Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Tiger Woods PGA Tour 2006

    Golf, für einige Menschen der wahrscheinlich langweiligste Sport der Welt, kann unfassbar spannend sein. Vor allem, wenn Sie in der Zeit zurück reisen, um gegen die besten Golfer aller Zeiten anzutreten.

    Eine deftige Brise aus Nordwest weht uns die Haare ins Gesicht und biegt die Halme des saftigen Grases zu Boden. Da heute ein schlimmer Wind bläst, immerhin mit 80 Stundenkilometern, drehen wir uns lieber weiter nach links, bevor wir den Golfball vom Tee abschlagen. Schließlich wollen wir nicht, dass die weiße Kugel allzu heftig vom angepeilten Ziel abweicht. Die etwas gelangweilten Zuschauer beeindrucken uns nicht. Schließlich haben wir viel Zeit, und 18 Löcher brauchen eben schon mal einen Tag.

    Der Wind dreht etwas, wir ergreifen die günstig erscheinende Gelegenheit: Mit einem kurzen, aber kräftigen Schlag befördern wir den Golfball in die Luft. Da, schaut ihn an! Er fliegt! Er fliegt! Er fällt! Direkt vorbei am küstennahen Fairway des Pebble-Beach-Kurses mit einem lauten Platscher in den Pazifik. Verfluchte Kiste!

    Des einen Pech ...

    Pebble Beach treibt sowohl blutige Golfanfänger als auch gestandene Profis in den Wahnsinn. Ungünstige Wetterbedingungen können hier ein Ass zu einer Niete degradieren. Glücklicherweise ist das nicht der einzige Golfplatz, der uns in Tiger Woods PGA Tour 2006 zur Verfügung steht -- neben den aus dem Vorgänger bekannten Stationen wie Pebble Beach Golf Links und St. Andrews Old Course können wir uns auch auf zwölf weiteren Kursen versuchen, darunter in Reflection Bay und im Doral Golf Resort. Zudem locken uns drei Phantasiekurse aufs Grün.

    Außer Topverdiener Tiger Woods und Weltklassegolfer Vijay Singh treten 42 Spieler gegen uns an -- darunter erfundene Figuren wie der Schmied Richard Irons, aber auch die Golferlegenden Jack Nicklaus und Ben Hogan, zwei der erfolgreichsten Spieler des letzten Jahrhunderts.

    ... ist des anderen Können

    An der Steuerung hat sich seit Tiger Woods PGA Tour 2005 nichts geändert. Neben 2- und 3-Klick-Steuerung, bei der Sie genau die Geschwindigkeit des Schlages steuern können, bietet sich den geübteren Golfern die True-Swing-Methode an. Dabei ziehen Sie die Maus entweder vertikal oder horizontal über das Mauspad und bestimmen damit Stärke, Geschwindigkeit und Richtung des Schlages.

    Das Feintuning am virtuellen Golferkörper betreiben Sie über die Game-Face-Charaktererstellung. Egal, ob Sie einen schwerbeleibten Stubenhocker oder einen windschnittigen Schlacks spielen wollen, Ihnen sind keine Grenzen gesetzt. Accessoires wie Hüte oder extravaganten Kleidungsstücke können Sie sich natürlich auch aussuchen -- die Auswahl ist aber begrenzt. Viele Gegenstände wie Schläger und Klamotten spielen Sie erst frei, wenn Sie auf dem Rasen siegen.

    Zurück in die Vergangenheit

    Wollen wir die PGA-Turniere nachspielen und uns so vom absoluten Frischling zum Profi entwickeln? Kinderkram -- der spannendere Karriereweg in Tiger Woods PGA Tour 2006 ist der Rivalenmodus. In dem reist Tiger Woods in die Vergangenheit, um sich mit den besten Spielern vergangener Jahrzehnte und Jahrhunderte zu messen. Um der Welt zu zeigen, dass er der Größte ist. Das wollen wir natürlich nicht auf uns sitzen lassen, und so reisen wir ihm ins 19. Jahrhundert nach, um unser Können Phantasiespielern wie Rodrigo Montague und Sir Nathaniel Hopkins zu beweisen.

    In Zähl- und Lochspielen, aber auch in Putting- und Pitchingwettbewerben zeigen wir, dass wir eine ernstzunehmende Konkurrenz sind. Da wir auch noch in einem Turnier den fünften Platz belegen, will sich Old Tom Morris, der beste Spieler, mit uns messen. Die schlechten Wetterbedingungen auf dem Grün von St. Andrews sind für uns nur von Vorteil -- und schon stecken wir nicht nur einen Pokal in die Tasche, sondern haben auch Schläger der 19. Jahrhunderts frei gespielt, die wir nun erwerben können.

    Trainingsstunde

    Um besseren Konkurrenten einen Hauch von Widerstand zu leisten, erspielen Sie sich Punkte, die Sie in die Attribute Putten, Lang- und Kurzspiel, Schlagpräzision und Kraft investieren können. In regelmäßigen Abständen schalten Sie so Lektionen und spezielle Schläge frei, die Ihnen das Spiel erleichtern. Ein Beispiel: Mit dem so genannten Bump'n Run können Sie Bälle vom Fairway besser auf das Grün schlagen, wenn das Loch noch zu weit entfernt ist. Dabei stellen Sie ein, ob die Flugbahn des Balls hoch und kurz, oder flach und lang sein soll.

    Das Geld, das Sie bei Ihren Spielen verdienen, stecken Sie hingegen in bessere Schläger und Bälle. Das lohnt sich auf jeden Fall, denn so sind längere Abschläge möglich.

    Profis mit Macken

    Eine gute Alternative zu PGA-Tour und Rivalenmodus ist die Möglichkeit, Ihr eigenes Turnier zu basteln. Hier wählen Sie aus, auf welchem Platz Sie spielen, zu welcher Tageszeit und mit welchen Golfern. 14 Spielvarianten können Sie ausprobieren, vom einfachen Zählspiel, bei dem Sie mit möglichst wenigen Schlägen einlochen, bis hin zum hundsgemeinen Bloodsome. Dabei spielen Sie mit einem weiteren Golfer Ihrer Wahl gegen ein anderes Zweierteam. Wenn Sie sich hier auf die KI Ihres Vollprofis verlassen, gucken Sie hin und wieder etwas dumm aus der Wäsche: Egal, ob Ihr computergesteuerter Kollege Neuling oder Experte ist, auch ihm passieren unvorhersehbare Fehler. Sie können noch so genial die Bälle vorlegen, selbst ein Tiger Woods ist nicht davor gefeit, einen kurzen Putt ins Loch zu vergeigen.

    Voll versemmelt

    Vor allem im Rivalenmodus sind uns die KI-Sprünge aufgefallen. Unser Konkurrent schlägt den Golfball stilecht ins tiefe Gras, das schon mehr wie eine echte Wildnis anmutet. Wir hätten uns dafür entschieden, den Ball zurück auf den Fairway zu spielen und so mit einem Par abzuschließen. Davon hält der Computerspieler allerdings nichts, sondern volle Breitseite auf das Grün zu. Problem: Eine dichte Baumreihe versperrt den Weg. Natürlich gibt es kein unsichtbares Schlupfloch, und der Ball landet abermals im Rough.

    Eigentlich sollten wir uns darüber freuen, denn so können wir davon ausgehen, dass wir das Loch besser spielen als unser Gegner. Denken wir, denn innerhalb von zwei Schlägen landet sein Ball nicht nur auf dem Grün, sondern auch noch mit einem Schlag unter Par im Loch. Du liebes Lieschen!

    Wir müssen uns also darauf einstellen, dass an nur einem einzigen Loch ein hanebüchener Freizeitputter zum Vollzeitprofi wird.

    Expertenduo

    Dank stilechter und altertümlicher Kleidung kommt im Rivalenmodus schon ein wenig Zeitreise-Feeling auf. Der große Kontrast dazu sind allerdings die modernen Clubhäuser am Rand des Kurses. Schade, dass EA Sports zwar die Zuschauer in passende Klamotten gesteckt hat, die Gebäude aber der Neuzeit entstammen.

    Grafisch haben die Vorgänger nur auf Rough, Fairway und Grün geglänzt -- die Tradition, den Platz so gut wie möglich der Realität anzupassen, ist beibehalten worden. Auch die Golfer sehen gut aus. Die Zuschauer hingegen sind immer noch weit davon entfernt, nach realistischen Menschen auszusehen. Eine gute Hilfe sind die regelmäßigen Kommentare der beiden CBS-Moderatoren Gary McCord und David Feherty -- zwei Golfprofis, die von ihren Tipps also eine Ahnung haben. Schade nur, dass sie auf Englisch kommentieren. Ahnung dürften auch die Spieler mitbringen, gegen die Sie online antreten. Wenn Sie sich noch nicht aufs öffentliche Grün wagen wollen, können Sie auch im Netzwerk mit bis zu acht Golffans spielen.

    Susanne Braun

  • Tiger Woods PGA Tour 06
    Tiger Woods PGA Tour 06
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    06.10.2005

    Aktuelles zu Tiger Woods PGA Tour 06

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    Cover Packshot von WWE 2K16 Release: WWE 2K16 2K Games , 2K Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 11/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 10/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 11/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
717414
Tiger Woods PGA Tour 06
Tiger Woods PGA Tour 2006
Golf, für einige Menschen der wahrscheinlich langweiligste Sport der Welt, kann unfassbar spannend sein. Vor allem, wenn Sie in der Zeit zurück reisen, um gegen die besten Golfer aller Zeiten anzutreten.
http://www.gamesaktuell.de/Tiger-Woods-PGA-Tour-06-Spiel-38762/Tests/Tiger-Woods-PGA-Tour-2006-717414/
01.10.2005
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2006/07/t_tigerwoods_01_10eps.jpg
tests