Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Scratches

    Dieses Adventure ist nichts für schwache Nerven: Finden Sie heraus, was mit den Vorbesitzern Ihres neuen Heims passiert ist, und lernen Sie das Fürchten.

    Mitten in der Nacht reißt uns ein beständiges Klopfen aus dem Schlaf. Woher kommt das Geräusch? Wir sind schließlich alleine in diesem Haus mitten in der Pampa. Der automatische Griff zum Lichtschalter bewirkt nichts, der Strom ist ausgefallen. Wir öffnen die Zimmertür, schleichen über den Gang, stehen schließlich vor dem Raum, in dem afrikaische Masken aufbewahrt werden.

    Das Klopfen ist zu einem lauten Hämmern geworden, aber wir zögern. Wollen wir wirklich wissen, was hinter der Tür vor sich geht? Unsere Angst ist groß, doch die Neugier stärker. Also drehen wir am Türknauf. Plötzlich Stille. Kein Klopfen, keine Schritte. Langsam entspannen wir uns, alles scheint in Ordnung. Dann fällt unser Blick auf eine Vitrine, die nicht mehr an ihrem alten Platz steht. Ein Schauer läuft uns über den Rücken, als wir dahinter eine vernagelte Tür entdecken. Was verbirgt sie nur?

    Geisterstunde

    Im Render-Adventure Scratches übernehmen Sie die Kontrolle über Michael Arthate, einen angesehenen Horrorautoren. Er zieht sich in die Abgeschiedenheit des britischen Northumberlands zurück, um sein zweites Buch zu beenden. Sein Freund Jerry hat ihm das alte Haus gekauft, in dem unheimliche Dinge vor sich gehen. Merkwürdige Träume und kratzende Geräusche in der Nacht sind noch die harmlosesten Dinge, die Ihnen begegnen.

    Dabei beginnt das Abenteuer ganz harmlos. Sie kommen auf dem verwahrlosten Grundstück an und schauen sich erstmal um. Das alte Haus wirkt von draußen zwar einladend, doch drinnen verbreiten die verlassenen Räume eine Atmosphäre wie der Blair Witch-Wald. Es ist düster, überall finden Sie Notizen eines Mannes, der scheinbar in der Einsamkeit verrückt geworden ist: Der verstorbene Vorbesitzer des Hauses, ein manischer Afrika-Fan, hält sich für verflucht. Und Sie erfahren, dass in dem Haus ein Mord geschehen ist!

    Es gibt keinen Strom, keine Kerzen, Ihr Auto springt nicht wieder an, Ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ist das altersschwache Telefon. Zu allem Überfluss zieht noch ein Sturm auf. Gefangen in dem gruseligen Gebäude bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als auf Spurensuche zu gehen, um den Grund für die mysteriösen Geschehnisse zu finden.

    Die Lösung liegt im Detail

    Wir bewegen uns in der Egoperspektive durch die detailliert gestalteten Räume und suchen genretypisch nach Objekten zum Mitnehmen. Die landen dann in unserem Inventar, das wir mit der rechten Maustaste öffnen. Wir finden auch viele Gegenstände wie Tagebücher, Briefe und Fotografien mit wichtigen Informationen, die wir aber nicht in unsere Tasche stecken können.

    Eine typische Rätselkette: Eine Fotografie im ehemaligen Zimmer der Dienstmagd ist besonders wichtig, auch wenn es nicht so scheint. Darauf sind ein Küchenschrank und eine Vase zu sehen, und an der Wand hängt ein Schlüsselbrett. Eine nützliche Information, denn Jerry hat uns per Telefon geraten, im Keller nach den Sicherungen für den Strom zu schauen. Allerdings ist die Tür abgeschlossen.

    Der Schlüssel auf dem Bild könnte der Richtige sein, um in den Keller zu kommen. Wir werfen also einen kurzen Blick in die Küche, stellen aber fest, dass der Schlüssel nicht an seinem Platz ist. Und die afrikanische Vase ist auch verschwunden. In der Hoffnung, das Objekt unserer Begierde in dem Behälter zu finden, machen wir uns auf die Suche nach dem Gefäß und finden es schließlich in einem kleinen Flur. Da es zu dunkel ist, müssen wir aber noch den Vorhang aufziehen. Dann halten wir endlich den Kellerschlüssel in unseren Händen halten.

    Her mit der Lupe

    Die Rätsel in Scratches sind keine komplizierten Kopfnüsse, sondern lassen sich mit einfachem Kombinieren lösen. Die Schwierigkeit des Adventures liegt eher im Finden der benötigten Objekte aus. Ein kleiner Eisenhaken versteckt sich in einem Ziegelstein, ein Seil hängt am oberen Bildschirmrand -- Sie sollten also immer die Augen offen halten und alle Zimmer und Schauplätze gründlich absuchen.

    Da Sie nicht durch das Adventure gelotst werden, liegt die Entscheidung bei Ihnen, was Sie als erstes erkunden wollen. Manche Dinge müssen Sie aber tun, sonst kommen Sie im Spielverlauf nicht weiter. So können Sie zum Beispiel erst in die Stadt fahren, wenn Sie erfolglos nach Kerzen gesucht haben. Hilfreiche Tipps bekommen Sie am Telefon, wenn Sie Jerry oder Michaels Sekretärin Barbara anrufen; vor allem Kumpel Jerry weiß nützliches. Zusätzlich hilft Ihnen die Tipp-Funktion weiter: Wenn Sie die aktivieren, dann erhalten Sie Ratschläge, egal ob am Telefon oder von Michael selbst.

    Lauscher auf!

    Der argentinische Entwickler Nucleosys bezeichnet sein Erstlingswerk zu recht als »Psycho Mystery Adventure«. Dem Drei-Mann-Team ist eine gute Mischung aus Spannung und Knobelspaß gelungen. Vor allem, weil Scratches über die Spieldauer von etwa 15 Stunden ohne Blutvergießen auskommt, sondern auf unheimliche Geräusche, eine düstere Szenerie und spartanische Hintergrundmusik setzt. Zwar wird nur am Telefon gesprochen, doch die Synchronisation ist gut -- nicht zuletzt wegen Marcus Off, der Michael Arthate spricht. Der Schauspieler ist dadurch bekannt geworden, dass er Johnny Depp in der deutschen Fassung von Fluch der Karibik seine Stimme lieh. Gekonnt lässt er die Persönlichkeitswandlung von Arthate real werden.

    Trotzdem kann die gelungene Vertonung nicht über das große Manko hinwegtäuschen: Es fehlt schlicht ein animierter Held, dem wir seine Angst auch ansehen können. Und erst nach dem Durchspielen von Scratches sehen wir in der letzten Sequenz einen Charakter -- den einzigen im ganzen Adventure. Das macht Scratches sehr steril. Immerhin fällt das Geklicke durch die unbelebten Bildschirme weniger negativ auf als etwa in Das Geheimnis der vergessenen Höhle.

    Susanne Braun

  • Scratches
    Scratches
    Publisher
    rondomedia GmbH
    Developer
    Nucleosys
    Release
    16.08.2006

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
715486
Scratches
Scratches
Dieses Adventure ist nichts für schwache Nerven: Finden Sie heraus, was mit den Vorbesitzern Ihres neuen Heims passiert ist, und lernen Sie das Fürchten.
http://www.gamesaktuell.de/Scratches-Spiel-31995/Tests/Scratches-715486/
01.02.2006
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2006/07/t_scratches_01_02eps_060728134712.jpg
tests