Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • DLC-Abzocke, Online-Kopierschutz & Co.: Was wir 2011 nicht mehr sehen wollen

    Mit dem Jahreswechsel verbinden wir Gamer die Hoffnung auf Besserung. Für 2011 wünschen wir uns nicht nur das Ende von mickrigen und dazu auch häufig überteuertem DLC. Auch mit der Gängelei von ehrlichen Käufern durch den umstrittenen Online-Kopierschutz von Ubisoft soll endlich Schluss sein. Worauf wir in diesem Jahr sonst noch liebend gerne verzichten, verrät unser Special.

    Wie heißt es doch so schön: Neues Jahr, neues Glück. Für uns Anlass genug, um eine Liste unserer innigsten Wünsche und Sehnsüchte zusammenzutragen. Da die Liste sonst endlos ausfallen wäre, haben wir uns auf eine Frage beschränkt: Was wollen wir - und möglicherweise auch ihr daheim vor den Bildschirmen - 2011 garantiert nicht mehr sehen? Uns kam zuerst die DLC-Politik vieler Entwicklerstudios in den Sinn. Mit wenigen Ausnahmen versuchten die Hersteller häufig mit inhaltlich dünnen und dazu auch noch im Preis völlig unverschämten Mini-Addons ihren Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Pfui.

    Ebenfalls verbannt gehört Ubisofts kontrovers diskutierter Online-Kopierschutz. Wer Assassin's Creed 2 und Splinter Cell: Conviction spielen wollte, musste bis vor wenigen Tagen darauf achten, dass eine ständige Verbindung zum Internet besteht. Andernfalls hätten die Programme eine Fehlermeldung ausgespuckt und ihren Dienst verweigert. Gemütliche Zocksessions in Auto und Bahn waren damit tabu. Ein Schlag ins Gesicht für alle ehrlichen Käufer. Der Protest ließ nicht lange auf sich warten. Hacker hatten den Kopierschutz bereits nach einigen Wochen ausgehebelt und die gecrackte Version im Netz publiziert.

    Es ist zwar Wunschdenken, aber gegen eine PC-Umsetzung von Alan Wake und Red Dead Redemption im Jahr 2011 hätten wir absolut nichts einzuwenden. Wir beklagten uns bereits im Mai über die erschreckende Abkehr vieler Entwicklerstudios von dem einstigen König aller Plattformen. Wir finden, dass das Leid der PC-Fans endlich ein Ende haben muss und hoffen inständig, dass die Hersteller in Zukunft mehr in die Entwicklung hochkarätiger PC-Spiele investieren oder zumindest mehr Titel portieren.

    Und wo sie schon dabei sind, sollten viele Publisher nochmal ihren derzeitigen Kurs im Bezug auf Gebrauchtspielmarkt überdenken. Man kann der Industrie vielleicht nicht kategorisch einen Strick daraus drehen, dass sie daran mitverdienen wollen. Aber ihre Methoden sind höchst umstrittenen und verprellen ihre Kunden. Und jene sind schließlich König. Was wir sonst nicht mehr 2011 sehen wollen, veranschaulicht unsere Bildergalerie unterhalb dieser Zeilen.

  • Es gibt 16 Kommentare zum Artikel
    Von KingDingeLing87
    Bei dem Thema mit den DLCs kann ich mich nur anschließen.Ich habe auch nix gegen DLCs.Aber dann sollen sie doch bitte…
    Von Sam Fisher
    also die COD-DLCs sind ja ein Witz! Wer sich das kauft..?? 1200MSP für ein paar kleine Maps, die die Entwickler an…
    Von Kakyo
    solang sich die DLCs gut verkaufen wird sich daran nichts ändern... gerade die DLCs der könige des Abzockens…
    • Es gibt 16 Kommentare zum Artikel

      • Von KingDingeLing87
        Bei dem Thema mit den DLCs kann ich mich nur anschließen.
        Ich habe auch nix gegen DLCs.
        Aber dann sollen sie doch bitte in Add-On Größe sein, wie bei GTA 4.
        Wenn ich für ein DLC 10-15 Euro bezahle, will ich auch viele Stunden mit dem DLC verbringen und ihn nicht schon nach 2-3 Stunden beendet haben.
      • Von Sam Fisher
        also die COD-DLCs sind ja ein Witz! Wer sich das kauft..?? 1200MSP für ein paar kleine Maps, die die Entwickler an einem verregneten Nachmittag gebastelt haben.
        Da sagt mir das Vietnam-Addon von BFBC2 schon viel besser zu. Da gibt's wenigstens was für's Geld.
      • Von Kakyo
        solang sich die DLCs gut verkaufen wird sich daran nichts ändern...
        gerade die DLCs der könige des Abzockens (EA/Bioware) scheinen sich ja grandios zu verkaufen...
        ich mein ich liebe DAO aber was da im punkto DLC veranstaltet wurde kann man nicht anders sehen als das was es ist: Geldmacherei und Abzocke…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
806509
Panorama
DLC-Abzocke, Online-Kopierschutz & Co.: Was wir 2011 nicht mehr sehen wollen
Mit dem Jahreswechsel verbinden wir Gamer die Hoffnung auf Besserung. Für 2011 wünschen wir uns nicht nur das Ende von mickrigen und dazu auch häufig überteuertem DLC. Auch mit der Gängelei von ehrlichen Käufern durch den umstrittenen Online-Kopierschutz von Ubisoft soll endlich Schluss sein. Worauf wir in diesem Jahr sonst noch liebend gerne verzichten, verrät unser Special.
http://www.gamesaktuell.de/Panorama-Thema-233992/Specials/DLC-Abzocke-Online-Kopierschutz-und-Co-Was-wir-2011-nicht-mehr-sehen-wollen-806509/
09.01.2011
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2011/01/2011Wuensche.jpg
panorama,kopierschutz,dlc
specials