Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Titan Quest

    Ein neuer König auf dem Action-Rollenspiel-Thron! Wer braucht schon Diablo 3, wenn er doch mit Titanen um die Welt der Sterblichen ringen kann?

    Titan Quest M it "Diablo 2" schuf Blizzard den Prototyp des modernen Action-Rollenspiels. Seit dessen Release von sechs Jahren konnte kein Spiel dem PC-Meilenstein den Rang ablaufen -- und es gab viele, die es versuchten. Nun ist dieses Kunststück dem noch jungen Entwicklerstudio Iron Lore gelungen, das von keinem Geringeren als Brian Sullivan, dem Co-Designer der "Age of Empires"-Serie, gegründet wurde.

    In "Titan Quest" verschlägt es Sie ins Reich der Mythologie, in eine Zeit, als noch Götter die Geschicke der Sterblichen lenkten. Doch es herrscht Aufruhr unter Zeus und seinen Kollegen: Die Titanen sind aus ihrem Gefängnis entflohen und bringen jetzt wieder Tod und Vernichtung über unsere Welt. Und der Einzige, der die Riesen wieder in ihre Schranken weisen kann, sind Sie.

    Eine göttliche Mission

    Für gewöhnlich wählt man vor Antritt einer Rollenspiel-Reise aus typischen Klassen wie Krieger, Zauberer oder Schurke. Nicht so in "Titan Quest"! Was aus Ihrem Polygon-Helden wird, entscheiden Sie erst im Laufe Ihrer gefahrvollen Suche. Maßgeblich beeinflusst wird die Entwicklung Ihres Heroen durch die Auswahl so genannter Meisterschaften. Diese sind nichts anderes als Spezialtalente, die nach und nach ausgebaut werden müssen. Im Angebot sind sowohl magische (Sturm, Erde, Geist, Natur) als auch kämpferische (Kriegsführung, Verteidigung, Jagd, Gaunerei) Fähigkeiten.

    Die erste Meisterschaft müssen Sie auf Level zwei festlegen, die nächste nach Erreichen der achten Stufe. Praktisch: Falls Sie merken, dass Ihnen die gewählte Ausbildung doch nicht zusagt, können Sie Ihre gesetzten Talentpunkte gegen Gold "verlernen" und Ihre Figur auf diese Weise umschulen.

    "Titan Quest" führt Sie durch die antiken Reiche Ägypten und Griechenland, die mit ihren Fabelwesen à la Zyklop, Zentaur oder gar Medusa schon genug Stoff für eine einzigartige Gegnerpalette geboten hätten. Doch Asien, das dritte Reiseziel, kann ebenfalls mit einer Vielzahl einzigartiger Kreaturen aufwarten, die auf dem PC ihresgleichen suchen. Wann sonst hat man schon mal Gelegenheit, gegen Tigermenschen und geflügelte Affen zu kämpfen?

    Abwechslung ist Trumpf

    Doch nicht nur die Vielfalt der Gegnerschar überzeugt. Auch bei den Levels legt Iron Lore großen Wert auf Abwechslung. Neben typischen Wald-und-Wiesen-Märschen sowie der Erkundung verschachtelter Höhlenkomplexe und modriger Sumpfgebiete warten viele historische Orte wie die ägyptischen Pyramiden, die chinesische Mauer oder gar die Akropolis in Athen auf Ihren Besuch.

    Dabei ist jedes Gebiet bis ins kleinste Detail ausmodelliert und begeistert mit einer fürs Genre doch eher ungewöhnlich "echten" Ingame-Physik. So bewegen sich die Grashalme, wenn Sie mit Ihrem Charaktere durch eine Wiese rennen, und nach einer arkanen Explosion werden Gegner meterweit durch die Luft geschleudert.

    Einen Wermutstropfen hat diese optische Höchstleistung jedoch: Alle Levels sind vorgebaut. Während es in "Diablo 2" dank zufallsgenerierter Abschnitte auch nach dem vierten Durchspielen nicht langweilig wurde, bekommen Sie in "Titan Quest" stets die selben Levels und Monsterformationen geboten. Das ist schade. Wenn man aber bedenkt, welche Grafikpracht man im Gegenzug bekommt, ist es ein Manko, mit dem man leben kann.

    Holzauge, sei wachsam!

    Was uns bei "Titan Quest" besonders beeindruckt hat, ist die Gegner-KI. Bei Bosskämpfen müssen Sie Ihr ganzes Geschick aufbieten, um den cleveren Ungetümen beizukommen. Aber auch Standardgegner verhalten sich intelligenter als gewohnt. So sucht der Feind schon mal Verstärkung oder formiert seine Helfer nach offensiven und defensiven Einheiten, um mehr gegen Sie ausrichten zu können. Unerwartet, aber motivierend. Nicht weniger gelungen ist die Handhabung. Selten war eine Steuerung so einfach und doch anspruchsvoll. Alle nötigen Tastaturbefehle für Magie und Spezialattacken erlernen selbst Genre-Neulinge in kürzester Zeit.

    Noch ein paar Worte zum Spielprinzip: "Titan Quest" erfindet das Rad natürlich nicht neu. Wie in "Diablo 2" liegt das Hauptaugenmerk darauf, alles zu töten, was in den Abschnitten so kreucht und fleucht, und darauf, stets noch bessere Items und Ausrüstungsgegenstände zu erbeuten. Das hat früher Spaß gemacht und das macht auch jetzt noch Spaß. Vor allem, wenn man mit bis zu fünf Freunden antritt -- wahlweise über LAN oder im Internet.fe n

  • Titan Quest
    Titan Quest
    Publisher
    THQ
    Developer
    Iron Lore Entertainment
    Release
    16.02.2009

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Abzû Release: Abzû 505 Games
    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    Cover Packshot von Deliver Us The Moon Release: Deliver Us The Moon
    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

    • Aktuelle Titan Quest Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
717528
Titan Quest
Titan Quest
Ein neuer König auf dem Action-Rollenspiel-Thron! Wer braucht schon Diablo 3, wenn er doch mit Titanen um die Welt der Sterblichen ringen kann?
http://www.gamesaktuell.de/Titan-Quest-Spiel-38974/Tests/Titan-Quest-717528/
01.07.2006
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2006/05/1147413505188.jpg
tests