Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Silent Hill 3

    Horror mit tiefgehender und komplexer Story

    Silent Hill 3 Das ist Silent Hill, und in Teil 3 das erste und bisher einzige Mal das man einen weiblichen Charakter spielt, Heather. Alles sieht Anfangs ganz normal aus, Heather ist in einem Einkaufszentrum, wollte etwas für ihren Vater besorgen. Bis ein älterer Mann in Mantel sie plötzlich mit Namen anspricht und sie verfolgt, sie versucht dazu zu bringen mit ihm zu reden. Heather flüchtet durch ein Fenster in der Damentoilette und ab da beginnt wirklich die albtraumhafte Geschichte. Als sie durch eine Hintertür wieder in das Gebäude kommt, ist niemand da, die meisten Läden sind verschlossen, nur bei einem ist das Metallrollo nicht ganz zum Boden hinuntergelassen, die Tür steht einen Spalt offen, Licht fällt auf den Boden. Ein riesiges Wesen ist über eine Leiche gebeugt, scheint grade den Kopf des Körpers verschlingen zu wollen als Heather den Laden betritt.

    Um Silent Hill 3 besser verstehen zu können, sollte man auf jeden Fall Teil 1 gespielt haben, da die Geschichten eng miteinander verknüpft sind. Ich werde auch nicht mehr über die Geschichte verraten, da ich sonst zu viel Spoilern würde, nur so viel sei gesagt, dass man ungefähr...die erste Hälfte bzw 2/3 des Spieles versucht, einfach nach Hause zu kommen, danach ist man in Silent Hill unterwegs. Dabei trifft man auf mehrere Charaktere, auch den alten Mann vom Anfang, Douglas Adams, trifft man schnell wieder.

    Wie es normal bei der Silent Hill Reihe ist, ist die Story wieder stark von den Religionen des Ortes geprägt und sehr kompliziert, zu vielen Dinge, die an sich "normal" und/oder unwichtig erscheinen, gibt es einige Theorien, die die Story weiter aufklären können. Falls man also Fragen hat oder eigene Theorien, es gibt einige Silent Hill Foren, in denen man diese vorstellen kann. Oder man macht's einfach hier , ist auch eine Möglichkeit (kleine Schleichwerbung).

    Die Grafik ist außerordentlich gut, die Texturen in der PC Version kann man sehr hochauflösend einstellen, jedoch sieht es auch auf PS2 sehr gut aus. Insbesondere die Gesichter sind wieder extrem gut gelungen, sehen schon fast fotorealistisch aus, weshalb die Zwischensequenzen alle in Spielgrafik sind.

    Auch der Soundtrack ist, Silent Hill typisch, ausgezeichnet, Akira Yamaoka hat wieder ganze Arbeit geleistet. Die Geräuschkulisse allgemein ist sehr stimmungsvoll und trägt sehr zu der Atmosphäre des Spiels bei.

    Silent Hill 3 wird von einigen Fans als Shooter bezeichnet, was ich nicht grade beim spielen merken konnte, da ich unter chronischer Munitionsknappheit litt, jedoch muss man schon recht oft Schusswaffen einsetzen, da einige Gegner sonst eher schwer zu besiegen sind.

    Die Bandbreite der Gegner reicht von hundeähnlichen Wesen (Double Head) über die obligatorischen Nurses (diesmal sogar mit Schusswaffen) bis hin zum gigantischen Wurmmonster. Ihre Anwesenheit wird durch Rauschen des Taschenradio angekündigt, was man früh im Spiel findet, wodurch es jedoch diese Monster auf Heather auch aufmerksam machen kann. Auch gibt es eine Taschenlampe, die glücklicherweise nicht nur zeitbegrenzt funktioniert oder für die man extra Batterien sammeln muss. Sie ist auch bitter nötig, denn oft sind die Areale sehr dunkel. Jedoch hat auch sie den Nachteil, dass die Kreaturen so auf Heather aufmerksam werden.

    Waffen findet man sehr viele in Silent Hill, eine normale Pistole, Schrotflinte, sogar eine Maschinenpistole, aber auch ein Katana, die Steel Pipe, einen Morgenstern und so weiter. Alle mit verschiedenen Vor- und Nachteilen.

    Wie immer gibt es in Silent Hill nur das Speicherpunktsystem, man kann nur an bestimmten Zeichen das Spiel abspeichern, jedoch sind die Zeichen recht fair gesetzt, sodass es kaum zu Frust und langwierigen Wiederholungen kommt.

    Am Beginn des Spiels kann man zwei verschiedene Schwierigkeitsgrade einstellen, einmal den normalen Spielschwierigkeitsgrad (von Einfach bis Hart) und den Rätselschwierigkeitsgrad (Einfach bis Schwer). Durch letzteren kommen einige Rätsel überhaupt nicht mehr im Spiel vor oder werden...nun...fast unschaffbar schwer. Der mittlere Schwierigkeitsgrad ist jedoch gut ausgewogen, man muss zwar auch sein Hirn mal anstrengen, jedoch artet es nicht in Frust aus und hindert nicht den Spielfluss.

    Jedoch hat das Spiel auch ein paar negative Punkte, ich für meinen Teil hatte mit einigen Standartgegnern massive Probleme (Pendulum), auch kam es, jedenfalls bei mir, manchmal vor, dass Türen, die ich schon kontrolliert hatte und als verschlossen/nicht zu öffnen beschrieben wurden, einfach offen waren nachdem ich einen bestimmten Gegenstand gefunden habe. Es kann schon etwas nerven wieder und wieder alle Türen kontrollieren zu müssen um in einen Raum zu kommen, selbst wenn sie auf den Karten, die man übrigens auch finden muss, als nicht betretbar vermerkt wurden. Auch fand ich den Endkampf erschreckend schwer und langwierig, hatte einige Stunden gebraucht bis ich es endlich geschafft habe. Mag aber auch daran gelegen haben, dass ich nicht grade gut mit meinen Heilgegenständen und Munition umgegangen bin.

    Was gibt es sonst zu sagen...ah ja, man kann verschiedene Outfits für Heather freispielen sowie einige lustige Bonuswaffen wie ein Lichtschwert.

    Ich glaube das wäre alles was ich jetzt zu Silent Hill 3 sagen kann. Ein gutes Spiel das mich persönlich stellenweise schon recht frustriert hat, ausgezeichnete Charaktere, Grafik und Sound hat sowie eine sehr komplexe Story. Jedoch sollte man vorher unbedingt Silent Hill 1 gespielt haben, da einem sonst doch recht viel von der Story entgeht.

    Ich würde auch wieder um die 85 Punkte vergeben.

  • Silent Hill 3
    Silent Hill 3
    Developer
    Konami
    Release
    22.05.2003

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Bioshock: The Collection Release: Bioshock: The Collection 2K Games
    Cover Packshot von Eisenhorn: XENOS Release: Eisenhorn: XENOS
    Cover Packshot von Space Rift Release: Space Rift bitComposer Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
721149
Silent Hill 3
Silent Hill 3
Horror mit tiefgehender und komplexer Story
http://www.gamesaktuell.de/Silent-Hill-3-Spiel-33023/Lesertests/Silent-Hill-3-721149/
02.11.2006
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2002/12/ACFAE8.jpg
lesertests