Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Resident Evil 5

    Zombies made in Afrika

    Resident Evil 5 Survival-Horror-Games spielen meist in düsterer,unheimlicher Atmosphäre-so auch die Urmutter des Genres Resident Evil. In der fünften Auskoppelung des Untoten-Gemetzels soll sich dies jedoch ändern:So bricht nicht nur Konsolen-technisch die Zeit einer neuen strahlenden Generation an,auch das Gameplay selbst präsentiert sich wortwörtlich in neuem Licht.

    Irgendwo in Afrika

    Warum genau es RE-Veteran Chris Redfield zehn Jahre nach dem Zwischenfall in der gruseligen Zombie-Villa auf den heißen Kontinent verschlägt,weden wir vermutlich erst erfahren,wenn wir selbst mit ihm durch desolate Dörfer schleicht.Es hat laut Producer Jun Takeuchi aber etwas mit den Ursprung des tödlichen Virus zu tun,das in der Vergangenheit sabbernde Zombies und ekelige Monster in Racoon City und ähnlich ungastlichen Orten zu verantworten hatte.Eine vergleichbare Plage-oder vielleicht doch die neu auf der Bildfläche erschienenen Parasiten aus Teil vier-versetzen nun ahnungslose Afrikaner in Rage,die daraufhin alles und jeden massakrieren,der ihnen vor die Sicheln,Gabeln und Harken kommt.Hier tritt Chris-jetzt Mitglied der B.S.A.A.-Kampfeinheit-erneut auf den Plan und versucht den rätselhaften Ereignissen auf den Grund zu gehen.Da die Chancen,in afrikanischen Siedlungen auf schaurige Herrenhäuser oder unterirdische Forschungsanlagen zu stoßen,jedoch relativ gering ausfallen,muss sich unser wackerer Potagonist nun vorrangig durch heruntergekommene Baracken-Dörfer und über staubige Straßen kämpfen.Man könnte sich dabei verständlicherweise fragen,wo denn da die Grusel-Atmosphäre bliebe,wenn man alles hell beleuchtet sieht-aber genau im Spiel mit Licht liegt der grundlegende neue Ansatz des Games:Spricht man im Zusammenhang mit der Spielwelt von hell,ist das schwer untertrieben:Capcoms Ersatz für das undurchdringliche Dunkel früherer Resident Evil-Teile ist nähmlich extrem grelle Beleuchtung,wie sie die Sonne in Afrika praktischerweise tagtäglich bereitstellt-und da dort,wo viel Licht ist,bekanntlich auch Schatten existiert,greift der eigentliche Suspence-Faktor des Spiels beim Wechsel zwischen hellen und finsteren Gebieten,wo,wenn nicht im Schatten,könnte das Böse besser lauern?So haben die Entwickler als besonderen Clou die Fähigkeit unseres Auges ins Spiel implementiert,sich an verschiedene Beleuchtungen adaptieren zu können bzw. eher zu müssen.Betritt Chris nun etwa einen dunklen Schuppen,dauert es einige Sekunden-in denen das Bild dunkler dargestellt wird-,bis ihr wieder allesgenau erkennen könnt.Eben jenen Moment nutzen dann verborgene Angreifer,um schreiend und bewaffnet aus ihren Verstecken zu stürzen.Ach wie gut,dass Chris nicht alleine nach Afrika gereist ist,sondern bleihaltige Verstärkung mitgebracht hat.

    Stehen,zielen und schießen

    Und hier kommt der Punkt,der spieler moderner Action-Games vielleicht nicht so freuen wird:Trotz NextGen-Technick und versprochenem dynamischen Gameplay müssen wir immer noch stehen bleiben,wenn wir mit einer der vielen-realen Waffen nachempfunden-Knarren unsere Haut von Horden verrückter Infizierterretten retten müssen.Diese Einschränkung haben die Entwickler allerdings bewusst als Element im Spiel belassen,das die beklemmende Stimmung der alten Teile aufrecht erhalten soll-und sich im genialen Resident Evil 4 eigentlich nicht schlecht gemacht hat.Der direkte Vorgänger ist es auch,von dem die Entwickler nicht nur die Spielperspektive,sondern ebenfalls die Aktions-Buttons und Quick-Time-Events übernommen haben-freilich auf NextGen-Niveau,so stehen uns in brenzligen Situationen diverse Alternativen zur Verfügung,etwa weglaufen oder uns mit Händen und Füßen gegen die handgreifliche Übermacht zur Wehr zu setzen,was Jun Takeuchi als Ersatz für fehlende Faustkämpfe sieht.So zeigen Videos Chrisdabei,wie er über den Boden rollt,oder sich mit beiden Armen gegen einen wütenden Eingeborenen stemmt,der offensichtlich nichts Gutes mit dem Ex-S.T.A.R.S. - Mitglied im Sinn hat.Trägt unsere Notwehr Früchte-was bedeutet,dass Aggressoren ins Savannen-Gras beißen,zersetzen sich deren Körper übrigens ähnlich brodelnd,wie jene der irren Spanier aus Resident Evil 4.Bei so vielen Parallelen zu Leons Horror-Trip wäre es natürlich angenehm,wenn sich auch der praktische Händler,bei dem man in Teil vier Waffen erwerben und upgraden konnte,ins Land der Löwen und Giraffen verirrt hätte.

    Ersteindruck

    Resident Evil 5 ist eine harte Nuss:Für eingefleischte Fans war bekanntlich bereits der vierte Teil mit zu viel Action und zu wenigen Grusel-Momenten bedacht.Dass RE 5 nun in diese Fußstapfen tritt,bringt aber auch positive Aspekte mit sich,denn Leons Reise nach Spanien war spielerisch eine Wucht und technisch hervorragend.So sieht auch Chris Redfields intensives Sonnenbad richtig NextGen-mäßig aus-was man von vielen anderen Kreationen japanischer Entwickler für X-Box 360 und PS 3 nicht wirklich behaupten kann.Die bislang präsentierten In-Game-Videos zeigen,haben es die Leute bei Capcom sogar geschafft,die triste afrikanische Steppe äußerst ansprechend mit viel Liebe zum Detail auf die Mattscheibe zu bringen:Ziegen stapfen durch den staubigen Steppen-Wind,in dem Papierfetzen herumwehen,und die Bewegungen von Chris und seinen Verfolgern wirken realitätsnah.Wäre doch schade gewesen,wenn die Developer dieses Treiben in der Finsternis der Nacht versteckt hätte und dadurch auf colle Beleuchtungeffekte-wie Sonnenstrahlen,die durch brüchige Strohdächer in düstere Hütten fallen,verzichtet hätten.Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings:Bis wir selbst sehen können,wie sich das neue Resident Evil schlägt,wird leider noch einige Zeit ins Land ziehen-mit einem Release ist nicht vor dem Jahresende zu rechnen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Gamemaster1883

  • Resident Evil 5
    Resident Evil 5
    Publisher
    Capcom
    Release
    13.03.2009
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Outlast 2 Release: Outlast 2
    Cover Packshot von Inner Chains Release: Inner Chains
    Cover Packshot von Mr. Shifty Release: Mr. Shifty tinyBuild Games , Team Shifty
    Cover Packshot von Yooka-Laylee Release: Yooka-Laylee
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
732651
Resident Evil 5
Resident Evil 5
Zombies made in Afrika
http://www.gamesaktuell.de/Resident-Evil-5-Spiel-29903/News/Resident-Evil-5-732651/
05.07.2008
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2008/11/resident_evil_5_15.jpg
news