Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Quantum Break: Gamescom-Vorschau des spektakulären Xbox-One-Exklusivtitels

    Quantum Break: Xbox-One-Vorschau des Exklusivtitels! (7) Quelle: Remedy

    Auf der E3 war vom Xbox-One-Exklusivtitel Quantum Break nichts zu sehen, umso gespanter waren wir auf die Präsentation neuer Szenen auf der gamescom 2014. Unsere Erwartungen wurden übertroffen!

    Eigenhändig spielen darf man Quantum Break auch auf der gamescom noch nicht, aber immerhin hat uns Creative Director Sam Järvi alias Sam Lake 25 Minuten frischer Spielszenen gezeigt. So können wir euch in unserer Gamescom-Vorschau neue Eindrücke von Gameplay und Technik liefern und haben zudem brandheiße Infos zur Quantum Break TV-Serie erfahren, die untrennbar mit dem Xbox-One-Game verbunden sein wird.

    Im Kern ist Quantum Break ein Deckungs-Shooter, so viel wussten wir schon. Doch unser Held Jack war bei einem schiefgelaufenen Zeitreise-Experiment dabei und so beherrscht er einige Spezialkräfte, die in der gamescom-Demo veranschaulicht werden. Wir befinden uns einem Versteck nahe einer verregneten Brücke. Spezialkräfte von Monarch - das ist das böse Unternehmen, das nach uns fahndet - werfen einen Blick in jedes Auto, um uns zu finden. Als sie uns schließlich entdecken, feuern sie aus allen Rohren, doch wir können kurz die Zeit anhalten, um unsere Position unbemerkt zu verändern. Oder den Feind per Nahkampfmove eliminieren. Im späteren Spielverlauf werden wir auch Gewehrkugeln, die in unsere Richtung fliegen, anhalten und wie - ähnlich wie Neo in Matrix. "Wir wollen den Spieler nicht mit den Spezialkräften überfordern", erläutert Sam Lake. "Jack lernt nach und nach neue Fähigkeiten dazu".

    Überfordert sieht unser Held in der Demo von Quantum Break nicht aus, die Gegner-KI war noch nicht überzeugend - die Wachen laufen einfach auf uns zu, auch wenn wir gerade mit ein paar coolen Moves schon gezeigt haben, dass mit uns nicht gut Kirschen essen ist. Was uns deutlich besser gefällt ist die detailreiche Optik. Geradezu verliebt haben wir uns in die Lichteffekte, die die düstere Szenerie wunderbar erhellen, wenn mal wieder was explodiert. Zum Beispiel ein feuerrotes Fass, das feindliches Geschmeiß magisch anzieht.

    Quantum Break: Xbox-One-Vorschau des Exklusivtitels! (2) Quantum Break: Xbox-One-Vorschau des Exklusivtitels! (2) Quelle: Microsoft / Remedy Durch die Zeitanomalien friert die Szenerie immer wieder ein, was in Bild und Ton effektreich untermalt wird. Wir laufen über die Brücke, wo ein Auto schräg in der Luft hängt, Demonstranten und Wachen eingefroren sind. Nähern wir uns einer Personen, hören wir in laaaaaangezogenen Worten, was sie eben gesagt hat. Und wir sehen sehr detaillierte Gesichter, die der Darstellung unseres Helden kaum nachstehen. Jetzt wird's richtig spektakulär, denn es tauchen aus dem Nichts zwei Juggernauts auf, die wie wir vom Einfrieren durch eine Zeitanomalie gefeit sind. Ein minutenlanger Bosskampf entsteht, den wir dadurch gewinnen, dass wir ein Auto auf die Juggernauts wuchten, die dann laut und hell explodieren.

    Wir machen uns auf den Weg zum vermeintlich rettenden Schiff, als die Zeit wieder in Gang gesetzt wird. Weil durch die Zeitstotterer einiges aus den Fugen geraten ist, kracht das Schiff so ungebremst wie spektakulär in die Brücke. Jetzt friert die Zeit schon wieder ein und es entwickelt sich eine Art Jump-and-Run-Passage. Die Zeit spielt verrückt, Objekte wie zum Beispiel Autos bewegen sich hoch und wieder runter. Mit Geschick und Timing bahnen wir uns unseren Weg auf das Schiff, wo die gamescom-Demo dann endet.

    Nun erzählt uns Sam Lake noch etwas über die ungewöhnliche Verbindung von Spiel und TV-Serie. Im Gegensatz zum MMO Defiance befindet sich beides auf einer Disc und ist auch eng verwoben. Die Serien-Episoden werden erst in den kommenden Monaten in Los Angeles gedreht. Sam Lake kündigt für Skript, Regie und Darsteller große Namen an, Details hierzu sollen aber erst in den kommenden Wochen verraten werden. "In Spielen erfährt man normalerweise wenig über den Bösewicht und andere Charaktere - in Cutscenes steht immer der Held im Mittelpunkt.

    Nicht so bei den Serien-Episoden von Quantum Break", erläutert Sam Lake die Vorteile des Konzepts. "Wir drehen sogar alternative Szenen, denn der Spieler kann die Handlung durch seine Entscheidungen beeinflussen." So soll ein Kapitel im Spiel Konsequenzen auf die folgende Serien-Episode haben, und was da passiert, findet sich dann im nächsten Spiel-Kapitel wieder. Man wird sogar mal den Bösewicht, also den Monarch-Boss, spielen und in dieser Passage Entscheidungen treffen, die weitreichende Konsequenzen haben, so Sam Lake.

    04:48
    Quantum Break: Unsere Messe-Eindrücke im Video
    Spielecover zu Quantum Break
    Quantum Break
  • Quantum Break
    Quantum Break
    Publisher
    Microsoft
    Developer
    Remedy Entertainment
    Release
    05.04.2016
    Es gibt 16 Kommentare zum Artikel
    Von Ash2X
    Das Ur-Konzept hatte,wenn ich es richtig verstanden habe, auch noch mehr Misch-Masch zwischen Spiel und Serie im Sinn…
    Von YoMasH-x01
    Was das Gameplay betrifft habe auch ich die Befürchtung, dass es schnell langweilig werden könnte, da immer wieder der…
    Von LordVessex
    Das mit den zeitverzerrungen und den plötzlichen Freezes, die auch zusammenbrechen können finde ich echt cool, könnte…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 16 Kommentare zum Artikel

      • Von Ash2X
        Zitat von LordVessex
        hatte da nur was in die richtung gehört

        für mich der einzige titel der mich ein bisschen neidisch macht, trotzdem muss es erst zeigen, ob es denn wirklich das hält was es verspricht.


        Das Ur-Konzept hatte,wenn ich es richtig verstanden habe, auch noch mehr Misch-Masch…
      • Von YoMasH-x01
        Was das Gameplay betrifft habe auch ich die Befürchtung, dass es schnell langweilig werden könnte, da immer wieder der gleiche Ablauf. Hat man ja auch schon in dem kurzen Gameplay Video gesehen..

        Ansonsten ist das Spiel aber immernoch sehr interessant mMn. Jetzt kommt es glaube ich nur noch darauf an, ob es ein gutes oder ein sehr gutes Spiel wird.
      • Von LordVessex
        Das mit den zeitverzerrungen und den plötzlichen Freezes, die auch zusammenbrechen können finde ich echt cool, könnte mir da einige geile Szenen im Spiel vorstellen 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1132544
Quantum Break
Gamescom-Vorschau des spektakulären Xbox-One-Exklusivtitels
Auf der E3 war vom Xbox-One-Exklusivtitel Quantum Break nichts zu sehen, umso gespanter waren wir auf die Präsentation neuer Szenen auf der gamescom 2014. Unsere Erwartungen wurden übertroffen!
http://www.gamesaktuell.de/Quantum-Break-Spiel-15745/News/Gamescom-Vorschau-des-spektakulaeren-Xbox-One-Exklusivtitels-1132544/
14.08.2014
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2014/08/qb-screenshot3-pc-games_b2teaser_169.png
quantum break,action,microsoft
news