Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Risen 2: Dark Waters - gamescom-Vorschau und neue Screenshots zum Rollenspiel - Ein tolles Piraten-Abenteuer

    Risen 2: Dark Waters wird auf der gamescom für jedermann spielbar sein. Das ist seit Anfang August bekannt. Deshalb ließen wir es uns nicht nehmen, im Vorfeld der Messe noch zu Publisher Deep Silver zu düsen, um dort eben jenen Spielabschnitt anzutesten, den ihr auf der Messe erleben dürft - und sogar ein wenig mehr.

    Der Ausschnitt, den wir in Risen 2: Dark Waters anspielen, setzt nicht direkt am Anfang von des Rollenspiels ein. Piranha Bytes' Rollenspiel startet bekanntlich mit eher schlechten Aussichten. Der namenlose Held hat nach den Geschehnissen des Vorgängers bei der Inquisition angeheuert. Jedoch macht ihm seine Vergangenheit zu schaffen, weshalb er dem Alkohol verfällt. Erst als der Held seine alte Bekannte, die Piratenbraut Patty nach einem Schiffsunglück rettet, fängt sich der Haudegen wieder. Von ihr erfahrt ihr schließlich, dass Stahlbart – Pattys Vater und berüchtigter Freibeuter – eine Art Waffe hat, mit der er die Titanen und Monster der Welt in Zaum hält und so die Meere besegeln kann. Im Auftrag der Inquisition sollt ihr deshalb die Hochseebanditen unterwandern und euch diese Waffe besorgen – wie sich die Geschichte ab hier entwickelt, liegt aber natürlich an euch.

    Als wir schließlich Hand anlegen dürfen, steht der namenlose Held mitsamt Patty auf einem Schiff, das gerade im Hafen von Puerto Sacarico angelegt hat, einem Stützpunkt der Inquisition auf der Insel Takarigua. Auf der Insel soll es ein Piratennest geben. Das zu finden, ist unser erstes Ziel auf dem Weg zu Stahlbart. Jedoch haben wir zunächst andere Probleme: Der namenlose Held trägt bis auf einen Säbel und eine Hose nichts am Leib – immerhin soll er als Tarnung vorgeben, die Inquisition hätte ihn rausgeworfen. Zudem haben wir keine Landkarte der Insel bei uns, denn solche Hilfsmittel müsst ihr euch wie schon in Risen erst über Quests verdienen oder mit dem nötigen Kleingeld von einem Händler kaufen. In unserem Fall gibt es die Karte von Takarigua nur beim Gouverneur, doch um dort eine Audienz zu bekommen, benötigen wir zunächst angemessene Klamotten. Unser vorrangiges Ziel steht also fest: Arbeit finden, Geld verdienen.

    Die vielen NPCs, die Puerto Sacarico bevölkern, haben genug Jobs für uns, welche die Kasse klingeln lassen. Der Koch des Außenpostens zum Beispiel braucht jemanden, der ihm in der Küche hilft und einen Boten, der Rum ausliefert. Als Küchenhilfe wäre Patty perfekt, doch sie weigert sich, den Job anzunehmen. Geschickte Redner, die den entsprechenden Skill gelernt haben, können die Schöne überreden oder, ihr versucht die Piratin anderweitig zu überzeugen. Pirat Largo harrt im Gefängnisturm aus. Für ihn sollen wir sein Hab und Gut wieder beschaffen, dass der Wächter verschachert hat. Als Gegenleistung lehrt der zwielichtige Vogel uns das Schleichen, Taschendiebstahl und was ein guter Dieb sonst alles braucht und er sorgt dafür, dass wir Zutritt zum Piratennest erhalten. Sobald wir beim Gouverneur waren, dürfen wir für ihn entlaufene Skalven dingfest machen und so weiter. Zu tun gibt es auf jeden Fall genug, wer alle Quests absolvieren möchte und sich ausgiebig umsieht, kann sicherlich zwei bis fünf Stunden in Puerto Sacarico verbringen.

    Risen 2: Dark Waters ist auf der gamescom vertreten, wir haben das Rollenspiel bereits gespielt.  (13) Risen 2: Dark Waters ist auf der gamescom vertreten, wir haben das Rollenspiel bereits gespielt. (13) Quelle: Deep Silver Nach einiger Zeit haben wir also genug Geld verdient, um endlich an die Landkarte der Insel zu kommen, sodass wir uns auf den Weg machen können, das Piratennest zu finden. Unser Weg führt schnurstracks durch den Dschungel, wo wir schon nach wenigen Schritten auf erste Gegner treffen, nämlich Warzenschweine, Affen und einen Puma. Mit der Flinte im Anschlag und mit Patty als Unterstützung im Rücken, stürzen wir uns in den Kampf und hier hat Piranha Bytes ein paar Änderungen vorgenommen. Wenn ihr eine Klingenwaffe in der Hand habt, schlagt ihr mit der linken Maustaste zu. Sobald ein Schlag beendet ist, solltet ihr direkt wieder klicken, damit euer Held ohne Stocken zum nächsten Hieb ausholt – so lassen sich schließlich Kombos aneinanderreihen, die dank Motion-Capturing deutlich besser aussehen, als in Risen. Doch der namenlose Held hat nun noch ein paar gemeine Tricks auf Lager. Wenn ihr während eines Kampfes die Leertaste drückt, tritt der Held seinen Gegner, was diesen zum Straucheln bringt. Daneben habt ihr später auch die so genannten Dirty Tricks auf Lager, die ihr aber erst bei Lehrmeistern lernen müsst (wie alle anderen Fähigkeiten auch). Löst ihr diese mit der E-Taste aus, pfeffert der Held seinem Widersacher Sand in die Augen oder hetzt einen aggressiven Papagei in Richtung Feind. Diese Taktiken könnt ihr jederzeit wechseln.

    Risen 2: Dark Waters ist auf der gamescom vertreten, wir haben das Rollenspiel bereits gespielt.  (12) Risen 2: Dark Waters ist auf der gamescom vertreten, wir haben das Rollenspiel bereits gespielt. (12) Quelle: Piranha Bytes Die neuen Schusswaffen funktionieren denkbar einfach. Ein großer Kreis in der Mitte des Bildschirms dient als Fadenkreuz. Sobald sich dieser rot färbt, befindet sich euer Gegner in Reichweite und wurde anvisiert. Dann drückt ihr ab und trefft in den meisten Fällen. Die KI-Kontrahenten versuchen aber hin und wieder auszuweichen, indem sie Haken schlagen und euch das Zielen so erschweren. Wir probieren gegen die vielen Monster auf unserem Weg sowohl Nahkampf als auch Schusswaffen aus. Ergebnis: Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile und machen Spaß. Wer Befürchtungen hatte, die Schusswaffen würden nicht in ein Piranha-Bytes-Rollenspiel passen, sei also beruhigt.

    02:34
    Risen 2: Der erste Trailer
    Spielecover zu Risen 2: Dark Waters
    Risen 2: Dark Waters
  • Risen 2: Dark Waters
    Risen 2: Dark Waters
    Publisher
    Deep Silver (DE)
    Developer
    Piranha Bytes
    Release
    27.04.2012
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von TrakLL
    Obwohl die Konsolenumsetzung von Risen technisch eine kleine Katastrophe war, mochte ich das Spiel lieber als beide…
    Von JoKaArR
    Risen+Piraten+guter Konsolenfassung= Top Game
    Von KingDingeLing87
    Wenn sie die Konsolenversionen gut hinbekommen, ist das Spiel eigentlich schon so gut wie gekauft.Das war ja beim…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von TrakLL
        Obwohl die Konsolenumsetzung von Risen technisch eine kleine Katastrophe war, mochte ich das Spiel lieber als beide Two Worlds Teile oder Gothic 4, da es dennoch eine tolle Atmosphäre vermittelte und ein gut durchdachtes Questsystem (mit sehr guten Quests) bot. Zudem wussten die Kämpfe zu begeistern, weswegen ich mich schon tierisch auf den zweiten Teil freue, obgleich mir das Design der Gothic-Welt mehr zusagt.
      • Von JoKaArR
        Risen+Piraten+guter Konsolenfassung= Top Game
      • Von KingDingeLing87
        Wenn sie die Konsolenversionen gut hinbekommen, ist das Spiel eigentlich schon so gut wie gekauft.
        Das war ja beim ersten Teil der 360 Version, ja mal so überhaupt nicht der Fall.
        Also das Gameplay an sich, muss natürlich auch stimmen.^^
        Aber was das angeht, da mache ich mir keine großen Sorgen.
    • Aktuelle Risen 2: Dark Waters Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
839236
Risen 2: Dark Waters
Risen 2: Dark Waters - gamescom-Vorschau und neue Screenshots zum Rollenspiel - Ein tolles Piraten-Abenteuer
Risen 2: Dark Waters wird auf der gamescom für jedermann spielbar sein. Das ist seit Anfang August bekannt. Deshalb ließen wir es uns nicht nehmen, im Vorfeld der Messe noch zu Publisher Deep Silver zu düsen, um dort eben jenen Spielabschnitt anzutesten, den ihr auf der Messe erleben dürft - und sogar ein wenig mehr.
http://www.gamesaktuell.de/Risen-2-Dark-Waters-Spiel-30277/News/Risen-2-Dark-Waters-gamescom-Vorschau-und-neue-Screenshots-zum-Rollenspiel-Ein-tolles-Piraten-Abenteuer-839236/
17.08.2011
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2011/08/EMBARGO_170811_10hCET_RISEN2-all-all-screenshot-033.jpg
risen 2,rollenspiel,gamescom,deep silver
news