Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Panorama: Troy Baker über Kevin Spacey und die Videospielbranche

    Troy Baker im Porträt. (2) Quelle: Sony

    Troy Baker ist ein Veteran der Videospielbranche und hat schon einiges mitgemacht. In einem Porträt von games.ch plaudert der Schauspieler aus dem Nähkästchen und erzählt diverse Anekdoten aus der Spieleindustrie. Er spricht unter anderem von seiner Zusammenarbeit mit Kevin Spacey, die Entwicklung der Branche und seinen Respekt vor der Rolle als Joker.

    In der Videospielbranche ist Schauspieler Troy Baker ein feste Größe. Kaum ein Blockbuster der letzten Jahre kommt ohne sein schauspielerisches und stimmliches Talent aus. Ob nun Joel in The Last of Us, Booker DeWitt in Bioshock Infinite oder erst jüngst Mitchell in Call of Duty: Advanced Warfare, die Stimme des Texaners ist für Fans englischer Sprachausgabe längst ein Begriff. Entsprechend viele Anekdoten und interessante Hintergründe zu Spieleindustrie hat der Schauspieler auf Lager. In einem Gespräch mit dem schweizer Games-Magazin plaudert Baker nun ein wenig aus dem Nähkästchen.

    So erzählt er zum Beispiel von seinem Aufeinandertreffen mit Hollywood-Star Kevin Spacey am Set von Call of Duty: Advanced Warfare. "Ist ja witzig, dass der neue Kollegin den gleichen Namen hat wie Kevin Spacey", war Bakers erste Reaktion, bevor ihm von den Entwicklern klar gemacht wurde, dass wirklich der berühmte Kevin Spacey damit gemeint ist. Er widerspricht außerdem dem Irrglaube, Hollywood-Stars würden nur des Geldes wegen an Spieleproduktionen teilnehmen: "Ich glaube es geht weniger um's Geld, mehr um die Kreativität und darum sich ein neues Medium zu erschießen. Spacey hat früher Theater gespielt, war sogar Leiter des Old Vic Theatres in London. Ich denke er liebt das Schauspiel und wollte raus aus seiner Komfortzone. Er weiß, was er kann und auch wenn House of Cards sicherlich in jeder Episode schauspielerisch extrem anspruchsvoll ist, dürfte es letztlich doch immer bekanntes Territorium für ihn bleiben. Aber in der Gamesbranche arbeiten wir ganz anders. Ohne Netz, doppelten Boden, Make-Up und Requisiten".

    Als langjähriger Teil der Spielebranche verfolgt Troy Baker sehr interessiert die Wandlung der Industrie. So seien heute Geschichten und Charaktere wesentlich stärker im Mittelpunkt, als das noch früher der Fall war. "Wenn wir uns BioShock Infinite anschauen oder The Last of Us, dann sind die Charaktere genau so wichtig wie die Gameplay-Mechaniken. Das war früher seltener", so Baker weiter. Mit Ehrfurcht erzählt der Schauspieler von seiner Rolle als Joker in Batman: Arkham Origins: "Es gibt da diese Typen in diesem Business, Menschen wie Mark Hamill, Heath Ledger oder auch Jack Nicholson, die wie Götter über der Joker-Rolle schweben und du weißt: besser sein kann ich nicht, aber dem ganzen einen anderen Drive geben". Zu seinen schauspielerisch größten Herausforderungen gehörte auch eine Schlüsselszene am Anfang von The Last of Us. Das habe das Team emotional so mitgenommen, das sogar echte Tränen flossen.

    Im weiteren Gespräch geht Troy Baker auch auf die Stellung weiblicher Rollen in Videospielen ein. "Das wichtigste für mich persönlich ist aber eigentlich, das wir mittlerweile an einem Punkt angekommen sind, wo wir weibliche Rollen nicht mehr aus Marketingzwecken oder sexualisierten Gründen im Drehbuch haben, sondern sie wirklich starke Rollen spielen. Ich finde das hat sich gebessert, aber es gibt noch immer zu wenige exzellente Frauenrollen". Für die Zukunft frage sich der Schauspieler, ob Spiele das erzählerische Niveau von TV-Serien wie Game of Thrones sowie die Charaktertiefe eines Frank Underwood erreichen können. "Diese Balance aus Gameplay, Charakteren und Story in Relativität zur Zeit ist eine immense Herausforderung, macht unsere Arbeit aber auch zu einer der spannendsten Kunstformen, die es je gegeben hat". Das vollständige Porträt von Troy Baker lest ihr auf games.ch.

    02:40
    Mittelerde: Mordors Schatten - Behind-The-Scenes-Video mit Troy Baker und Nolan North
    Spielecover zu Mittelerde: Mordors Schatten
    Mittelerde: Mordors Schatten
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1144463
Panorama
Troy Baker über Kevin Spacey und die Videospielbranche
Troy Baker ist ein Veteran der Videospielbranche und hat schon einiges mitgemacht. In einem Porträt von games.ch plaudert der Schauspieler aus dem Nähkästchen und erzählt diverse Anekdoten aus der Spieleindustrie. Er spricht unter anderem von seiner Zusammenarbeit mit Kevin Spacey, die Entwicklung der Branche und seinen Respekt vor der Rolle als Joker.
http://www.gamesaktuell.de/Panorama-Thema-233992/News/Troy-Baker-ueber-Kevin-Spacey-und-die-Videospielbranche-1144463/
02.12.2014
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2014/04/The_Last_of_Us_Making_of__12_-pc-games_b2teaser_169.jpg
videospiele,panorama
news