Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Division in der E3-Vorschau: Feuer und Eis

    Das ausgezeichnete Deckungssystem erinnert stark an Ubisofts Splinter Cell: Blacklist. Quelle: Ubisoft

    Ubisoft lässt die Hosen runter: Auf der E3 2014 stellte The Division unter Beweis, dass hinter der wunderschönen Fassade mehr steckt als ein simpler Third-Person-Shooter. Unsere Vorschau zum mit Spannung erwarteten Online-Spiel erklärt, wie das virtuelle New York in Sektoren aufgeteilt ist, stellt das komplexe Skillsystem vor, gewährt einen ersten Blick auf das Inventar und verrät euch, warum eine Gasmaske als Loot in The Division so wertvoll ist wie ein einzigartiger Gegenstand in Diablo 3.

    Weihnachten ist dieses Jahr schon im Juni. Zumindest in The Division. Denn bei der diesjährigen E3-Präsentation des Online-Action-Rollenspiels stand im virtuellen New York gerade das Fest der Geschenke an. Nach Feiern war aber niemanden zumute, schließlich hat im The Division-Universum eine Seuche große Teile der Bevölkerung der US-Metropole dahingerafft und den Rest dazu gezwungen, die Regeln der zivilisierten Welt zugunsten des Rechts des Stärkeren aufzugeben. Die einzigen, die angesichts von so viel Anarchie jubeln, sind die anwesenden Journalisten. Wir waren Teil der begeisterten Meute.

    Saukaltes Szenario

    Die Spielwelt von The Division protzt mit Details, die eine ungemein dichte Atmosphäre erzeugen. Die Spielwelt von The Division protzt mit Details, die eine ungemein dichte Atmosphäre erzeugen. Quelle: Ubisoft Über die Grafik von The Division ist seit der Ankündigung des Spiels auf Ubisofts E3-Pressekonferenz 2013 wahrlich genug geschrieben worden. Daher hier nur so viel: Auch 2014 sieht die von Massive Entertainment ersonnene Vision eines New Yorks unter Quarantäne immer noch klasse aus. Die am Ubisoft-Stand live vorgespielte PC-Version befindet sich in einer Gewichtsklasse mit dem derzeitigen Grafik-König The Witcher 3. Doch die tolle Technik ist nur einer der Gründe, warum The Division weiterhin eines der spannendsten aktuellen Spieleprojekte ist. Ein weiterer ist die atmosphärisch dargestellte Spielwelt. Ein dritter, die packenden Schussgefechte aus der Third-Person-Perspektive. Ein letzter, der Online-Aspekt: The Division ist ein MMOG, in dem sich die Spieler auf Seiten einer halb-militärischen Spezialeinheit zu kleinen Grüppchen zusammenschließen und gegen KI-Feinde sowie andere menschliche Teams antreten, um Recht und Ordnung in New York wiederherzustellen.

    Wie bei Assassin's Creed: Unity bekamen wir am Ubisoft-Stand zwei Gameplay-Präsentationen zu sehen. Die erste war identisch mit dem auf der Microsoft-Pressekonferenz gezeigtem Gameplay-Material: Ein Dreierteam menschlicher Spieler bahnt sich einen Weg durch die verlassenen U-Bahn-Schächte hinauf zur schneebedeckten Oberfläche, wo ein wilder Kampf um die Kontrolle über eine sogenannte Operationsbasis entsteht. Diese Bauwerke, auch Safe Houses genannt, lassen sich von Spielern in Besitz nehmen, mit Barrikaden befestigen und zu bislang unbekannten Zwecken aufrüsten. In einer zweiten Präsentation erklärte Ubisoft erstmals, dass die Stadt in Distrikte aufgeteilt ist. Auf der Übersichtskarte besitzt jeder dieser Sektoren mehrere Werte, auf die ihr mit euren Aktionen im Spielverlauf Einfluss nehmt: die Moral der im Gebiet sesshaften Überlebenden, der Sicherheitsfaktor der Region (unter anderem verbesserbar durch das Ausschalten marodierender KI-Banden) und die Stufe der Kontamination mit der Seuche.

    Solche Operationsbasen müsst ihr den Händen der KI-Gegner entringen, um darin euer Lager aufzuschlagen. Das erinnert an den Kampf um die Außenposten in Far Cry 3. Solche Operationsbasen müsst ihr den Händen der KI-Gegner entringen, um darin euer Lager aufzuschlagen. Das erinnert an den Kampf um die Außenposten in Far Cry 3. Quelle: Ubisoft Die Moral - so vermuten wir - könnte Einfluss auf den Grad an Unterstützung haben, die ihr von der Zivilbevölkerung und KI-Verbündeten erhaltet. Ist ein Sektor sicher, dürft ihr darin eine Operationsbasis errichten, vermutlich wird ab einem bestimmten Prozentwert die entsprechende Mission für die Eroberung eines passenden Bauwerks freigeschaltet. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Auftrags werden Wege in angrenzende Sektoren freigegeben. Damit dürfte Massive die Geschwindigkeit eures Fortschritts kontrollieren wollen, etwa um sicherzustellen, dass ihr nicht gleich nach der Charaktererstellung in ein Gebiet mit Level-50-Feinden marschiert. Der Kontaminationsgrad wiederum dient wohl ebenfalls dazu, eure Bewegungsfreiheit aus Balancing-Gründen einzuschränken: Um ein nahes Lagerhaus zu erreichen, benötigten die Mitglieder einer Spielergruppe während der E3-Präsentation eine Gasmaske. Eine solche gibt es unter anderem als Belohnung für erledigte Quests - ohne dieses Ausrüstungsteil bleiben euch manche Gebiete vorerst versperrt. Gut möglich, dass ihr für Sektoren mit höherem Kontaminationsgrad sogar Schutzanzüge benötigt, ähnlich wie in Stalker: Shadow of Chernobyl.

    05:04
    The Division: Fünf Minuten Gameplay von Microsofts E3-Pressekonferenz
    The Division

    Heißblütige Hausmeister

    Der dynamische Tag-Nacht-Wechsel soll Auswirkungen auf das Spiel haben. Nachts ist es in New York besonders gefährlich. Der dynamische Tag-Nacht-Wechsel soll Auswirkungen auf das Spiel haben. Nachts ist es in New York besonders gefährlich. Quelle: Ubisoft Es dürfte zumindest keinen allzu großen Aufwand für Massive darstellen, den Spielern solche Kleidungsstücke zugänglich zu machen, immerhin verwendet eine der KI-gesteuerten Fraktionen im Spiel derartige Schutzkleidung: die Cleaners (zu Deutsch: die Reinigungskräfte). Diese fiesen Kerle haben es sich zur Aufgabe gemacht, New York von der Seuche zu säubern, indem sie infizierte Menschen exekutieren und ihre Überreste mit Flammenwerfern einzuäschern. Manchmal sparen sie sich auch die Kugel und zünden die bedauernswerten Opfer bei lebendigem Leib an. Während der Präsentation lieferte sich das Ubisoft-Team ein Duell mit den Saubermännern um das erwähnte Lagerhaus. Vor dem Gefecht gewährten uns die Macher jedoch erstmals einen Blick auf Inventar und Skillsystem von The Division.

    Die Rollenspiel-Elemente von The Division verstecken sich in seinen transparenten Menüs. Charakterklassen gibt es keine, jede Spielfigur kann durch das Ausgeben von Skillpunkten alles lernen. Stufenaufstiege verdient ihr euch durch gesammelte Erfahrung, die es für erledigte Missionen, ausgeknippste Widersacher und gescannte Umgebungen gibt. Zuweilen dürft ihr nämlich Historiker spielen und etwa Anzeichen der Evakuierung von New Yorks U-Bahn-Tunneln untersuchen, um eine holografische Darstellung der damaligen Ereignisse zu erschaffen. Für so viel Entdeckerdrang belohnt euch das Spiel mit einer Extraportion Erfahrungspunkte.

  • The Division
    The Division
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Massive Entertainment AB (SE)
    Release
    08.03.2016

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1125202
The Division
Feuer und Eis in der E3-Vorschau
Ubisoft lässt die Hosen runter: Auf der E3 2014 stellte The Division unter Beweis, dass hinter der wunderschönen Fassade mehr steckt als ein simpler Third-Person-Shooter. Unsere Vorschau zum mit Spannung erwarteten Online-Spiel erklärt, wie das virtuelle New York in Sektoren aufgeteilt ist, stellt das komplexe Skillsystem vor, gewährt einen ersten Blick auf das Inventar und verrät euch, warum eine Gasmaske als Loot in The Division so wertvoll ist wie ein einzigartiger Gegenstand in Diablo 3.
http://www.gamesaktuell.de/The-Division-Spiel-37399/News/The-Division-in-der-E3-Vorschau-1125202/
16.06.2014
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2014/06/The_Division_E3__6_-pc-games_b2teaser_169.jpg
the division,e3 2014,tom clancy,e3,online-rollenspiel,mmoprg,action,ubisoft
news