Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dramatischer Einbruch des US-amerikanischen Videospielmarktes: 32 Prozent weniger Umsatz als im Vorjahr

    32 Prozent weniger Umsatz im Jahr-zu-Jahr-Vergleich musste der Videospiel-Einzelhandel im April dieses Jahres in den USA hinnehmen. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Marktforschungsinstituts NPD Group hervor. Bereits in den Vormonaten fiel der Umsatz in der Branche deutlich geringer als 2011 aus. Bringen die heiß erwarteten Titel Diablo 3 und Max Payne 3 im Mai die Wende?

    630 Millionen US-Dollar Umsatz und damit 32 Prozent weniger als im Vorjahr – das ist die Bilanz, die der US-amerikanische Videospiele-Einzelhandel für den April 2012 ziehen muss. Quelle für diese Zahlen sind die aktuellen Verkaufscharts des Marktforschungsinstituts NPD Group. Somit setzt sich die Serie von Umsatzverlusten der letzten Monate fort. In die Rechnung werden sowohl Hardware- als auch Softwareverkäufe eingeschlossen. Der NPD-Group-Analystin Anita Frazier zufolge ist einer der Gründe das vergleichsweise frühe Osterwochenende in diesem Jahr.

    Ein weiterer Grund könnte aber auch das aktuell eher schwache Spiele-Line-Up sein, das sich im Moment in den Regalen der Händler befindet. Dem Artikel der NPD-Group zufolge sind die Top-US-Seller im April Prototype 2, gefolgt von Kinect Star Wars und dem immerhin schon fünf Monate alten Call of Duty: Modern Warfare 3. Das könnte sich aber schon diesen Monat ändern, immerhin stehen Max Payne 3 und Diablo 3 vor der Tür. Gewinner bei den Hardwareumsätzen ist übrigens die Xbox 360. 47 Prozent der Verkäufe in diesem Bereich gingen an die Microsoft-Konsole. Den Artikel mit den Zahlen des US-amerikanischen Spielehandels findet ihr auf Gamespot.com.

    03:16
    Monatsvorschau Mai 2012: Die heißesten Konsolengames
  • Es gibt 18 Kommentare zum Artikel
    Von Tito
    2 Spiele alleine werden wohl kaum die Wende werden,das Spiele-Line-Up dieses Jahr bis jetzt ist ja auch nicht…
    Von Dr. Kratos666
    Einschlagen werden sicher ein Paar, dennoch sind es immer wieder die gleichen Spiele, halt nur mit wechselnden…
    Von StHubi
    Hui... Das ist ja mal ein herber Verlust. 2011 war allerdings auch mit Top-Titeln vollgeknallt und ich habe…
    • Es gibt 18 Kommentare zum Artikel

      • Von Tito
        2 Spiele alleine werden wohl kaum die Wende werden,das Spiele-Line-Up dieses Jahr bis jetzt ist ja auch nicht berauschend.Find auch das es im letzten Jahr stärkere Titel raus kamen.
      • Von Dr. Kratos666 Gelöscht
        Einschlagen werden sicher ein Paar, dennoch sind es immer wieder die gleichen Spiele, halt nur mit wechselnden Settings.
        Mich interessiert jetzt schon seit mehr als einem Jahr kein einziges Spiel mehr richtig, eben weil immer alles das selbe ist.

        2/20, echt tolle Quote.:hoch:
      • Von StHubi Moderator
        Hui... Das ist ja mal ein herber Verlust. 2011 war allerdings auch mit Top-Titeln vollgeknallt und ich habe streckenweise nicht gewusst, was ich spielen sollte, so groß war die Auswahl. Andererseits war das eher gegen Ende des Jahres... Seltsam und bedenklich zugleich.
    • Aktuelle Spielemarkt Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
883085
Spielemarkt
Dramatischer Einbruch des US-amerikanischen Videospielmarktes: 32 Prozent weniger Umsatz als im Vorjahr
32 Prozent weniger Umsatz im Jahr-zu-Jahr-Vergleich musste der Videospiel-Einzelhandel im April dieses Jahres in den USA hinnehmen. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Marktforschungsinstituts NPD Group hervor. Bereits in den Vormonaten fiel der Umsatz in der Branche deutlich geringer als 2011 aus. Bringen die heiß erwarteten Titel Diablo 3 und Max Payne 3 im Mai die Wende?
http://www.gamesaktuell.de/Spielemarkt-Thema-117280/News/Dramatischer-Einbruch-des-US-amerikanischen-Videospielmarktes-32-Prozent-weniger-Umsatz-als-im-Vorjahr-883085/
11.05.2012
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2011/06/prototype_2_3.jpg
spielemarkt,prototype
news