Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Wegschauen! Auf diese Videospiel-Verfilmungen könnten wir verzichten

    Videospiel-Verfilmungen: ein leidiges Thema. Videospiele sind generell in Sachen Story-Telling und glaubwürdigen Charakteren anderen Medien immer noch deutlich hinterher - auch wenn sich hier in den letzten Jahren schon einiges getan hat. Die Fans lieben ihre Videospiel-Universen, und das zurecht, aber viel ist hier auf der regen Fantasie der Gamer begründet. Das Gameplay steht meist über der Story. Warum sollte es also eine gute Idee sein, ein Videospiel zu verfilmen? Eine Frage, die auch die zehn abschreckenden Beispiele in der Bildergalerie aufwerfen.

    Verfilmungen von Büchern haben das Problem, extrem viel Inhalt in einen Film pressen zu müssen. Das Problem von Videospiel-Verfilmungen ist genau das Gegenteil: Es wird versucht, aus interaktivem Entertainment ein passives zu machen. Nimmt man Spielen das Gameplay, bleibt meist nicht viel übrig. Das Ergebnis ist daher meist schlecht als recht. Zwar gibt es einige gute Exemplare, andersherum scheint das Ganze jedoch nicht so einfach zu funktionieren. Die Tatsache, dass einige der genannten Filme sogar als "noch annehmbar" gehandelt werden, zeigt die erschreckende Qualität von Videospiel-Verfilmungen. Meist handelt es sich um reine Geldmacherei - mit der Spiele-Lizenz sollen die Fans ins Kino gelockt werden. Das zentrale Problem der Verfilmungen ist meist das gleiche - es fehlt ihnen die Essenz der Spielserie und somit die Authentizität.

    Tatsächlich gibt es jedoch auch ein paar positive Beispiele. Der erste Silent Hill-Film, wenn auch nicht perfekt, erinnert doch stark an den Horror der Serie. Meist kommen gelungene Videospiel-Verfilmungen allerdings aus dem Animations-Bereich. Final Fantasy VI: Advent Children ist sehr gelungen - und auch der Professor Layton-Film verkörpert den Charme der Serie. Letztendlich sollten sich Entwickler aber gut überlegen, ob sie ihre Marken wirklich einem Filmproduzenten anvertrauen wollen. Nintendo hat anscheinend aus dem Debakel mit der Super Mario Bros.-Verfilmung gelernt. Zwar kursieren im Internet einige Zelda-Fan-Filme, Nintendo macht jedoch keine Anstalten, diese Idee offiziell umzusetzen. Man ist vorsichtig geworden. Jedoch werden alle Medien mit der Zeit noch enger zusammen wachsen und wir können, trotz der abschreckenden Exempel, gespannt sein, was uns die Zukunft bringt. Nennt uns eure schlimmsten Erlebnisse mit Videospiel-Verfilmungen im Kommentar-Bereich.

    01:41
    The Zero Theorem: Clip zum neuen Film von Terry Gilliams mit Christoph Waltz
  • Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
    Von Ameena
    Ich fänds auch mal ganz cool, wenn man die Silent Hill-Verfilmungen etwas "aufbessern" könnte; ich fand die nämlich…
    Von Ameena
    Also ich könnte auf 'ne Tetris-Verfilmung verzichten... 
    Von SIWOOOT
    Ich hoffe das bis auf Postal, den ich wirklich lustig finde, alles nur Scherze sind. Denn ich war damls in jedem…
    • Es gibt 6 Kommentare zum Artikel

      • Von Ameena
        Ich fänds auch mal ganz cool, wenn man die Silent Hill-Verfilmungen etwas "aufbessern" könnte; ich fand die nämlich ziemlich, ich sag mal, "amateurmäßig" gemacht. Damit meine ich, dass sie mir einfach zu unglaubwürdig erscheinen. An machne Stellen z.B. haben die "böen" meiner Meinung nach, viel zu viel Zeit…
      • Von Ameena
        Also ich könnte auf 'ne Tetris-Verfilmung verzichten... 
      • Von SIWOOOT
        Ich hoffe das bis auf Postal, den ich wirklich lustig finde, alles nur Scherze sind. Denn ich war damls in jedem genannten Film (außer Postal) tatsächlich im Kino. Internet samt Trailervideo(s) gabs noch nicht, also hat man in Magazinen, die ich aus ethischen Gründen nicht nennen mag (BRAVO!  nur Bilder…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1087608
Panorama
Wegschauen! Auf diese Videospiel-Verfilmungen könnten wir verzichten
Videospiel-Verfilmungen: ein leidiges Thema. Videospiele sind generell in Sachen Story-Telling und glaubwürdigen Charakteren anderen Medien immer noch deutlich hinterher - auch wenn sich hier in den letzten Jahren schon einiges getan hat. Die Fans lieben ihre Videospiel-Universen, und das zurecht, aber viel ist hier auf der regen Fantasie der Gamer begründet. Das Gameplay steht meist über der Story. Warum sollte es also eine gute Idee sein, ein Videospiel zu verfilmen? Eine Frage, die auch die zehn abschreckenden Beispiele in der Bildergalerie aufwerfen.
http://www.gamesaktuell.de/Panorama-Thema-233992/Specials/Wegschauen-Auf-diese-Videospiel-Verfilmungen-koennten-wir-verzichten-1087608/
01.10.2013
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2013/09/filmteaser-pc-games.png
film,movie,games
specials