Test Drive Unlimited 2 (X360)

Release:
11.02.2011
Genre:
Rennspiel
Publisher:
Namco Bandai

Test Drive Unlimited 2 im Test: Wie viel Spaß macht das MMO-Rennspiel auf Ibiza?

11.02.2011 00:01 Uhr
|
Neu
|
Testfahrt mit Test Drive Unlimited 2: Das Massive-Multiplayer-Online-Rennspiel überzeugt mit riesiger Spielwelt und viel Abwechslung, offenbart aber auch einige Schwächen. Welche das sind, lest ihr in unserem TDU2-Test!

Test Drive Unlimited 2 im Test: Wie viel Spaß macht das MMO-Rennspiel auf Ibiza? [Quelle: Atari, Eden Games] Unsere Erwartungen im Vorfeld des Test Drive Unlimited 2-Tests waren groß. Schließlich erschufen die Entwickler Eden Games 2006 mit dem ersten TDU gleich eine eigene Spielegattung: Massive Online Open Racing (MOOR). Im Klartext heißt das: Einzelspieler- und Multiplayer-Herausforderungen tummeln sich in derselben Spielwelt, eine Trennung von offline und online findet praktisch nicht statt.

Dieser Aspekt alleine reicht natürlich noch nicht aus, um Test Drive Unlimited 2 zum Top-Racer zu machen. Denn auch wenn euch in TDU2 die Spielwelt mit Hunderten Spielern gleichzeitg zu Füßen liegt, konzentriert sich das Geschehen bei Rennen doch wieder auf die klassische Formel: Spieler + Gegner + Rennstrecke. Wie viel Spaß das in TDU2 macht, klären wir in unserem Test!

Das hat uns beim Test Drive Unlimited 2-Test gefallen:

Die Größe der Spielwelt
Ibiza mit 3200 km Streckennetz plus die Hawaii-Insel Oahu mit nochmal 1600 Streckenkilometer - es dauert Wochen, bis ihr in TDU2 alles gesehen habt. Ihr fahrt durch die Altstadt, das Hafenviertel, am Strand entlang und ins hügelige Innere der Insel. Es hat etwas Chilliges, bei strahlendem Sonnenschein und mit offendem Verdeck über die Balearen-Insel zu cruisen.

Test Drive Unlimited 2 im Test: Wie viel Spaß macht das MMO-Rennspiel auf Ibiza? [Quelle: extreme.pcgameshardware.de] Die Grafik bei Tageslicht
Ein Unterschied zwischen Tag und Nacht - diese Formulierung darf man ausnahmsweise wörtlich nehmen. Bei Tag entfaltet die Grafik ihre Qualitäten. Die Sonne spiegelt sich in Asphalt und Lack, steht je nach Tageszeit tiefer oder höher. Die Optik der Fahrzeuge ist nicht auf GT5-Niveau, die schicken Ferraris oder Audis sind trotzdem eine Pracht. Aber nicht während der Nacht...

Test Drive Unlimited 2 im Test: Wie viel Spaß macht das MMO-Rennspiel auf Ibiza? [Quelle: extreme.pcgameshardware.de] Die Fahrzeugauswahl
Ok, es gibt in TDU2 nur ca. 90 Autos, aber die Auswahl ist zum Zungeschnalzen. Neben diversen Ferrari-Modellen stechen der Audi R87 Coupé 5.2 FSI quattro, der Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport und der Koenigsegg XXXR Edition heraus. Es gibt auch Klassiker wie den Mercedes-Benz 300 SL (Flügeltürler) und den Landia Delta intergrale evolutione. Richtig: Es gibt nun auch Offroad-Fahrzeuge, zu denen auch der Audi Q7 V12 TDI quattro und der Hummer H3 zählen.

Das MOOR-Konzept
Es hat schon etwas von World of Warcraft: Die Straßen von Ibiza sind bevölkert mit "echten" Menschen. Also mit den Fahrzeugen echter Menschen, um genau zu sein. Ihr könnt einen Spieler auf der Map anklicken und ihn zu einem Rennen herausfordern oder ihr fahrt einfach an ihm vorbei und drückt einen Knopf. Mal ehrlich: Es geht doch nichts über Rennen mit Gegnern aus Fleisch und Blut. Zumal die KI in TDU2 nicht gerade besonders helle ist.

Neue Offroad-Rennen
Die Rennen über Stock und Stein, mit Haarnadelkurven und Rampen sind eines der Highlights von TDU2. Die Offroad-Wettbewerbe verlangen euch fahrerisch alles ab. Und das Open-World-Konzept von TDU2 wird erst hinter dem Steuer eines Allrad-Fahrzeugs richtig rund.

Koop-Herausforderungen
Ihr dürft euch online nicht nur mit andern Spielern messen, sondern auch gemeinsam Koop-Herausforderungen bestreiten. Das ist unterhaltsamer als es vielleicht auf den ersten Blick klingt. Bei "Folgen Sie dem Anführer" weiß immer nur einer, wo der nächste Checkpoint ist. Der Anführer muss also den Kollegen rechtzeitig Bescheid sagen, wenn man abbiegen muss. Ist der Checkpoint erreicht, müssen die Kollegen diesen auch möglichst schnell durchfahren, damit es viele Punkte gibt. Nun ist ein anderer Anführer und so weiter - echt lustig! Der zweite Koop-Modus "Abstand halten" kann da nicht ganz mithalten, ist aber auch eine nette Abwechslung.

Test Drive Unlimited 2 im Test: Wie viel Spaß macht das MMO-Rennspiel auf Ibiza? [Quelle: ] Avatar-Features
Ihr investiert euer Geld nicht nur in die Verschönerung eurer Fahrzeuge, sondern dürft auch euren Avatar neu einkleiden und sogar in der Beauty-Klinik "tunen". Wozu das Ganze? In jedem Gebäude treffen sich bis zu 32 Avatare und unterhalten sich mit Hilfe eines Kommunikationssystems. Per Knopfruck wird gewunken, getanzt oder gepost. Und dabei will man natürlich eine gute Figur machen.

Auch Hawaii ist dabei
Die Entwickler haben die komplette Spielwelt von Teil 1 quasi als Bonus ins Spiel gepackt. Habt ihr Level 10 erreicht, wofür ihr ca. acht Spielstunden braucht, dann führt ihr auf Ibiza den Flughafen benutzen und nach Hawaii jetten. Hier warten weitere Herausforderungen auf euch.

Das Fahrverhalten
Das Fahrverhalten nennen wir nicht ohne Grund als letzten Plus-Punkt, denn die Autos fahren sich nun zwar anspruchsvoller als bei Teil 1 (vor allem wenn ihr alle Fahrhilfen deaktiviert), von Realitätsgrad eines GT5 ist TDU2 aber weit entfernt. Reifen und Asphalt ergeben keine Einheit, das Ganze fühlt sich nur bedingt wie richtiges Autofahren an. Allerdings sieht sich TDU2 ja als Mittelding zwischen Simulation und Arcade-Racer und dafür ist das Fahrverhalten ok.


Das hat uns beim Test Drive Unlimited 2-Test nicht gefallen:

Test Drive Unlimited 2 im Test: Wie viel Spaß macht das MMO-Rennspiel auf Ibiza? [Quelle: Gamesaktuell.de] Die Grafik in der Nacht
Der neue Tag/Nacht-Wechsel bringt zwar mehr Realismus ins Spiel, ist aber bei TDU2 eher ein Fluch als ein Segen. Denn am Abend und in der Nacht schwankt der grafische Gesamteindruck zwischen unspektakulär und öde. Grund: Die Lichteffekte der Scheinwerfer und Straßenlaternen sind unschön, schicke Spiegelungen wie zum Beispiel bei GTA IV fehlen, selbst wenn es regnet und die Strecke nass ist. So haben wir während des TDU2-Tests des Öfteren den Sonnenaufgang herbeigesehnt.


Das Fehlen der Motorräder
Beim Vorgänger sind wir gerne mal auf zwei Rädern über die Pisten gejagt, nun wurden sie leider wegrationalisiert.

Test Drive Unlimited 2 im Test: Wie viel Spaß macht das MMO-Rennspiel auf Ibiza? [Quelle: Gamesaktuell.de] Banale Handlung
TDU2 ist ein Open-World-Rennspiel und als solches empfänglich für eine Handlung. Wenn man abseits der Wettbewerbe von A nach B tuckert, ist es hilfreich, wenn man einen Grund dafür hat. Toll: Die Entwickler haben eine Story eingebaut. Schlecht: Die Handlung gehört zum banalsten was uns seit längerem untergekommen ist. Im Mittelpunkt steht der TV-Sender Solar Crown samt einiger Moderatoren, die allesamt auch gerne bei den Rennen teilnehmen und mit markigen Sprüchen auf sich aufmerksam machen. Das wars im Prinzip schon. Was in der Pressemeldung als "spannende Story" verkauft wird ist in Wirklichkeit ein ganz schlechter Witz.

Mäßige Sprachausgabe
Zur besch...eidenen Story passt die mäßige Vertonung. Namco Bandai hatten leider nur Geld für ganz wenige Sprecher, so dass die meisten Stimmen ähnlich klingen. Und weil jedermann beim Stimme verstellen beschränkt ist, wurde auch schon mal die Stimmhöhe digital verändert. Ok, niemand klingt wie die Chipmunks. Aber beinahe.f

Schadensystem
Das Schadensystem beschränkt sich auf sichtbare Schäden, Auswirkungen aufs Fahrverhalten gibt es nicht. Ein wegfliegender Kotlügel ist das Höchste der Gefühle. Zusammenstöße sehen zudem nicht selten seltsam aus, wenn man zum Beispiel gegen eine Laterne kracht und man dort abrupt stehen bleibt ohne dass sich Front des Wagens verformt oder man zurückprallt.

Test Drive Unlimited 2 (X360)
Spielspaß-Wertung

8 /10
Leserwertung
(6 Votes):
82 %
Einzigartiges MMO-Racing-Konzept
"Story" fast nicht existent
Zwei große Spielwelten
Grafisch kein Highlight
Viel Abwechslung
Schwaches Schadenssystem
Fazit
Deutlich mehr Abwechslung als beim Vorgänger, in einigen Bereichen aber kein Topspiel.
   
Thomas Szedlak
Test Drive Unlimited 2 ist ein besonderes Rennspiel, auf das man sich aber einlassen muss. Wer mit dem Open-World-Konzept nichts anfangen kann findet bessere Rennspiele.
Wer den Spielspaß mit TDU2 auskosten will, der sollte Geduld mitbringen und auch einer Spazierfahrt im offenen Sportwagen an den Strand etwas abgewinnen können. Natürlich gibt es Rennen und Zusatzaufgaben, und diese sind extrem zahlreich, aber weder optisch, fahrerisch noch dramaturgisch auf Top-Niveau. Außerdem zeigen mir die lachhafte Story und die ähnlich lachhafte Sprachausgabe, dass ich es hier nicht mit einem rundum gelungenen Topgame zu tun habe. Für das alles entschädigt mich aber das einzigartige MOOR-Konzept, das mich vom Singleplayer-Modus in Windeseile in spannende Rennen gegen echte Menschen oder spaßige Koop-Herausforderungen versetzt.
   
Chefredakteur Games Aktuell

11.02.2011 00:01 Uhr
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Mitglied
Bewertung: 0
04.03.2012 18:48 Uhr
Ich hab TDU2 und man sollte bei den rennen nicht meckern und aufgeben, sondern so oft versuchen bis es klappt.
Mitglied
Bewertung: 0
28.01.2012 18:49 Uhr
Ich habe auch damals TDU gespielt auf der XBOX und fands sehr gut.
Aber dieser Teil nach ca 5 Jahren Entwicklung ist die absolute Frechheit,
das Spiel sieht teilweise extrem schlecht aus,es ruckelt der Sound setzt ab und zu aus die Fahrzeuge steuern sich erbärmlich.Selbst wenn mann einen Auftrag 10 mal…
Mitglied
Bewertung: 0
30.03.2011 21:46 Uhr
Wegen TDU habe ich mir damals eine XBox 360 gekauft. Lang ist's her und Teil 2 sieht aus, als hätte sich seitdem technisch nicht viel getan. Inhaltlich übrigens auch nicht -
sieht man mal von der sich in der Vordergrund drängenden Hintergrundgeschichte ab. Mein erster Reflex, als ich diese Sims/PS-Home…

Verwandte Artikel

Neu
 - 
Mit dem kürzlichen Release von Test Drive Unlimited 2 bekommen Rennspiel-Fans endlich neues Material in ihre benzinsüchtigen Hände. Doch kann Ataris Rennspiel mit den großen Giganten Forza 3 und Gran Turismo 5 mithalten? Wir haben es für euch herausgefunden! mehr... [16 Kommentare]
Neu
 - 
Test Drive Unlimited 2 startet heute seine Motoren. Doch welche der insgesamt drei Versionen zeichnet Rennspiel-Fans das beste Bild auf ihre virtuellen Windschutzscheiben? Durch unseren großen Grafikvergleich der verschiedenen Versionen kann jeder selbst entscheiden, welche die Version von Test Drive Unlimited 2 am Besten aussieht. mehr... [1 Kommentar]
Neu
 - 
Test Drive Unlimited 2 wartet ab dem 11. Februar in den Regalen auf euch - wer dann erst zuschlägt, muss für den Casino-DLC allerdings bezahlen. Denn das Pre-Order Angebot mit kostenlosem DLC gilt nur noch kurze Zeit. Wenn ihr euch sicher seid, mit TDU 2 euer Rennspiel gefunden zu haben, dann aber fix. mehr... [1 Kommentar]
Neu
 - 
Test Drive Unlimited 2 wird hierzulande am 11. Februar erscheinen. Doch hat der Titel eine Chance, sich neben der qualitativ hochwertigen Konkurrenz einen Namen zu machen? Welche Stärken, welche Schwächen weist TDU2 auf? In unserer Review-Übersicht findet ihr die ersten Testergebnisse und Wertungen zu Test Drive Unlimited 2. mehr... [17 Kommentare]
Neu
 - 
Ist das Fahrgefühl in Test Drive Unlimited 2 nah dran, an der Realität? Ein professioneller Rennfahrer hat das Spiel von Atari und Eden Games gespielt und äußert sich in einem Interview über die Simulationstauglichkeit von TDU 2. mehr... [7 Kommentare]
article
811149
Test Drive Unlimited 2
Test Drive Unlimited 2 im Test: Wie viel Spaß macht das MMO-Rennspiel auf Ibiza?
Testfahrt mit Test Drive Unlimited 2: Das Massive-Multiplayer-Online-Rennspiel überzeugt mit riesiger Spielwelt und viel Abwechslung, offenbart aber auch einige Schwächen. Welche das sind, lest ihr in unserem TDU2-Test!
http://www.gamesaktuell.de/Test-Drive-Unlimited-2-Xbox360-200436/Tests/Test-Drive-Unlimited-2-im-Test-Wie-viel-Spass-macht-das-MMO-Rennspiel-auf-Ibiza-811149/
11.02.2011
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2011/01/tdu_2_02.jpg
tests