Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • No Man's Sky: Neue Details zum Universum, Planeten, Kampfsystem und der Spielzeit

    Infoflut zu No Man's Sky: Der Preview von Game Informer lassen sich viele spannende Spieldetails entnehmen. Quelle: no-mans-sky-com

    Die aktuelle Ausgabe von Game Informer hält eine ausführliche Titelgeschichte zu No Man's Sky bereit. Der mehrseitige Bericht enthält Details zum Spielkonzept, dem Universum, Kampfsystem und der voraussichtlichen Spielzeit bis zum Erreichen des Hauptziels. Demnach wird euch No Man's Sky zwischen 40 und 100 Stunden beschäftigen.

    Neue Informationen zu No Man's Sky: In der aktuellen Ausgabe von Game Informer gibt es einen ausführlichen Vorschaubericht. Einige Leser haben aus der mehrseitigen Preview die wichtigsten Fakten zusammengetragen und im Internet veröffentlicht. Demnach beginnt No Man's Sky bei jedem Spieler anders. Ihr findet euch am Anfang auf einem per Zufallsprinzip ausgewählten Planeten wieder und sucht nach eurem Raumschiff, das auf der Mini-Map angezeigt wird. Euch steht es frei die Galaxie zu erkunden, größere Distanzen werdet ihr zunächst jedoch nicht überwinden können. Denn dafür ist ein spezieller Hyperantrieb und Treibstoff notwendig - und das alles kostet Geld. Also baut ihr auf den Planeten verschiedene Ressourcen ab oder zerstört andere Raumschiffe. Auch für das Entdecken neuer Regionen werdet ihr mit der Ingame-Währung belohnt.

    Jedes Sonnensystem enthält mindestens einen Handelsposten oder Raumstation, wo ihr die gewonnen Materialien zu Geld machen könnt. Außerdem können dort neue Raumschiffe und Upgrades erworben werden. Auch auf den Planeten gibt es Handelsposten, ihr müsst demnach also nicht ständig ins All fliegen, wenn ihr eure Güter eintauschen möchtet. Größere Raumstationen im All sollen jedoch bessere Schiffe und Upgrades führen, es dürfte sich also lohnen, das Universum zu erkunden. Im Weltraum werdet ihr wenig überraschend auch auf andere Spieler treffen. Das Kampfsystem wird als "arcadig" beschrieben und findet in First-Person-Perspektive statt. Es wird möglich sein die Fracht anderer Spieler zu stehlen, was jedoch die lokale Polizei auf den Plan ruft. Solltet ihr den Gesetzeshütern entkommen, wird ein Kopfgeld ausgesetzt. In diesem Fall werdet ihr sofort attackiert, wenn ihr euch einer Basis nähert.

    Taktik soll in den Kämpfen von No Man's Sky eine Rolle spielen. Bei Gefechten müsst ihr euch entscheiden, welche Typen von Gegnern ihr zunächst aufs Korn nehmt. Größere Kreuzer können Jagdmaschinen etwa mit einem Schild ausstatten. Vernichtet ihr diese, schwächt ihr damit die feindliche Sternenflotte. In No Man's Sky könnt ihr auch euer Raumschiff verlieren. Werdet ihr abgeschossen, landet ihr mit einer Rettungskapsel auf dem nächst gelegenen Planeten. Die persönlichen Upgrades und euer Geld geht dabei nicht verloren. Allerdings müsst ihr Mittel investieren, um euch ein neues Raumschiff zu kaufen. Auf den Planeten gibt's übrigens Roboter. Diese attackieren euch nur, wenn ihr diese zuerst angreift. Wenn ihr jedoch in die Natur eingreifen, also Ressourcen abbaut und Alien-Kreaturen umbringt, verhalten sich die Hüter zunehmend aggressiv.

    Das Hauptziel in No Man's Sky besteht darin, das Zentrum der Galaxie ausfindig zu machen. Dies wird laut Game Informer Preview zwischen 40 und 100 Stunden Spielzeit einnehmen. Der Fortschritt lässt sich mittels Portalen beschleunigen, die auf den Planeten verteilt sind. Allerdings wisst ihr vorher nicht, wohin euch das Portal führt. Voice Chat gibt es in No Man's Sky nicht. Spieler werden sich in dem Sandbox-Titel jedoch auf anderen Wegen miteinander verständigen können. Neues Gameplay-Material zu No Man's Sky dürfte am 5. Dezember im Zuge der The Game Awards 2014 ans Tageslicht kommen. Angekündigt ist das Spiel für PlayStation 4 und den PC.

    Quelle: Game Informer (via gematsu.com)

  • No Man's Sky
    No Man's Sky
    Developer
    Hello Games
    Release
    10.08.2016
    Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
    Von [zen]
    Hier sieht man das Zentrum der Galaxie von Elite: Dangerous. Endlich kommt mir der beige Farbton - welcher in diesem…
    Von big ron
    Bei mir hat das nix mit langweilig zu tun, sondern eher damit, dass ein farbiges Weltall jegliche Raumtiefe nimmt. Das…
    Von [zen]
    Auf kein Spiel warte ich zurzeit sehnsüchtiger. Mit einem rosafarbenen Universum kann ich mich anfreunden. Das wirkt…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    Cover Packshot von Conan Exiles Release: Conan Exiles
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 5 Kommentare zum Artikel

      • Von [zen]
        Zitat von big ron
        Bei mir hat das nix mit langweilig zu tun, sondern eher damit, dass ein farbiges Weltall jegliche Raumtiefe nimmt. Das Weltall muss unendlich wirken. Und dass kann es nunmal nur mit schwarz (eben weil das Licht irgendwann endet). Mit Farbe wirkt das Weltall, als ob…
      • Von big ron
        Zitat von '[zen
        ;1685510']Mit einem rosafarbenen Universum kann ich mich anfreunden. Das wirkt nicht so langweilig wie schwarz.
        Bei mir hat das nix mit langweilig zu tun, sondern eher damit, dass ein farbiges Weltall jegliche Raumtiefe nimmt. Das Weltall muss unendlich wirken. Und dass kann es nunmal…
      • Von [zen]
        Auf kein Spiel warte ich zurzeit sehnsüchtiger. Mit einem rosafarbenen Universum kann ich mich anfreunden. Das wirkt nicht so langweilig wie schwarz.
        Hoffentlich nennen uns die Entwickler am kommenden Wochenende einen Releasetermin.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1144729
No Man's Sky
Universum, Planeten, Kampfsystem, Spielzeit - Infobombe zur Sandbox-Hoffnung
Die aktuelle Ausgabe von Game Informer hält eine ausführliche Titelgeschichte zu No Man's Sky bereit. Der mehrseitige Bericht enthält Details zum Spielkonzept, dem Universum, Kampfsystem und der voraussichtlichen Spielzeit bis zum Erreichen des Hauptziels. Demnach wird euch No Man's Sky zwischen 40 und 100 Stunden beschäftigen.
http://www.gamesaktuell.de/No-Mans-Sky-Spiel-16108/News/Universum-Planeten-Kampfsystem-Spielzeit-Infobombe-zur-Sandbox-Hoffnung-1144729/
04.12.2014
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2014/11/no_mans_sky-pc-games_b2teaser_169.png
sandbox,ps4 playstation 4
news