Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • TVersity: PS3 und Xbox360 als Media Center

    Mit der kostenlosen Software TVersity streamen Sie alle Ihre Videos von einem PC auf PS3 oder Xbox360 – in Echtzeit!

    Der Pilot von 4400 wird vom PC auf die PS3 gestreamt - obwohl die eigentlich kein Divx-Format abspielt Der Pilot von 4400 wird vom PC auf die PS3 gestreamt - obwohl die eigentlich kein Divx-Format abspielt Die Next-Gen-Konsolen Xbox360 und PlayStation3 können verflixt viel: Spiele mit Traumgrafik, Multiplayer übers Internet, HD-Filme abspielen und vieles mehr. Doch mit dem Abspielen von Videoclips gibt es immer wieder Probleme – viele Videoformate werden nicht erkannt, die Konsole verweigert den Dienst. Um dennoch Zugriff auf alle Mediadateien zu haben, gibt es die Medienserver und eine genormte Verbindung, die die PS3 seit dem Firmware-Update 1.8 unterstützt. Doch warum können die Konsolen nicht einfach alle Musik- und Filmdateien abspielen?

    Auch die Xbox360 arbeitet mit TVersity zusammen Auch die Xbox360 arbeitet mit TVersity zusammen Das liegt an den so genannten Codecs. Das sind vereinfacht gesagt kleine Programme, die Video und Audio kodieren bzw. dekodieren. Für PCs gibt es diese Codecs in Hülle und Fülle, oft gratis, manchmal kostenpflichtig. Zu den bekanntesten zählen Divx, Xvid, WMV oder MP3. Zwar wäre es problemlos möglich, alle diese Codecs in das Betriebssystem von Xbox360 oder PlayStation 3 zu integrieren. Microsoft und Sony müssten dann aber für einige Codecs Lizenzgebühren berappen, was die Hersteller offensichtlich scheuen. Günstiger ist es offenbar, den Medienserver-Standard DLNA zu unterstützen. Diese einheitliche Schnittstelle ermöglicht es Geräten wie PS3 oder 360, sich bei einem Medienserver die gewünschten Lieder und Filme zu holen. Und hier kommt das kostenlose Programm TVersity ins Spiel. Wir erklären Ihnen Einrichtung und Bedienung des Medienservers anhand der PlayStation 3.

    TVersity macht aus Ihrem PC einen Medienserver

    Video-Streams aus dem Internet Video-Streams aus dem Internet Ein Medienserver kann ein spezielles Gerät sein, das es teuer in Fachgeschäften gibt. Oder so gut wieder jeder PC, wie er in fast allen Haushalten steht. Zu den Details kommen wir später, hier erst einmal die grundlegende Erklärung der Funktionsweise: TVersity startet auf Ihrem PC den Medienserver, der schlichtweg eine Schnittstelle nach außen öffnet. Über diesen Zugang holt sich die Konsole die Informationen, welche Dateien auf dem Server liegen. Wer Sicherheitsbedenken hat, öffnet diesen Zugang nur für das eigene Heimnetzwerk, und nicht auch für Besucher aus dem Internet.
    Damit die Konsolen auch etwas finden, müssen Sie mit TVersity Ihre Medien freigeben. Dazu klicken Sie sich einfach eine Library (Bibliothek) zusammen: gewünschten Ordner anwählen genügt, und schon sind auch die Unterordner automatisch Teil Ihrer Medien-Bibliothek. Je nachdem, wie umfangreich zum Beispiel Ihre Musik- oder Bildersammlung ist, kann es schon einige Stunden dauern, bis TVersity den kompletten Inhalt analysiert hat. Wir haben es mit rund 25.000 (!) Dateien getestet – Tversity brauchte rund drei Stunden dafür.

    WMV und Xvid auf der PS3 abspielen

    TVersity läuft alternativ im Browser TVersity läuft alternativ im Browser Soweit ist das noch nicht wirklich weltbewegend, denn über den Browser der PS3 kann man ja schon seit einiger Zeit Dateien vom PC auf die Konsole saugen und dann dort abspielen. Vorausgesetzt natürlich, die Dateien sind in einem Format, das die PlayStation 3 auch versteht. Und das sind nicht allzu viele. Wesentlich vielseitiger ist da das Tool PimPStreamer, das neben der PS3 auch sehr gut mit Nintendo Wii und Sonys PSP zusammenarbeitet. Dieses kleine Programm schafft es, so gut wie alle Multimedia-Formate in Echtzeit in Flash zu konvertieren, was die Browser der Konsolen abspielen können. Nachteil: Die Qualität ist mittelprächtig, und ab einer höheren Auflösung (640x480) geht vor allem dem PS3-Browser schnell der knapp bemessene Speicher aus.
    TVersity nutzt deshalb das so genannte transcoding on the fly. Auf Deutsch: Es konvertiert die Dateien in Echtzeit in ein Format, das die PlayStation 3 versteht. Dabei ist es völlig egal, welcher Codec benutzt wird. Einzige Voraussetzung ist, dass das Video auf dem PC, der als Medienserver dient, im Windows Media Player läuft. Andere Videoplayer zählen nicht, da sie oft viele Codecs integriert haben, auf die weder der Windows Media Player noch TVersity zugreifen können. Also bedarf es eines weiteren Tricks, um das Transcoding hinzukriegen.

    Ein vielseitiges Duo: TVersity und ffdshow

    Hier eine Beispiel-Bibliothek Hier eine Beispiel-Bibliothek Der Trick nennt sich ffdshow. Es ist ein Filter, der für die Wiedergabe von Audio und Video genutzt wird. Das Programm ist Open Source, es wird also von unterschiedlichen Programmierern weiter entwickelt und auch kostenlos verteilt. TVersity greift nun beim Transcoding auf ffdshow zu und kann somit so gut wie alle Codecs benutzen und in das Format wandeln, das die PS3 akzeptiert. Allerdings müssen Sie dazu ffdshow konfigurieren, sonst kann es zu Problemen kommen.
    Wir haben TVersity mit ffdshow getestet und konnten ohne Probleme MP3-Lieder in den unterschiedlichsten Bitraten auf der PS3 abspielen und gleichzeitig eine Slideshow mit Bildern in allen Größen und Formaten anschauen. Alles wurde dabei vom Medienserver gestreamt, also nicht vorher auf die Konsole heruntergeladen! Auf Anhieb liefen auch Videos mit den Codec-Gruppen Divx, Xvid, MPEG und WMV. Probleme gab es mit Videos, die AC3-Audio (Dolby Digital 5.1) enthielten. Dafür mussten wir erst noch den Audio-Teil von ffdshow so konfigurieren, dass der Sound von 48 kHz auf 41 kHz resampled und auf Stereo downmixed wurde.

    Fortsetzung folgt

    TVersity funktioniert auch mit der PSP TVersity funktioniert auch mit der PSP In kürze folgt Teil 2 unseres Specials mit Details zur Konfiguration von ffdshow für die populärsten Codec sowie einer Anleitung, wie TVersity sich mit Sonys PSP verbinden lässt. Außerdem vergleichen wir TVersity mit Nero MedaHome, das Teil von Nero 7 ist und ebenfalls Musik und Videos in Echtzeit transkodiert.

    Teil 2 des Specials mit Tipps zur richtigen Konfiguration finden Sie hier.

  • Es gibt 62 Kommentare zum Artikel
    Von masshiro_no
    Wenn ich sowas schon wieder lese :ugly: Voll der Akt obwohl es so einfach geht.... HDMI an HD Glotze ODER TV Out an…
    Von flyinghansen
    Hat sich erledigt. Es lag wohl an einer fehlerhaften Installation von ffdshow.
    Von flyinghansen
    Ich habe nun TVersity und ffdshow nach der Anleitung auf Cynamite installiert. Fotos und Video klappen bisher. Nur mit…
    • Es gibt 62 Kommentare zum Artikel

      • Von masshiro_no Gelöscht
        Wenn ich sowas schon wieder lese :ugly:

        Voll der Akt obwohl es so einfach geht....

        HDMI an HD Glotze ODER TV Out an Glotze und Audio out an Anlage bzw Fernseh... Wozu noch emhr Strom verbrauchen und sich arbeit machen :uff:
      • Von flyinghansen
        Zitat von flyinghansen
        Ich habe nun TVersity und ffdshow nach der Anleitung auf Cynamite installiert. Fotos und Video klappen bisher. Nur mit den Musik Files habe ich Probleme. Ich kann zwar auf der PS3 die Datei sehen und auch anklicken, jedoch wird diese nicht als MP3 sondern als…
      • Von flyinghansen
        Ich habe nun TVersity und ffdshow nach der Anleitung auf Cynamite installiert. Fotos und Video klappen bisher. Nur mit den Musik Files habe ich Probleme. Ich kann zwar auf der PS3 die Datei sehen und auch anklicken, jedoch wird diese nicht als MP3 sondern als "PCM" angezeigt und nur die ersten 16 bis 25…
    • Aktuelle TVersity Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
725490
TVersity
Die populärsten Artikel des Jahres
Mit der kostenlosen Software TVersity streamen Sie alle Ihre Videos von einem PC auf PS3 oder Xbox360 – in Echtzeit!
http://www.gamesaktuell.de/TVersity-Software-230065/Specials/Die-populaersten-Artikel-des-Jahres-725490/
24.12.2007
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2007/05/tversitygui_ps3_8_070528142909.jpg
specials