Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Gamesaktuell Late Night Lounge: Xbox 720, PS4 und PC-Spielgrafik als Schritt zum besseren Gaming - Wie entscheidend ist für euch die Optik?

    Vor wenigen Tagen sprach 2K Games' Geschäftsführer Christoph Hartmann über die Spielgrafik der Zukunft. Für ihn bildet sie das wichtigste Standbein bei der Erschließung neuer Genres. Doch ist Grafik wirklich essentiell für neue Konzepte? Welche Rolle spielen die kommenden Next Gen-Konsolen Xbox 720 und Playstation 4?

    Bewegt man sich mit gewisser Regelmäßigkeit durch das Internet, stieß man im Laufe dieses Jahres immer wieder auf konstant lauter werdende Schreie nach neuen Konsolen. In der Fachpresse, sowie in zahlreichen Foren oder auch in öffentlichen Kommentarbereichen, wird immer wieder nach Xbox 720 und PS4 verlangt. Gleichzeitig wird auch der Unmut über die aktuelle Spielentwicklung unüberhörbar.

    Ein grau-brauner Militär-Shooter jagt den nächsten und damit man sich nicht langweilt, wird der ewig gleiche USA Patriotismus gern auch mal aus der Third-Person-Perspektive abgefeiert. Wem das immer noch zu wenig Abwechslung bietet, der darf sich im seit 2005 wiedergekäuten God Of War-Gameplay austoben oder sich diversen Quicktime-Orgien hingeben. Man ist sich im Netz einig – die Gaming-Branche ist bereit für einen Paradigmenwechsel.

    Bessere Grafik - bessere Spiele?

    Grafik ist nicht der wichtigste Aspekt in einem Spiel - oder doch? Grafik ist nicht der wichtigste Aspekt in einem Spiel - oder doch? Quelle: Epic Da Hoffnungsträger wie Kinect und Playstation-Move von den Herstellern nicht mehr so stark thematisiert werden und von Spielern und Entwicklern nur als Minispiel-Lieferanten abgetan wurden, ruht die Hoffnung nun auf den neuen Heimkonsolen Xbox 720 und Playstation 4. Diese sollen die nötige Grafikpower liefern und damit der Spieleindustrie neuen Schwung geben. Ob die Formel jedoch so einfach aufgeht, muss kritisch hinterfragt werden. Bedeutet bessere Grafik für uns Nutzer automatisch bessere Spiele? In einem Interview mit Gamesindustry.biz äußerte sich Christoph Hartmann, Global President des Publishers 2K Games, zur Spielgrafik der Zukunft und ihren Folgen für die Entwicklung. Während Entwicklern häufig vorgeworfen wird, dass sie aufgrund der langsam veraltenden Konsolengeneration Innovation scheuen und sich bis zu den neuen Konsolen auf alten Konzepten ausruhten, nimmt Hartmann die Entwicklerstudios in Schutz.

    Er fordert fotorealistische Grafiken, denn erst mithilfe jener Referenzgrafik sei es tatsächlich möglich, die Spielebranche auf ein neues Level zu bringen. Bis es der Spielgrafik möglich ist, komplexe Emotionen wie Trauer oder Liebe darzustellen, würden Spiele dem Film als Unterhaltungsmedium in seiner Vielseitigkeit konsequent unterlegen sein, so Christoph Hartmann. Solange diese Möglichkeiten nicht gegeben sind, werde man sich weiterhin auf Action- und Shooter-Games konzentrieren, da die aktuellen Konsolen dafür am geeignetsten wären. Im Interview spricht Hartmann außerdem davon, dass die kommende Konsolengeneration gleichzeitig auch die letzte sein könnte, da mit der fotorealistischen Grafik ein Endstadium erreicht sei. Wenn man Hartmann glaubt, dann würde der Gaming-Branche damit aber auch das vorantreibende Element des technischen Fortschritts wegbrechen.

    Emotionen als Wegweiser Richtung Zukunft

    In welche Kerbe die kommende Xbox 720 und Playstation 4 schlagen wird, ist noch nicht bekannt. In welche Kerbe die kommende Xbox 720 und Playstation 4 schlagen wird, ist noch nicht bekannt. Quelle: Square Enix Man kann also daraus schließen, dass Hartmann die Zukunft der Spiele in den Emotionen der Charaktere sieht. Bei seiner Forderung scheint Hartmann jedoch außer Acht zu lassen, dass sich auch in der aktuellen Konsolengeneration zahlreiche Beispiele finden, wo beim Spieler verschiedenste Emotionen geweckt wurden, nicht zuletzt durch die ausgefeilten Gesichtsanimationen der In-Game-Models. Man denke nur an die Quantic-Dream-Spiele wie Heavy Rain oder Fahrenheit, die subtile Charakterentwicklung bei Enslaved oder auch die unerreichte Einsamkeit bei Shadow Of The Colossus. Außerdem wird die Vielseitigkeit im Spielesegment gerade durch die unzähligen kreativen Indie-Games erreicht, welche sich häufig durch eher abstrakte Grafik und innovative Konzepte, als durch hochauflösende Texturen auszeichnen.
    Nun stellt sich abschließend die Frage, was tatsächlich der Fall ist. Ist unser Verlangen nach besserer Grafik letzten Endes nur die verzweifelte Hoffnung auf Innovation? Wenn dem so wäre, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis die bekannte Sättigung wieder eintritt. Wir würden uns vermutlich ein halbes Jahr an der schicken Optik der neuen Spiele erfreuen und dann doch wieder ins Stadium der Langeweile zurückfallen, da man sich erneut mit einem Haufen gleichförmiger Games konfrontiert sieht. Zwar würden Spiele mit fotorealistischen Grafiken wahnsinnig gut aussehen, inhaltlich aber doch wieder nur den gleichen und altbekannten Wegen folgen.

    Erfahrung der Branche als wichtiger Indikator

    Schon heute sind bahnbrechende Darstellungen in Sachen Spielgrafik möglich. Schon heute sind bahnbrechende Darstellungen in Sachen Spielgrafik möglich. Quelle: Square Enix Oder behält Hartmann vielleicht doch Recht in seiner Annahme, dass uns neue Grafik auch neue Möglichkeiten bietet? Empirisch betrachtet kann man bestätigen, dass in der Geschichte der Videospiele mit der Verbesserung der Technik auch ein Anstieg in der durchschnittlichen Qualität der Spiele einherging. Zu Zeiten von Atari 2600 und C64 gab es sicherlich mehr Spielegurken als heute. Ob das aber tatsächlich am technischen Fortschritt und nicht an der zunehmenden Erfahrung der Entwickler liegt, sei dahingestellt. Heute weiß man schließlich auch viel mehr um die Fehler, die bei der Entwicklung eines Spiels passieren können, als es noch vor 20 Jahren der Fall war. Jetzt seid ihr gefragt: Was denkt ihr über die Bedeutung von Grafik in Spielen? Seid ihr Grafik-Fans oder doch Pixelnostalgiker? Das Original-Interview mit Christoph Hartmann findet ihr auf www.gamesindustry.biz. Weitere Infos zur Next-Gen-Grafik bekommt ihr auch in der neuen Games Aktuell.

    01:52
    Archeage: Neuer Trailer zeigt CryEngine 3-Grafik im Einsatz
  • Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
    Von GenX66
    Da ich bekanntermaßen der vermutlich größte Forza 4-Fanboy hier auf gamesaktuell.de bin, sehne ich mich natürlich nach…
    Von Leander96ps
    Warum macht ihr nicht eine Umfrage oder so??
    Von nope1984
    Wichtiger als fotorealistische Grafik finde ich die Größe der Level, die Animation der Charaktere und klare Texturen…
    • Es gibt 8 Kommentare zum Artikel

      • Von GenX66
        Da ich bekanntermaßen der vermutlich größte Forza 4-Fanboy hier auf gamesaktuell.de bin, sehne ich mich natürlich nach Fotorealismus in einer Rennsimulation.
        Auch wenn bei einem Forza immer das Spielkonzept und die Community im Vordergrund steht, ist doch die butterweiche 60FPS-Darstellung einfach ein Muss.…
      • Von Leander96ps
        Warum macht ihr nicht eine Umfrage oder so??
      • Von nope1984
        Wichtiger als fotorealistische Grafik finde ich die Größe der Level, die Animation der Charaktere und klare Texturen und Kanten. Die jetzige Grafik der Konsolen wäre hinzunehmen, wenn sie wirklich in Full HD mit AA und MSAA laufen würde. Außerdem sollten Level nicht erst laden, sondern während des spielens…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1015053
Spiele
Gamesaktuell Late Night Lounge: Xbox 720, PS4 und PC-Spielgrafik als Schritt zum besseren Gaming - Wie entscheidend ist für euch die Optik?
Vor wenigen Tagen sprach 2K Games' Geschäftsführer Christoph Hartmann über die Spielgrafik der Zukunft. Für ihn bildet sie das wichtigste Standbein bei der Erschließung neuer Genres. Doch ist Grafik wirklich essentiell für neue Konzepte? Welche Rolle spielen die kommenden Next Gen-Konsolen Xbox 720 und Playstation 4?
http://www.gamesaktuell.de/Spiele-Thema-239104/Specials/Wie-wichtig-ist-Grafik-tatsaechlich-1015053/
08.08.2012
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2012/07/Late_Night_Lounge_Thema.png
grafik,xbox one,ps4 playstation 4,2k games
specials