Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Die 10 sympathischsten Helden der Spielegeschichte

    Man kann zwar ohne sie leben, doch sind sie aber einmal da, will man sie nicht mehr missen: Sidekicks und Nebenhelden. Unsere Redakteure haben sich auf die Suche nach der Top Ten der beliebtesten Nebencharaktere begeben.

    Sie sind wie das Salz in der Suppe, die Butter auf dem Brot und das volle Magazin in der Lieblingswumme. Lange Jahre vornehmlich den Adventures vorenthalten, werden Helden langsam auch in Rollenspielen und Shootern dieser Welt von ihren Freunden und Kumpels begleitet, und helfen ihnen hin und wieder auch aus der Patsche. Und wenn wir mal ehrlich sind: Wünschen wir uns nicht alle einen Handlanger an unserer Seite, der in den passenden Situationen bestätigt, dass wir der einzig wahre Held sind?

    Platz 10 HK-47

    Der Schriftsteller Isaac Asimov legte in seinen berühmten Robotergesetzen fest, dass Droiden auf keinen Fall Menschen schaden dürfen. HK-47 aus Knights of the Old Republic hat davon entweder noch nie etwas gehört oder (was wahrscheinlicher ist) pfeift völlig drauf. Der Killerdroide ist stets bemüht, seine menschenverachtende Gesinnung auszudrücken und den Spieler zu motivieren, endlich jeden nervigen »Fleischklumpen« im Umkreis zu meucheln. HK-47 lebt neben seinen zynischen Sprüchen vom krassen Kontrast zu den bekannten putzigen Droiden wie R2-D2 oder C3PO. Ein Roboter eben, der in (oder auf?) keiner Sith-Party fehlen sollte.

    Platz 9 Barney

    Barney Calhound hat als einer der wenigen Computerspiel-Helden aus der zweiten Reihe den Sprung in die erste Liga geschafft. Nach dem kurzen Auftritt im Original Half-Life widmete sich die Erweiterung Blue Shift ganz den Abenteuern des sympathischen Wachmanns. Wenn auch nur kurz -- der Spaß war nach rund vier Stunden schon wieder vorbei. Kein Wunder, war Blue Shift doch ursprünglich nur als Zugabe zu der nie erschienenen Dreamcast-Version von Half-Life gedacht. Auch in Half-Life 2 ist Barney wieder mit von der Partie, diesmal als Agent der Widerstandsbewegung in den Reihen der Combine-Unterdrücker. Er verhilft nicht nur Weltenretter Gordon Freeman zur Flucht, sondern beschafft ihm auch sein heiß geliebtes Brecheisen und ficht später Seite an Seite mit der Resistance gegen die furchteinflößenden dreibeinigen Kampfmaschinen.

    Platz 8 Pey'j

    In einem quietschbunten Action-Adventure dürfen ungewöhnliche Charaktere nicht fehlen. Fotografin Jade aus Beyond Good & Evil wird von ihrem »Onkel« Pey'j begleitet -- ein großschnäuziger, mürrischer Mischling aus Schwein und Mensch. Sein bevorzugtes Kleidungsstück: ein uraltes Unterhemd. Trotz seines grummeligen Gemüts wäre Jade ohne ihn ganz schön aufgeschmissen, denn er ist ein genialer Erfinder und kümmert sich liebevoll um seine abgedrehten Fahrzeuge und Spielzeuge. Nur mit seinen Geniestreichen gelingt es Jade, die Hover-Rennen heil zu überstehen und die außerirdischen Angreifer in Schach zu halten.

    Platz 7 Hobbes

    Wer Chris Roberts' Weltraumoper Wing Commander geliebt hat, der bekommt auch noch Jahre nach der vierten und letzten Episode (Prophecy zählt nicht!) feuchte Augen, wenn er Namen wie Paladin, Angel, Maniac, Jazz, Iceman oder Doomsday hört. Im Kampf gegen die löwenhaften Kilrathi waren die Flügelmänner bestenfalls als Kugelfänger zu gebrauchen. Mit ihren markigen, coolen und witzigen Kommentaren im Dogfight oder den spektakulären Zwischensequenzen wuchsen sie einem aber mit der Zeit richtig ans Herz. Die wohl tragischste Figur war Hobbes. Selbst ein Kilrathi, kämpfte das Fliegerass im ersten und zweiten Teil an der Seite der Menschen, nur um sich dann im dritten Akt der Serie als getarnter Geheimagent und Verräter zu entpuppen.

    Platz 6 Flux M. Wild

    1996 waren Adventures nicht nur populärer als heute -- sie durften sogar richtig Geld kosten. Virgin Interactive etwa investierte acht Millionen US-Dollar in die Entwicklung des Comic- Klamauks Toonstruck. Einen großen Teil davon dürfte Schauspieler Christopher Lloyd eingestrichen haben, der als Comiczeichner Mal Block in einer Zeichentrickwelt gefangen war. Sein treuer Begleiter: Flux W. Wild -- eine anarchistische, sprechende Wurstpelle in pink, die in Sachen Sarkasmus selbst Häschen Max das Wasser reichen kann. Mit fiesen Sprüchen und einem unübertroffenen Talent fürs Aufspüren von Fettnäppchen hat Flux den armen Mal allerdings immer wieder in den Wahnsinn getrieben. Aber das muss eine echte Männerfreundschaft aushalten. Die Entwicklungskosten konnte Toonstruck übrigens nicht einmal annährend einspielen, und eine Fortsetzung gab es nie.

    Platz 5 Max

    Beim unzertrennlichen Adventure-Duo Sam & Max sind die Rollen klar verteilt. Hund Sam ist der clevere Star des tierischen Detektivteams, Hase Max der klassische Sidekick, der mit seinen Anarcho-Sprüchen und Slapstick-Einlagen die Lacher auf seine Seite zieht. Erdacht wurden die beiden vom Geschwisterpaar Steve und David Purcell. Steve heuerte nach den ersten Gehversuchen mit Comics bei den Adventure-Spezialisten von LucasArts an, die Sam & Max nach zahlreichen Gastauftritten in Titeln wie Monkey Island, Dark Forces oder Indiana Jones und der letzte Kreuzzug 1993 endlich ein eigenes PC-Abenteuer spendierten. Obwohl das Point& Click Adventure vor allem aufgrund seines abgedrehten und irrwitzigen Humors eine große Fangemeinde rund um den Globus gewinnen konnte, stampfte LucasArts den bereits fast fertiggestellten Nachfolger im letzten Jahr ein.

    Platz 4 Minsc und Boo

    Selbst aus bunt gemischten Fantasy-Welten wie Baldur's Gate stechen einige markante Persönlichkeiten heraus. Etwa ein Waldläufer mit der Kraft eines Bären, dem Gemüt eines vierjährigen Kindes und einem kleinen Hamster als Begleiter. Minsc kämpft zusammen mit seinem Nagetier Boo rechtschaffen gegen das Böse in jeder Form und hat dabei stets einen heroischen Spruch auf den Lippen, etwa: »Darf ich vorstellen: Das Böse -- mein Schwert; mein Schwert -- das Böse!« Obwohl er offensichtlich ein paar Schläge zu viel auf den Kopf bekommen hat und von seinen Fähigkeiten und Charakterwerten sicher nicht der beste NPC-Begleiter ist, fehlt Minsc in keiner Party. Er ist halt einfach ein sympathischer Haudrauf und treuer Freund.

    Platz 3 Bernhard, Hoagie und Laverne

    Die drei Helden aus Day of the Tentacle sind Helden und Sidekicks zugleich: Während der Spieler jeweils einem der skurrilen Charaktere aus der Patsche hilft, drehen die anderen Däumchen. Als Bernhard mittels Zeitmaschine einen Tag vor der Katastrophe im Tollhaus landet, reist die durchgedrehte Medizinstudentin Laverne 200 Jahre in die Zukunft, und Rocker Hoagie wird zu den US-Gründervätern geschickt -- und alles nur, weil ein psychopathischer purpurner Tentakel mit Stummelärmchen die Weltherrschaft an sich reißen will. Wie in Maniac Mansion 1 geht's auch in diesem Adventure darum, dem Wahnsinn mit einfallsreichen Tüfteleien zu entgehen. Die Tentakel müssen aufgehalten werden!

    Platz 2 Morte

    Ein Totenschädel, der frei in der Luft schwebt, ist eher ungewöhnlich. Wenn er dann aber auch noch neunmalklug daherredet und Zombiefrauen anbaggert, ist er sicher einzigartig. Plappermaul Morte aus Planescape Torment gehört zu den ungewöhnlichsten Sidekicks. Seine Gegner beißt er kurzerhand oder bringt sie mit seiner Litanei der Flüche so zur Weißglut, dass sie nicht mehr richtig kämpfen können. Doch wenn jemand so darauf erpicht ist, dem namenlosen Helden zu helfen, ist natürlich etwas faul. Was dahinter steckt, finden Sie in interessanten Dialogen mit Morte, Erinnerungen und Gesprächen mit anderen NPCs heraus.

    Platz 1 Joey

    1993, drei Jahre vor dem ersten Teil der Baphomets Fluch-Reihe, veröffentlichte Revolution Software das Adventure Beneath a Steel Sky. Als Robert Foster rätselt sich der Spieler durch eine Endzeitwelt, um einem Überwachungsstaat das Handwerk zu legen, der George Orwell würdig wäre. Immer dabei: Roberts selbst gebauter Roboter Joey. Der glänzt im Verlauf des Abenteuers nicht nur mit dem Fachwissen mehrerer dutzend Enzyklopädien und dem effektiven Hacken von Computersystemen. Stattdessen liefert er sich mit seinem Erbauer immer wieder giftige Wortgefechte und trifft dabei ein ums andere Mal sogar unter die Gürtellinie. Robert und Joey sind bis heute eines der besten Buddy-Duos in einem Computerspiel -- umso erfreulicher, dass Revolution gerade an einer Fortsetzung arbeitet.

    Susanne Braun

  • Star Wars: Knights Of The Old Republic
    Star Wars: Knights Of The Old Republic
    Developer
    Bioware
    Release
    04.12.2003

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
717461
Star Wars: Knights Of The Old Republic
Die 10 sympathischsten Helden der Spielegeschichte
Man kann zwar ohne sie leben, doch sind sie aber einmal da, will man sie nicht mehr missen: Sidekicks und Nebenhelden. Unsere Redakteure haben sich auf die Suche nach der Top Ten der beliebtesten Nebencharaktere begeben.
http://www.gamesaktuell.de/Star-Wars-Knights-Of-The-Old-Republic-Spiel-35018/Specials/Die-10-sympathischsten-Helden-der-Spielegeschichte-717461/
01.06.2005
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2006/07/m_top10_hk47_06eps.jpg
specials