Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Review: Ghost Recon: Advanced Warfighter 2

    Die Ghosts rollen an: Ubisoft schickt die Hightech-Soldaten auf ihren ersten PlayStation3-Einsatz. Ob dieser von Erfolg gekrönt ist, klärt unser Test.

    Totaler Durchblick: Neuerdings können Sie auch auf die Helmkameras Ihrer Kameraden schalten, um ihnen Befehle zu erteilen oder einfach nur die Lage zu sondieren. Totaler Durchblick: Neuerdings können Sie auch auf die Helmkameras Ihrer Kameraden schalten, um ihnen Befehle zu erteilen oder einfach nur die Lage zu sondieren. So langsam trudeln sie ein: Nach "Splinter Cell: Double Agent" und "Rainbow Six: Vegas" steht mit "Ghost Recon: Advanced Warfighter 2" ("GRAW 2") nun der dritte große Ubisoft-Titel kurz vor dem Release – nur schlappe fünf Monate nach Veröffentlichung der Xbox360-Version. Glauben Sie aber bloß nicht, dass die französischen Tastenkünstler in dieser Zeit irgendwelche PS3-exklusiven Boni eingebaut hätten (von der Sixaxis-Unterstützung und zwei läppischen Mehrspieler-Modi mal abgesehen). Scheinbar brauchten sie die Extramonate, um den Xbox360-Code ordentlich auf die PlayStation3 zu portieren – was ihnen sehr gut gelungen ist. Technisch befindet sich die Sony-Fassung auf Augenhöhe mit der Microsoft-Variante.

    Reif für den Schrottplatz: Diesen Jeep jagen Ihre Kollegen gerade mit einer Panzerfaust in die Luft. Reif für den Schrottplatz: Diesen Jeep jagen Ihre Kollegen gerade mit einer Panzerfaust in die Luft. Einziger Unterschied: Auf der PS3 wurde auf Anti-Aliasing verzichtet. Das hat den Vorteil, dass das Bild nicht so weich und dezent verwaschen wirkt wie auf der Xbox360, sondern gestochen scharf. Und es hat den Nachteil, dass überall unschöne Pixelkanten zu sehen sind (Treppchenbildung) und weiter entfernte Objekte leicht flimmern. Die Röhren-TV-Fraktion ärgert sich zudem über flimmernde Menüfenster und Schriften. Abgesehen davon schaut "GRAW 2" aber auf einem normalen Fernseher über RGB fast so gut aus wie auf einer HD-Glotze.

    Fronturlaub in Mexiko

    Das tut gut: Sind Sie angeschlagen, rufen Sie den Sanitäter. Der rückt sofort mit Heilspritzen an. Das tut gut: Sind Sie angeschlagen, rufen Sie den Sanitäter. Der rückt sofort mit Heilspritzen an. "GRAW 2" beginnt genau da, wo der Vorgänger aufhörte. Scott Mitchell und Kollegen werden wieder gen Mexiko geschickt, um in Juarez dreckige Rebellen am Zünden einer schmutzigen Bombe zu hindern. Diesmal hat Ubisoft das Lumpenpack breiter aufgestellt und lässt Sie nicht mehr nur in der Grenzstadt und deren Straßenschluchten ballern und taktieren. Auf dem Einsatzplan stehen außerdem die mexikanische Einöde, ein Staudamm in Texas und eine Militärbasis.

    Am Spielablauf ändern die frischen Schauplätze jedoch nichts. Egal ob Wüste oder Großstadt, wie gehabt tasten Sie sich von einer Deckung zur nächsten und dirigieren Ihre Gefolgsleute durch feindverseuchtes Gebiet. Dafür brauchen Sie nicht mehr als drei Kommandos: "Vorrücken!", "Neu formieren!" und "Angriff!" ordnen Sie blitzschnell über das Digi-Kreuz an. Fast genauso prompt werden Ihre Befehle auch meist ausgeführt.

    Mit dem Panzer durch Juarez: Auch Kettenfahrzeuge und Hubschrauber lassen sich über die im Panzer eingebaute Kamera kommandieren. Mit dem Panzer durch Juarez: Auch Kettenfahrzeuge und Hubschrauber lassen sich über die im Panzer eingebaute Kamera kommandieren. Einfach das Fadenkreuz auf die gewünschte Position ausrichten und nach oben drücken, schon spurten die Ghosts zum Zielort und melden sich brav über Funk, sobald sie angekommen sind.

    Neuerdings lassen sich Ihre Jungs auch indirekt steuern. Mittels R2-Button wechseln Sie auf die Helmkamera Ihrer Leute. Jetzt können Sie nicht nur sehen, was sie sehen, Sie kommandieren die Jungs auch gleich weiter zum nächsten Zielpunkt, ohne diesen persönlich vor Augen zu haben.

    Besonders hilfreich ist diese neue Funktion, wenn zusätzlich zu den Ghosts noch eine fliegende Drohne zu Ihrem Team gehört. Über die haben Sie nämlich im Kamera-Modus die volle Kontrolle. Sprich, Sie steuern das Helferlein mit dem rechten Analog-Stick über das Einsatzgebiet und spüren Feinde auf, die dann als kleine rote Quadrate auf Ihrem Bildschirm angezeigt werden. Einfacher geht's nicht.

    Nicht wirklich schwer

    Supertechnik: Die Drohne dürfen Sie eigenhändig steuern. Hervorragend, um die Gegend nach Feinden abzusuchen. Supertechnik: Die Drohne dürfen Sie eigenhändig steuern. Hervorragend, um die Gegend nach Feinden abzusuchen. Überhaupt wurde der Schwierigkeitsgrad im Vergleich zum Vorgänger deutlich entschärft. Es lauert nicht mehr auf jedem Dach ein Scharfschütze, der Sie unter Beschuss nimmt, sobald Sie aus Ihrer Deckung hervorlugen. Selbst wenn Sie sich in einem Feuergefecht ein paar Kugeln einfangen, besteht kein Grund zur Panik. Haben Sie sich vor Missionsbeginn einen Sani ins Team geholt, zitieren Sie diesen fix herbei, damit er Ihnen eine Heil-Injektion verabreicht.

    Fordernd ist der Taktik-Shooter auf dem normalen Schwierigkeitsgrad eigentlich nur, wenn Sie alleine unterwegs sind, was gelegentlich vorkommt. Aber auch hier sehen nur Rambo-Naturen den Game-Over-Bildschirm, denn neben zahlreichen Maschinen- und Sturmgewehren steht Ihnen mit dem SR A550 abermals ein besonders schlagkräftiger Ballermann zur Verfügung. Mit diesem Scharfschützengewehr schießen Sie nicht nur mehr als 150 Meter weit, die Kugeln durchschlagen auch dünne Wände. Sie eliminieren also sowohl Bösewichter auf freiem Felde als auch hinter Mauern und Kisten verschanzte Fieslinge mit nur einem Schuss.

    Sind Sie bereits fronterfahren, überspringen Sie den einfachen und den normalen Modus, um gleich auf "Schwer" loszulegen. Andernfalls haben Sie Ihren "GRAW 2"-Einsatz innerhalb von sechs bis sieben Stunden abgeschlossen.

    Richtig Rambazamba

    Kleiner Vogel: In einigen Abschnitten gehört ein Hubschrauber zu Ihrem Team. Kleiner Vogel: In einigen Abschnitten gehört ein Hubschrauber zu Ihrem Team. In der relativ kurzen Spielzeit bekommen Solo-Spieler ordentlich was geboten. "GRAW 2" ist ein ständiges Wechselbad zwischen heißer Bombast-Action und kühler Taktik. Wenn plötzlich hinter Ihnen ein Hubschrauber mit einem lauten Knall in eine Kirche kracht und Sie fast von herumfliegenden Trümmern erschlagen werden, ist Ihr Puls blitzschnell auf 180. Für die anschließende Angriffswelle muss der aber wieder runter auf 90. Die Ghosts wollen nämlich geschickt in Stellung gebracht werden. Nur so können sie das Gesindel in Schach halten. Wer hier überhastet falsche Befehle gibt, wird ruck, zuck von 50 Rebellen überrannt. Von den eingangs erwähnten scharfen Pixelkanten mal abgesehen, ist "GRAW 2" grafisch hervorragend in Szene gesetzt. Höhepunkt der detaillierten Optik sind die exzellenten Explosionseffekte, die auf der PS3 einen Tick "echter" rüberkommen als auf der Xbox360.

    Ein stimmungsvoller Soundtrack und ein erstklassig abgemischter Klangteppich runden die mehr als gelungene Präsentation ab und sorgen für packende Kriegsatmosphäre.

    Online-Manöver

    Großer Ansturm: Hinter dem Geschütz ist Mitchell gut aufgehoben und hält die Rebellen in Schach. Großer Ansturm: Hinter dem Geschütz ist Mitchell gut aufgehoben und hält die Rebellen in Schach. Der Mehrspieler-Part von "GRAW 2" wird Sie noch Monate nach Abschluss der Solo-Kampagne auf Trab halten. Vorausgesetzt, Ihre Konsole ist ans Internet angeschlossen oder Sie veranstalten bzw. besuchen regelmäßig LAN-Partys. Insgesamt stehen 13 unterschiedliche Coop-, Team- und Solo-Modi zur Auswahl.

    Die Kampagne sticht besonders heraus und macht im Verbund am meisten Spaß. In diesem Modus kämpfen Sie zusammen mit maximal 15 Kollegen auf sechs riesigen Karten gemeinsam gegen computergesteuerte Feinde. Wie im Singleplayer-Modus müssen Sie bestimmte Ziele erreichen, um erfolgreich zu sein.

    Für alle anderen Spielmodi wurde ein gigantisches Kartenpaket aus 32 Maps geschnürt. Das sind zwar 14 mehr als auf der Xbox360, wirklich neu sind die aber nicht. Kenner der Serie haben sie schon im Vorgänger und in "Ghost Recon 2" gesehen.

    Pro & Contra
    Abwechslungsreiche und spannende Missionen
    Klasse Präsentation mit vielen Details und tollen Explosionseffekten
    Sehr umfangreicher Mehrspieler-Modus mit 32 Karten
    Steuerung funktioniert sehr gut und geht einfach von der Hand
    Auf "Normal" in sechs
    Stunden vorbei
    Die vorhersehbare Geschichte und das Ende sind superlahm
  • Tom Clancy's Ghost Recon: Advanced Warfighter 2
    Tom Clancy's Ghost Recon: Advanced Warfighter 2
    Publisher
    Ubisoft
    Release
    06.2007
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von Cosmic Dancer
    Offline ist der Titel ein grafisches Prachtstück,bis auf die einbrechende Framerate hin und wieder,wenn es richtig…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von Cosmic Dancer Gelöscht
        Offline ist der Titel ein grafisches Prachtstück,bis auf die einbrechende Framerate hin und wieder,wenn es richtig kracht,aber das ist nur selten der Fall.
        Steuerung gut und Motivation es zu spielen grösser als der Umfang von etwa 6 Stunden.

        Online stört die Ubi Soft "Lobby",weil nicht vorhanden,die sollten sich mal Socom zu Gemüte führen,so sollte eine vernünftige Lobby ausschauen.Ausserdem laggt es.Daher sicher nichts für dauerhaft.
    • Aktuelle Tom Clancy's Ghost Recon: Advanced Warfighter 2 Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
727939
Tom Clancy's Ghost Recon: Advanced Warfighter 2
Review: Ghost Recon: Advanced Warfighter 2
Die Ghosts rollen an: Ubisoft schickt die Hightech-Soldaten auf ihren ersten PlayStation3-Einsatz. Ob dieser von Erfolg gekrönt ist, klärt unser Test.
http://www.gamesaktuell.de/Tom-Clancys-Ghost-Recon-Advanced-Warfighter-2-Spiel-39192/Tests/Review-Ghost-Recon-Advanced-Warfighter-2-727939/
13.09.2007
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2007/08/ghost_recon_advanced_warfighter_2_ps3_01.jpg
tests