Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Red Dead Redemption - Leser-Test von MirdochWurst

    Das Szenario des Wilden Westens hat es nicht leicht in der Spielebranche. Es gibt nur eine Handvoll Spiele mit diesem Szenario und der Großteil davon ist dann auch noch schlecht. Schafft es Rockstar Games, der Entwickler des grandiosen Grand Theft Auto, nun seine einmalige Formel, bestehend aus einer offenen Welt, viel Freiheit und einer tollen Story in das Grenzland zwischen den USA und Mexiko zu übertragen?

    Red Dead Redemption - Rockstar Games rockt den wilden Westen Red Dead Redemption - Rockstar Games rockt den wilden Westen Quelle: nextgn.com
    Jap, das iss'n Rockstar-Game!

    Jon Marston und die Waffen. Eine Liebe fürs Leben. Jon Marston und die Waffen. Eine Liebe fürs Leben. Quelle: topnews.us Eine große, offene Welt, viele Schießereien, schräge Charaktere. Schon nach wenigen Minuten Spielzeit wird einem klar: Dieses Spiel stammt aus den Federn der Gebrüder Houser. Auch der Held ist Rockstar-typisch. Er heißt John Marston und ist ein Outlaw, der von der Polizei, nun ja, sagen wir, freundlich gebeten wird, seine ehemaligen Bandenmitglieder aufzuspüren und sie der Polizei zu übergeben. Nichts leichter als das, denkt er sich und marschiert gradewegs zum ersten seiner ehemaligen Kumpel. Dieser verschanzt sich mit seiner Bande in einer Art Festung namens Fort Mercer. John versucht ihn zu überzeugen freiwillig mitzukommen, was selbstverständlich nicht gut geht. Angeschossen wird er von einer Bäuerin gefunden, die ihn freundlicherweise aufnimmt. Aber mehr verrate ich nicht, denn die Story von Red Dead Redemption kann einen durchaus fesseln, gerade durch die tollen Charaktere wirkt die Story glaubwürdig und äußerst unterhaltsam.

    Panoramen, so weit das Auge reicht

    Dieser Sonnenuntergang ist ein Traum, schade, dass es ihn nur einmal am Tag gibt. Dieser Sonnenuntergang ist ein Traum, schade, dass es ihn nur einmal am Tag gibt. Quelle: vgarabia.com Die Welt in Red Dead Redemption ist nicht nur groß, nein, sie ist auch wunderschön. Ob die Steppe in Cholla Springs, die Wüste in Mexiko oder die schneebedeckten Berge in Tall Trees. Wer einen HD-Fernseher sein eigen nennt, wird aus dem Staunen nicht mehr herauskommen, auch nicht in der Nacht, denn selbst der Tag-Nachtwechsel ist super gelungen. Vor allem wenn die Sonne tief steht, will man am liebsten in den Bildschirm springen und im Grenzland der USA einen Abenteuerurlaub verbringen.
    Aber hin und wieder wird diese Grafikpracht jäh gestört. So poppen einige Objekte und Texturen ins Bild und auch zahlreiche Bugs stören öfters die tolle Atmosphäre, dazu aber später mehr.

    DieSpiele im Spiel

    Rockstartypisch gibt es auch in diesem Spiel zahlreiche Nebenbeschäftigungen. Zur Wahl stehen zum Beispiel Hufeisenwerfen, Pferde zureiten, Poker oder Blackjack. Allerdings machen auf Dauer nur die Kartenspiele Spaß, denn wer will schon stundenlang Hufeisen werfen, indem er im richtigen Moment "A" drückt oder seine eigenen Finger beim Finger Fillet riskieren? Gerade Letzteres ist ziemlich langweilig, da man nur in der richtigen Reihenfolge Tasten drücken muss und diese Reihenfolgen sich dann auch noch schnell wiederholen.
    Mit dem passenden Anzug kann man beim Poker auch schummeln. Mit dem passenden Anzug kann man beim Poker auch schummeln. Quelle: kijo.co.uk Doch was wäre ein Open-World-Western ohne eine Schatzsuche? In der Tat kann man auch nach Schätzen suchen, was mitunter wirklich schwer ist, denn auf den Schatzkarten ist nur eine grobe Skizze zu sehen, die ein markantes Landschaftsmerkmal darstellt.
    Als wäre das alles noch nicht genug gibt es sogar einige kleinere Rollenspielelemente. So muss man Pflanzen pflücken, um später Essenzen daraus zu gewinnen oder besonders kunstvolle Schießeinlagen abfeuern, um das Dead Eye schneller aufladen zu können. Das alles bringt viel Motivation mit sich und verlängert die Solo-Spielzeit um einige Stunden.

    I am rich as hell!

    Dieser Satz könnte von John Marston stammen, denn unser Held hat wirklich arg viel Kohle. Dies liegt aber nur daran, dass er sie nicht ausgeben kann, denn eigentlich gibt es nichts, was er sich kaufen sollte. Die Lebensenergie und das Dead Eye, welches später noch erläutert wird, laden sich von selbst auf, weshalb die dazu passenden Tränke unwichtig sind. Munition und Waffen findet man zu genüge in den Gefechten und eine Hasenpfote, die Glück bringt und einem dadurch beim Durchsuchen von toten Gegnern mehr Geld beschert, ist genauso unnötig. Da hätte sich Rockstar Games durchaus mehr Mühe geben können.

    Kampf auf Leben und Tod!

    Wer GTA IV gespielt hat weiß, wie sich Red DeadRedemption in den Kämpfen steuert. Decken, zielen, schießen. So weit so gut, aber wer sich an runden Objekten wie zum Beispiel Steinen, in Deckung bringt, könnte durchaus in Schwierigkeiten geraden. Denn Mr. Marston rennt gerne auch mal im Kreis um den Stein, ohne dass man es wirklich wollte, weshalb man schnell mal direkt in der Schussbahn des Feindes landet.
    Abgesehen davon ist das Kampfsystem aber sehr gut, und gerade das Dead Eye-Feature bringt einiges an Spaß mit sich. Dabei wird per Knopfdruck die Zeit verlangsamt und man kann seine Feinde in aller Ruhe markieren, woraufhin John dann eine Salve auf seine sie loslässt. Immer ist dies selbstverständlich nicht möglich, denn die Dead Eye-Energie muss erst durch das Töten von Feinden aufgeladen werden. Coole Idee!
    Hin und wieder gibt es auch einmal ein Duell, welche zwar verdammt cool rüberkommen, aber leider auch viel zu leicht zu gewinnen sind.

    Ruhm und Ehre

    Neu ist in Read Dead Redemption auch das "Ruhm und Ehre-System". Dadurch wirken sich die Handlungen des Spielers auf das Verhalten der KI einem gegenüber aus. Ihr hängt gerne Leichen an euer Lasso und reitet damit dann durch eine Stadt oder veranstaltet hin und wieder eine kleine Prügelrunde in einem beliebten Lokal? Dann sinkt eure Ehre, wodurch die Ladenbesitzer euch gern einmal die Tür vor der Nase zuknallen. Unbeliebter Bad Boy oder doch lieber Freude-bringender Held? Ihr habt es selbst in der Hand! Diese Idee ist wirklich Klasse von Rockstar Games, denn die Spielwelt wirkt allein dadurch enorm glaubwürdig.

    Die Duelle sind echt cool in Szene gesetzt, sind aber etwas zu leicht zu gewinnen. Die Duelle sind echt cool in Szene gesetzt, sind aber etwas zu leicht zu gewinnen. Quelle: ps3.pspfreak.de
    Make bugs not war!

    Für Rockstar ungewöhnlich haben sich in Red DeadRedemption zahlreiche Bugs eingeschlichen. Da will man sich nur mal in Ruhe an den See stellen und rutscht plötzlich nach unten in die Tiefe oder eine Frau bietet sich plötzlich zum Reiten an. Also, nicht zu dem was die meisten jetzt denken, sondern quasi als Pferdeersatz. Außerdem können hier nicht nur Vögel, sondern hin und wieder auch Hirsche fliegen. Das alles stört zwar nicht gravierend, aber es kann durchaus der sonst so großartigen Atmosphäre schaden. So etwas ist man gerade von Rockstar Games wirklich nicht gewohnt.

    Fazit

    Wow! Was die Rockstars der Spielebranche hier abgeliefert haben, bereitete mir mehr Spaß als GTA IV und bietet dazu eine super Grafik, eine tolle, glaubwürdige Welt, eine unterhaltsame Story, suchterzeugende Minispiele, interessante Rollenspielansätze und vieles, vieles mehr. Hätte ich jedes Feature erklären wollen, so würde ich wohl Morgen noch hier sitzen und schreiben. Das lässt einen ohne Probleme über die paar Macken des Spiels hinwegsehen. Dieses Spiel ist wahrlich ein Meisterwerk! Wer aber nicht auf Western steht, sollte dennoch vorsichtig sein, denn, nun ja, es ist nun mal ein Westernspiel.


  • Red Dead Redemption
    Red Dead Redemption
    Publisher
    Rockstar Games
    Developer
    Rockstar Games
    Release
    02.06.2010
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von nowaskotschia
    so meine ich das nicht es wird nicht mehr getestet es steht nicht mehr in game-zeitungen daher halt nicht mehr…
    Von Pommking
    nicht mehr aktuell? und wieso kommen dann noch add ons?;)
    Von Johnny_Estacado
    Sehr schöner Test!Und zu den "Bugs", die erwähnenswerterweise nur bei Release des Spiels so zahlreich waren, da…
    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von nowaskotschia
        so meine ich das nicht es wird nicht mehr getestet es steht nicht mehr in game-zeitungen

        daher halt nicht mehr aktuelles thema (das spiele am sich)
      • Von Pommking Gelöscht
        Zitat von nowaskotschia
        ich bin der meinung das das spiel schon oft genug getestet wurde

        das game ist nicht mehr aktuell aber genial!
        nicht mehr aktuell? und wieso kommen dann noch add ons?;)
      • Von Johnny_Estacado
        Sehr schöner Test!

        Und zu den "Bugs", die erwähnenswerterweise nur bei Release des Spiels so zahlreich waren, da Rockstar fleissig Patches nachgereicht hat, kann ich nur sagen, dass ich für meinen Teil noch keinen einzigen Spielfehler entdecken konnte, entgegen allen Bugvideos, die ich so auf Youtube…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
794994
Red Dead Redemption
Red Dead Redemption - Leser-Test von MirdochWurst
Das Szenario des Wilden Westens hat es nicht leicht in der Spielebranche. Es gibt nur eine Handvoll Spiele mit diesem Szenario und der Großteil davon ist dann auch noch schlecht. Schafft es Rockstar Games, der Entwickler des grandiosen Grand Theft Auto, nun seine einmalige Formel, bestehend aus einer offenen Welt, viel Freiheit und einer tollen Story in das Grenzland zwischen den USA und Mexiko zu übertragen?
http://www.gamesaktuell.de/Red-Dead-Redemption-Spiel-29668/Lesertests/Red-Dead-Redemption-Leser-Test-von-MirdochWurst-794994/
21.10.2010
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2010/10/NGN-Red-Dead-Redemption-Logo.jpg
red dead redemption
lesertests