Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Preview: Transformers - The Game

    Heißer Action-Sommer 2007: Pünktlich zum Start des Kino-Krachers veröffentlicht Activision das offizielle Spiel zum Film.

    Das gelbe Muscle Car ist Bumblebee, der sich Barrciade von den Decepticons in den Weg stellt. Das gelbe Muscle Car ist Bumblebee, der sich Barrciade von den Decepticons in den Weg stellt. Die genaue Story ist topsecret! Über den Leinwandstreifen "Transformers" wird der Mantel des Schweigens gebreitet -- und das, obwohl es nur noch wenige Tage bis zum U.S.-Filmstart am 4. Juli (bei uns am 2. August) sind. Paramount Pictures hält mit großem Erfolg den Daumen drauf, damit nur ausgewählte und vor allem recht allgemeine Infos an die Öffentlichkeit gelangen. Die Verantwortlichen sind der Meinung, dass die Spannung unbedingt bis zum Schluss aufrechterhalten werden muss.

    Das neue Projekt von Star-Regisseur Michael Bay ist ja auch ein ganz besonderes. Wagt sich der Macher von Box-Office-Erfolgen wie "Armageddon", "The Rock" oder "Pearl Harbor" doch an ein recht prekäres Thema heran -- an die Umsetzung einer der bekanntesten Spielzeugfigurenserien der Welt als abendfüllender Realfilm.

    Transform & Roll out!

    Michael Bay konnte für seinen Sci-Fi-Action-Reißer auf jede Menge Transformers-Material zurückgreifen. In den vergangenen 20 Jahren wurden ein Kinofilm und 14 TV-Serien produziert (als Zeichentrick natürlich). Man kann hier von einer Art Tradition sprechen, welche in die Anfangszeit der Toy-Serie zurückführt.

    Der Grund dafür ist relativ schnell erklärt. Als die amerikanische Spielzeugfirma Hasbro (u.a "Monopoly") auf einer Messe in Tokio die verwandelbaren Plastikroboter entdeckte und sich die Lizenz für den heimischen Markt angelte, brachte man die Vermarktungsmaschine ins Rollen. Deshalb gab man bei Marvel Comics (u.a. "Spider-Man") eine Hintergrundgeschichte für das Spielzeug sowie eine verkaufsfördernde Comic- und Zeichentrickserie in Auftrag. Heutzutage spricht man in Transformers-Insider-Kreisen bei diesen Produkten von der so genannten "Generation 1".

    Gut gegen Böse

    Optimus Prime hat eine intakte Ampel aus dem Boden gerissen und greift damit gleich zwei biomechanische Schergen der Decepticons an. Optimus Prime hat eine intakte Ampel aus dem Boden gerissen und greift damit gleich zwei biomechanische Schergen der Decepticons an. Auf der ersten Transformers-Spielzeug-Reihe und TV-Serie basiert wiederum der in Kürze anlaufende Kinofilm und somit auch das dazugehörige Videospiel, welches für PlayStation3 und PlayStation2 und PlayStation Portable entwickelt wird. Hollywood-Krösus Michael Bay hat es sich nicht nehmen lassen, die klassische Story neu zu interpretieren und sie zusätzlich mit zeitgemäßen Elementen auszuschmücken.

    Und so liegen auch jetzt auf dem Planeten Cybertron zwei Transformer-Fraktionen im Dauerclinch. Das sind einerseits die Autobots mit ihrem Anführer Optimus Prime, andererseits die Decepticons mit ihrem Anführer Megatron. Der Konflikt beider Gruppen führt sie schließlich auf die Erde. Auf dem blauen Planeten versuchen die Autobots zu verhindern, dass die Menschheit der Eroberungsgier und Zerstörungswut der Decepticons zum Opfer fällt... Mehr Infos zur bis dato geheim gehaltenen Filmhandlung finden Sie im Extrakasten in diesem Artikel.

    Ein bisschen GTA muss sein!

    ...das haben sich wohl auch Traveller's Tales (u.a. "Lego Star Wars"), das Entwicklerteam von "Transformers: The Game" gedacht. Die zwei Areale, die wir im Zuge der Vorort-Präsentation ausführlich spielen konnten, waren riesengroß und vor allem vollkommen zerstörbar.

    Jazz ist ein Mitglied der Autobots. Er transformiert sich in einen Pontiac Solstice. Jazz ist ein Mitglied der Autobots. Er transformiert sich in einen Pontiac Solstice. "Es war für uns sehr wichtig gewesen, dem Spieler ein Gefühl für die Größe und Kraft der Transformers zu geben", erklärt Producer Andy Burrows das grundlegende Spielkonzept. "Daher haben wir die Umgebung vollständig interaktiv und zerstörbar gestaltet. Gebäude können eingerissen werden. Objekte wie die Schwertfisch-Reklame eines Lebensmittelladens können als Schlagwaffe verwendet werden. Pkws und Busse können aufgegriffen und gegen attackierende Helikopter geschleudert werden."

    Bei diesen Zerstörungstouren ist Vorsicht geboten. Verursachen die transformierbaren Sci-Fi-Giganten zu viel Schaden, tritt die Polizei oder das Militär auf den Plan. Eine in mehrere Levels unterteilte Alarmstufen-Anzeigen gibt Aufschluss darüber, wie prekär die jeweilige Situation gerade ist und wie weit man noch gehen darf. GTA & Co lassen grüßen! Bei unserer Sneak-Preview durften wir zwei Missionen ausführlich spielen -- natürlich ohne einen Fetzen von der Story zu erfahren. Sorry, aber diesen wiederholten Seitenhieb auf diese nervige Geheimhaltungsparanoia können wir uns nicht verkneifen.

    Die Transformers-Modelle sind eine Wucht! Im Hochglanzlack von Optimus Prime spiegeln sich das Licht und die Umgebung. Die Transformers-Modelle sind eine Wucht! Im Hochglanzlack von Optimus Prime spiegeln sich das Licht und die Umgebung. Zum einen steuerten wir den Autobot Bumblebee. Dieser kann sich von einem haushohen Roboter in ein Auto verwandeln. Übrigens: Bei der Spielzeugserie transformiert er in einen alten VW-Käfer -- der Name ist eben Programm. Doch Volkswagen wollte nicht, dass das Kultfahrzeug in Verbindung mit Krieg und Gewalt gebracht wird. Daher flitzt man jetzt mit einem Ford Camaro durch die Straßen. Mit Bumblebee schossen wir unter anderem herumschwirrende Decepticon-Drohnen mit einem Laser ab und malträtierten feindliche Transformers mit schwachen und starken Schlägen im Nahkampf. Als der Auftrag erledigt war, blinkte auf dem Radar der nächste Krisenherd auf. Um in die nächste Action-Zone zu gelangen, haben wir Bumblebee auf Knopfdruck den gelben Flitzer verwandelt und rasen im Wettlauf gegen die Zeit zum nächsten Einsatzort. Transformers, Roll out!

    Bei "Transformers: The Game" dürfen Sie wahlweise aus der Sicht der Decepticons zocken, da Traveller's Tales einen separat anwählbaren Handlungsstrang für die Bösewichter erschaffen hat. Wenn Sie lieber mit den Bad Boys des Transformer-Universums sympathisieren, erleben Sie die Geschichte aus einem komplett anderen Blickwinkel. Das heißt: Die Missionen unterscheiden sich total von denen der Autobots. Ein Beispiel gefällig? Zwar attackiert man analog zum Film mit Blackout (ändert seine Form in einen Kampfhubschrauber) das U.S.-Militärlager in Katar und macht es dem Boden gleich, doch viele der nachfolgenden Events sind so gestaltet, dass sie die Geschichte des Kino-Blockbusters und der Autobots-Intermezzi zusätzlich ausschmücken.

    Totales Hollywood-Feeling

    Autobot Bumblebee feuert auf einen angreifenden Helikopter. Infolgedessen fliehen die Passanten aus der Kampfzone. Autobot Bumblebee feuert auf einen angreifenden Helikopter. Infolgedessen fliehen die Passanten aus der Kampfzone. Blickt man hinter die digitalen Kulissen von "Transformers: The Game", stellt man mit Erstaunen fest, dass Industrial Light & Magic ("Jurassic Park"), die für den Kinofilm verantwortlichen Special-Effects-Gurus, eine eminent wichtige Rolle bei der Erstellung des Videospiels übernommen haben. Die mit 14 Oscars ausgezeichnete Company, die "Star Wars"-Schöpfer George Lucas 1977 gründete, versorgte die Programmierer von Traveller's Tales mit den 3D-Modellen aller im Movie vorkommenden "Verwandlungskünstler". Das Ergebnis dieser momentan noch recht ungewöhnlichen Zusammenarbeit ist einfach umwerfend: Vergleicht man die Autobots und Decepticons aus dem Film mit denen im Action-Spiel, sind beim genauen Hinschauen so gut wie keine Unterschiede bei den Details zu erkennen. Bravo!

    Grundsätzlich entsteht der Eindruck, dass Industrial Light & Magic bei diesen sinnvollen Datentransfers eine Art Vorreiterrolle übernimmt. Auch für die Versoftung von "Pirates of the Caribbean: Am Ende der Welt" versorgte man Traveller's Tales mit den vollständigen 3D-Daten der Black Pearl oder der Flying Dutchman.

    Man spricht nur Deutsch

    Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehen wir die Sprachausgabe. In der U.S.-Version sprechen die Original-Stimmen von Optimus Prime (Peter Cullen) und Megatron (Frank Welker) der 80er-Jahre-TV-Serie die gleichnamigen Videospielfiguren ein. In Good old Germany wird "Transformers: The Game" dagegen komplett eingedeutscht sein.

    Klar, das hat natürlich seine guten Seiten. Denn wer möchte sich während einer Action-Sequenz, bei der es hoch her geht, auf eine tiefe und stark verzerrte englische Stimme konzentrieren, von der der ein oder andere im schlimmsten Fall nur die Hälfte versteht?

    Doch zumindest hätte man in diesem Fall einen Kompromiss finden und den "Transformer"-Hardcore-Fans die englischen Voice-Overs als anwählbare Option mit auf die Scheibe packen können. Im Zeitalter von 25 Gigabyte großen Blu-ray-Datenträgern dürfte das ja kein Problem sein!

  • Transformers: The Game
    Transformers: The Game
    Developer
    Travellers Tales
    Release
    18.07.2007

    Aktuelles zu Transformers: The Game

    PC Wii X360 PSP PS3 PS2 Transformers: Demo veröffentlicht 0

    Transformers: Demo veröffentlicht

    PC Wii X360 PSP PS3 PS2 Transformers The Game PC Demo 0

    Transformers The Game PC Demo

    PC Wii X360 PSP PS3 PS2 Transformers_PC_Angespielt 0

    Transformers_PC_Angespielt

    Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von Agantara
    Ja hallo an Alle.Ich bin neu im Forum.Ich möchte euch mal danke sagen wegen was hir so geschriben habt.Ich hate den…
    Von patoslocus
    ich war leider enttäuscht das dat game ohne multi online mod auskommen muss. dementsprechend war ich sehr schnell von…
    Von jokurema
    Also ich habe mir das Game für PS3 gekauft und muss leider sagen das es wie eigendlich bei einer Filmumsetzung zu…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von Agantara
        Ja hallo an Alle.

        Ich bin neu im Forum.
        Ich möchte euch mal danke sagen wegen was hir so geschriben habt.
        Ich hate den Film schon gesehen der war Cool :)

        Aber wenn ich das so lesse dann kaufe ich lieber nicht das Spiel und warte auf das Spiel
        Heavenly-Sword das ist cool habe mal die Demo gespielt.
      • Von patoslocus
        ich war leider enttäuscht das dat game ohne multi online mod auskommen muss. dementsprechend war ich sehr schnell von dem game gelangweilt. man kann zwar am anfang aussuchen ob gut oder böse, aber man kann sich nicht verschiedene robots aussuchen :autsch:
      • Von jokurema
        Also ich habe mir das Game für PS3 gekauft und muss leider sagen das es wie eigendlich bei einer Filmumsetzung zu erwarten war ein Fehlgriff war. Es ist zwar ganz cool das man soviel zerstören kann jedoch hat das Spiel einen sehr hohen Frustfaktor weil man dauernt unter Zeitdruck steht und sich bei kämpfen…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
726521
Transformers: The Game
Preview: Transformers - The Game
Heißer Action-Sommer 2007: Pünktlich zum Start des Kino-Krachers veröffentlicht Activision das offizielle Spiel zum Film.
http://www.gamesaktuell.de/Transformers-The-Game-Spiel-39705/News/Preview-Transformers-The-Game-726521/
22.07.2007
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2007/07/tf_04.jpg
news