Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Quake Champions: Arenenkämpfe mit Helden - Quakecon-Eindrücke [Video-Update] Updated
    Quelle: id Software

    Quake Champions: Arenenkämpfe mit Helden - Eindrücke von der Quakecon 2016 [Video-Update]

    Die Ankündigung von Quake Champions auf der diesjährigen E3 wurde mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Die Einführung von Helden im Stil von Overwatch passe so gar nicht zur altehrwürdigen Arena-Shooter-Reihe, so die Sorge der Community. Ob die Befürchtung gerechtfertigt ist, davon konnten wir uns im Rahmen einer exklusiven Präsentation auf der Quakecon überzeugen.

    Was macht Quake eigentlich aus? An Helden mit spezifischen Fähigkeiten denken vermutlich nur die wenigsten. Doch genau diese stellen die größte Neuerung im kommenden First-Person-Shooter Quake Champions dar. Leidenschaftliche Fans meldeten prompt Zweifel an und sprachen von einem möglichen Identitätsverlust der altehrwürdigen Reihe. Doch die Sorgen traten während der Präsentation auf der diesjährigen Quakecon erstmal in den Hintergrund, als Tim Willits von id Software die Bühne betrat und über den Kern von Quake philosophierte. Der läge nämlich ungeachtet der Helden-Neuzugänge im hohen Spieltempo und der Art und Weise, wie sich Spieler über die Maps bewegen.

    Update: Bei einem Interview mit Tim Willits einige Tage nach der Präsentation von Quake Champions konnten wir einige neue Details zum Actionspiel in Erfahrung bringen. Wir haben diesen Artikel entsprechend ergänzt. Außerdem findet ihr unterhalb dieser Zeilen eine Video-Vorschau vor.

    Video-Vorschau

          
    05:44
    Quake Champions: Vorschau-Video zum Arena-Shooter

    Quake so schnell wie eh und je

          

    Die Charaktere in Quake Champions unterscheiden sich hinsichtlich ihrer aktiven Fähigkeiten voneinander. Die Charaktere in Quake Champions unterscheiden sich hinsichtlich ihrer aktiven Fähigkeiten voneinander. Quelle: Bethesda Softworks Quake Champions macht keine halben Sachen, das wird nach einer kurzen Gameplay-Sequenz deutlich. Und so gehören Strafe Jumps, die für einen Temposchub sorgen, selbstverständlich zum Bewegungsrepertoire in Quake Champions dazu. Ebenfalls vom Publikum frenetisch gefeiert wurde die Rückkehr von Rocket Jumps, mit denen sich geübte Spieler schnell die Höhe katapultieren. Als Willits im Anschluss angekündigt, Quake Champions komme ohne Weapon Loadouts aus, kennt der Beifall keine Grenzen. Anders als im Mehrspieler-Modus von Doom sammeln wir in Quake Champions alle Schießeisen auf klassische Art in der Arena ein.

    Wie viele Waffen wir gleichzeitig auf dem Schlachtfeld mitführen, gibt uns das Spiel nicht vor. Zur Freude der Fans bleibt das Arsenal weitgehend unverändert: Der Gauntlet-Handschuh und das Maschinengewehr gehören zur Standardbewaffnung bei jedem Respawn. Schrotflinte, Nail Gun, Blitzgewehr und den Raketenwerfer sammeln wir unterwegs auf. Auch die mächtige Rail Gun fehlt nicht und verbreitet in den Händen präziser Schützen Panik unter den Gegnern. Auf die übermächtige BFG müssen Quake-Spieler aber wohl verzichten, diese findet sich aus Gründen der Spielbalance bisher nicht in der Vorabversion. Immerhin geben einem Sounds wie schon in Quake Live klares Treffer-Feedback.

    Wiedersehen mit bekannten Maps und Spielmodi

          

    Nähe zu den Vorgängern demonstriert sich Quake Champions auch im Bezug auf die Gestaltung der Arenen. Auf augenscheinlich überschaubar großen Mehrspieler-Karten kommt es schnell zum Feindkontakt. Quake-typisch werden gotische Kathedralen und alte Tempelruinen zu Turnierschauplätzen erklärt. Dabei hält sich id Software nicht mit skurrilen Einfällen zurück: Auf einer gezeigten Karte starrte die Kombattanten ein riesiges Auge an. Fans dürfen sich im Übrigen auf die Rückkehr beliebter Arenen aus dem Vorgänger freuen, darunter etwa Campgrounds. Die Klassiker wurden dezent angepasst, um den Ansprüchen der Champions und deren Fähigkeiten zu genügen.

    Auch unter den Spielmodi finden sich bekannte Varianten wie Free for All und Duel wieder. Mit Sacrifice stellte id Software außerdem einen teambasierten Modus vor. Hier kämpfen zwei Teams mit jeweils fünf Spielern um zwei Obelisken. Der Clou: Mit jedem eroberten Kontrollpunkt gibt's pro erzielten Abschuss einen Punkt mehr aufs Konto. Grafisch hinterlässt Quake Champions nicht zuletzt aufgrund schicker Beleuchtungseffekte einen guten, wenngleich keinen überragenden Eindruck. Die Performance steht bei derart aufs Tempo ausgelegten Shootern wie Quake Champions aber ohnehin an erster Stelle, was damit möglicherweise einhergehende Kompromisse erklärt.

    01:13
    Quake Champions: Gameplay-Premiere von der Quakecon

    Helden-Charaktere für mehr Spieltiefe

          

    Publikumsliebling Anarki kehrt in Quake Champions zurück. Mit seinem Hoverboard kann ist der Punk-Kämpfer besonders schnell unterwegs. Publikumsliebling Anarki kehrt in Quake Champions zurück. Mit seinem Hoverboard kann ist der Punk-Kämpfer besonders schnell unterwegs. Quelle: Bethesda Softworks Wie aber fügen sich nun die Champions in das klassische Quake-Spielgefühl ein, das stark aufs individuelle Können setzt und allen Spielern prinzipiell gleiche Chancen einräumt? Weil wir nicht selbst an Quake Champions Hand anlegen durften, bleiben uns vorerst nur die Aussagen von Tim Willits. Der Branchenveteran verspricht, dass die Heldencharaktere Quake um mehr Tiefe und strategische Möglichkeiten erweitern, ohne das klassische Spielgefühl zu verfälschen. Das hätten Profispieler bestätigt, die Quake Champions bereits ausprobierten konnten, erklärt uns Willits in einem Interview einige Tage nach der Präsentation.

    Nach dem Prinzip bekannter Helden-Shooter wie Overwatch können Figuren mit ihren einzigartigen Fähigkeiten den persönlich favorisierten Spielstil unterstützen. Nyx kann sich etwa mit ihrem Ghost Walk kurzfristig unsichtbar machen und dann ahnungslosen Gegnern in den Rücken fallen. Wer mit Visor unterwegs ist, kann hingegen dessen spezielle Helmsicht nutzen, um Gegner kurzfristig auch durch Wände sichtbar zu machen. Ranger verfügt indes über eine Art Teleportationsgerät, um weite Distanzen zu überwinden oder höher gelegene Positionen zu erreichen - ideal etwa für einen schnellen Rückzug. Mit Scalebearers Ansturm machen wir schließlich mit Gegnern vor uns kurzen Prozess.

    Kosmetische Gegenstände als Belohnung nach Levelaufstiegen? An dem Fortschrittssystem in Quake Champions arbeiten die Entwickler von id Software noch. Kosmetische Gegenstände als Belohnung nach Levelaufstiegen? An dem Fortschrittssystem in Quake Champions arbeiten die Entwickler von id Software noch. Quelle: Bethesda Softworks Ein Stein-Schere-Papier-Prinzip soll dafür Sorge tragen, dass kein Champion übermächtig wird. Für jeden Helden soll es den passenden Konter geben. Der Studio Director von id Software erklärt das Konzept an einem Beispiel: "Wenn du Nyx spielst und Scalebearer mit seinem Ansturm auf dich zurast, kannst du dem Angriff mit Ghost Walk entgehen. Visor kann Nyx mit seiner Fähigkeit derweil sehen, wenn sie mit Ghost Walk für alle anderen Spieler unsichtbar wird."

    Rund ein Dutzend Champions sind für die Beta angekündigt, die irgendwann im nächsten Jahr an den Start gehen soll. Wenn das nächste Quake bei den Fans kommt, möchte id Software neue Inhalte regelmäßig nachliefern. An einem Progressionssystem, das Weiterspielen motiviert, experimentiert das Team derzeit. Ob es ähnlich wie in Overwatch von Blizzard mit Levelaufstiegen und Beutekisten voll mit kosmetischem Krams funktioniert, bleibt vorerst ein Geheimnis. Ebenso ungeklärt ist die Frage nach dem Preismodell. Das Team von id Software tüftelt noch an dem richtigen Konzept. Nur auf eine Solo-Kampagne sollten interessierte Shooter-Fans besser nicht hoffen. Quake Champions ist einzig für Mehrspieler-Duelle konzipiert.

    Fazit

          
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1203812
Quake Champions
Quake Champions: Arenenkämpfe mit Helden - Eindrücke von der Quakecon 2016 [Video-Update]
Die Ankündigung von Quake Champions auf der diesjährigen E3 wurde mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Die Einführung von Helden im Stil von Overwatch passe so gar nicht zur altehrwürdigen Arena-Shooter-Reihe, so die Sorge der Community. Ob die Befürchtung gerechtfertigt ist, davon konnten wir uns im Rahmen einer exklusiven Präsentation auf der Quakecon überzeugen.
http://www.gamesaktuell.de/Quake-Champions-Spiel-57337/Specials/Eindruecke-Vorschau-Quakecon-2016-1203812/
11.08.2016
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2016/07/Quake-Champions-pc-games_b2teaser_169.jpg
quake,ego-shooter,bethesda
specials