Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Prison Architect: Aufstand in der Knast-Kantine - Hinter Gittern mit dem Indie-Geheimtipp - Update - Alpha 11 und 12

    Wuselnde Insassen, die ihren Zellen-Nachbarn frische Wäsche bringen, pöbelnde Pixel-Häftlinge, die heimlich Messer und Spieße aus der Kantine entwenden, nur um kurzerhand den Gefängnis-Gärtner damit zu erstechen, und eine ganze Schar an Sicherheitskräften, die wohl den anstrengendsten Job dieser virtuellen Welt haben - Aufstand in der Knast-Kantine - das ist Prison Architect! Update: Alpha 11 und 12 sind da und wir haben einen erneuten Blick auf den Indie-Geheimtipp geworfen!

    Update: Auf der letzten Seite findet ihr die Neuerungen, die wir mit Alpha 11 und 12 entdeckt und ausprobiert haben.

    Originaltext: Mit Prison Achitect entdecken wir die Leidenschaft wieder, die wir seit Roller Coaster Tycoon verloren geglaubt haben und die bei vielen aktuellen Vollpreisspielen mit Abwesenheit glänzt. Wie sehr haben wir es geliebt, Achterbahnen zu bauen, Territorien für das Personal zu planen, neue Gebäude zu errichten und dem Wusel-Treiben auf dem Bildschirm zuzusehen, wenn unzählige Pixel-Besucher über den Bildschirm huschen. Mit Prison Architect finden wir einen Indie-Titel, der exakt diesen Charm wiederbelebt und den Faktor Zeit zu einem vollkommen nebensächlichen Real-Life-Element degradiert, denn von diesem Spiel wird man nur unter heftigem Protest die Finger von der Tastatur lassen wollen.

    Wir waren mittendrin im Knast-Aufstand und haben uns für rund 40 Stunden virtuell einbuchten lassen - allerdings nicht als aufstrebender Häftling im Hinter-Gittern-Drogenkartell, sondern als geschäftstüchtiges Oberhaupt einer amerikanischen Vollzugsanstalt. Dabei warten unzählige Aufgaben auf uns, die bereits nach wenigen Minuten den Anno-Suchtfaktor aufkommen, das Sim City-Feeling aufkeimen und den Roller-Coaster-Tycoon-Charm förmlich sprießen lassen. Zwischen Hantelbank und Einschluss, zwischen Prison Break und Hinter Gittern - mit Prison Architect macht Entwickler Introversion bereits in der Alpha-Version Vieles richtig.

    Hinter Gittern im Comic-Look

    Der Comic-Look trägt enorm zur Stimmung bei. Der Comic-Look trägt enorm zur Stimmung bei. Quelle: Youtube Wer sich selbst als Roller-Coaster-Tycoon-Fan bezeichnet und unzählige Stunden im Sim City 2013-Desaster versenkt hat, wird beim Anblick von Prison Architect "Instant Buy"-Gedanken verspüren. Der charmante Comic-Look trägt ungemein zum Feeling bei und nur allzugern lassen wir uns für einige Zeit virtuell einbuchten. Allerdings übernehmen wir nicht die Rolle als drogendealender High-Risk-Insasse - wir haben die verantwortungsvolle Aufgabe des Gefängnis-Direktors, der mit schwankender Finanzlage, pöbelnden Messerstechern und bisweilen mehr oder minder motiviertem Personal jonglieren muss. Dazu stehen uns anfangs verschiedene Fördergelder zur Verfügung, die wir geschickt einsetzen müssen, um irgendwann auf eigenen Beinen stehen zu können. Da wir es aber mit einem amerikanischen Pendent zur deutschen Vollzugsanstalt zu tun haben, müssen wir auch hierzulande verpönte Elemente, wie beispielsweise die Todesstrafe, in Betracht ziehen - ein Muss ist es aber nicht - zumindest vorerst.

    Der Anfang vom Ende

    Bevor wir mit dem Endlosspiel beginnen, verwöhnt uns Introversion mit einem charmanten Intro-Tutorial, bei dem wir den Alltag eines gut funktionierenden Gefängnisses zu Gesicht bekommen. Wir erlernen den Umgang mit dem etwas verwirrenden Interface, bauen einige Zellen aus und errichten einen Todestrakt. Anschließend steht die Wegfindung und Kontrolle des Personals auf dem Programm, bevor wir einen verurteilten Mörder zum virtuellen Ableben auf dem elektrischen Stuhl verhelfen. Anschließend werfen wir uns in die Planung unserer eigenen Schöpfung, das fortan als neue Heimat für Straftäter dient. Für unser Vorhaben stehen uns diverse Fördergelder zur Verfügung, die wir entweder bar auf die Kralle erhalten oder zum Abschluss für Erfüllung von Voraussetzungen verdienen.

    Der Bauvorgang

    Direkt zum Start finden wir eine leere Landschaftskarte vor und sichern uns die ersten Fördergelder. Zwar bleibt nur wenig Zeit, bis die ersten Häftlinge auf der Einfahrt in großen Bussen eintreffen, dies können wir aber auch temporär deaktivieren. Bei Bedarf können wir den periodischen Zufluss an weiteren Häftlingen auch anpassen und beispielsweise Verbrecher mit hohem Risikopotenzial außen vor lassen. Nachdem wir eine Mauer gezogen haben, die unser gewünschtes Territorium vollständig umschließt, kümmern wir uns um eine "Holding-Cell", eine Zelle, die zur vorzeitigen Aufbewahrung der Häftlinge dient, bis wir uns irgendwann auch Einzelzellen leisten können. Die wuselnden Bauarbeiter machen sich kurz nach dem Anlegen eines neuen Gebäudes an die Arbeit. Dabei wird nahezu jedes Element, das zur Fertigung benötigt wird, mit Lastwagen vor den Eingang des Gefängnisses geliefert. Böse Zungen würden behaupten, dass allein dieses Spielelement mehr Simulation als die Glassbox-Engine bietet.

    Jedes Mauerstück, jedes Fenster und jede Toilette wird einzeln zur Baustelle transportiert, wo es umgehend verarbeitet wird. Das mag zwar durchaus länger dauern, als man es zum Beispiel von Die Siedler gewohnt ist, es trägt aber ungemein zur Stimmung und dem "Oha-Effekt" bei - allein das Zusehen bereitet schon virtuelle Aufbau-Freude à la Roller Coaster Tycoon. Haben wir das fertige Gebäude als "Holding-Cell" markiert, braucht es diverse Elemente, ohne die eine Funktion nicht gewährleistet ist. Dazu zählen sanitäre Anlagen, Bänke zum Ausruhen für die digitalen Straftäter und natürlich einen gesicherten Ein- und Ausgang.

    07:51
    Prison Architect in der Video-Preview: Gefängnissimulation mit Wusel-Faktor angespielt
  • Prison Architect
    Prison Architect
    Publisher
    Introversion Software, Ltd.
    Developer
    Introversion Software, Ltd.
    Release
    2013

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Halo Wars 2 Release: Halo Wars 2 Microsoft , 343 Industries
    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    Cover Packshot von Halo Wars Release: Halo Wars Ensemble Studios
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1075019
Prison Architect
Prison Architect: Aufstand in der Knast-Kantine - Hinter Gittern mit dem Indie-Geheimtipp - Update - Alpha 11 und 12
Wuselnde Insassen, die ihren Zellen-Nachbarn frische Wäsche bringen, pöbelnde Pixel-Häftlinge, die heimlich Messer und Spieße aus der Kantine entwenden, nur um kurzerhand den Gefängnis-Gärtner damit zu erstechen, und eine ganze Schar an Sicherheitskräften, die wohl den anstrengendsten Job dieser virtuellen Welt haben - Aufstand in der Knast-Kantine - das ist Prison Architect! Update: Alpha 11 und 12 sind da und wir haben einen erneuten Blick auf den Indie-Geheimtipp geworfen!
http://www.gamesaktuell.de/Prison-Architect-Spiel-28513/News/Prison-Architect-Aufstand-in-der-Knast-Kantine-Hinter-Gittern-mit-dem-Indie-Geheimtipp-Update-Alpha-11-und-12-1075019/
12.08.2013
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2013/06/Prison_Architect_Preview_Theme_2.0Final2-pc-games.JPG
simulation,indie game
news