Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Division: "Revolutionäres Matchmaking-System" zum Release gestrichen

    The Division wird ohne angekündigtes "revolutionäres Matchmaking-System" erscheinen. Quelle: Ubisoft

    Ubisoft gibt in einem Interview bekannt, dass das als "revolutionär" angekündigte Matchmaking-System von The Division es nicht ins fertige Spiel schaffen wird. Stattdessen beruft man sich auf alte Werte und wird die Teilnehmer von Online-Kämpfen mithilfe des Pings und der Zeitzone zusammenführen.

    Nachdem neulich bekannt wurde, dass das geplante Handelssystem von The Divison es nicht zum finalen Release ins Spiel schaffen wird, folgt heute die zweite unerfreuliche Nachricht: Auch das geplante und selbsternannte "revolutionäre Matchmaking-System" wird nicht im fertigen Spiel enthalten sein. Das gab Creative Director Magnus Jansen in einem Interview gegenüber Examiner.com preis.

    2013 hieß es von Seiten Ubisoft noch: "Wir wollen etwas Revolutionäres erschaffen. Das Game ist am besten, wenn du es mit Freunden spielst. Offensichtlich wollen es einige Leute auch alleine spielen. Können sie auch, dafür ist es auch perfekt. Sobald du dich mit mehreren Leuten versammelst, wird die Schwierigkeit des Spiels auch höher und ihr erhaltet mehr Belohnungen, mehr Erfahrungspunkte, mehr Beute und all diese Sachen. Wir wollen sicherstellen, dass die Leute, die keine Freunde haben, um es mit ihnen zusammen zu spielen, trotzdem in eine gute Party kommen. Was wir getan haben, ist, dass wir sicherstellen, dass die richtigen Spieler mit den richtigen Skills zusammenkommen. Vielleicht hast du ein kleines Baby zu Hause und willst mit Leuten spielen, die damit respektvoll umgehen. Du kannst sagen "Warte, ich brauche zwei Minuten, das Baby schreit" und alle sagen "okay, kein Problem" und haben Verständnis dafür." Das Vorhaben lief unter dem Namen "Demographin Matchmaking" und diente in 2013 als eine Hauptkomponente der öffentlichen Darstellung und Werbung für The Division.

    Nun, in 2016, heißt es: "Es ist uns sehr wichtig, dass ihr das Matchmaking so wenig wie möglich mitbekommt. Wir wollen nicht, dass Leute Formulare ausfüllen müssen oder viel miteinander reden. Wir versuchen, dich vom Matchmaking nichts merken zu lassen. Du betrittst die DarkZone absolut übergangslos, ohne zu warten, ohne Lobby. All das wird im Hintergrund ausgeführt, wenn du dich der DarkZone näherst. Worauf wir uns nun im Matchmaking konzentrieren, ist der Ping, die Verbindung und die gesamte Spielerfahrung. Wir versuchen die Spieler anhand der Sprache und der Zeitzone zu sortieren."

    The Division ist ein Rollenspiel-Shooter von Ubisoft und soll am 8. März 2016 für PC, PS4 und Xbox One veröffentlicht werden. Am 29. Januar 2016 beginnt der Beta-Test des Titels. Mehr Interessantes über das Spiel halten wir auf unserer entsprechenden Themenseite zu The Division für euch bereit. Was ihr von der aktuellen Entwicklung haltet, könnt ihr uns in den Kommentaren unterhalb des Artikels mitteilen!

    Quelle: examiner.com

    17:32
    The Division: Ausführliche Hands-on-Vorschau im Video
    Spielecover zu The Division
    The Division
  • The Division
    The Division
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Massive Entertainment AB (SE)
    Release
    08.03.2016
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
    Von Johnny_Estacado
    Hahaha wirklich peinlich. Mit jeder Meldung wird mehr und mehr gestrichener Content preisgegeben. Das Spiel wird ein…
    Von Ash2X
    Das haben wir von Bungie/Activision auch... 
    Von rageakadeingott
    So langsam wird es echt peinlich. Nicht dass das Spiel ähnlich unfertig auf den Markt kommt wie AC Unity. Irgebdwie…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • Es gibt 8 Kommentare zum Artikel

      • Von Johnny_Estacado
        Hahaha wirklich peinlich. Mit jeder Meldung wird mehr und mehr gestrichener Content preisgegeben. Das Spiel wird ein einziger Scheiterhauffen wie Destiny. Ubisoft, lasst es doch einfach mit solch komplexen Titeln, wenn ihr es nicht könnt.
      • Von Ash2X
        Zitat von grinch66
        The Divison ist auch schon ewig in der Entwicklung und wurde schon mehrmals verschoben, ich denke Zeit haben sie genug. Realistische Projektplanung sollte man von einem Unternehmen wie Ubisoft schon erwarten dürfen.
        Das haben wir von Bungie/Activision auch... 
      • Von rageakadeingott
        So langsam wird es echt peinlich. Nicht dass das Spiel ähnlich unfertig auf den Markt kommt wie AC Unity. Irgebdwie kommt mir bei jeder negativen Meldung Destiny in den Sinn.
    • Aktuelle The Division Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1183823
The Division
The Division: "Revolutionäres Matchmaking-System" zum Release gestrichen
Ubisoft gibt in einem Interview bekannt, dass das als "revolutionär" angekündigte Matchmaking-System von The Division es nicht ins fertige Spiel schaffen wird. Stattdessen beruft man sich auf alte Werte und wird die Teilnehmer von Online-Kämpfen mithilfe des Pings und der Zeitzone zusammenführen.
http://www.gamesaktuell.de/The-Division-Spiel-37399/News/Revolutionaeres-Matchmaking-System-zum-Release-gestrichen-1183823/
20.01.2016
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2013/06/Tom_Clancy_s_The_Division__9__20130618123246_b2teaser_169.jpg
the division,ubisoft,ego-shooter
news