Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Preview: Stuntman - Ignition

    Um die Wette im Kreis fahren kann jeder. Echte Männer springen über brennende Tanklaster und rasen durch einstürzende Häuser!

    Neuer Entwickler, neues Glück: 2002 floppte "Stuntman" aus dem Hause Reflections (bekannt durch die "Driver"-Serie) trotz genialer Spielidee. Schuld waren vor allem ein ans Unfaire grenzender Schwierigkeitsgrad und inakzeptable Ladezeiten.

    Fünf Jahre später will es nun das Team von Paradigm Entertainment ("SpyHunter" und "Terminator 3: The Redemption") besser machen und mit fetter Next-Gen-Power unter der Haube ordentlich durchstarten.

    Uuuund Action!

    Ein Fest für Pyrotechniker: Explosionen im Sekundentakt können einem schon mal die Übersicht rauben. Nur wer die Levels fast auswendig kennt, kann seinen Job in solchen Situationen gut machen. Ein Fest für Pyrotechniker: Explosionen im Sekundentakt können einem schon mal die Übersicht rauben. Nur wer die Levels fast auswendig kennt, kann seinen Job in solchen Situationen gut machen. Tatsächlich brennt "Stuntman: Ignition" in den drei Levels, die wir bereits spielen durften, ein furioses Feuerwerk ab. Für einen Katastrophenfilm der Marke "Volcano" rasen wir mit drei unterschiedlichen Vehikeln durch die Hölle auf Erden. Los geht’s mit einem Sportwagen. Auf der Flucht vor herabhagelnden Felsbrocken und unbändigen Lavaströmen geht’s mit Vollgas durch ein verwüstetes Bergdorf. Wie schon im Vorgänger gilt es, während der wilden Fahrt an bestimmten Stellen vom Regisseur angesagte Stunts zu absolvieren.

    Das nennen wir Action-Film: Der Vulkan rülpst dicke Brocken durch die Gegend, Autos werden durch die Urgewalt der Natur zerstört und wir schießen mit unserer Karre über ein umgestürztes Schild, um anschließend ganz lässig über das Desaster hinwegzusegeln. Das nennen wir Action-Film: Der Vulkan rülpst dicke Brocken durch die Gegend, Autos werden durch die Urgewalt der Natur zerstört und wir schießen mit unserer Karre über ein umgestürztes Schild, um anschließend ganz lässig über das Desaster hinwegzusegeln. So krachen wir zuerst durch ein Schild, rasen dann zwischen zwei eng beieinanderstehenden brennenden Baumstämmen hindurch und springen anschließend über die brodelnd heiße Lava, nur um im nächsten Moment mittels Action-Button unsere Karre in Brand zu stecken. Mit quietschenden Reifen geht’s weiter und ein paar Handbremsen-Turns später rasen wir mit vollem Karacho durch eine enge Waschstraße, um das Feuer zu löschen. Der Teufelsritt endet mit einer fetten Explosion, die unseren roten Flitzer meterweit durch die Luft katapultiert. In der nächsten Szene müssen wir am Steuer eines behäbigen Jeeps unter anderem durch liegen gebliebene Autos crashen, ein auf der Lava vorbeischwimmendes Haus als Überführung missbrauchen und am Ende über eine Rampe auf eine Brücke springen und dabei -- der Action wegen -- ein paar Stahlträger umreißen.

    Der letzte Take versetzt uns in einen Polizeiwagen, der durch die chaotische Innenstadt rast. Überall reißt der Boden auf, Gebäude stürzen ein und Fahrzeuge werden durch die Gegend gewirbelt. Da helfen nur absolut präzise U-Turns, sekundenschnelle Ausweichmanöver und gezielte Sprünge über die lodernden Hindernisse.

    Entschärftes Berufsrisiko

    Trotz all der Action sind die Aufnahmen nun schneller im Kasten als im Vorgänger. Jetzt wird nämlich erst beim fünften verpatzten Stunt ein Reshoot fällig. Außerdem erlaubt ein wesentlich humaneres Zeitlimit den ein oder anderen Ausrutscher auf dem Weg durch die Stages.

    Sirene an und durch: Mit dem Feuerwehrauto geht es mit Vollgas durch den Verkehr zum Zielpunkt. Kollateralschäden werden dabei billigend in Kauf genommen. Sirene an und durch: Mit dem Feuerwehrauto geht es mit Vollgas durch den Verkehr zum Zielpunkt. Kollateralschäden werden dabei billigend in Kauf genommen. Trotzdem sind nach wie vor selbst die einfachsten Levels nicht auf Anhieb zu schaffen. Während der Fahrt werden Sie ununterbrochen dermaßen bombardiert, dass es beim ersten Durchgang unmöglich ist, jede Regieanweisung rechtzeitig zu realisieren. Hier fliegt Ihnen unvermittelt ein Tanklastzug um die Ohren, dort schlagen Vulkanbrocken ein, und eine Ecke weiter stürzen Bäume in Ihre Richtung. Nach wie vor ist also das "Trial and Error"-Prinzip angesagt. Doch das ist gar nicht schlimm, denn zum Glück müssen Sie nicht mehr wie bei Teil eins vor jedem neuen Anlauf elend lange Ladezeiten in Kauf nehmen. Stattdessen werden Sie ohne Unterbrechungen sofort zurück an den Start katapultiert. Außerdem macht es einen Großteil des Reizes aus, die Szenen immer wieder zu probieren, um irgendwann die perfekte Performance abzuliefern.

    Pflicht und Kür

    Die Setdesigner haben ganze Arbeit geleistet. Die Atmosphäre eines im Chaos versinkenden Bergdorfes kommt sehr gut rüber. Die Setdesigner haben ganze Arbeit geleistet. Die Atmosphäre eines im Chaos versinkenden Bergdorfes kommt sehr gut rüber. Verstärkt wird dieser Aspekt durch eine Neuerung, die sich Paradigm einfallen ließ: Zwischen den vom Regisseur geforderten Stunts können Sie jetzt auch eigene Kunststückchen in Ihren Lauf einbauen. Immer wenn Sie besonders nahe an einem Hindernis vorbeirauschen, um die Kurve driften, durch die Luft springen oder andere waghalsige Manöver hinlegen, wird das ebenfalls als Stunt gewertet. Schaffen Sie es, mehrere solcher Freestyle-Stunts ohne längere Pause aneinanderzureihen, wird das als so genannte String gewertet. Ähnlich den Kombos in "Tony Hawk’s" lassen diese Trickserien Ihr Punktekonto in die Höhe schnellen. Wollen Sie einen Level mit der bestmöglichen Auszeichnung beenden, muss gar die komplette Szene in einer String gemeistert werden. Das ist zwar so schwierig, wie es sich anhört, aber nicht unmöglich. Denn hier kommt Ihnen sehr entgegen, dass Ihnen so viel entgegenkommt: Da in den Stages der Teufel los ist, findet sich immer ein Hindernis, an dem knapp vorbeigeschrammt werden kann, oder eine Ecke, die im Powerslide genommen werden will.

    Sehr hilfreich sind in diesem Zusammenhang die coolen Replays, die nicht nur die Früchte Ihrer Arbeit kinoreif in Szene setzen, sondern sich auch bestens dazu eignen, in Ruhe nach Möglichkeiten für noch mehr Stunts zu fahnden und an der Ideallinie zu feilen.

    Besondere Stunt-Kombinationen schalten Extras frei, wie die Einblendung rechts verrät. Um was genau es sich dabei handelt, konnten wir leider noch nicht herausfinden. Besondere Stunt-Kombinationen schalten Extras frei, wie die Einblendung rechts verrät. Um was genau es sich dabei handelt, konnten wir leider noch nicht herausfinden. Über das Gesamtwerk "Stuntman: Ignition" lässt sich leider noch nicht allzu viel sagen, da die Vorabversion lediglich die drei genannten Levels enthielt -- ohne jegliches Drumherum. Die Entwickler versprechen aber einen 36 Missionen umfassenden Karriere-Modus, in dem Sie für sechs verschiedene Filme (darunter noch ein Cop-Streifen à la "Die Straßen von San Francisco" und ein "Mad Max"-mäßiges Endzeit-Movie) sowie einige Werbeaufnahmen in über 25 unterschiedliche Fahrzeuge steigen. Hinzu kommen interessante Online-Features (siehe Kasten). Optisch macht der Titel schon jetzt eine solide Figur. Trotz fulminanter Daueraction sind Kulissen, Fahrzeuge und andere Objekte recht detailliert. Tolle Effekte setzen das Weltuntergangsszenario mit Explosionen, Feuer und Hitzeflimmern gekonnt in Szene. Lediglich teilweise etwas abgehackte Animationen -- etwa bei Fels-Einschlägen -- und die noch sehr niedrige Bildwiederholungsrate fielen uns negativ auf. Also liebe Entwickler: Nutzt die Zeit bis zum Erscheinen im Sommer noch für ordentlich Feintuning, dann ist die Gefahr, dass "Stuntman" erneut gegen die Wand fährt, äußerst gering.

  • Stuntman Ignition
    Stuntman Ignition
    Publisher
    THQ
    Developer
    Paradigm Entertainment
    Release
    28.09.2007
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von 360burner
    die demo ist bockschwer
    Von Lordhelmlein
    Ich weiss nicht was ich von diesem Game halten soll. Ich hatte auch die Demo für die PS 2, allerdings konte ich weder…
    Von Anplak
    Die OPM-Demo vom Vorgänger habe ich damals bis zum Erbrechen gespielt, damals konnte ich ohne Probleme die 100% in dem…

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von WRC 5 Release: WRC 5
    Cover Packshot von Ride Release: Ride Milestone
    Cover Packshot von MotoGP 14 Release: MotoGP 14 Milestone
    Cover Packshot von The Crew Release: The Crew Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von 360burner
        die demo ist bockschwer
      • Von Lordhelmlein
        Ich weiss nicht was ich von diesem Game halten soll. Ich hatte auch die Demo für die PS 2, allerdings konte ich weder mit dem Spielprizip noch mit der mäßigen Grafik etwas anfangen. So wie mir das hier scheint, wird das auch kein Hit.

        Aber ich lass mich gerne überraschen.

        Gruß Lord:evil:
      • Von Anplak Moderator
        Die OPM-Demo vom Vorgänger habe ich damals bis zum Erbrechen gespielt, damals konnte ich ohne Probleme die 100% in dem Indiana-Jones-inspirierten Wüstenlevel, bei dem man mit einem Jeep Explosionen ausweichen, über Rampen fahren und Haarnadelkurven schaffen muss.

        Das Spielprinzip fand ich absolut genial,…
    • Aktuelle Stuntman Ignition Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
725739
Stuntman Ignition
Preview: Stuntman - Ignition
Um die Wette im Kreis fahren kann jeder. Echte Männer springen über brennende Tanklaster und rasen durch einstürzende Häuser!
http://www.gamesaktuell.de/Stuntman-Ignition-Spiel-35671/News/Preview-Stuntman-Ignition-725739/
24.06.2007
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2007/05/stuntman2_070525122415.jpg
news