Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Supreme Commander

    Supreme Commander - ein Strategie-Meisterwerk?

    Supreme Commander Quelle: THQ Das Strategiespiel Supreme Commander von Chris Taylor welches am 16.2.2007 herauskam, sorgte ja bereits im Vorhinein für einigen Wirbel. "Schlachten auf dem gesamten Planten" oder " Gigantische, nie da gesehene Schlachtfelder" oder " hunderte verschiedene Einheiten". Die meisten der Vorschusslorbeeren waren auch gerechtfertigt.

    Spielprinzip

    Das Ziel bei der Programmierung des Spieles war es einen neuen Begriff für Echtzeit-Strategie zu prägen, das heißt es sollte mehr Möglichkeiten geben und vor allem Dingen sollte alles größer sein, von den Waffen bis zu den Schlachtfeldern.

    Jeder Spieler startet mit einem gigantischen Kommando-Roboter den man nach Möglichkeit nicht verlieren sollte. Andernfalls hat man je nach Spieleinstellung verloren oder der Roboter explodiert mit der Kraft einer strategischen Atomrakete. Dieser Kommando-Roboter ist extrem vielseitig. Er kann kämpfen, Gebäude bauen, Einheiten reparieren, recyceln und gegnerische Mauern auflösen. Außerdem kann er aufgerüstet werden mit allen möglichen Extras wie z.B. einen strategischen Raketenwerfer was aber extrem teuer ist. Die typischen Arbeiter eines Echtzeitstrategiespieles heißen in diesem Spiel Techniker. Sie sind extrem vielseitig und können bauen, reparieren, recyceln und gegnerische Mauern auflösen. Recyceln bedeutet übrigens zerstörte Einheiten wieder in Masse umzuwandeln.

    Hohe Anfangshürden

    Wie in jedem hochkomplexen Spiel sind die Anfangshürden relativ hoch. Doch bei Supreme Commander sind sie so hoch, dass die meisten Anfänger von dem Spiel völlig überfordert sein werden. Es gibt zwar ein Turtioal, aber nicht besonders viele Erklärungen im Spiel. Das Interface ist unübersichtlich, das Spiel kompliziert. So passiert Anfängern oft noch während der Aufbau der Basis dass der Gegner bereits an der ersten Superwaffe bastelt.

    Superwaffen- ein Beispiel fürs "Alles muss größer" Ziel der Entwickler

    Das Technologiesystem ist relativ einfach. Es gibt 3 Tech-Stufen. Höhere erreicht man durch Updaten der Fabriken und dem Bau der neuen verbesserten Techniker. Das Erreichen der nächsten Technologiestufen hat eine erhebliche Auswirkung auf den Sieg, da die neuen Units viel effektiver sind. So gibt es auf Stufe 1 winzige Panzer, kleine Artilleriekanonen und MG-Türme. In der Luft gibt es nur einfache Jagdflugzeuge und Bomber und auf der See nur kleine Schiffe wie Fregatten. Auf Stufe 2 ist alles viel größer, besser bewaffnet und gepanzert. So wird aus einem MG-Turm ein riesiges Flakgeschütz. Schildgeneratoren, verbesserte Aufklärungssysteme. Auf Stufe 3 werden gewaltige Waffen eingesetzt, wie bsp. strategische Flugkörper, Mechs, Atombomber, schwere fliegende Kanonenboote (eine Art ultraschwer bewaffneter Gleiter), sowohl gewaltige Schlachtschiffe. Stufe 4 besteht aus experimentellen Superwaffen. Allgemein lässt sich sagen dass Stufe1 Einheiten sehr schwach sind, Stufe 2 ganz neue Defensivmöglichkeiten gibt (ein Oblivion-Geschützturm von Tech 2 beispielsweise könnte hunderte einfache Truppen ausschalten; dafür lässt er sich auch nicht in 4 Sekunden zusammenbauen). Stufe 3 bietet starke Offensiveinheiten, sowohl strategische Raketen und Artillerie um den Gegner sicher aus der Entfernung zu bombardieren. Die Superwaffen sind sehr vielseitig. Es gibt tauchende Flugzeugträger, welche Schiffe zusammenbauen können oder auch fliegende Kanonenboote, welche gewaltig sind. Doch eins haben alle Superwaffen gemeinsam. Sie verfügen über extrem viele Lebenspunkte (meist mehr als ein Schlachtschiff oder 20-fach so viel wie Tech3 Einheiten), halten selbst strategische Waffen aus und verfügen über Dutzende unterschiedliche Waffen. Nicht minder interessant sind die Spezialfähigkeiten der Superwaffen. Viele können Einheiten zusammenbauen, andere können übers gesamte Spielfeld schießen.

  • Supreme Commander
    Supreme Commander
    Publisher
    THQ
    Developer
    Gas Powered Games
    Release
    05.03.2010

    Aktuelles zu Supreme Commander

    Lesertest PC X360 Supreme Commander 0

    Supreme Commander

    Lesertest PC X360 Supreme Commander 0

    Supreme Commander

    Tipp PC X360 Supreme Commander 0

    Supreme Commander

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Halo Wars 2 Release: Halo Wars 2 Microsoft , 343 Industries
    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    Cover Packshot von Halo Wars Release: Halo Wars Ensemble Studios
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
732016
Supreme Commander
Supreme Commander
Supreme Commander - ein Strategie-Meisterwerk?
http://www.gamesaktuell.de/Supreme-Commander-Spiel-36122/Lesertests/Supreme-Commander-732016/
29.05.2008
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2007/03/dritte_seite_oben_bau_der_spiderbot.jpg
lesertests