Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Witcher 3: Wild Hunt - Handlung, Entscheidungen, Spielwelt - Viele neue Infos und Screenshots

    Anlässlich der E3-Spielemesse in Los Angeles veröffentlichte Entwickler CD Projekt Red eine Fülle an Informationen sowie neue Screenshots zum kommenden Rollenspiel-Epos The Witcher 3: Wild Hunt. Insbesondere geben die Entwickler Details zur Handlung, den Entscheidungen samt ihrer Auswirkungen sowie zur Spielwelt bekannt. Sämtliche Informationen und die neuen Screenshots zu dem Hochglanz-Rollenspiel findet ihr hier.

    Mit The Witcher 3: Wild Hunt, das nun bereits dritte und finale Kapitel um Hexer Geralt von Riva, verspricht der polnische Entwickler und Publisher CD Projekt Red den ultimativen Höhepunkt der populären Rollenspiel-Reihe. Sowohl auf technischer als auch narrativer Ebene geben sich die Entwickler Mühe, um den Abschluss der Trilogie möglichst imposant zu präsentieren. Im Rahmen der Electronic Entertainment Expo in Los Angeles veröffentlichten die Entwickler eine Fülle an vielversprechenden Informationen sowie neue, beeindruckende Screenshots zu dem kommenden Rollenspiel-Epos. Neben starken Verbesserungen bereits bekannter Spiel-Mechaniken, darunter Magie, Alchemie, Crafting und viele weitere Aspekte des Spiels, finden sich in der nun offenen und weitläufigen Spielwelt eine Reihe neuer Gameplay-Elemente. So soll es Geralt nun möglich sein, auf dem Rücken eines Pferdes durch die Landschaft zu streifen oder mit einem Segelboot auf dem Wasser zu treiben. Wir haben die wichtigsten Informationen zu The Witcher 3: Wild Hunt nachfolgend für euch zusammengefasst. Die eingangs erwähnten Screenshots findet ihr in der Bildergalerie unter dem Artikel.

    Story, Entscheidungen und Konsequenzen

    Die Welt versinkt im Chaos, das südliche Reich von Nilfgaard führt seine Eroberungszug in den nördlichen Königreichen weiter fort und lässt zahlreiche Dörfer und Städte in Flammen stehend zurück. Doch dann bricht eine weitaus dunklere und tödlichere Bedrohung über die umliegenden Königreiche herein. Die jenseitige Bedrohung aus einer anderen Welt bedroht die Menschen der Königreiche und sorgt für Elend und Verzweiflung. Diese gespenstischen Wesen machen jedoch vor allem Jagd auf Witcher Geralt. Die Handlung von The Witcher 3: Wild Hunt soll non-linear sein und sich über rund 100 Spielstunden erstrecken, verspricht CD Projekt. Im Verlaufe des Spiels soll sich das Abenteuer auf verschiedenen Ebenen aufteilen, um auch kleine Nebengeschichten zu erzählen und euch zudem vor Entscheidungen stellen, die weitreichende Konsequenzen hervorrufen.

    Jede Entscheidung, die ihr trefft, soll sich auf die Story und die Spielwelt von The Witcher 3 auswirken. Jede Entscheidung, die ihr trefft, soll sich auf die Story und die Spielwelt von The Witcher 3 auswirken. Quelle: CD Projekt Jede Entscheidung, die ihr dabei trefft, soll sich auf die Story und die Spielwelt auswirken. Rettet ihr etwa dem Sohn eines Müllers vor einem Wyvern-Angriff, kann dies Einfluss darauf haben, wer später zum König gekrönt wird. Vereitelt ihr hingegen den Anschlag auf einen adeligen Herrscher, kann dies etwa bedeuten, dass ihr seine unterdrückten Untertanen verdammt. In welcher Reihenfolge ihr die Quests erledigt oder ob ihr sie gar parallel angeht, spielt keine Rolle. Abhängig von euren Entscheidungen sollt ihr eines von drei komplett unterschiedlichen Enden zu sehen bekommen. Die Spielwelt selbst soll sich am Ende eures Durchganges in einem von zwölf verschiedenen Zuständen befinden, wodurch insgesamt rund 36 verschiedene Abspänne möglich seien.

    Oftmals sind die Auswirkungen der in einem eher dunkelgrauen Bereich angesiedelten Entscheidungen jedoch nicht klar, weshalb ihr nach dem Prinzip des kleineren Übels entscheiden müsst, beschreiben die Entwickler. So könnt ihr euch entweder dazu entscheiden, einem Ratsherren zu helfen, Stadt-Elfen in Ketten zu legen, die angeblich für die Scoia'tael arbeiten oder ihn aber davon abhalten und riskieren, dass Banditen durch die Tore der Stadt stürmen und deren Einwohner massakrieren. Abhängig davon, was ihr zu eurem Gegenüber sagt, pflegt und beeinflusst ihr die Beziehung zu verschiedenen Charakteren. Alles was ihr sagt und tut, soll eine direkte Auswirkung haben. Befreit ihr ein Fischerdorf vor den bedrohlichen Drownern, etabliert sich dort eine blühende Handelsgesellschaft. Tötet ihr einen Händler, gehen seine Handelspartner möglicherweise bankrott. Besucht ihr Orte zu einem späteren Zeitpunkt erneut, soll das Ausmaß eurer Handlungen demnach erkennbar sein.

    Die Spielwelt

    Rund 35 mal größer soll die Spielwelt von The Witcher 3: Wild Hunt im Vergleich zum Vorgänger sein. Die komplett offene und weitläufige Spielwelt soll dabei ganz ohne Ladezeiten auskommen. Demnach sei es euch auch völlig freigestellt, auf welchem Wege ihr euer Ziel erreicht. Verschiedene auf der Karte markierte Sehenswürdigkeiten sollen euch dabei dazu verleiten, euren Pfad zu verlassen und die Spielwelt ausgiebig zu erkunden. So könnt ihr nun auch über Barrieren steigen, durch Flüsse schwimmen, Pferde besteigen oder mit einem Segelboot zu naheliegenden Inseln segeln. Auf dem Rücken eines Pferdes von einem Ende der Spielwelt zum anderen zu gelangen, soll rund 40 Minuten dauern. Zudem versprechen die Entwickler einen sagenhaften Ausblick vom Gipfel eines riesigen Berges rund 1200 Meter über dem Meeresspiegel. Auch verspricht CD Projekt ausreichend Abwechslung in der Spielwelt. Jeder Ort soll sich demnach durch kulturelle Eigenheiten von anderen unterscheiden.

    Das archaische No Man's Land, basierend auf slawischer Mythologie, ist eine vom Krieg gezeichnete Landschaft mit dunklen, urzeitlichen Wäldern und Sümpfen, in denen verschiedene Monster lauern, während Armeen und Banditen über die Felder streifen. Skellige hingegen ist eine raue und windige Inselgruppe, die sich zahlreicher nordischer und keltischer Sagen bedient. Die stolzen und noblen Bewohner begeben sich auf die Suche nach Ruhm, indem sie legendäre Monster bezwingen, während Druiden die Geheimnisse der Natur beschützen und Barden von den Helden der Vergangenheit singen. Novigrad und seine weitläufige Umgebung ist eine vom mittelalterlichen Amsterdam inspirierte Hafenstadt. Die reiche Stadt ist jedoch genauso korrupt wie farbenfroh. Als Spieler beobachtet ihr hier unter anderem die Verfolgung von Magiern durch einen mächtigen Kult.

    Die Spielwelt unterliegt dabei einer dynamischen Wirtschaft, auf die ihr durch eure Taten direkten Einfluss ausüben könnt, beschreiben die Entwickler. So hängt der Preis von Fisch etwa davon ab, wie weit die Gewässer entfernt sind, aus dem sie stammen. Ein Dorf voller Jäger verfügt über zahlreiche Gerbereien und Arbeiter, was sich auf die Preise der dort erhältlichen Rüstungen auswirkt. Überall in der Spielwelt trefft ihr auf Jäger, die ihrer Arbeit nachgehen oder Siedler, die ihre Dörfer vor Monsterangriffen verteidigen. Die Einwohner sollen zudem realistisch auf dynamische Verhältnisse wie das Wetter reagieren und etwa bei starken Regen Unterschlupf suchen. Die neue Red Engine 3 soll dabei für realistische Wetterverhältnisse und Beleuchtung sowie einen detaillierten Tag-Nacht-Zyklus sorgen.

    Das Kampfsystem

    Auch an dem Kampfsystem von The Witcher 3 hat CD Projekt gefeilt. Um traditionelle Rollenspiel-Elemente mit der Geschwindigkeit und Präzision von kampflastigen Spielen zu verbinden, soll das aus dem Vorgänger bekannte Kampfsystem in nahezu jedem Aspekt überarbeitet und verbessert worden sein. Die Spieler können im Laufe des Spiels wie gewohnt neue Block-Techniken, Angriffe und Ausweich-Manöver sowie andere Fähigkeiten erlernen, um Gegner zu irritieren oder gar kontrollieren. Durch den Bau von Bomben, das Vergiften von Schwertern und Platzieren von Fallen, sollen die Spieler außerdem zum Experimentieren angeregt werden, um die Gegner auf vielfältige Weise zu bezwingen.

    Die Anzahl der Attacken, Paraden und anderen Moves soll stark erweitert worden sein. Die Anzahl der Attacken, Paraden und anderen Moves soll stark erweitert worden sein. Quelle: CD Projekt Die Anzahl der Attacken, Paraden und anderen Moves soll stark erweitert worden sein. Dazu gehören rund 96 neue Kampfanimationen. Zum Vergleich: The Witcher 2 verfügte über lediglich 20 Kampfanimationen. Drei verschiedene Bewegungsanimationen sollen Geralts Haltung während der Kämpfe anpassen. Geskriptete Angriffe oder Quick Time Events soll es zur Erleichterung vieler Spieler nicht geben. Die Charakter-Entwicklung soll zudem Geralts Verhaltung im Kampf sichtbar beeinflussen. Eine neue Kameraperspektive soll im Kampfgeschehen für die nötige Übersicht sorgen.

    Die 80 verschiedenen Monster-Typen, denen ihr im Verlaufe des Spiels begegnet, sollen jeweils über ihre ganz eigenen Stärken und Schwächen verfügen. Eine verbesserte künstliche Intelligenz soll dafür sorgen, dass die Gegner während der Kämpfe miteinander kommunizieren und sich koordinieren, um Geralt zu umzingeln und Sammelattacken durchzuführen. Auch sollen sie über eine Kampfmoral verfügen, die sie in bestimmten Situationen zum Aufgeben zwingt oder um ihr Leben flehen lassen. Auch sollt ihr euch stellenweise die Umgebung zu Nutze machen können und Gegner etwa unter Fässern begraben können, die in der Nähe gestapelt sind. Während ihr immer stärker werdet, sollen die Gegner außerdem nicht mitleveln.

    Die Rollenspiel-Elemente

    Neu in The Witcher 3 sind vor allem die neuen Sinne, die dem Hexer verschiedene Fähigkeiten verleihen. Eure Sinne sollen dabei gestärkt werden, um euch in der Spielwelt auf vielfältige Weise einen Vorteil zu verleihen. So könnt ihr etwa anhand eurer Sinne Wild aufspüren und verfolgen oder Leichen auf Hinweise untersuchen, um deren Mörder ausfindig zu machen. Verfolgt ihr beispielsweise einen Vampir, erfahrt ihr durch das Inspizieren seiner Opfer wertvolle Details über euer Ziel. Sobald ihr in stellt, soll euch ein weiterer Sinn die Fähigkeit verleihen, die Zeit zu verlangsamen, um sein Herz aufspießen zu können.

    Bei der Charaktererstellung geben euch die Entwickler allerlei Möglichkeiten, euren Hexer zu individualisieren. Drei verschiedene Spezialisierungen stehen zur Verfügung, deren Fähigkeiten ihr frei untereinander kombinieren könnt: Schwertkämpfer, Magier und Alchemist. Diese sollen in den Kämpfen sowohl spielerische als auch optische Auswirkungen haben. Die fünf Hexer-Zeichen verfügen über jeweils zwei verschiedene Modi, um die Zaubersprüche in den Kämpfen auf kreative Art und Weise einsetzen zu können. Die gebrauten Tränke können vor den Kämpfen konsumiert werden, bevor ihr sie dann im Kampf aktiviert, wenn ihr sie benötigt. Das Crafting hat CD Projekt generell stark überarbeitet. So soll es möglich sein, verschiedene Waffen und Ausrüstungs-Teile zu kreieren.

    Die Optik

    Was die grafischen Qualitäten von The Witcher 3: Wild Hunt betrifft, versprechen die Entwickler nicht weniger als das schönste Rollenspiel auf dem Markt, das die Messlatte für Rollenspiele höher legen soll. Entwickelt für aktuelle PC-Systeme, soll das Rollenspiel auch von der Konsolenhardware der nächsten Generation profitieren und ohne Qualitätseinbußen auskommen. Auch solle das gesamte Spiel cineastisch, aber gleichzeitig interaktiv gestaltet sein. So soll es möglich sein, Konversationen plötzlich und brutal zu beenden, in flüsterndem Ton weiterzusprechen oder mit anderen Charakteren zu interagieren. Durch entsprechende Kameraeinstellungen und glaubwürdiges Verhalten der Charaktere sollen Gespräche möglichst cineastisch und realistisch inszeniert werden. Die neusten Grafiktechnologien sollen für dynamische Beleuchtung und Schatteneffekte, sehr detaillierte Umgebungen mit hoher Polygonanzahl und eine einzigartige Atmosphäre sorgen, die einer filmischen Präsentation gleichkommt. Weitere Bilder, Videos und Informationen zu The Witcher 3: Wild Hunt findet ihr auf unserer entsprechenden Themenseite. Dort halten wir euch in Zukunft selbstverständlich weiterhin auf dem Laufenden.

    04:05
    The Witcher 3 Quest-Designer: "Spiel macht schon jetzt viel mehr her als der Vorgänger"
    Spielecover zu The Witcher 3
    The Witcher 3
  • The Witcher 3
    The Witcher 3
    Publisher
    Bandai Namco
    Developer
    CD Projekt
    Release
    19.05.2015
    Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
    Von KingDingeLing87
    Ich fand den Vorgänger schon mehr als super.Aber das jetzt hier, hört sich einfach wahnsinnig an und das im doppelten…
    Von TrakLL
    Ich bin seit Teil 1 ein großer the Witcher-Fan, da die Serie atmosphärisch, spielerisch und designmäßig eine Klasse…
    Von mastero
    Witcher macht mich schon an. bin gespannt auf die pk von sony, weil da -meiner einschätzung nach- fallout4 gezeigt…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 6 Kommentare zum Artikel

      • Von KingDingeLing87
        Ich fand den Vorgänger schon mehr als super.
        Aber das jetzt hier, hört sich einfach wahnsinnig an und das im doppelten Sinne.
        Einmal weil es sich extrem geil anhört und zweitens weil ich mir kaum vorstellen kann, wie das realisiert werden soll oder kann.
      • Von TrakLL
        Ich bin seit Teil 1 ein großer the Witcher-Fan, da die Serie atmosphärisch, spielerisch und designmäßig eine Klasse für sich ist. Daher brauche ich es nicht zu erwähnen, dass ich Teil 3 kaum erwarten kann.
      • Von mastero
        Witcher macht mich schon an. bin gespannt auf die pk von sony, weil da -meiner einschätzung nach- fallout4 gezeigt wird, oder viell. mass effect 4? hmm^^
    • Aktuelle The Witcher 3 Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1073352
The Witcher 3
The Witcher 3: Wild Hunt - Handlung, Entscheidungen, Spielwelt - Viele neue Infos und Screenshots
Anlässlich der E3-Spielemesse in Los Angeles veröffentlichte Entwickler CD Projekt Red eine Fülle an Informationen sowie neue Screenshots zum kommenden Rollenspiel-Epos The Witcher 3: Wild Hunt. Insbesondere geben die Entwickler Details zur Handlung, den Entscheidungen samt ihrer Auswirkungen sowie zur Spielwelt bekannt. Sämtliche Informationen und die neuen Screenshots zu dem Hochglanz-Rollenspiel findet ihr hier.
http://www.gamesaktuell.de/The-Witcher-3-Spiel-38488/News/The-Witcher-3-Wild-Hunt-Infos-und-neue-Screenshots-zum-Rollenspiel-Epos-1073352/
10.06.2013
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2013/06/Witcher_3_E3_Screenshots_1.jpg
the witcher 3,cd projekt
news