Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • TrackMania 2: Valley im Test - Nur für eingefleischte Fans ein Muss

    TrackMania 2: Valley im Test. Die dritte Erweiterung zum Arcade-Racer von Nadeo und Ubisoft ist seit dem 4. Juli auf Steam sowie der Community-Plattform ManiaPlanet erhältlich. Wir haben das Rennspiel ausführlich gespielt und verraten euch in unserem Review, ob sich die Investition in Höhe von 19,99 Euro lohnt.

    Und da sitze ich wieder, den Finger auf der Backspace-Taste, die bisherige Rundenzeit sowie die Bestzeit stets im Blick und versuche einen neuen persönlichen Runden-Rekord in TrackMania 2: Valley aufzustellen. Willkommen zu einer neuen Partie TrackMania 2, diesmal in der Variante "Valley", was übersetzt für Tal steht. und seinem Namen in TrackMania alle Ehre macht: Grüne Wiesen, kleine Bergketten und Felsen, Dörfer, Wälder und massenweise abgedrehte Autobahnen. Das alles beinhaltet das neueste TrackMania-Szenario. Doch lohnt sich überhaupt der Blick auf den Titel, nachdem man sich bereits TrackMania 2 Stadium gekauft hat? Wir verraten es euch in unserem Test.

    TrackMania 2: Valley sieht im Vergleich zu Stadium nochmals einen Tick schöner aus. Die grünen Täler, Wiesen, Wälder, Seen und Berge gefallen uns gut, bieten viel Abwechslung fürs Auge und sind detaillierter als bei den bisherigen Erweiterungen. Auch die Spiegelungen auf dem Rennfahrzeug sowie die Lichter in Tunnels und bei den Nachtrennen sorgen für eine sehr schöne Optik. Das Schadensmodell ist wieder das altbekannte aus TrackMania 2: Canyon, war in der letzten Erweiterung Stadium jedoch nicht vertreten. Kracht ihr gegen die Leitplanke, verkratzt ihr euer Fahrzeug auf der jeweiligen Seite. Wenn ihr dagegen einen größeren Crash hinlegt, verbeult ihr das gesamte Auto oder verliert einzelne Autoteile wie Stoßstange, Motorhaube oder einzelne Türen. Auf die Fahrphysik hat das keinerlei Auswirkungen.

    Neue Steuerung und bereits bekannte Features

    Dank des Streckeneditors wird der Bedarf an neuen Rennkursen stets gedeckt. Dank des Streckeneditors wird der Bedarf an neuen Rennkursen stets gedeckt. Quelle: Computec Die Steuerung in TrackMania 2: Valley hat sich im Gegensatz zum letzten Szenario "Stadium" etwas verändert: Die Bremsmanöver verlangen jetzt noch mehr Fingerspitzengefühl, da euer Fahrzeug bei einem Tritt auf die Bremse in einer Kurve sofort in den Drift über geht, ihr dadurch weniger Kontrolle über euer Auto habt und letztendlich natürlich Zeit verliert. Auch das Fahrverhalten abseits der Piste ist knifflig und unterscheidet sich von dem auf asphaltierten Strecken. Insgesamt braucht ihr wieder einiges an Eingewöhnungszeit, um auch die Steuerung des dritten Szenarios meistern zu können. TrackMania 2: Valley bietet euch alle gewohnten Features der Stadium-Erweiterung: Neben 65 komplett neuen, abgefahrenen Singleplayer-Strecken/-Herausforderungen gibt es wieder den umfangreichen Strecken- und Autoeditor, einen umfassenden Online-Modus sowie einen Replay-Editor. Insgesamt hat die dritte Erweiterung bis auf das neue Auto im Mini-Look sowie die grüne Tal-Umgebung wenig Neues zu bieten.

    Das Herzstück des Spiels: Der Online-Modus

    Auch in TrackMania 2: Valley setzen Nadeo und Ubisoft auf den umfangreichen Mehrspieler-Modus. Dieser bildet eindeutig den Kern des Spiels, denn hier entfaltet der Titel erst seine volle Stärke und sorgt für Langzeitspielspaß: Mehr als 100 Ghost-Gegner gleichzeitig pro Strecke, jede Menge Server und eine Weltrangliste, die bis auf die eigene Hauptstadt herunter gebrochen werden kann sowie die ewige Jagd nach der Streckenbestzeit motivieren auch im dritten Szenario auf Dauer ungemein. In Trackmania 2: Valley könnt ihr eure selbst erstellten Strecken erneut mit der Zockergemeinde teilen. Auf der spielinternen Communityplattform "ManiaPlanet" habt ihr zudem die Möglichkeit, andere Strecken zu bewerten, diese herunterladen und selbst zu spielen. Außerdem bietet euch die Plattform im Spielmenü die neusten News rund um TrackMania und diverse Foren, in denen gestöbert werden darf.

    Mehr Neuerungen wären schön gewesen

    Die abgeänderte Steuerung versucht realistisch zu wirken, scheitert stellenweise jedoch dabei. Die abgeänderte Steuerung versucht realistisch zu wirken, scheitert stellenweise jedoch dabei. Quelle: Computec TrackMania 2: Valley spielt sich ähnlich gut wie die letzte Erweiterung TrackMania 2: Stadium. Dennoch bietet das aktuelle Szenario angesichts des höheren Preises von 19,99 Euro statt 9,99 Euro zu wenig Änderungen gegenüber der Stadium-Variante, weshalb die Preispolitik von Ubisoft hier nicht ganz nach einleuchtend ist. Das neue Schadensmodell gefällt zwar und sorgt für optische Abwechslung, allerdings findet man in den Vehikeln leider immer noch keine Rennfahrer vor. Auch die Änderungen an der Steuerung überzeugen uns nicht ganz: Der Arcade-Racer versucht sich zwar an einem realistischen Fahrverhalten, scheitert aber an der übertriebenen Steuerung: Selbst nach minimalen Bremsmanövern in Kurven schert unser Rennfahrzeug mit dem Heck aus, was zu Drifts und Unfällen führt und wertvolle Zeit kostet.


    TrackMania 2: Valley (PC)

    Spielspaß
    7,5 /10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Hübsche und detaillierte Umgebung
    Langzeitspielspaß dank Mehrspieler- und Editor-Part
    Vielseitiger Editor
    Jagd nach Runden-Bestzeiten motiviert ungemein
    Umfangreicher Mehrspieler-Modus
    Zu wenig Neuerungen gegenüber den anderen Erweiterungen
    Kein Tutorial für den Editor
    Hakelige Steuerung
    Keine Fahrer in den Vehikeln

    04:51
    TrackMania 2 Valley: Rasantes Arcade-Rennspiel im Video-Test
  • TrackMania 2: Valley
    TrackMania 2: Valley
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Nadeo
    Release
    04.07.2013

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    Cover Packshot von The Collider 2 Release: The Collider 2 Techland
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1077776
TrackMania 2: Valley
TrackMania 2: Valley im Test - Nur für eingefleischte Fans ein Muss
TrackMania 2: Valley im Test. Die dritte Erweiterung zum Arcade-Racer von Nadeo und Ubisoft ist seit dem 4. Juli auf Steam sowie der Community-Plattform ManiaPlanet erhältlich. Wir haben das Rennspiel ausführlich gespielt und verraten euch in unserem Review, ob sich die Investition in Höhe von 19,99 Euro lohnt.
http://www.gamesaktuell.de/TrackMania-2-Valley-Spiel-39629/Tests/TrackMania-2-Valley-im-Test-1077776/
10.07.2013
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2013/07/TrackMania_2_Valley_Screenshot_15-pc-games.jpg
trackmania,ubisoft,rennspiel
tests