Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Walking Dead Episode 1 - Hirnlos oder geschmackvoll? - Leser-Test von StHubi

    Telltale Games hat den recht harten Stoff der Comic-Reihe genommen und in ein Adventure mit kleineren Actioneinlagen verpackt. Ist der Kampf gegen die "Walker" um das Überleben hirnlos oder doch geschmackvoll geworden?

    Seit dem 24. April 2012 kann man nun die erste Episode des Spiels The Walking Dead von Telltale Games bei Steam herunterladen. Sowohl für Windows- als Mac ist das Spiel verfügbar und ist auch noch für weitere Plattformen geplant. Wie üblich für Telltale Games Adventures (Tales of Monkey Island, Sam & Max Staffel 1-3, Zurück in die Zukunft) wird das Spiel in 5 Episoden veröffentlicht.

    Die Technik

    Die Grafik wirkt fast wie direkt aus den Comics übernommen und auf 3D-Polygone platziert und bleibt stets diesem Stil treu. Die Figuren erscheinen trotz Comic-Optik sehr realistisch und auch bei den Hintergründen hat sich Telltale Games wirklich Mühe gegeben. Stark verwaschene Texturen wie sie teilweise in den anderen Adventures ständig auftauchten, sind nun viel seltener geworden, da der Stil mit relativ wenig Texturen arbeitet.
    Momentan ist das Spiel nur in Englisch mit englischer Sprachausgabe verfügbar. Die Vertonung ist sehr überzeugend gelungen und die Auswahl der Sprecher ist mehr als nur gelungen. Jede Stimme passt perfekt zu ihrer Figur. Generell ist auch die Soundkulisse sehr atmosphärisch mit einem "authentischen" Zombie-Stöhnen und ekeligen Gedärme-Wühlgeräuschen ausgestattet. Leider gab es ein paar Störungen bei der Sprachausgabe gegen Ende des Spiels, was nach dem bis dahin perfekten Eindruck leider störend auffiel.

    Eine der Action-Sequenzen (nach dem Quicktime-Event) Eine der Action-Sequenzen (nach dem Quicktime-Event) Quelle: Screenshot des Spiels von StHubi erstellt Der Spielablauf und die Steuerung

    Recht ungewohnt ist natürlich das sehr viel düstere Setting und die Möglichkeit im Spiel zu sterben, was bisher in keinem Adventure dieses Herstellers üblich war. Die Sterbeszenen sind teilweise recht derb dargestellt und vermutlich nichts für Verächter von Gewaltdarstellungen. Beispielweise werden der Spielfigur die Gedärme von einem Zombie herausgerissen, wenn man nicht aufpasst. Dank sehr fairer Autospeicher-Punkte gibt es aber dadurch eigentlich keine größeren Probleme, da man fast direkt vor dem Bildschirmtod wieder einsteigt und noch die Chance hat, sich zu retten.

    Der Schlüssel wird gebraucht... Der Schlüssel wird gebraucht... Quelle: Screenshot des Spiels von StHubi erstellt Im Design-Mittelpunkt der Steuerung standen eindeutig moderne Controller wie der für die XBox 360, was auch nicht überraschend ist, da es auch für andere Plattformen erscheinen soll. Im Bildschirm "Key Config" wird sogar nur dieser angezeigt. Der linke Stick bewegt die Spielfigur und der rechte Stick bewegt den Cursor. Steht der Cursor über etwas, mit dem interagiert werden kann, werden bis zu vier Aktionen eingeblendet. Jede Aktion kann durch eine der vier Tasten des Controllers ausgelöst werden.
    Ein Inventar gibt es nicht. Benutzbare Gegenstände aus dem Inventar erscheinen einfach in einem der vier Aktions-Felder und können durch die entsprechende Taste benutzt werden.
    Während der Dialoge läuft eine Uhr ab. Vor Ablauf der Zeit muss man eine Antwort per Button auswählen (jeder Button entspricht wieder einer Antwort), denn sonst bleibt die Spielfigur einfach still (das ist auch eine Option zum Auswählen).

    Mit Tastatur und Maus kann man das Spiel auch spielen, wobei WASD den linke Stick und die Maus den rechten Stick ersetzen. Die Aktionstasten entfallen und man wählt mit dem Mausrad in einer Liste die entsprechende Aktion oder Antwort, was ein bisschen weniger komfortabel ist.
    Insgesamt ist die Steuerung dennoch sehr gut umgesetzt und stellt alle bisherigen Telltale Games in den Schatten.

    Ein strahlender Himmel vor düsterem Hintergrund. Ein strahlender Himmel vor düsterem Hintergrund. Quelle: Screenshot des Spiels von StHubi erstellt Die Story

    Am Anfang des Spiel sitzt die Spielfigur Lee in einem Polizeiwagen auf der Rückbank und wird aus Atlanta heraus gefahren. Das Ziel ist eine Strafvollzugsanstalt, wo er für einen Mord büßen soll. Hier beginnt bereits der Erzählstil des Spiels sich in seiner vollen Pracht zu zeigen. Anstatt längerer Rückblenden unterhält sich Lee mit dem Fahrer und dadurch wird seine Geschichte Stück für Stück offenbart, wobei man nicht wirklich sicher sein kann, was Tatsache und was nur Behauptungen von Lee sind. Gerade diese Vorgeschichte kommt im Spiel auch immer wieder zur Sprache und wird weiter enthüllt oder bereitet Lee Probleme in den Unterhaltungen mit anderen Personen.
    Etwas abgelenkt von dem Gespräch überfährt der Polizist einen Mann der vollkommen unerwartet über die Autobahn torkelt. Der Wagen kommt von der Straße ab und Lee verletzt sich schwer am Bein und verliert das Bewusstsein, während er außerhalb des Wagens schemenhafte Gestalten sieht und den Polizisten verzweifelt schreien hören kann... Nach der Befreiung aus dem Auto beginnt er die Flucht und den Überlebenskampf durch ein Land voller Zombies.

    Manche Entscheidungen werden mit solchen Einblendung hervorgehoben. Manche Entscheidungen werden mit solchen Einblendung hervorgehoben. Quelle: Screenshot des Spiels von StHubi erstellt Allzu viel möchte ich mit diesem Test aber auch nicht verraten. Die gerade mal etwa zwei Stunden lange Episode ist vollgestopft mit kurzen Actionsequenzen (in der Regel Quicktime-Ereignisse, die selbst mich als QT-Kritiker nicht abgeschreckt haben), menschlichen Dramen, ekeligen Zombies, relativ leichten Rätseln und schweren Entscheidungen. Das interessante dabei ist, dass die Geschichte sich aufgrund der Entscheidungen und Gespräche des Spielers leicht verändert. Man macht sich andere Charaktere zum Feind oder Freund und erlebt andere Reaktionen von ihnen im Laufe des Spiels. Trotz der kurzen Spieldauer kann sich also ein weiteres Durchspielen lohnen.

    Im Mittelpunkt steht auch nicht wirklich die Zombie-Apokalypse, sondern der Umgang der Überlebenden miteinander und mit dieser fatalistischen Situation. Damit hält sich das Spiel sehr dicht an das Konzept der TV- und Comic-Serien, was mir als Leser und Zuschauer der beiden Varianten natürlich auch gut gefallen hat. Die Geschichte des Spiels spielt kurze Zeit vor den Ereignissen in den Comics und Figuren aus dieser Serie haben auch Gastauftritte im Spiel.

    Am Anfang ist Lee noch auf dem Weg in die gesellschaftliche Hölle... Wenig später ist er in der wahren Hölle! Am Anfang ist Lee noch auf dem Weg in die gesellschaftliche Hölle... Wenig später ist er in der wahren Hölle! Quelle: Screenshot des Spiels von StHubi erstellt Fazit

    In mein Augen ist The Walking Dead Episode 1 die bisher beste Episode aller Telltale Games Spiele, die ich jemals gespielt habe - ich habe Sam & Max Staffel 1&2, Tales of Monkey Island und Zurück in die Zukunft gelöst. Die Figuren sind alle glaubhaft geschrieben und wirken sehr menschlich. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Lee und sein Umgang mit anderen Menschen. Selten habe ich ein so spannendes Adventure auf meinem Monitor erlebt!
    Die Actionsequenzen haben mich nicht gestört, da sie eher kurz dafür aber stets spannend und nur leicht stressig sind. Dank des Autospeicherns kommt auch nie wirklich Frust auf.

    Etwas merkwürdig fand ich es aber, dass es keine Möglichkeit zum Speichern des Spiels gibt und immer alles im Autospeicher-Spielstand festgehalten wird. Man ist also quasi gezwungen das Spiel mehrfach zu spielen, um andere Entscheidungen zu fällen, was ich aber bei dieser spannenden Geschichte/Inszenierung gerne hinnehme und bereits begonnen habe.
    Interessant fand ich auch die Einblendung einer Statistik am Ende des Spiels, die zeigt, wie viel Prozent der Spieler sich an wichtigen Entscheidungspunkten wie entschieden haben. Auf jeden Fall bin ich gespannt, ob und welche Folgen die Entscheidungen in dieser Episode auf kommende Episoden haben werden...

    Andere Überlebende treffen auf Lee und er schließt sich ihnen auch an. Andere Überlebende treffen auf Lee und er schließt sich ihnen auch an. Quelle: Screenshot des Spiels von StHubi erstellt Beim zweiten Durchspielen fällt allerdings stark auf, dass die Story oft nur leichte Wendungen nimmt, aber bestimmte "Großer-Ereignisse" gleich bleiben. Daher habe ich meine Wertung doch um ein paar Prozent reduziert, als ich ursprünglich vor hatte. Ein sehr ähnliches Spiel fällt mir dabei auch gleich ein: Heavy Rain
    Aber im Gegensatz zu diesem Spiel, wird man hier nicht mit unwichtigen Beschäftigungen wie Einkäufe tragen, Tischdecken oder Pizzaschneiden oder ein anderen Zeitverschwendung vom eigentlichen Spielen abgehalten, sondern hat stets eine dringende oder zumindest wichtige Aufgabe zu erfüllen. Nie bekommt man beim Spielen den Eindruck, dass die Macher Zeit schinden wollten (was bei 2 Stunden Gesamtspielzeit auch viel zu stark aufgefallen wäre).
    Für mich ist dieses Spiel das eindeutig bessere Heavy Rain, das sich gerade in Sachen Emotionalität vor dem Sony exklusiven Blockbuster nicht zu verstecken braucht.

    Momente der Ruhe sind nicht von Dauer. Oder doch? Momente der Ruhe sind nicht von Dauer. Oder doch? Quelle: Screenshot des Spiels von StHubi erstellt Gerade bei dem sehr günstigen Preis (momentan bekommt man alle 5 Episoden bei Steam für 24,99 €) kann ich das Spiel jedem Freund von dramatischen Geschichten und vor allem von spannenden sowie atmosphärischen Adventures sehr empfehlen.

    Habt ihr euch das Spiel schon gekauft und gespielt? Wie denkt ihr darüber? Benutzt die Kommentar-Funktion, wenn ihr Fragen zum Spiel habt und eventuell werden sie (auch mit reichlich SPOILER-Tags) beantwortet.

    The Walking Dead

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: StHubi
    87 %
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    8/10
    Atmosphäre
    10/10
    Gamesaktuell
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • The Walking Dead
    The Walking Dead
    Publisher
    Telltale Games
    Developer
    Telltale Games
    Release
    07.05.2013
    Es gibt 15 Kommentare zum Artikel
    Von Sil3ntJul86
    Sehr gut geschrieben!:hoch:Ich überlege nun ernsthaft mir das Game herunterzuladen....:)
    Von The Showstopper
    Sehr gut geschriebener Test StHubi macht wirklich Lust das Spiel zu spielen. Leider hat die XBOX 360 Fassung diesesmal…
    Von [zen]
    Jo gibt es seit Mittwoch im Playstation Store. Der Season Pass kostet 19,99€. Nur die die 1. Episode kostet 4,99€.…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 15 Kommentare zum Artikel

      • Von Sil3ntJul86 Gelöscht
        Sehr gut geschrieben!:hoch:
        Ich überlege nun ernsthaft mir das Game herunterzuladen....:)
      • Von The Showstopper
        Sehr gut geschriebener Test StHubi macht wirklich Lust das Spiel zu spielen. Leider hat die XBOX 360 Fassung diesesmal keine Demo.
      • Von [zen]
        Zitat von StHubi
        Vielleicht kommt das ja noch als Promo-Aktion. Dass das Spiel auch schon für die PS3 raus ist, habe ich gar nicht gemerkt... Laut englischer Wikipedia kommt heute auch schon die XBox Live Version raus. Das geht ja schnell bei Telltale! :)


        Jo gibt es seit Mittwoch im Playstation Store. Der Season Pass kostet 19,99€. Nur die die 1. Episode kostet 4,99€. Das komplette Spiel hat sogar eine Platin Trophäe^^
    • Aktuelle The Walking Dead Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
879944
The Walking Dead
The Walking Dead Episode 1 - Hirnlos oder geschmackvoll? - Leser-Test von StHubi
Telltale Games hat den recht harten Stoff der Comic-Reihe genommen und in ein Adventure mit kleineren Actioneinlagen verpackt. Ist der Kampf gegen die "Walker" um das Überleben hirnlos oder doch geschmackvoll geworden?
http://www.gamesaktuell.de/The-Walking-Dead-Spiel-38449/Lesertests/The-Walking-Dead-Episode-1-Hirnlos-oder-geschmackvoll-Leser-Test-von-StHubi-879944/
26.04.2012
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2012/04/2012-04-25_00001.jpg
adventure,the walking dead
lesertests