Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Sleeping Dogs: Der potentielle GTA 5-Konkurrent im Lesertest von GenX3601966

    Lange war es still geworden um Activisions True Crime Hong Kong, bis sich vor etwa einem Jahr Square Enix dem Spiel annahm und es unter dem Namen Sleeping Dogs fertig stellte. In meinem Test erfahrt ihr, ob der potenzielle GTA-Konkurrent und -Klon sich behaupten kann.

    In Sleeping Dogs steuert der Spieler steuert den Protagonisten Wei Shen, einen Hong Kong-Chinesen und Martial-Arts-Experten kalifornischer Herkunft, klassisch aus der Third-Person-Perspektive. Wei Shen wird von der Polizei als Undercover-Agent in die kriminellen aber traditionsreichen Triaden Hong Kongs eingeschleust, von denen man nur zu gut weiß, was einem Verräter in diesem Milieu erwartet.

    Dementsprechend ruppig geht es auch gleich los. Wei Shen muss Schutzgelder erpressen und allerlei Gangstersachen erledigen, bevor er sich einen Ruf beim Vorsitzenden machen kann. Onkel Po erweist sich dabei nicht als knallharter Triadenboss, sondern als liebevolle Opa, der sich rührend um seine (kriminelle) Familie kümmert. So bahnt sich ein Gewissenskonflikt bei Wei Shen an und er ist hin- und her gerissen zwischen seiner Rechtschaffenheit als Polizist und Sympathie für die Gangster und deren oft hartes Schicksal in Sleeping Dogs.

    Sleeping Dogs: Lestertest - Harte Entscheidungen

    Wei Shens Entscheidungen, ob er sich auf die Seite der Triaden oder auf die Seite der Polizei schlägt, haben aber nur Einfluss auf die zu erlernenden Spezialfähigkeiten wie zum Beispiel Kampfkombos oder die klassische Bullet Time bei Schießereien. Auf die Story haben diese leider keinen Einfluß, die Haupthandlung reißt einen aber immer wieder mit und wird bis zum überraschenden Ende spannend erzählt. Wei hat eine persönliche Rechnung mit dem Triaden-Mitglied Dogeyes offen, den er für den Tod seiner Schwester verantwortlich macht. Dieser Rachefeldzug sollte aber weiter führen, als ihm lieb ist. Korruption und Verrat sind an der Tagesordnung und so muss Wei Shen über etliche Leichen gehen, um an sein Ziel zu kommen.

    Sleeping Dogs: Lestertest - Kung Fu-GTA

    Coole Kämpfe mit Bullet Time und Martial-Arts-Elementen peppen das Spiel ordentlich auf. Coole Kämpfe mit Bullet Time und Martial-Arts-Elementen peppen das Spiel ordentlich auf. Quelle: Square Enix In bester GTA-Manier fährt Wei meistens mit dem Auto oder Motorrad durch die riesige Stadt, die in vier große Bezirke aufgeteilt ist und in denen man im Spielverlauf auch jeweils eine Unterkunft freischalten kann. Die Stadt ist von Beginn an komplett befahr- und begehbar, auch mit Booten kann man sich fortbewegen. Aber man tut anfangs gut daran, sein Viertel nicht zu verlassen, denn in weiter entfernten Gebieten lauern Feinde, die man erst problemlos besiegen kann, wenn man seine Fähigkeiten und Kampftechniken mit dem gut ausgeklügelten Skillsystem verbessert hat. Dieses System besteht aus Nahkampftechniken und Schusstechniken. Wie aus der True Crime-Reihe bekannt, stehen dabei die Schießereien anfangs nicht so sehr im Vordergrund, sondern man muss sich mit äußerst coolen Kung Fu-Moves durch das Spiel prügeln. Dabei gilt es, Kombos auszuführen und Konterschläge zu setzen und das manchmal sogar gegen mehr als zehn Gegner. Das sehr gute und ausgewogene Kampfsystem orientiert sich dabei an den Vorgängern, bzw. an Batman: Arkham Asylum und Arkham City. Hier gilt der Grundsatz: Es ist leicht zu erlernen aber schwer zu meistern. Die Kämpfe bestehen zum Großteil aus Nahkampftechniken im Martial-Arts-Style und natürlich auch aus Schießereien, die sich wie ein Mix aus Gears of War und Max Payne 3 spielen. Ab und zu muss man Personen auch zu Fuss verfolgen und stellen. Diese Verfolgungsjagden erinnern an Spielabschnitte aus L.A. Noire oder Uncharted 3.

    Sleeping Dogs: Lestertest - Streetracer

    Die Missionen sind abwechslungsreich und gut inszeniert, die Schrift bei den Dialogen jedoch viel zu klein. Die Missionen sind abwechslungsreich und gut inszeniert, die Schrift bei den Dialogen jedoch viel zu klein. Quelle: Square Enix Die meiste Zeit des Spiels verbringt man allerdings im Auto oder auf dem Bike. Wenn man alle Nebenmissionen, die im Spielverlauf nach und nach freigeschaltet werden, abschließen möchte, wird man wirklich oft hinter dem Lenkrad eines Fahrzeugs sitzen. Das resultiert auch von einer fehlenden Schnellreise-Funktion. Wer genug Geld besitzt, kann sich allerdings mit dem Taxi ans andere Ende der Stadt fahren lassen. Fast wie im richtigen Leben. Die Anfahrten zu den Missionszielen sind aber weniger schlimm, denn zehn komplett verschiedene Radiosender beglücken den Spieler bei der Fahrt zum nächsten Ziel mit seiner Lieblingsmucke. So weit, so GTA - in fast jeder Hinsicht macht Sleeping Dogs fast alles richtig und so gar manches besser (außer die winzigen Untertitel bei Autofahrten). Alle Unterschiede aufzuzählen wäre aber kontrovers, denn das Hong Kong-Setting ist völlig anders als die amerikanischen Großstädte bei der Rockstar-Konkurrenz. Es gibt Linksverkehr, denn auch die Einflüsse der britischen Kolonialzeit sind in der außergewöhnlichen Architektur Hong Kongs sichtbar. Die meisten Gebäude sind dem Original getreu nachempfunden, aber vieles wurde dem Spiel angepasst. Die wichtigsten Schauplätze sind aber typisch Fernost: Massagesalons, Containerhäfen, dunkle Nebenstraßen, asiatische Tempel, Fabrikhallen, Luxusvillen, Stadtautobahnen, Wolkenkratzer.

    Das Hong Kong-Setting in Sleeping Dogs muss man mögen. Wer auf Bruce Lee und Co. steht, kommt voll auf seine Kosten. Das Hong Kong-Setting in Sleeping Dogs muss man mögen. Wer auf Bruce Lee und Co. steht, kommt voll auf seine Kosten. Quelle: Square Enix Da ist alles dabei, von der Dschunke bis zu illegalen Streetracern. Man kann natürlich auch Rennen fahren, aber das sind nur 17 an der Zahl, also nicht besonders viele. Schade, denn stellenweise erinnern die spannenden Rennen an Need for Speed Underground oder Midnight Club Dub Edition, vor allem bei Nacht. Glücklicherweise kann man die Rennen beliebig oft wiederholen, wie auch die Hauptmissionen, nachdem man das Spiel durchgespielt hat. Die Fahrphysik ist gewöhnungsbedürftig und nicht besonders realistisch. Dafür weist die Grafik einen netten Verwischeffekt auf und vermittelt ein gutes Tempogefühl. Die Rennen führen durch verschiedene Stadtviertel. Ein Rennen führt beispielsweise über die Serpentinen des tropischen Gebirges, welches sich in der Mitte der Hauptinsel befindet. Es sind zwar keine reinrassigen Touge-Rennen, aber das Feeling stimmt, auch wenn die Gegner-KI strunzdumm ist und man mit dem richtigen Auto jederzeit problemlos gewinnen kann. Tunen kann man die 30 Autos (und Motorräder) leider nicht, aber man kann sie farbig lackieren, sammeln und dann jederzeit an einem der vielen Parkhäuser in unbegrenzter Menge abholen. Die Autos sind sehr viel robuster als bei GTA, auch wenn das Schadensmodell anderes andeutet. Auch Explosionen krachen schön und zaubern ein wahres Feuerwerk auf den Bildschirm.

    Sleeping Dogs: Lestertest - Casual-Elemente?

    Im Laufe des Spiels erlernt man in Sleeping Dogs neue Fertigkeiten und Fähigkeiten. Im Laufe des Spiels erlernt man in Sleeping Dogs neue Fertigkeiten und Fähigkeiten. Quelle: Square Enix Auch die Polizei in Hong Kong ist keine wirkliche Bedrohung. Mit zwei, drei Remplern ist man die Verfolger sehr schnell wieder los und man kann seine Fahrt fortsetzen. Verhaftet wird man auch so gut wie nie und geübte Spieler sterben auch nur selten. Casual ist das Spiel deswegen aber nicht. Die Kämpfe sind gerade zu Beginn extrem fordernd, wenn man die Konter nicht beherrscht. Gegen Ende des Spiels ist man aber fast unsterblich. Voraussetzung für die optimale Gesundheit ist aber, dass man sich auch um Sammelobjekte kümmert. Es gibt Gesundheitsschreine, Tresore und Jadestatuen zu entdecken. Letztere schalten coole Moves frei, die man gleich darauf in der Martial Arts -Schule üben kann. Aber keine Angst, jeder findet seinen Lieblingsmove und man muss nicht alle Kombos beherrschen, um die Kämpfe zu meistern. Hier und dort findet man auch mal ein Hackmesser oder ein Radkreuz, mit denen man ordentlich zulangen kann. Überhaupt ist das Spiel ziemlich brutal, ohne allerdings gewaltverherrlichend zu sein. Da auch die Story nur so vor Blut trieft, muss auch Wei Shen einiges wegstecken. Eine blutige Hochzeit gehört ebenso zu den Höhepunkten des Spiels, wie eine nicht weniger blutige Beerdigung. Wei Shen darf sich einen mit Blut getränkten weißen Anzug als Belohnung für eine dieser Missionen in den Schrank hängen und jederzeit tragen. An den zahlreichen Klamotten, die Wei kaufen oder finden kann, dürften auch viele weibliche Fans ihre Freude haben, denn Weis tätowierter Oberkörper braucht sich nicht zu verstecken. Er sieht einfach cool aus. Das sollte aber auch so sein, denn einen eigenen Charakter, wie bei Saints Row 3, kann man nicht erstellen.

    Sleeping Dogs: Lestertest - Spaßbremsen

    Screenshots zu Sleeping Dogs, dem GTA 5-Konkurrenten. (6) Screenshots zu Sleeping Dogs, dem GTA 5-Konkurrenten. (6) Quelle: Square Enix Klamotten kosten Geld. Das muss sich Wei Shen in den Nebenmissionen verdienen, in dem er die erwähnten Sammelobjekte sucht oder anderen Tätigkeiten nachgeht. Da gäbe es die in Hong Kong beliebten Hahnenkämpfe, an denen die Tierrechtsorganisation PETA ihre helle Freude haben dürfte, eine simple Form von Mah Jong-Blackjack, Auftragsdiebstähle von Autos, die das meiste Geld einbringen und gelegentliche Fotojobs oder Karaoke-Events, die unsichtbare Objekte auf der recht übersichtlichen Karte freischalten. Dazu gibt es noch einige witzige spontane Missionen: Zum Beispiel wird man bei einem Unfall um Hilfe gebeten wird, der sich aber als Überfall-Hinterhalt herausstellt - oder ein Psychopath jagt ein Polizeirevier in die Luft und wir müssen ihm den Hintern retten, indem wir ihm vor den verfolgenden Cops bewahren. An einer anderen Stelle kann man eine junge Frau aus dem Kofferraum eines parkenden Autos befreien. Allerdings ist die Dame darüber ziemlich erbost, da wir unfreiwillig ihr privates Sexspielchen unterbrochen haben. Der Witz im Spiel hält sich sonst in Grenzen und es geht recht erwachsen zur Sache. Das unterscheidet sich ganz deutlich von GTA, ist aber auch gut so, denn es wirkt überzeugend realistisch und nicht unfreiwillig komisch.


    13:50
    Sleeping Dogs: Die ersten 15 Minuten des GTA-Konkurrenten
    Spielecover zu Sleeping Dogs
    Sleeping Dogs

    Sleeping Dogs

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: GenX66
    90 %
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    9/10
    Atmosphäre
    9/10
    Gamesaktuell
    Spielspaß-Wertung
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Sleeping Dogs
    Sleeping Dogs
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    United Front Games
    Release
    16.11.2012
    Es gibt 21 Kommentare zum Artikel
    Von Maverick
    Danke euch beiden fürs Feedback. 
    Von MarcHatke
    Wie Tobias bereits sagte, ist der Wertungskasten nun sichtbar und der Fehler jetzt behoben. Danke für eure Geduld…
    Von Tobias Hartlehnert
    Das war im Prinzip ein Konfigurationsfehler des Artikels, ist jetzt behoben. Naja, das war eine persönliche…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 21 Kommentare zum Artikel

      • Von Maverick
        Zitat von Tobias Hartlehnert
        Das war im Prinzip ein Konfigurationsfehler des Artikels, ist jetzt behoben.


        Zitat von Grolmori
        Wie Tobias bereits sagte, ist der Wertungskasten nun sichtbar und der Fehler jetzt behoben. Danke für eure Geduld.


        Danke euch beiden fürs Feedback. 
      • Von MarcHatke Social Media Manager
        Wie Tobias bereits sagte, ist der Wertungskasten nun sichtbar und der Fehler jetzt behoben. Danke für eure Geduld.

        Viele Grüße

        Marc
      • Von Tobias Hartlehnert Web Developer
        Das war im Prinzip ein Konfigurationsfehler des Artikels, ist jetzt behoben.


        Naja, das war eine persönliche Empfehlung. Ich gehöre bekanntlich nicht zur Redaktion, lege somit auch nicht die Regeln für Leser-Artikel fest.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1018798
Sleeping Dogs
Sleeping Dogs: Der potentielle GTA 5-Konkurrent im Lesertest von GenX3601966
Lange war es still geworden um Activisions True Crime Hong Kong, bis sich vor etwa einem Jahr Square Enix dem Spiel annahm und es unter dem Namen Sleeping Dogs fertig stellte. In meinem Test erfahrt ihr, ob der potenzielle GTA-Konkurrent und -Klon sich behaupten kann.
http://www.gamesaktuell.de/Sleeping-Dogs-Spiel-33459/Lesertests/Sleeping-Dogs-Lesertest-1018798/
21.08.2012
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2012/08/SD_Screenshot_PC_1080_04.jpg
sleeping dogs,square enix,activision
lesertests