Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Tomb Raider

    Lara Croft ist zurück und fest entschlossen, ihren rechtmäßigen Platz auf dem Action-Adventure-Thron wieder einzunehmen.

    E s ist nun gut neun Jahre her, dass Toby Gard seinem geistigen Kind Lara Croft das polygonale Leben einhauchte und damit den Grundstein zu einer der langlebigsten und erfolgreichsten Spielerserien legte: "Tomb Raider". Doch vom Glanz der Anfangstage war zuletzt nicht mehr viel übrig. Mit dem Erscheinen von "The Angel of Darkness", dem sechsten Teil der Action-Adventure-Reihe, sah die Fachpresse den Niedergang der weiblichen Videospiel-Ikone endgültig besiegelt.

    Eine veraltete Steuerung, überholte Spielabläufe und die Abkehr von den Tugenden, die das erste "Tomb Raider" zu einem Markstein der 32-Bit-Ära gemacht hatten, markierten den spielerischen Tiefpunkt im abenteuerlichen Leben der adligen Archäologin. Dass die Verkaufszahlen trotz durchwachsener Kritiken überaus gut waren, bewies aber eines: Die hübsche Lara hat da draußen noch immer verdammt viele Fans!

    Zurück zu den Wurzeln

    Der positiven Absatzquote zum Trotz zog Eidos die Notbremse, um Ms. Crofts spielerischen Abstieg zu stoppen. Man gab Lara kurzerhand in die Obhut von Crystal Dynamics, deren 3D-Abenteuer der "Legacy of Kain"-Saga zu dem Besten gehört, was das Genre Action-Adventure auf der PS2 zu bieten hat. Dass dieser Wechsel der richtige Schritt war, davon konnten wir uns anhand einer Vorabversion des kommenden Hits überzeugen.

    Vorgeführt wurde uns das gute Stück kürzlich bei einem Besuch von Eidos in unserenRedaktionsräumen. Die uns präsentierte Ein-Level-Demo war natürlich keine finale Version des kommenden Action-Adventures, sondern sollte vor allem die spielerischen und technischen Qualitäten von "Tomb Raider: Legend" demonstrieren.

    Der virtuelle Ort, an dem wir erste Eindrücke vom Spielablauf sammelten, hätte für Ms. Crofts neuestes Abenteuer nicht besser gewählt sein können: eine verwitterte Tempelanlage irgendwo im undurchdringlichen Dschungel Südamerikas.

    Schon das Betreten der Anlage -- besser gesagt, der Versuch dazu -- zeigt, welche Wege Crystal Dynamics mit "Tomb Raider: Legend" beschreiten will: Zurück zu den spielerischen Tugenden der ersten Episode! Das heißt, unterirdische Ruinen erforschen, jahrhundertealte Fallen überwinden und mechanische Rätsel lösen.

    detailverliebte Kulisse

    So stellt der blockierte Eingang gleich zu Beginn auch kein echtes Hindernis für Lara dar. Eine vor der steinernen Blockade baumelnde Liane erreicht die athletische junge Frau mit einem mutigen Sprung von einem moosüberwucherten Felsvorsprung herab. Mit ein wenig Schwung -- und einem kräftigen Schubs -- gelingt es ihr, die Pforte zu dem uralten Komplex aufzustoßen, in den schon seit Jahrhunderten kein Sterblicher mehr einen Fuß gesetzt hat. Es folgen viele weitere, ähnliche Szenarios. Immer wieder stellte Lara ihre ?Kletter- und Sprungkünste unter Beweis, um weiterzukommen. Die Rätsel, die uns gezeigt wurden, waren mit ein wenig Gespür für mechanische und physikalische Abläufe zu knacken.

    Damit sich der erkundungswütige Couch-Abenteurer in den großen, optisch verspielten Arealen von "Tomb Raider: Legend" nicht allzu verloren fühlt, kündigt eine hilfreiche Kamerafahrt beim Betreten eines jeden Gebietes das aktuelle Hindernis sowie den Ort an, an dem man nach der Lösung Ausschau halten muss -- optisch sehr atmosphärisch und hilfreich zugleich.

    Ebenfalls ein klassisches Element der "Tomb Raider"-Serie: Sprungpassagen über stachelbewehrte Abgründe hinweg, Salti und Rollen, mit denen Lara rotierenden Klingen und tödlichen Flammenfontänen ausweicht, sowie das Entlanghangeln an brüchigen Felsvorsprüngen mit dem Ziel, höher gelegene Passagen zu erreichen. Die präzise Steuerung und der nahtlose Übergang zwischen verschiedenen Ausweich- und Sprungvarianten sorgen dafür, dass die findige Forscherin mit Fingerspitzengefühl und gutem Timing jedes noch so gefährliche Hindernis ohne größere Probleme überwinden kann.

    verbesserte Steuerung

    Von den überarbeiteten Kontrollen profitieren vor allem die Sprungpassagen, die zu "Tomb Raider" gehören wie das Salz zur Suppe. Man stürzt nun nicht mehr in den Bildschirmtod, nur weil man nicht exakt zwei Schritte vor dem Absprungpunkt Anlauf genommen hat.

    Klettern, Springen, Hangeln -- nichts, was Lara nicht schon vorher gekonnt hätte. Wie sieht es also mit Neuerungen aus? Unsere Lieblings-Grabräuberin hat natürlich auch einige frische Gimmicks dabei, die ebenso einfach wie hilfreich sind. Den größten Nutzen zieht der Spieler sicherlich aus dem magnetischen Enterhaken, mit dem Lara problemlos weiter entfernte Objekte zu sich heranziehen kann -- sehr praktisch, um zum Beispiel Abgründe zu überwinden.

    Im Kampf gegen ihre aufdringlichen Widersacher vertraut Ms. Croft auch weiterhin auf Distanzwaffen, bevorzugt auf zwei Pistolen, die sie immer in Halftern bei sich trägt. Doch die schwerreiche Abenteurerin scheut auch nicht davor zurück, Gegner mit gezielten Fausthieben niederzustrecken, falls ihr diese zu nahe kommen. Eine Kombination aus beiden Angriffstechniken macht Lara sogar noch wesentlich gefährlicher.

    Dass sich der in San Francisco beheimatete Entwickler in puncto Story und Verlauf bedeckt hält, verschmerzt man gerne. Immerhin wissen wir, dass uns in "Tomb Raider: Legend" acht Levels erwarten, die allesamt sehr unterschiedlich gestaltet sein werden. Ein wichtiger Abschnitt soll auf alle Fälle Laras Trip in den Himalaya sein.

    Wie schon häufiger in der Geschichte von Ms. Croft erwähnt, hatte Lara dort ein einschneidendes Erlebnis: Was sich zutrug, veränderte sie so sehr, dass sie ihr wohl behütetes Leben als Aristokratin hinter sich ließ, um als weiblicher Indiana Jones zu arbeiten.

    Die hübsche Abenteuerin wird in ihrem zweiten PS2-Spiel nicht nur typische Schurken und aggressive Tiere zum Feind haben, sondern auch auf übermenschliche und übernatürliche Wesen treffen, die ihr das Leben ganz schön schwer machen. Überdies sollen spektakuläre Bosskämpfe die kommende Artefaktjagd bereichern.

    Technisch makellos

    Die Präsentation des Dschungel-Abschnittes zeigt, dass Crystal Dynamcis mit gewohnt viel Liebe zum Detail zu Werke geht: Aufgeschreckte Urwald-Vögel fliegen davon, wenn Lara von einer steilen Klippe aus in einen kleinen See unterhalb eines Wasserfalls springt. Ein anderes Mal lässt das durch Ritzen in Decke und Wänden hereinfallende Licht Laras Schatten gespenstisch über die unebenen Tempelwände tanzen.

    Dass eine solche Optikpracht ohne ständige Nachladepausen möglich ist, ist einer einzigartigen Technologie zu verdanken, an der Crystal Dynamics schon seit seligen 3DO-Zeiten werkelt. Diese besondere Streaming-Technologie gewährleistet eine optimale Ausnutzung des Arbeitsspeichers der Sony-Konsole und verhindert somit unerwünschtes Stocken im Spielablauf oder gar hereinploppende Hintergrundelemente, wenn Lara gerade zügig voranschreitet. Alles im allen können wir nach einem kurzen, aber auch sehr intensiven Spielerlebnis mit Sicherheit sagen: Lara ist zurück! Der neue Teil macht schon jetzt alle Fehltritte der Vergangenheit vergessen und setzt da an, wo das Original-"Tomb Raider" einst aufhörte. ?FE

  • Tomb Raider: Legend
    Tomb Raider: Legend
    Publisher
    Eidos
    Developer
    Crystal Dynamics
    Release
    07.04.2006

    Aktuelles zu Tomb Raider: Legend

    PC XB X360 GBA GC PS2 PSP NDS Steam-Konkurrenz von Eidos? 0

    Steam-Konkurrenz von Eidos?

    PC XB X360 GBA GC PS2 PSP NDS Tomb Raider: Legend - Vorschauen - XBox 0

    Tomb Raider: Legend - Vorschauen - XBox

    PC XB X360 GBA GC PS2 PSP NDS Tomb Raider: Legend - Tests - XBox360 0

    Tomb Raider: Legend - Tests - XBox360

    PC XB X360 GBA GC PS2 PSP NDS Tomb Raider: Legend - Tests - PC 0

    Tomb Raider: Legend - Tests - PC

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Haydee Release: Haydee
    Cover Packshot von Bioshock: The Collection Release: Bioshock: The Collection 2K Games
    Cover Packshot von Eisenhorn: XENOS Release: Eisenhorn: XENOS
    Cover Packshot von Space Rift Release: Space Rift bitComposer Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 11/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 10/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 11/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
718530
Tomb Raider: Legend
Tomb Raider
Lara Croft ist zurück und fest entschlossen, ihren rechtmäßigen Platz auf dem Action-Adventure-Thron wieder einzunehmen.
http://www.gamesaktuell.de/Tomb-Raider-Legend-Spiel-39170/News/Tomb-Raider-718530/
01.10.2005
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2006/07/flashback2_03eps.jpg
news