Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Sniper: Ghost Warrior 3 ​Vorschau: Es wird wieder scharf geschossen

    [b]Mal was anderes: [/b]
Die Landschaften Georgiens sind ein bisher kaum genutztes Setting. Quelle: CI Games

    Wir haben uns auf den Sack gelegt, den Wind gefühlt und die Luft angehalten. Gelingt mit Sniper Ghost Warrior 3 der lange ersehnte Volltreffer?

    Es wird scharf geschossen! Neben Sniper Elite 4 zielt auch Sniper Ghost Warrior 3 auf Stealth-Fans, denen Massenschlachten à la Call of Duty zu hektisch sind. Bei Entwickler CI Games (früher CI Interactive) durften wir uns in die offene Spielwelt von Georgien begeben und prüfen, ob die polnische Spieleschmiede endlich einen Hit-Kandidaten im Gewehrlauf hat - die beiden Vorgänger waren nur von mäßiger Qualität. Knalleffekt: 
Neben einem Präzisionsgewehr habt ihr auch Pistole und MG dabei. Direkte Feuergefechte sind ob der feindlichen Übermacht aber zumeist aussichtslos. (PC) Knalleffekt: Neben einem Präzisionsgewehr habt ihr auch Pistole und MG dabei. Direkte Feuergefechte sind ob der feindlichen Übermacht aber zumeist aussichtslos. (PC) Quelle: CI Games Bergtour: 
Damit ihr die große Spielwelt nicht in langatmigen Fußmärschen durchqueren müsst, gibt es neben Bushaltestellen auch diverse Vehikel zum Selbersteuern. (PC) Bergtour: Damit ihr die große Spielwelt nicht in langatmigen Fußmärschen durchqueren müsst, gibt es neben Bushaltestellen auch diverse Vehikel zum Selbersteuern. (PC) Quelle: CI Games

    Unberührtes Setting

    Warum Georgien als Spielplatz ausgewählt wurde, fragen wir Studiogründer Marek Tyminski: "Es ist sehr exotisch und hat neben beeindruckenden Landschaften wie weiten Feldern, Sümpfen und hohen Bergen auch eine außergewöhnliche Architektur und ebenso eine starke Geschichte zu bieten." Die Landschaft passe hervorragend zu den Sniper-Elementen im Spiel, ergänzt Tyminski. Wir freuen uns darüber, dass wir mal wieder eine Spielwelt erkunden dürfen, über die nicht schon unzählige Entwicklerzungen drübergeschlabbert sind.

    In der ehemals zur Sowjetunion gehörenden Republik ist in der fiktiven Ghost Warrior 3-Geschichte ein Bürgerkrieg ausgebrochen, in dem auch russische Truppen mitmischen. Vordringliches Ziel des US-amerikanischen Protagonisten ist jedoch das Auffinden seines in Georgien verschollenen Bruders. Aber hey, wo wir gerade da sind, erledigen wir auch gerne Aufträge für die CIA.

    Lauschangriff: 
Den Namen Ghost Warrior trägt der Sniper-Titel zu Recht. Die größten Erfolgssaussichten hat, wer für die Gegner unsichtbar im Dunkeln agiert. (PC) Lauschangriff: Den Namen Ghost Warrior trägt der Sniper-Titel zu Recht. Die größten Erfolgssaussichten hat, wer für die Gegner unsichtbar im Dunkeln agiert. (PC) Quelle: CI Games Erkundung: 
Die Drohne ist euer bester Freund. Sie kann nicht nur Gegner aus der Luft markieren, sondern auch durch offene Fenster fliegen und Feinde ausspionieren. (PC) Erkundung: Die Drohne ist euer bester Freund. Sie kann nicht nur Gegner aus der Luft markieren, sondern auch durch offene Fenster fliegen und Feinde ausspionieren. (PC) Quelle: CI Games

    Entscheidungsfreiheit

    Während des Probespielens absolvieren wir vier Missionen, schalten dabei einen skrupellosen Befehlshaber aus, verhindern gerade noch ein Gemetzel und stören die Kommunikation von Separatisten. Wie wir dabei vorgehen, bleibt uns über lassen. Im Safehouse schauen wir uns Aufträge auf der Karte an und wählen dann das passende Loadout aus Scharfschützengewehr-Aufsätzen, Granaten und Minen.

    Beim überlebenswichtigen Erkunden hilft unsere kleine Drohne, die wir aus der Ego-Sicht über feindliches Gebiet hinwegsteuern. Sie zeigt nicht nur Gegnerpositionen an, sondern auch die zahlreichen Minen. Damit wir nicht explosionsartig hopsgehen, scannen wir das Gebiet nach Fußspuren und lassen uns den Weg weisen. Zur Not können wir eine Mine auch entschärfen.

    Schwachstelle: 
Wer stets die Rückansicht eines Gegners vor Augen hat, macht alles richtig. (PC) Schwachstelle: Wer stets die Rückansicht eines Gegners vor Augen hat, macht alles richtig. (PC) Quelle: CI Games Geräuschkulisse: 
Das Spiel verfügt über ein dynamisches Wettersystem. Neben einer dichten Nebelfront kann auch das laute Geplätscher von Starkregen im Gefecht dienlich sein. (PC) Geräuschkulisse: Das Spiel verfügt über ein dynamisches Wettersystem. Neben einer dichten Nebelfront kann auch das laute Geplätscher von Starkregen im Gefecht dienlich sein. (PC) Quelle: CI Games Bei der Wahl unserer Sniperposition gilt es stets abzuwägen: Lieber ein Risiko eingehen und sich näher ans Ziel heranschleichen? Oder aus sicherem, aber auch deutlich größerem Abstand das Opfer ins Visier nehmen? Je größer die Entfernung, desto schwieriger wird es, die Windgeschwindigkeit in die Flugkurve der Kugel mit einzuberechnen. Dieser realistische Ansatz macht neben dem unverbrauchten Setting und der spielerischen Freiheit den Reiz von Ghost Warrior 3 aus.

    Technisch war die Alpha-Version nicht mangelfrei. So entdeckten wir einige krasse KI-Aussetzer. Außerdem überforderte die Cryengine unseren performanten PC derart, dass das Spiel teilweise stark ruckelte - mit ein Grund für die Verschiebung auf Januar 2017.

    Entwickler: CI Games | Hersteller: Koch Media


    "Wir wurden von einigen echten Scharfschützen unterrichtet."

    Interview: 
Marek Tyminski (links) stand uns bereitwillig Rede und Antwort. Interview: Marek Tyminski (links) stand uns bereitwillig Rede und Antwort. Quelle: CI Games Marek Tyminski, Gründer und Chef von CI Games, sprach mit uns über den Wechsel zu einer Open World, die Ballistik des Spiels und über den Erfolg polnischer Entwickler.

    Games Aktuell: Habt ihr euch für Open World entschieden, weil ihr bemerkt hattet, dass diese Art von Gameplay aktuell sehr beliebt ist?

    Marek Tyminski: Wir haben das Spiel von Beginn an als Open-World-Titel entwickelt. Der Grund hierfür war, dass wir dem Spieler mehr Freiheit in seinen Entscheidungen geben wollten. Dadurch ist das Spiel mehr auf ein Sandbox-Gameplay ausgelegt als auf einen direkten, linearen Handlungsverlauf.

    GA: Ihr verwendet ja die Cryengine. War es schwierig, die Konsolenversionen mit dieser Engine zu entwickeln?

    Tyminski: Ich denke, die Engine ist effizient und richtig gut, sofern man weiß, wie man damit umzugehen hat - und genau das wissen wir, denn wir arbeiten mit der Cryengine seit Jahren.

    GA: Gehen wir auf die Survival-Elemente ein: Was hat es mit dem Fleisch von Rehen oder Ähnlichem auf sich, das man sammeln kann?

    Tyminski: Nahrung, die man durch das Erlegen von Wölfen oder Rehen erbeuten kann, wird hauptsächlich für das Crafting nützlich sein. Vielleicht kann der Spieler auch Handel betreiben, aber in erster Linie lassen sich damit andere Dinge herstellen.

    GA: Die Ballistik des Spiels ist sehr realistisch. Wie habt ihr das bewerkstelligt?

    Tyminski: Wir haben echte Waffen in der Nähe des Studios ausprobiert. Dabei wurden wir von einigen echten Scharfschützen unterrichtet und so konnten wir unsere Entscheidungen bezüglich der Ballistik auch auf diesen Erkenntnissen aufbauen. Alles in allem darf man aber nicht vergessen, dass es sich bei unserem Projekt immer noch um ein Videospiel handelt. Deswegen haben wir uns dazu entschlossen, das Spiel mit der Ballistik lediglich interessant zu gestalten und nicht durch und durch realistisch.

    GA: In den letzten Jahren haben viele polnische Entwickler Großartiges geleistet. Kannst du erklären, warum es aktuell so viele talentierte Entwickler in Polen gibt?

    Tyminski: Nun, das ist einfach so passiert. Videospiele waren in Polen lange eine Rarität und die Studios hier waren nicht besonders erfolgreich. Gute Spiele verkauften sich nicht wirklich und die meisten Studios hatten kaum Zukunftsaussichten. Dann haben sich aber viele dazu entschlossen, noch bessere Spiele zu entwickeln, und ihnen fiel auf, dass immer mehr Menschen ihre Liebe zu Videospielen entdeckten. So wurden die Studios immer attraktiver und es zog vor allem immer mehr junge Leute nach Polen, die nun Teil an der Erfolgsgeschichte haben wollen.


    01:14
    Sniper: Ghost Warrior 3 im Gameplay-Trailer - nichts für schwache Nerven
  • Sniper: Ghost Warrior 3
    Sniper: Ghost Warrior 3
    Publisher
    City Interactive sp. z o.o. (PL)
    Release
    27.01.2017
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von dantealexdmc5
    Dieser Titel intressiert mich sehr... Nur blöd das es in Januar kommt und in dem Zeitraum wo Resident Evil 7 kommt.…
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von dantealexdmc5
        Dieser Titel intressiert mich sehr... Nur blöd das es in Januar kommt und in dem Zeitraum wo Resident Evil 7 kommt. Werde den Titel aber im Auge behalten und mir wahrscheinlich in Februar mit NIOH kaufen.
    • Aktuelle Sniper: Ghost Warrior 3 Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1208233
Sniper: Ghost Warrior 3
Sniper: Ghost Warrior 3 ​Vorschau: Es wird wieder scharf geschossen
Wir haben uns auf den Sack gelegt, den Wind gefühlt und die Luft angehalten. Gelingt mit Sniper Ghost Warrior 3 der lange ersehnte Volltreffer?
http://www.gamesaktuell.de/Sniper-Ghost-Warrior-3-Spiel-55118/Specials/Vorschau-1208233/
26.09.2016
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2016/09/art-horizontal-pc-games_b2teaser_169.jpg
sniper ghost warrior,action,stealth,koch
specials