Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Silent Hill

    Blutrünstig, verstört und doch garnicht mal so schlecht!

    Silent Hill Quelle: Concorde Ein Spiel ist ein Spiel, und ein Film ist nun mal ein Film sagte Regisseur Christopher Gans.
    Und um so ein komplexes Spiele Universum wie Silent Hill, mit seinen ganzen Wirklichkeiten und Unwirklichkeiten auf die Leinwand zu bringen muss man viel Infos in den Film packen, was er ganz gut hingekriegt hat. Denn der Film soll ja nicht nur für Spielfans gemacht, sondern auch für die die Spiele kennen.
    So bringt er 2 Welten in dem Film unter. Einmal die nebelige Stadt, in der Rose versucht ihrer Tochter zu finden und das Silent Hill, das in Dunkelheit getaucht ist und wie eine Heraufbeschwörung der Hölle wirkt.

    Aber jetzt einmal zu Story:
    Rose (Radha Mitchell) und ihr Ehemann Christopher (Sean Bean) sind der Verzweiflung nahe. Ihre adoptierte Tochter Sharon (Jodelle Ferland) leidet an einer seltsamen, unheilbaren und nicht bekannten Krankheit. Das Mädchen schlafwandelt und murmelt immer wieder den Namen einer Stadt: Silent Hill. Dort vermutet Rose den Schlüssel zur Enträtselung der Krankheit. Gegen den Willen der Ärzte, die Sharon lieber in eine psychiatrische Anstalt einweisen wollen, bricht sie ohne Wissen ihres Mannes auf, um ihre Tochter nach Silent Hill zubringen und ihr so zu helfen.

    Ab hier besteht Spoilergefahr, also nur weiterlesen wenn ihr wissen wollt wie die Story weitergeht.
    Als kurz vor der Stadtgrenze eine mysteriöse Gestalt aus dem Nebel auftaucht, verunglückt Rose mit ihrem Wagen. Nachdem sie wieder zu sich gekommen ist, macht sie mit der Polizistin Cybil (Laurie Holden) Bekanntschaft.
    Allerdings stellen sich einige Probleme vor sie. Sharon ist verschwunden und zwar in einer nebelverhangenen Suppe. Und wegen dem Ascheregen können die beiden kaum die Hand vor Augen sehen. Währendessen hat sich Christopher auf die Suche nach Frau und Tochter gemacht. Rose und Cybil stoßen nach Ausräumung erster Differenzen tiefer in die nach einer verheerenden Brandkatastrophe abgeriegelte Geisterstadt vor.
    Und nach kurzer Zeit machen sie einige Begegnungen mit seltsamen Wesen und besonders ist dabei "Pyramid Head". Diese Gestalt hat keinen Menschlichen Kopf sonder einen Pyramiden ähnlichen Kopf und schleift hinter sich ein Riesiges Schwert her was er auch als Waffe benutzt. Nach dem sie die Konfrontation mir ihm und den anderen Wesen überlebt hat kommt sie langsam hinter die Geschichte von Silent Hill und muss leider feststellen das dass Sharon nur eine kleine Figur in einem übergeordneten Spiel ist. Für das Leben ihres Kindes schließt Rose einen Pakt mit dem Bösen und zahlt dafür einen hohen Preis.

    Die Atmosphäre von den Spielen, die so grusselich, schockierend und verstört wirkt hat der Regisseur sehr gut auf die Leinwand gebannt. Der Nebel war ein muss um die beklemmende Wirkung zu schaffen. Auch die Übergänge von der Realwelt zur 2 Welt die der Hölle gleicht sind super gemacht und jedes mal wenn man die Sirenen hört wird einem ganz mulmig im Magen.
    Zudem sind die ganzen "Kranken" Gestallten gut gelungen, mit ihren abartigen Bewegungen und genauso kranken Aussehen kommen sie super rüber.

    Das Bonus Material der Limited Edition umfasst:

    - deutscher und englischer Trailer
    - Produktionsnotizen
    - Cast und Crew Infos
    - Ursprünge von Silent Hill
    - Casting und Ausstattung
    - Stars and Stunts
    - Kreaturen von Silent Hill
    - Choreographie der Kreaturen

    Fazit:
    Mit Videospiel Verfilmungen ist das so eine Sache. Da gibt es Mortel Kombat, Resident Evil und noch einige die mir jetzt alle nicht einfallen. Manche sind geglückt, andere wiederum nicht. Ich würde sagen dass ein Videospielfilm nicht immer schlecht ist. Natürlich ist es schwer eine Komplexe Story wie Silent Hill (Mittlerweile sind es 4 Videospiele und das 5 ist in Planung) in nur einen Film zu packen, was aber ganz gut gelungen ist auch wenn die Story vom Film einige sehr große Lücken hinterlässt. Zudem fehlt mir das man zu wenig auf einige Figuren eingegangen ist. Zum Beispiel taucht Pyramid Head immer nur auf und verfolgt alle und man weis nicht warum oder wieso. Deswegen ist der Film für Leute die die Videospiele nicht kennen ein schwerer Genuss. Aber mir hat der Film gefallen und alle die auf Verstörte-Horror-Shocker stehen ist der Film mal einen Blick wert. Und solange keine Verfilmung von Tetris kommt können ruhig noch einige gute Videospiel als Filme erscheinen.

    MfG HotDog

    Silent Hill (Einzel DVD)

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: HotDog
    85 %
    Multiplayer
    -
    Grafik
    0/10
    Steuerung
    0/10
    Sound
    0/10
    Atmosphäre
    0/10
    Gamesaktuell
    Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Silent Hill (Einzel DVD)
    Silent Hill (Einzel DVD)
    Vertrieb
    Concorde Home Entertainment
    Regie
    Christophe Gans
    Verkaufstart
    30.10.2006
    Es gibt 12 Kommentare zum Artikel
    Von Max MadDk870
    Ein super Film.das beste was ich im Bezug auf Videospielverfilmung gesehen habe.:hoch:
    Von VelvetNightmare
    Als ich fand den Film ziemlich langweillig. Die Spiele...naja ich hab mit einer Freundin The Room und noch ein oder…
    Von Prometheus_73
    Nein, da stehst Du nicht alleine da! Hab mich auch ziemlich gelangweilt während des Films.
    • Es gibt 12 Kommentare zum Artikel

      • Von Max MadDk870 Moderator
        Ein super Film.das beste was ich im Bezug auf Videospielverfilmung gesehen habe.:hoch:
      • Von VelvetNightmare
        Als ich fand den Film ziemlich langweillig. Die Spiele...naja ich hab mit einer Freundin The Room und noch ein oder zwei andere Teile gespielt...ich finde die Spiele zwar gruselig, aber irgendwie langweillig. Deshalb hab ich mir vom Film richtig action versprochen, weil der Trailer sehr vielversprechend war…
      • Von Prometheus_73
        Zitat von Bonkic
        fand den film unspannend - vorhersehbar - langweilig - billig, kurz einfach scheisse; wenn auch atmosphärisch nett gemacht.

        hab allerdings schon im pcg- forum gemerkt, dass ich mit dieser meinung relativ alleine da stehe - na ja . :ugly:

        Nein, da stehst Du nicht alleine da! Hab mich auch ziemlich gelangweilt während des Films.
    • Aktuelle Silent Hill (Einzel DVD) Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
721549
Silent Hill (Einzel DVD)
Silent Hill
Blutrünstig, verstört und doch garnicht mal so schlecht!
http://www.gamesaktuell.de/Silent-Hill-Einzel-DVD-DVD-142342/Lesertests/Silent-Hill-721549/
20.11.2006
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2009/09/Silent_Hill_TriStar_WIDESCREEN_Vision_Szenenbild13.jpg
lesertests