Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Last of Us: Wie ein Hype entsteht - Leser-Test von GenX3601966

    Ist The Last of Us ein Meilenstein der Videospielgeschichte? Ein Big-Player der Games-Industrie also? Ein gerechtfertigter AAA-Blockbuster, der sämtliche Kinofilme in den Schatten stellt, die bisher 2013 produziert wurden? Ist The Last of Us ein Superlativ? Oder womöglich gar ein riesiger Hype, dem alle PS3-Besitzer erlegen sind? Mein Test bringt Licht ins Dunkel.

    The Last of Us: Wie ein Hype entsteht - Leser-Test von GenX3601966 Quelle: gamesaktuell.de
    Lange erwartet, endlich spielbar

    Ja, da ist es, es ist The Last of Us! Es ist sogar Hollywood-Kino, ohne dass es die Spieler zunächst bemerken, denn das Spiel erscheint exklusiv von den uramerikanischen Entwicklern Naughty Dog, die sogar schon für Apple Computer Spiele entwickelt haben, und das wohlgemerkt nur für die Playstation 3, die westlichste aller japanischen Spielkonsolen.The Last of Us ist amerikanischer als alle anderen Spiele von Sony je zuvor. Es ist eine Lobeshymne an die Freiheit der US-Amerikaner, ein Loblied an den freien Umgang und den Besitz von Schusswaffen und das Recht, als US-Bürger eine solche besitzen zu dürfen. Denn ohne Wummen geht auch in diesem Spiel nichts, einfach gar nichts! The Last of Us ist so amerikanisch wie eine Corvette!

    Dabei ist die Ähnlichkeit des Pathos einer gewissen Grundstimmung vom Spiel Homefront aus der Feder von John Milius gewiss mit Vorsatz gewählt. Wenn auch nicht so offenkundig aggressiv dargeboten. Aber der Pathos ist vorhanden. Geschickt eingewebt in eine Geschichte aus Verzweiflung und Hoffnung, führt sie den Spieler auf eine scheinbar zum scheitern verurteilte Mission quer durch die USA.

    Amerika ist wunderbar

    Dabei wird nicht nur die Schönheit des Landes persifliert, indem man die zerstörte Umgebung 20 Jahre nach der tödlichen Pilzinfektion des Cordyceps-Parasiten in einem apokalyptisch-ästhetischen Großstadt-Licht erstrahlen lässt, sondern auch eine Charakterstudie der Bewohner des Landes erstellt, die letztlich nur aussagt, dass in Extremsituationen alle Menschen gleich sind. Zur Not werden auch Artgenossen verspeist.
    So darf man dann sogar ganz idyllisch auf Pferden reiten und Giraffen streicheln. Wobei das planmäßig eher die weibliche Käuferschicht besänftigen soll, so haben es jedenfalls Studien der Universität von Harvard (in Bosten, Massachusetts, so ein Zufall!) ergeben.

    Hideo Kojima mag ja ein kluger Kopf sein, ebenso sein japanischer Kollege Kazunori Yamauchi oder Weggefährte Shinji Mikami, welche allesamt die Marke Playstation zweifellos zu großem Ruhm geführt haben und den Erfolg der Spielkonsolen von Sony mitbegründet haben.
    Aber letztlich kamen alle großen Erfolge der Neuzeit von amerikanischen oder europäischen Entwicklern. Man denke nur an die großen Erfolge von Santa Monica Studios, Quantic Dream, Guerilla Games, Insomniac oder eben zuletzt Naughty Dog: North Carolina z.B. liegt meines Wissens nicht in Japan.

    Scheinbar interessieren sich die Spieler gar nicht mehr für die Herkunft der Titel. Hauptsache, sie sind billig, man kann sie gebraucht noch billiger kaufen und der Umfang muss stimmen. Wo Sony draufsteht, ist auch Sony drin? Es geht um Marktanteile, um Aktien und Managergehalte. Das macht Japan seit Jahren mit der Autoindustrie nicht anders. Toyota gilt als der größte Automobilkonzern der Welt. Aber die Autos fahren auch nur mit Benzin, das nicht aus Japan kommt, das sollte man immer im Hinterkopf haben.

    The last of the newest

    The Last of Us spricht in erster Linie nicht die Survival-Horror-Gamer an, denn damit kann man keine Werbung machen und noch weniger Geld verdienen, sondern es heißt in der Werbung immer "von den Uncharted-Machern".
    Dort, wo sich ein anderes erfolgreiches Spiel nach westlichem Schema in den Köpfen der Spieler manifestiert hat, wie der Cordyceps bei den Klickern und Bloatern, dort kann man ansetzen, wenn es nach Naughty Dogs und Sonys Verkaufsvorstellungen geht. The Last of Us war sozusagen ein Husarenstück, das aufzeigt, wie wenig Intuition man braucht, um Massen von Gamern aller Couleur zufrieden zu stellen.

    Man nehme ein halbgares Uncharted, füttere es mit der Seele von Alan Wake, mixe es mit einer im Videospielgenre angesagten Zombiehorde und - schwupps! - ist The Last of Us geboren. Natürlich darf auch eine romantische Story nicht fehlen.
    Auch wenn die Hintergrundgeschichte banal und leicht nachvollziehbar ist, gibt es immer wieder Wendungen und Zeitsprünge. Nicht, dass das neu wäre – das hatte Assassin's Creed 3 ein halbes Jahr zuvor schon geboten und andere bekannte Titel auch.
    Aber die Charakterstudie zwischen Joel und Ellie ist neu... oder nicht? Nein, da gab es schon Ico oder Enslaved, auch noch einige andere Titel, nein, neu war das nicht.
    Joel ist jetzt zwar ein ernster Charakter, aber er ist im grunde nur ein harter Kerl mit einem weichen Kern. Das ist nicht neu, nein, neu geht anders! Von weitem betrachtet, so spannend die Geschichte mit all den Berg- und Talfahrten auch sein mag, so altbacken und aufgewärmt kommt sie daher.

    Elements of crime

    The Last of Us klaut, wo man nur bei Hollywood klauen kann. Da ist eine gehörige Portion I am Legend mit dabei, 28 Days Later oder sogar Elemente von Romeros Dawn of the Dead. Da helfen die Pilzköpfe nur zur Ablenkung mit ihrer skurrilen Cordyceps-Geschichte aus. Denn noch ein klassisches Zombiespiel brauchte die Welt nicht mehr. Dann schon lieber mal was mit Pilzsporen *hust* (schnell die Gasmaske auf!).

    Aus dem Pool der Videospielklassiker bedient sich Naughty Dog auch ohne Erbarmen. Denn Black Mesa aus Half Life 2 wurde im Wasserkraftwerk ebenso verwurstet wie die Flussüberquerung zum Power Plant von Lampenfrau Cynthia Weaver in Alan Wake oder die Pferdeärsche aus Red Dead Redemption und Assassin's Creed Brotherhood.
    Hier noch eine Prise "Wir gehen nicht nach Ravenholm", dort noch ein bisschen Turnhalle aus Dead Space 2, ein wenig aus Resident Evil 4 gefällig? Ach, nehmen wir einen Panzer statt der Flak aus dem Schloß mit den Los Illuminados! Das könnte man ewig fortsetzten. Sogar bis zum preisgekrönten Soundtrack von Gustavo Santaolalla, der schon das Schwulendrama Brokeback Mountain so romantisch von hinten vertont hatte.

    Affen und Hunde

    Das ist alles nur geklaut und die Leute beschweren sich über das brillante Remember Me, das fast zeitgleich erschien und vielleicht nicht eine ganz so packende Geschichte erzählen kann, aber immer wieder gespielt werden will. Wie bei Uncharted, schafft es Naughty Dog auch bei The Last of Us eine Geschichte zu erzählen, die man nach dem durchspielen nicht nochmal hören will.
    Die wenigen Herausforderungen, ein "Neues Spiel+" kann doch nicht darüber hinwegtäuschen, dass es beim zweiten Mal total langweilig wird, weil man den Ausgang der Geschichte schon kennt? The Last of Us ist deshalb ein Hollywood-Blockbuster und hat auf der Playstation meiner Meinung nach so wenig zu suchen, wie eine Giraffe in Salt Lake City. Aber es ist nun mal da und es ist verdammt gut geworden. Deshalb darf ich auch die Giraffe streicheln oder einen Hund oder Affen in einer Endzeitapokalypse auf einem Uni-Campus beobachten. In welchem Spiel kann ich das sonst, wenn nicht in einem Blockbsuter von Naughty Dog? Alles wird gut.

    Mein kurzes Fazit:

    Es fiel mir sehr schwer, die wenigen negativen Punkte in diesem Spiel zu finden und ich habe mein bestes versucht. Es hat mir viel Spaß gemacht, diesen atemberaubenden Thriller durchzustehen und in der Person von Joel und Ellie mittendrin gewesen zu sein. Aber ich bin auch froh, dass es vorbei ist. Es war absolute Oberklasse, aber den Multiplayer können sie behalten. Das Spiel ist ein Singleplayer-Erlebnis und braucht keinen Mehrspielermodus, obwohl sogar der nicht schlecht geworden ist.

    09:30
    The Last of Us im Test: Der Survial-Horror der Uncharted-Macher im Video
    Spielecover zu The Last of Us
    The Last of Us

    The Last of Us

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: GenX66
    92 %
    Multiplayer
    65%
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    8/10
    Atmosphäre
    10/10
    Gamesaktuell
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • The Last of Us
    The Last of Us
    Publisher
    Sony
    Developer
    Naughty Dog
    Release
    30.10.2013
    Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
    Von Toni Ricardelli
    Es hat mich gefreut, dass du deine Kritikpunkte an dem Spiel in dem Kommentar näher erleutert hast. Jetzt ist mir auch…
    Von GenX66
    Der Sound beschränkt sich auf Waffensounds, die es so auch in Uncharted gab. Die deutsche Übersetzung der gesprochenen…
    Von Toni Ricardelli
    Deine Wertung ist ja interissant wie begründest du bitte die 8 von 10 punkten für den sound, was macht denn eine 9 aus…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht Release: Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht Warner Bros. Interactive , Traveller's Tales
    Cover Packshot von LEGO Marvel's Avengers Release: LEGO Marvel's Avengers Warner Bros. Interactive , Traveller's Tales
    Cover Packshot von Agent Release: Agent Rockstar Games
    • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel

      • Von Toni Ricardelli
        Es hat mich gefreut, dass du deine Kritikpunkte an dem Spiel in dem Kommentar näher erleutert hast. Jetzt ist mir auch klar, wie du auf deine Bewertung kommst. Bei der Grafik hätte ich schon eine 10/10 vergeben, dass dies ein Konsolenspiel ist und für PC und Konsole unterschiedliche Maßstäbe gelten muss dem…
      • Von GenX66
        Der Sound beschränkt sich auf Waffensounds, die es so auch in Uncharted gab. Die deutsche Übersetzung der gesprochenen Texte ist gut, aber nicht Lippensynchron. Das ist manchmal ein derber Stimmungskiller, z.B. wenn Tess mit Ellie spricht, ihre Lippen sich bewegen und dann nur ein kurzer Nachsatz kommt. Da…
      • Von Toni Ricardelli
        Deine Wertung ist ja interissant wie begründest du bitte die 8 von 10 punkten für den sound, was macht denn eine 9 aus, was hätte es da mehr bedurft? Die Grafik 9 von 10, aha interissant was hat da noch zur 10 gefehlt? Soweit ich den "Test" gelesen habe gehst du da garnicht so ins Detail. Naja und…
    • Aktuelle The Last of Us Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1074817
The Last of Us
The Last of Us: Wie ein Hype entsteht - Leser-Test von GenX3601966
Ist The Last of Us ein Meilenstein der Videospielgeschichte? Ein Big-Player der Games-Industrie also? Ein gerechtfertigter AAA-Blockbuster, der sämtliche Kinofilme in den Schatten stellt, die bisher 2013 produziert wurden? Ist The Last of Us ein Superlativ? Oder womöglich gar ein riesiger Hype, dem alle PS3-Besitzer erlegen sind? Mein Test bringt Licht ins Dunkel.
http://www.gamesaktuell.de/The-Last-of-Us-Spiel-37820/Lesertests/The-Last-of-Us-Wie-ein-Hype-entsteht-Leser-Test-von-GenX3601966-1074817/
18.06.2013
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2013/06/11909TLOU_Gamescom2012_Keyart_FINAL1_120905183646760.jpg
the last of us,naughty dog,sony,uncharted 3,uncharted,uncharted 2
lesertests