Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Witcher 3: Wild Hunt - CD Projekt begründet Verzicht auf CryEngine und Co.

    The Witcher 3: Wild Hunt läuft auf der hauseigenen REDEngine von CD Projekt. In einem aktuellen Interview erklären die Programmierer Greg Rdzany und Balazs Torok, warum sich das polnische Entwicklerstudio damals gegen die CryEngine und Unreal Engine entschieden hat. Fertige Lösungen von Crytek und Epic standen seinerzeit zwar zur Debatte, wären der Komplexität des Rollenspiels womöglich aber nicht gerecht gewesen.

    Für die spektakuläre Grafik in The Witcher 3: Wild Hunt ist bekanntlich die REDEngine verantwortlich, die von CD Projekt in Eigenregie programmiert wurde. Dabei hätte es das Entwicklerstudio theoretisch einfacher haben können. Epic Games (Unreal Engine), Crytek (CryEngine) und andere Unternehmen lizenieren ihre Grafik-Technologien. Sämtliche Tools und Editoren für die Programmierarbeit sind bereits enthalten. Doch CD Projekt wählte bewusst einen anderen Weg.

    Senior Technical Producer Greg Rdzany und Lead Engine Programmer Balazs Torok sprachen mit dsogaming.com über die Hintergründe dieser Entscheidung. Für das erste The Witcher-Spiel lizenierte CD Projekt noch die Aurora Engine, die von Bioware entwickelt wurde. Bei der Planung der Fortsetzung stellte das polnische Entwicklerstudio fest, dass eine vorgefertige Grafiklösung den kreativen Spielraum einschränkt. Nach eingehender Betrachtung anderer Möglichkeiten und langwierigen Diskussionen entschied man sich schließlich eine eigene Engine zu entwickeln.

    Die Grafik-Technologie war maßgescheidert auf die Bedürfnisse der Programmierer, was sich in den Tools äußerte. Laut Aussagen von Rdzany erfordern komplexe Rollenspiele spezifische Lösungen, um glaubwürdige Spielwelten mit fesselnden Geschichten zu kreieren. Obwohl sich CD Projekt gegen Unreal Engine und Konsorten bei der The Witcher-Reihe entschieden hat, sieht das Team auch positive Seiten an den lizensierbaren Grafikgerüsten. Firmen wie Crytek, DICE und Epic würden die Grenzen des technisch Machbaren ständig neu auslooten.

    CD Projekt hofft, mit der REDEngine eines Tages mitmischen zu können. Weitere Einzelheiten zu The Witcher 3: Wild Hunt könnt ihr dem Interview mit Greg Rdzany und Balazs Torok entnehmen. Aktuelle Screenshots sowie einen Gameplay-Trailer zum Fantasy-Rollenspiel findet ihr wie gewohnt am Ende dieser Meldung. The Witcher 3 erscheint im nächsten Jahr für PC und Next Gen-Konsolen. CD Projekt verspricht eine offene Spielwelt, die The Elder Scrolls 5: Skyrim Konkurrenz machen soll.

    01:56
    The Witcher 3: Sehenswerter Gameplay-Trailer von der Tokyo Game Show
    Spielecover zu The Witcher 3
    The Witcher 3
  • The Witcher 3
    The Witcher 3
    Publisher
    Bandai Namco
    Developer
    CD Projekt
    Release
    19.05.2015
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von KingDingeLing87
    Also ich bin ganz klar der Meinung das es nur von Vorteil ist, wenn Entwickler ihre eigene Engine Nutzen können.Denn…
    Von RoninXM
    Zitat:"CD Projekt hofft, mit der REDEngine eines Tages mitmischen zu können."Ich bin der Meinung, ihre Engine sieht…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Abzû Release: Abzû 505 Games
    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    Cover Packshot von Deliver Us The Moon Release: Deliver Us The Moon
    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von KingDingeLing87
        Also ich bin ganz klar der Meinung das es nur von Vorteil ist, wenn Entwickler ihre eigene Engine Nutzen können.
        Denn wie es schon im Artikel steht, man kennt die Tools in und auswendig und so ist dann auch gewährleistet, dass man wirklich das rausholen kann, was die Kreativität vorgibt.
        Das Problem ist…
      • Von RoninXM
        Zitat:"CD Projekt hofft, mit der REDEngine eines Tages mitmischen zu können."

        Ich bin der Meinung, ihre Engine sieht verdammt genial aus. Nicht so blank poliert wie andere Grafikmotoren, aber dafür düster und realistisch. Mir hat schon die Engine von Witcher 2 verdammt gut gefallen.
    • Aktuelle The Witcher 3 Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1089632
The Witcher 3
The Witcher 3: Wild Hunt - CD Projekt begründet Verzicht auf CryEngine und Co.
The Witcher 3: Wild Hunt läuft auf der hauseigenen REDEngine von CD Projekt. In einem aktuellen Interview erklären die Programmierer Greg Rdzany und Balazs Torok, warum sich das polnische Entwicklerstudio damals gegen die CryEngine und Unreal Engine entschieden hat. Fertige Lösungen von Crytek und Epic standen seinerzeit zwar zur Debatte, wären der Komplexität des Rollenspiels womöglich aber nicht gerecht gewesen.
http://www.gamesaktuell.de/The-Witcher-3-Spiel-38488/News/The-Witcher-3-Wild-Hunt-CD-Projekt-begruendet-Verzicht-auf-CryEngine-und-Co-1089632/
24.09.2013
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2013/06/The_Witcher_3_Screenshots_Juni_2013_5-pcgh.jpg
the witcher,rollenspiel,cd projekt
news