Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Elder Scrolls Online: Bethesda gibt Stellungnahme zu den Zahlungsmethoden ab

    The Elder Scrolls Online: Offizielle Stellungnahme der Entwickler zu den Zahlungsmethoden. Quelle: PC Games

    Käufer von The Elder Scrolls Online beschweren sich derzeit über die zweifelhafte Geschäftspraxis bei der Aktivierung des Spiels und Freischaltung der 30 Tage kostenloser Spielzeit. Die Entwickler von Zenimax Online haben dadurch auch bereits Ärger mit der Verbraucherzentrale bekommen. Nun meldet sich das Team in einer Stellungnahme zu Wort.

    Seit dem offiziellen Launch von The Elder Scrolls Online am 4. April 2014 beschweren sich Kunden über die Praktiken bei der Aktivierung des Spiels, die bereits den Abschluss eines Abonnements erfordert. Konten von Paypal und Kreditkarten-Nutzern werden dabei bereits belastet, obwohl im Kaufpreis des Online-Rollenspiels 30 Tage kostenloser Spielzugang enthalten sein sollen. In der vergangenen Woche hat der Verbraucherzentrale Bundesverband die Entwickler von Zenimax Online daher abgemahnt. Nun melden sich die Macher mit einer offiziellen Stellungnahme im Forum zu Wort.

    "Wir weisen stets gesondert darauf hin, dass The Elder Scrolls Online ein auf einem Abonnementmodell basierendes Spiel ist und der Abschluss eines Abonnements zum Spielen benötigt wird. Jeder Spieler erhält 30 Tage Spielzeit mit dem Kauf des Produktes. Bei der Registrierung fragen wir unsere Kunden welche Bezahlmethode sie für den Abonnementzeitraum nach den ersten 30 Tagen bevorzugen. Kunden, die ihr Abonnement mit Hilfe einer dauerhaften Bezahlmethode abschließen – wie eine Kreditkarte – wird das dazugehörige Konto erst nach Ablauf der ersten 30 Tage belastet und sie können bis dahin jederzeit den Zahlungsauftrag stornieren", heißt es in dem Statement.

    Kein Wort allerdings zu den Kunden, denen bereits bei der Registrierung der erste Monatsbeitrag von der Kreditkarte oder von Paypal abgebucht wurde. Einen noch größeren Nachteil haben jedoch Spieler, die System zur Einmalzahlung wie PaySafeCard und Giropay nutzen, da dort die Zahlung definitiv bereits erfolgen muss, um die 30 Tage freie Spielzeit freizuschalten. Für diese bietet Zenimax nun einen Rückerstattungsservice an: "Gerne möchten wir daher Kunden, die sich vor dem 11. April beim Abschluss ihres Abonnements irrtümlich für die Bezahloption mit Ideal, Webmoney, PaySafeCard oder Giropay entschlossen haben (und die sich noch innerhalb ihrer dreißigtägigen beinhalteten Spielzeit befinden), anbieten, den gezahlten Betrag auf Wunsch wieder zurück zu erstatten".

    Allerdings müssen die betroffenen Spieler von The Elder Scrolls Online dazu selbst tätig werden und sich mit dem Support von Zenimax in Verbindung setzen. Derzeit überprüfen die Entwickler die Zahlungsmethoden Ideal, Webmoney, PaySafeCard und Giropay, weswegen diese Dienst vorerst abgeschaltet wurden. Ob und wann diese Zahlungsmethoden wieder zur Verfügung stehen, ist bisher nicht bekannt. Die vollständige Stellungnahme der Entwickler von Zenimax Online lest ihr im offiziellen Forum. The Elder Scrolls Online ist seit dem 4. April 2014 für PC und Mac erhältlich und soll im Juni 2014 auch für PS4 sowie Xbox One erscheinen.

    02:19
    The Elder Scrolls Online: Gameplay als Werwolf
    Spielecover zu TESO - The Elder Scrolls Online
    TESO - The Elder Scrolls Online
  • TESO - The Elder Scrolls Online
    TESO - The Elder Scrolls Online
    Publisher
    Bethesda Softworks
    Developer
    Bethesda Softworks
    Release
    04.04.2014
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von rageakadeingott
    Schweinerei...hoffentlich fliegen die damit ordentlich auf die Fresse!
    Von mastero
    Ach, wie schön, dass niemand weiß, dass Elder Scrolls Online bald kostenlos heißt.

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von rageakadeingott
        Schweinerei...hoffentlich fliegen die damit ordentlich auf die Fresse!
      • Von mastero
        Ach, wie schön, dass niemand weiß, dass Elder Scrolls Online bald kostenlos heißt.
    • Aktuelle TESO - The Elder Scrolls Online Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1117631
TESO - The Elder Scrolls Online
Offizielle Stellungnahme zu den Zahlungsmethoden
Käufer von The Elder Scrolls Online beschweren sich derzeit über die zweifelhafte Geschäftspraxis bei der Aktivierung des Spiels und Freischaltung der 30 Tage kostenloser Spielzeit. Die Entwickler von Zenimax Online haben dadurch auch bereits Ärger mit der Verbraucherzentrale bekommen. Nun meldet sich das Team in einer Stellungnahme zu Wort.
http://www.gamesaktuell.de/TESO-The-Elder-Scrolls-Online-Spiel-15582/News/Offizielle-Stellungnahme-zu-den-Zahlungsmethoden-1117631/
15.04.2014
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2014/04/Teso_world_encounter-pc-games_b2teaser_169.jpg
the elder scrolls online,online-rollenspiel,bethesda
news