Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Rayman Legends im Test: Ein Oldschool Jump and Run trumpft auf

    Der dicke Klempner ist empört - ein gliederloser Typ macht ihm mit Witz, Charme und einer ordentlichen Prise Kreativität Konkurrenz um den Genre-Thron. Für den Test kitzelten wir Monster, hüpften Kröten auf den Kopf und rannten zu den Melodien bekannter Songs um unser Leben. Außerdem verraten wir, ob sich eine Neuanschaffung für Besitzer der Xbox 360- Version lohnt.

    Schlafende Riesen weckt man nicht. Selbst, wenn sie eigentlich ziemlich klein sind und zudem noch nicht mal Arme, Beine oder gar einen Hals haben. Sollte es doch jemand wagen, kann er sich auf eine gewaltige Abreibung einstellen, wir hingegen auf eine wahre Spielspaß-Bombe, denn Rayman ist nach seinem Nickerchen hellwach und macht sich sofort auf den Weg, den Störenfrieden eins zu verpassen.

    Schon auf der Xbox 360 sorgte Rayman Legends mit seinem unvergleichlichen Charme für Freude und übertraf sogar den grandiosen Vorgänger Origins. Nun springt das Ubisoft-Maskottchen endlich auch ins Next Gen-Zeitalter. Kann der Held ohne Hals mit neuer Hardware-Power noch einmal in neue Spielspaß-Sphären vordringen oder kann er "nur" das extrem hohe Niveau halten? Die Antwort gibt unser Test, alles weitere zu Rayman und seinen durchgeknallten Freunden erfahrt ihr auf unserer Themenseite.

    Verschlafene Bande

    In einigen Abschnitten müsst ihr flink die nicht vorhandenen Beine in die Hand nehmen. In einigen Abschnitten müsst ihr flink die nicht vorhandenen Beine in die Hand nehmen. Quelle: X3 Die Story ist simpel und schnell erzählt: Während Rayman, sein Kumpel Globox und Co. sich laut schnarchend auf einer Waldlichtung räkeln, erobern finstere Kreaturen das Land und nehmen die beliebten Kleinlinge gefangen. Als Rayman von seinem Freund Murfie, einem fliegenden Frosch, geweckt wird, stürzt er sich sofort ins Abenteuer, um die eingefallenen Unholde zu vertreiben und die Kleinlinge zu befreien.

    Das Spiel ist in sechs abwechslungsreiche Welten aufgeteilt, die durch einen beherzten Sprung in das jeweilige Gemälde erreicht werden können und nochmal in einzelne Levels unterteilt sind. Die meisten Level-Eingänge sind zunächst versperrt, werden aber nach und nach freigeschaltet, wenn ihr den vorigen Abschnitt meistert oder genügend Kleinlinge befreit habt. Die Aufteilung der Abschnitte ist wie das gesamte Spiel sehr klassisch gehalten. Der Schwierigkeitsgrad steigert sich von Level zu Level bis ihr schließlich zu einem der toll inszenierten und teilweise richtig knackigen Boss-Kämpfe gelangt.

    Wären die Endgegner bei jedem anderen Spiel schon das Highlight, packt Rayman Legends nochmal einen drauf und schickt euch zum Abschluss der jeweiligen Welt noch in einen Musik-Level. Hier hüpft, rennt und klettert ihr zum Rhythmus von Klassikern wie Eye of the Tiger, während euch eine Feuerwand verfolgt und im Hintergrund allerhand abgefahrene Dinge ablaufen. Diese Abschnitte sprühen nur so vor Witz und Charme und sind trotz ihrer Kürze die klaren Höhepunkte des Abenteuers.
    Die Musik-Levels sind absolute Highlights und begeistern mit ihrem Ideenreichtum. Die Musik-Levels sind absolute Highlights und begeistern mit ihrem Ideenreichtum. Quelle: X3

    Alte Schule mit neuem Anstrich

    Wie schon angedeutet handelt es sich bei Rayman Legends, wie schon beim Vorgänger, um ein klassisches Jump & Run, bei dem ihr von links nach rechts lauft, Gegner vermöbelt, Sprungpassagen meistert und Items einsammelt. Auch der Schwierigkeitsgrad geht klar in die Oldschool Richtung und wird euch vor allem in den späteren Levels so einiges abverlangen. Manche Abschnitte sind sogar nur durch Auswendiglernen zu bestehen. Was so negativ klingt, ist aber eigentlich gar nicht so schlimm, denn das tolle Leveldesign motiviert immer weiterzuspielen. Die einzelnen Spielabschnitte sind wunderschön und abwechslungsreich gestaltet und beinhalten Sümpfe, Burgen, Unterwasser-Passagen, riesige Torten und sogar an die griechische Antike angelehnte Bereiche. Ob nun hier oder auch bei den vielen durchgeknallten Gegnern, man merkt dem Spiel durchgängig an wie viel Liebe, Herzblut und Ideen hineingeflossen sind.

    Die Bosskämpfe sind allesamt fordernd und großartig inszeniert. Die Bosskämpfe sind allesamt fordernd und großartig inszeniert. Quelle: X3 Das Gameplay an sich ähnelt zwar stark dem von Origins, die Entwickler von Ubisoft Montpellier haben es sich aber nicht nehmen lassen einige kleine Änderungen einzubauen, die sich allesamt positiv auf den Spielspaß auswirken. Hier sei vor allem Murfie genannt, der seinen Kumpel Rayman in einigen Abschnitten begleitet und für ihn Schalter aktiviert, Plattformen verschiebt oder sich durch Torten frisst, um ihm den Weg freizumachen. Gerade in späteren Levels kommt es hier auf punktgenaues Timing an.

    Außerdem wird Rayman an manchen Stellen verzaubert und erhält dadurch eine Art Faustkanone oder wird gar in eine Ente verwandelt. In Rayman Legends steckt trotz Oldschool-Grundgerüst so viel Kreativität, dass es nie langweilig wird. Zusätzlich haben die Entwickler sogar die Levels von Origins ins Spiel gepackt, die sich durch gewonnene Rubbellose freischalten lassen und sogar um die Gameplay-Neuheiten von Legends erweitert wurden. Selbstverständlich lässt sich das alles sogar noch im Koop-Modus mit bis zu vier Spielern angehen. Es sei jedoch gesagt, dass das selbst mit nur zwei Spielern schon mal in Chaos ausartet.
    Zu zweit wird's schon mal chaotisch, dieser grobe Kerl stellt uns aber vor keine Probleme. Zu zweit wird's schon mal chaotisch, dieser grobe Kerl stellt uns aber vor keine Probleme. Quelle: X3

    Zeichentrick zum selber spielen

    Wer Origins gespielt hat, weiß bereits, dass Raymans Abenteuer nicht nur spielerisch super sind, sondern auch noch fantastisch aussehen. Der wunderschöne Grafikstil und die genial designten Welten sorgen dafür, dass man sich wie in einem Zeichentrickfilm vorkommt. Bei aller Pracht Unglaublich, aber wahr: In Rayman Legends machen sogar die Unterwasserlevels Spaß. Unglaublich, aber wahr: In Rayman Legends machen sogar die Unterwasserlevels Spaß. Quelle: X3 läuft das Spiel konstant flüssig und verzaubert den Spieler obendrein noch mit einer hervorragenden Musikuntermalung. Ob nun die Hintergrundmusik allgemein oder auch einzelne Samples wie beispielsweise das furzende Geräusch, wenn man einen Pilz zerschlägt, alles wirkt stimmig und wie aus einem Guss. Um es kurz zu machen: Rayman Legends ist ein audiovisuelles Erlebnis. Das war es allerdings auch schon auf der Xbox 360. Vergleicht man die beiden Versionen miteinander, lässt sich wenn überhaupt nur ein ganz marginaler Unterschied feststellen. Auch wenn man fairerweise dazu sagen muss, dass es natürlich kaum etwas zu verbessern gab, lohnt sich eine erneute Anschaffung für Besitzer der 360- oder PS3-Version also nicht. Alle anderen sollten jedoch zugreifen, vor allem da es bereits zum fairen Preis von 40 Euro zu haben ist.


    Rayman Legends (PS4)

    Spielspaß
    91 %
    Grafik
    9/10
    Sound
    10/10
    Multiplayer
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung

    Rayman Legends (XBO)

    Spielspaß
    91 %
    Grafik
    9/10
    Sound
    10/10
    Multiplayer
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Wunderschöner Comic-Stil
    Fantastisches Leveldesign
    Geniale Musik
    Sprüht vor Kreativität
    Multiplayer leicht chaotisch
    Einige frustige Passagen

    01:32
    Rayman Legends: Legenden-Trailer zur Next-Gen-Version mit Snoop Dogg
    Spielecover zu Rayman Legends
    Rayman Legends
  • Rayman Legends
    Rayman Legends
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Ubisoft
    Release
    20.02.2014
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von Ash2X
    Für mich immernoch das Spiel des Jahres 2013.GTA 5,Tomb Raider, Forza 5...alles herausragende Spiele,aber die Freunde…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von Ash2X
        Für mich immernoch das Spiel des Jahres 2013.GTA 5,Tomb Raider, Forza 5...alles herausragende Spiele,aber die Freunde die ich mir Rayman Legends hatte und das stimmige Leveldesign zeigen das 2D weit davon entfernt ist veraltet zu sein.
    • Aktuelle Rayman Legends Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1110013
Rayman Legends
Rayman Legends im Test: Ein Oldschool Jump and Run trumpft auf
Der dicke Klempner ist empört - ein gliederloser Typ macht ihm mit Witz, Charme und einer ordentlichen Prise Kreativität Konkurrenz um den Genre-Thron. Für den Test kitzelten wir Monster, hüpften Kröten auf den Kopf und rannten zu den Melodien bekannter Songs um unser Leben. Außerdem verraten wir, ob sich eine Neuanschaffung für Besitzer der Xbox 360- Version lohnt.
http://www.gamesaktuell.de/Rayman-Legends-Spiel-17109/Tests/Rayman-Legends-im-Test-Ein-Oldschool-Jump-and-Run-trumpft-auf-1110013/
18.02.2014
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2014/02/ray2-pc-games_b2teaser_169.jpg
rayman,ubisoft,jump and run
tests