge selten so perfekt geschrieben wie in Uncharted 4. (PS4) Quelle: Games Aktuell (siehe Uncharted 4-Dialog rechts)? Wie soll man das den Spielern nur erklären? Was, wenn der Held dann wie eine Memme wirkt? Was, wenn die Masse den Protagonisten nicht akzeptiert? Nein, das geht nicht!

    Doch, das geht! Man muss als Entwickler nur genug Selbstvertrauen und Mut mitbringen, Charaktere wie Nathan Drake zu erschaffen. Eine Figur, die neben der Leidenschaft für Abenteuer auch eine kindliche Seite hat, die Nate zum Beispiel dazu bringt, mit einer Spielzeugpistole auf dem Dachboden umherzuballern. Selbst der Uncharted 4-Abenteurer hat mal die Schnauze voll von lebensgefährlichen Kletteraktionen, Bleihagel oder Wühlen im Dreck. Zudem ist Nate manchmal ungeschickt und zieht das Pech förmlich an. Kurz: Nathan Drake stellt einen Menschen mit Stärken und Schwächen dar. Das macht seine Figur glaubwürdiger, interessanter und sympathischer als den Großteil der Videospiel-Charaktere. Die Glaubwürdigkeit einer Figur steigt auch dadurch an, dass man dem Spieler genügend Hintergrundinfos über sie liefert und so ihr Verhalten nachvollziehbar macht.

    Scheut die Arbeit nicht!

    Vielschichtigkeit, Tiefgründigkeit, Charme - all dies einer Figur auf den Leib zu schreiben bedeutet Arbeit - richtig viel Arbeit. Vor allem, wenn man Charakterentwicklung: 
Jeder weiß, dass die Kindheit prägt. Daher sind derartige Rückblicke wie hier auf den jungen Nate (links) und seinen Bruder Sam stets sehr aufschlussreich. (PS4) Charakterentwicklung: Jeder weiß, dass die Kindheit prägt. Daher sind derartige Rückblicke wie hier auf den jungen Nate (links) und seinen Bruder Sam stets sehr aufschlussreich. (PS4) Quelle: Games Aktuell dabei feinfühlig vorgehen und auf die Holzhammer-Methode verzichten möchte. Um beim Kakao-Dialog zu bleiben: Was Nate damit eigentlich sagen wollte, ist, dass er gerade lieber bei seiner Frau wäre, die ihm vor wenigen Tagen eine Szene gemacht hat. Nate sorgt sich seither um die Zukunft seiner Ehe - doch auf diese direkte, sülzige Art möchte er das seinem Bruder Sam nicht sagen.

    Apropos Sam: Man kann den tiefgründigsten Charakter der Welt erschaffen, aber wenn dieser alleine unterwegs ist und nie einen Ton sagt, dann offenbart sich sein Wesen kaum. Daher lässt uns Naughty Dog wie in The Last of Us 2 fast die ganze Zeit zu zweit oder zu dritt umherreisen. Ruhige Momente - die jedes gute Actionspiel benötigt - lassen sich perfekt nutzen, um Dialoge einzustreuen. So fragt Sully während der Offroad-Tour in Madagaskar, was Sam während der 15 Jahre im Knast gemacht hat, um sich die Zeit zu vertreiben. "Ich hab viel gelesen", erwidert Sam. Aha, daher weiß Sam über die ganzen Piraten Bescheid und ist sogar einem Nathan Drake voraus - das denke ich mir als Spieler.

    Die Uncharted 4-Macher: Bruce Straley und Neil Druckmann
    Hinter dem Erfolg von Uncharted 4 stecken zwei Menschen, die bereits The Last of Us zu einem Meisterwerk gemacht haben.

    Auch wenn ich versuche, Uncharted 4 in eine Blaupausen-Form zu pressen, bedarf es stets kreativer Köpfe, um aus einem guten ein super Spiel zu machen.
    Nach dem Abgang von The Last of Us-Autorin Amy Hennig haben Game Director Bruce Straley und Creative Director Neil Druckmann das Ruder übernommen. Der 37-jährige, gebürtige Israeli Druckmann hat die Uncharted-Serie von Beginn an mitverantwortet und war auch bei The Last of Us als Creative Director sowie als Autor beteiligt. Seit 2004 arbeitet Druckmann bei Naughty Dog. Noch länger, nämlich seit 1999 ist Bruce Straley beim Uncharted-Entwickler beschäftigt. Der 38-Jährige arbeitete zunächst an Crash Team Racing mit und wechselte
    später ebenfalls ins Uncharted-Entwicklerteam. Druckmann und Straley haben sich also innerhalb des seit 2001 zu Sony gehörenden Studios hochgearbeitet.

    Denkt nicht in Mustern!

    The Division, Far Cry: Primal oder nahezu alle Militär-Shooter - es gibt zig Spiele, in denen die Dialoge in Cutscenes extrem klischeehaft, übertrieben konstruiert oder einfach nur zum Fremdschämen peinlich sind. In Uncharted 4 dagegen folge ich sogar belanglosen Gesprächen sehr gerne, da die Dialoge wie aus dem Leben gegriffen wirken und deshalb nachvollziehbar sind. Auch fehlt es dem PS4-Spiel nicht an Humor. Doch lautete für Naughty Dog die Devise "Weniger ist mehr". Man hat eben nicht versucht, in jeden Satz die Philosophie oder den Gag des Jahrhunderts zu packen, denn diesen Fehler begehen viele Storyschreiber. Sie versuchen, den Spieler in null Komma nix gefangen zu nehmen, auch weil die Spielzeit häufig zu kurz für eine ausgedehnte Charakterenwicklung ist - Holzhammer-Methode eben. Dank Performance-Capturing-Verfahren und brillanter technischer Darstellung wirken die Filmszenen wie aus einem Guss. Man kauft den Charakteren ihre Emotionen komplett ab, etwa Elenas Tränen. Einen "Ok, jetzt ist wieder gut"-Seufzer musste ich bei Uncharted 4 nicht ein einziges Mal ausstoßen.

    Poliert, bis alles glänzt!

    Neben Charakteren und Dialogen wird die Technik auf meiner Erfolgsblaupause ganz großgeschrieben. In The Division etwa tauchen sekündlich Wegweisend: 
Nicht nur schreiberisch, sondern auch technisch sind die Cut-Scenes exzellent. Selbst längere Szenen wie diese erzeugen daher nie Langeweile. (PS4) Wegweisend: Nicht nur schreiberisch, sondern auch technisch sind die Cut-Scenes exzellent. Selbst längere Szenen wie diese erzeugen daher nie Langeweile. (PS4) Quelle: Games Aktuell schärfere Texturen oder komplette Objekte wie Kisten oder Kräne vor mir auf. Jedes einzelne Pop-up führt mir überdeutlich vor Augen, dass ich gerade ein Spiel zocke, und reißt mich dadurch immer wieder aus der Atmosphäre heraus. Uncharted 4 dagegen läuft trotz brillanter Full-HD-Optik so sauber, dass sichtbare Pop-ups eine absolute Seltenheit bleiben. Nur so kann ich mit der Zeit alles um mich herum vergessen und Minute für Minute tiefer ins Geschehen eintauchen. Zugegeben, nicht jeder ist so empfindlich wie ich, was Pop-ups angeht. Niemand würde Uncharted 4 trotz der genannten Stärken hypen, wenn das Gameplay abfallen würde. Doch auch hier hat Naughty Dog ein nahezu perfektes Balancing gefunden - zwischen ruhigen Dialog-Momenten, Gefechten, Kletteraktionen, Rätseln und genial inszenierter Hollywood-Action. Immer wenn ausgiebige Hangel- und Sprungabschnitte kurz davor sind zu nerven, lockert ein Geballere das Geschehen wieder auf.

    Nutzt die Zeit sinnvoll!

    Ich gehe mal davon aus, dass der ganz große Teil des Naughty-Dog-Teams nach dem Release von The Last of Us Mitte 2013 mit den Arbeiten an Spielerische Vielfalt: 
Während der Großteil des Abenteuers schlauchförmig gestaltet ist, sorgt die Jeepfahrt durch das recht offene Madagaskar für willkommene Abwechslung. (PS4) Spielerische Vielfalt: Während der Großteil des Abenteuers schlauchförmig gestaltet ist, sorgt die Jeepfahrt durch das recht offene Madagaskar für willkommene Abwechslung. (PS4) Quelle: Games Aktuell Uncharted 4 begonnen hat. Das würde eine Entwicklungszeit von rund drei Jahren bedeuten. So lange wird übrigens auch an einem Call of Duty gewerkelt, ebenso an vielen anderen Titeln. Das heißt, es könnte viel mehr derartige Meisterwerke wie Uncharted 4 geben, wenn die Verantwortlichen nur in der Lage wären, die Punkte aus meiner Blaupause umzusetzen. Allerdings bedarf ein Hit nicht nur eines guten Konzepts und jeder Menge Arbeit, sondern auch eines gehörigen Maßes an Inspiration und genialen Einfällen. Kreative Köpfe wie Neil Druckmann sind nun mal selten. Dennoch müssen sich viele Studios vorwerfen lassen, zu häufig den leichten und sicheren Weg einzuschlagen, als voller Mut und Tatendrang Risiken einzugehen. Uncharted 4 hat sich bereits in der ersten Woche 2,7 Millionen Mal verkauft. Naughty Dogs Arbeit und Detailliebe haben sich also ausbezahlt.

    04:52
    Uncharted 4: Wie Barrierefreiheit Uncharted 4 zu einem besseren Spiel macht (Video)
    Spielecover zu Uncharted 4: A Thief's End
    Uncharted 4: A Thief's End
  • Uncharted 4: A Thief's End
    Uncharted 4: A Thief's End
    Publisher
    Sony
    Developer
    Naughty Dog
    Release
    10.05.2016
    Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
    Von GenX66
    Gut, um das nochmal aufzuklären, ich finde die 4,90€ inkl. DVD auch nicht "zu teuer". Das war eher relativ gemeint.…
    Von Masters1984
    Doch, da steckt eine Menge Sinn dahinter, denn er hat im Gegensatz zu manch anderen doch absolut recht. Jeder kann…
    Von amigajoker
    Natürlich ist es nicht schlimm wenn Artikel auch online erscheinen. Viele Artikel, Tests usw. die zunächst im Heft…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Killing Floor 2 Release: Killing Floor 2
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel

      • Von GenX66
        Gut, um das nochmal aufzuklären, ich finde die 4,90€ inkl. DVD auch nicht "zu teuer". Das war eher relativ gemeint. Relativ im Verhältnis zu anderen Zeitschriften ist die GA soger eher günstig! Relativ teuer ist sie allerdings, wenn man alle Artikel ca. vier Wochen später auch kostenlos online lesen kann.…
      • Von Masters1984
        Zitat von pzyYchopath
        Versteh ich auch nicht. Wenn die Verlage doch so auf die Heftverkäufe angewiesen sind, dann sollten sie vielleicht nicht jeden Artikel online stellen? Ist es dann unsere Schuld, wenn man lieber online liest statt das Heft zu kaufen und der Verlag dadurch pleite…
      • Von amigajoker
        Natürlich ist es nicht schlimm wenn Artikel auch online erscheinen. Viele Artikel, Tests usw. die zunächst im Heft kommen werden ja überall zeitversetzt online gestellt. Das sich alle Printmedien bis hin zur Tageszeitung selbst Konkurrenz machen müssen da sie sonst den Anschluss verlieren ist mir völlig…
    • Aktuelle Uncharted 4: A Thief's End Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1202052
Uncharted 4: A Thief's End
Uncharted 4: A Thief's End - Blaupause zum Erfolg
Uncharted 4 als Blaupause zum Erfolg: Warum schafft es Naughty Dog immer wieder, die Spielerschaft zu begeistern, während andere Studios kläglich scheitern?
http://www.gamesaktuell.de/Uncharted-4-A-Thiefs-End-Spiel-55094/Specials/Erfolgsgeschichte-Naughty-Dog-1202052/
25.07.2016
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2016/07/U4_Gamescom2015_KeyArt-2_Drake-Jeep-pc-games_b2teaser_169.jpg
uncharted 4,naughty dog,action
specials