Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Nieder mit der vierten Wand! Diese Spiele halten sich nicht an Konventionen

    Die vierte Wand ist die imaginäre Mauer zwischen dem Zuschauer und dem Medium, welches er konsumiert. D.h., solange die vierte Wand steht, scheinen sich die Charaktere nicht bewusst zu sein, dass sie nicht real sind und von einem Zuschauer beobachtet werden. Wird diese metaphorische Barriere nun aber in irgendeiner Weise gebrochen, eröffnen sich neue kreative Möglichkeiten - denn nun können die Charaktere mit dem Zuschauer interagieren und sie werden sich unter anderem bewusst, dass sie nur fiktionale Charaktere sind. Dieses Stilmittel wird auch immer häufiger in Videospielen verwendet und auf verschiedenste Weise eingesetzt, um das Spiel-Erlebnis zu ergänzen. Wir zeigen euch Spiele, die auf kreative Weise die vierte Wand brechen.

    Spiele bieten im Vergleich zu Buch, Comic, Film und Fernsehen deutlich umfangreichere Möglichkeiten, die 4. Wand zu brechen. Dies liegt vor allem an der Interaktivität von Games, denn dadurch können die Entwickler deutlich mehr herumexperimentieren. So können Dinge wie das HUD, das Eingabe-Gerät, oder sonstige Spiele-Elemente in die kreativen Ideen eingebunden werden. Egal, ob als komödiantische Einlage oder als erschreckendes Horror-Element: Brüche mit der 4. Wand sind immer wieder überraschend und das Potential, diese in Games umzusetzen, ist noch längst nicht ausgereizt.

    Neue Gadgets wie das Oculus Rift oder die Hololens werden dafür sorgen, dass der Spieler immer mehr Teil der Spielwelt wird. Das wiederum eröffnet neue Optionen, die 4. Wand zu umgehen. Wir sind auf jeden Fall gespannt darauf, was sich die Entwickler in Zukunft einfallen lassen. Hier zeigen wir euch aber erstmal die Spiele, die bereits auf kreative Weise mit den Konventionen des Mediums spielen.

    16:08
    Better Together 39: Dinge, die ein Gamer nie sagen würde
  • Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
    Von GenX66
    Ja gut, habe leider keinen besseren Link gefunden. Aber der Portagonist (also das Alter Ego des Spielers) redet ja…
    Von hlor
    Deadly Premonition: York und Zack... zwar kein AAA-Titel klar, aber diese Interaktion der Spielfigur mit dem Spieler…
    Von [zen]
    Passt nicht. Das Special zeigt Spielelemente und dein Sunset Overdrive Link zeigt Easter Eggs. Aber sehr interessant. …
    • Es gibt 8 Kommentare zum Artikel

      • Von GenX66
        Zitat von '[zen
        ;1696352']Passt nicht. Das Special zeigt Spielelemente und dein Sunset Overdrive Link zeigt Easter Eggs. Aber sehr interessant. :hoch:
        Ja gut, habe leider keinen besseren Link gefunden. Aber der Portagonist (also das Alter Ego des Spielers) redet ja ständig zum Spieler hinter dem Gamepad. Passt also schon ganz gut! Ist fast schon eine 5. Mauer. 
      • Von hlor
        Deadly Premonition: York und Zack... zwar kein AAA-Titel klar, aber diese Interaktion der Spielfigur mit dem Spieler war wirklich gut inszeniert. Das hat mich an diesem Titel am meisten fasziniert und war Grund, dass ich es bis zum Schluss gespielt habe...
      • Von [zen]
        Passt nicht. Das Special zeigt Spielelemente und dein Sunset Overdrive Link zeigt Easter Eggs. Aber sehr interessant. :hoch:
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1150740
Spiele
Nieder mit der vierten Wand! Diese Spiele halten sich nicht an Konventionen
Die vierte Wand ist die imaginäre Mauer zwischen dem Zuschauer und dem Medium, welches er konsumiert. D.h., solange die vierte Wand steht, scheinen sich die Charaktere nicht bewusst zu sein, dass sie nicht real sind und von einem Zuschauer beobachtet werden. Wird diese metaphorische Barriere nun aber in irgendeiner Weise gebrochen, eröffnen sich neue kreative Möglichkeiten - denn nun können die Charaktere mit dem Zuschauer interagieren und sie werden sich unter anderem bewusst, dass sie nur fiktionale Charaktere sind. Dieses Stilmittel wird auch immer häufiger in Videospielen verwendet und auf verschiedenste Weise eingesetzt, um das Spiel-Erlebnis zu ergänzen. Wir zeigen euch Spiele, die auf kreative Weise die vierte Wand brechen.
http://www.gamesaktuell.de/Spiele-Thema-239104/Specials/Nieder-mit-der-vierten-Wand-Diese-Spiele-halten-sich-nicht-an-Konventionen-1150740/
03.03.2015
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2015/02/deadpool_20150223154018-pc-games_b2teaser_169.jpg
spiele,special,top 10
specials