Rayman Origins (X360)

Release:
02.11.2012
Genre:
Action
Publisher:
Ubisoft

Rayman Origins im Test: Schickes und lustiges 2D-Jump&Run mit klasse Leveldesign

10.11.2011 18:00 Uhr
|
Neu
|
Rayman Origins im Test: Held ohne Gliedmaßen, sexy Feen und bärtige Fanatiker: Abgefahrener kann ein Jump & Run wohl kaum sein. Wir sagen euch, ob es auch Spaß macht!

Bewegend: Die Animationen des Helden sowie der Gegner sind nicht nur technisch eine Meisterleistung - sie sehen auch zum Schreien komisch aus! Bewegend: Die Animationen des Helden sowie der Gegner sind nicht nur technisch eine Meisterleistung - sie sehen auch zum Schreien komisch aus! [Quelle: Siehe Bildergalerie] Mit Rayman: Origins präsentiert Kultentwickler Michel Ancel die erste Hüpferei der Reihe in fantastischer Full-HD-Optik und mit flotten 60 Frames pro Sekunde – jedoch nur auf PS3 und Xbox 360. Als Wii-Spieler muss man sich mit passabler 480p-Grafik zufriedengeben. In unserem Test von Rayman Origins klären wir, wie es um den Spielspaß im Plattformer bestellt ist. Das neue Abenteuer mit dem arm- und beinlosen Helden entführt euch in die Kindheit von Rayman. Doch die Heimat des jungen Hüpfers – die Lichtung der Träume – wird von bösartigen Darktoons überfallen und der Feenrat ruft Rayman zu Hilfe, damit er und seine Kumpels die kunterbunte Comicwelt retten. Um diese Aufgabe zu meistern, müsst ihr auf zehn Inseln pinkfarbene, Electoons genannte Lebewesen befreien.

Die kleinen Viecher sind nötig, um eine Regenbogenbrücke zum nächsten Eiland entstehen zu lassen und auch um bestimmte Levels freizuschalten. Die Lichtung der Träume habt ihr aber erst dann vor dem Bösen bewahrt, wenn ihr ganze 200 Electoons gesammelt und den letzten Endboss besiegt habt. Damit liegt die Spielzeit je nach euren Fähigkeiten bei mehr als 15 Stunden – durchaus positiv für das schnelle Genre. Bevor ihr euch aber zur Rettungsmission begebt, sucht ihr euch eine Spielfigur in Raymans Hauptquartier aus. Neben dem Star der Serie könnt ihr das Abenteuer auch mit Raymans pummeligem Freund Globox oder zwei winzigen, großnasigen Kleinlingen bestreiten. Im Laufe des Spiels werden noch viele weitere Figuren freigeschaltet, jedoch sind die Unterschiede wie bei der vierköpfigen Heldentruppe nur optischer Natur.

Lustige Lufthansa: Die regelmäßigen Shooter-Einlagen begeistern durch klasse Ideen, eine präzise Steuerung und erstaunlich viel Abwechslung. Lustige Lufthansa: Die regelmäßigen Shooter-Einlagen begeistern durch klasse Ideen, eine präzise Steuerung und erstaunlich viel Abwechslung. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Rayman: Origins ist ein klassisches 2D-Jump&Run-Spiel. Ihr rennt, hüpft und prügelt euch von links nach rechts durch farbenfrohe Stages. Um Erfolg zu haben, müsst ihr insbesondere im letzten Drittel sehr stark auf das Timing achten und ein wirklich gutes Reaktionsvermögen haben. Doch unfair wirkt die Hüpferei nur selten. Das liegt vor allem daran, dass die Entwickler sich einen geschickten Weg ausgedacht haben, damit ihr zu Beginn mit der Steuerung nicht überfordert seid: Da Rayman und seine Kumpels noch am Anfang ihrer großen Jump&Run-Karriere stehen, müsst ihr in der ersten Hälfte des Spiels Spezialeigenschaften wie Kämpfen, Sprinten oder Gleiten erlernen. Nachdem die Helden ein neues Talent verinnerlicht haben, tauchen in den nachfolgenden Levels stets Abschnitte auf, in denen ihr die Fähigkeiten kombinieren müsst – zum Beispiel, um einen vereisten Berg zu erklimmen, an Wänden entlang hochzulaufen, im passenden Moment abzuspringen, zur nächsten Plattform zu gleiten und anschließend herunterfallenden Gesteinsbrocken im Sprint zu entfliehen.

Das Gleiche gilt für die grandios inszenierten Bosskämpfe. Einfaches Draufhauen bringt bei den humorvoll gestalteten Monstern wenig, sondern erst eine taktische Kombination aus der gesamten Palette der Spezialfähigkeiten führt zum Sieg. Bei einem Kampf gegen einen Steingolem rennt ihr etwa an Wänden entlang, gleitet langsam auf ihn zu, schlagt auf der linken und rechten Seite auf seine Ohren, müsst dann geschickt wieder nach oben gelangen und ihm zum Schluss den finalen Tritt auf den Kopf geben. Zur Höchstform läuft Rayman: Origins aber erst im Koop-Modus auf. Ihr könnt wie bei New Super Mario Bros. mit bis zu vier Spielern auf einer Konsole durch alle Levels rennen und entdeckt dabei die eine oder andere Stelle, an die ihr gelangt, wenn ihr zusammenarbeitet. Schade, dass es keinen Online-Modus gibt.

Rayman Origins (X360)
Spielspaß-Wertung

9 /10
Leserwertung
(0 Votes):
-
Grafik wie in einem guten Disney-Film
Manche Level-Abschnitte sehr schwer
Leichter Einstieg
Charaktere nur optisch unterschiedlich
Abwechslungsreiche Welten und Levels
Trial&Error-Prinzip
Fazit
Ein so schickes und lustiges 2DJump'n'Run habe ich noch nie gespielt. Obendrein ist das Leveldesign klasse!
   
Matti Sandqvist
Schon auf den ersten Blick war ich von Rayman: Origins begeistert.
Schon auf den ersten Blick war ich von Rayman: Origins begeistert. So nah an einem Zeichentrickfilm war bisher kein Jump & Run. Zugebeben: Bei so manchen Level-Abschnitten habe ich mich über den hohen Schwierigkeitsgrad geärgert. Doch das Spiel macht hier nichts falsch, denn dank des einfachen Einstiegs und des guten Leveldesigns hat man nie das Gefühl, dass Rayman: Origins unfair wäre. Obendrein stimmt die Abwechslung. Mir persönlich haben insbesondere die tollen Bosskämpfe gefallen.
   
Volontär

10.11.2011 18:00 Uhr
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Mitglied
Bewertung: 0
01.03.2012 20:49 Uhr
Rayman Origins war für mich liebe auf den ersten Blick  Und das Jump & Run ist auch gut gemacht 
Mitglied
Bewertung: 0
18.11.2011 16:23 Uhr
Test liest sich hervorragend, sieht gut aus, Fortis Avatar hypnotisiert, ich kaufe das Spiel.
Mitglied
Bewertung: 0
16.11.2011 17:09 Uhr
Zitat: (Original von Ash2X)
In einem auf den Multiplayer ausgelegten Spiel keinen Onlinemodus einzubauen geht auf keine Kuhhaut.Vorallendingen nicht zu einem Zeitraum zu dem der Markt überschwemmt wird reicht es nicht wenn ein Spiel nur hübsch ist,es muss zumindest die Standards erfüllen um ernstgenommen zu werden.

Verwandte Artikel

Neu
 - 
Oft bieten sich in Videospielen einmalige Gelegenheiten. Auftauchende Bonus-Münzen, packende Countdowns oder kurze Sequenzen, in denen wir alle unsere Fähigkeiten unter Beweis stellen müssen. Wir verraten euch, wann es sich wirklich lohnt, für einen kurzen Moment einfach alles zu geben und warum ihr mit dem legendären Tümpelkönig aus Wii Play auf der Erfolgsspur seid. mehr... [1 Kommentar]
Neu
 - 
Gerade noch sind wir über blühende Wiesen gehüpft, haben freundlichen Wesen beim Holzsammeln geholfen und einer alten Dame den verloren geglaubten Hut zurückgebracht. Doch plötzlich finden wir uns in einer stinkenden und maroden Welt wieder, die vor Sonderlichkeiten und fiesen Monstern nur so wimmeln. mehr... [5 Kommentare]
Neu
 - 
Früher spielten wir Spiele ausschließlich in der zweiten Dimension, also in 2D. Mit zunehmendem Fortschritt der Technik wurden 3D-Spiele populär und sind bis heute am weitesten verbreitet. Doch einige Spiele-Serien haben zurück zu ihren Wurzeln gefunden und von 3D wieder auf 2D umgeschwenkt. Wir zeigen euch die besten Games dieser Art in der Bilderstrecke. mehr... [11 Kommentare]
Neu
 - 
Werkelt Ubisoft bereits an einem Sequel zu Rayman Origins? Zumindest aus Sicht der Kritiker war das Jump & Run ein Hit und auch wirtschaftlich scheint es sich für den Publisher gelohnt zu haben. Erste Gameplay-Details und Screenshots zu einem möglichen Rayman Origins 2 sind ebenfalls aufgetaucht. mehr... [3 Kommentare]
Neu
 - 
Das knallbunte Hüpf-Abenteuer Rayman Origins erscheint direkt zum Launch auch für Playstation Vita (PS Vita). Demnach erhält Sonys Next Gen-Handheld ein starkes Lineup zum Release in Europa im Februar 2012. mehr... [3 Kommentare]