Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Nintendo DS Browser getestet

    Wir wollten mal wissen, wie gut man mit dem Nintendo DS im Internet surfen kann. Hier unser Erfahrungsbericht.

    Das Memory Expansion Pak kommt in den GBA-Schacht. Das Memory Expansion Pak kommt in den GBA-Schacht. Schon beim Kauf muss man aufpassen, denn es gibt den 40 Euro teuren Nintendo DS Browser in zwei Versionen. Eine für das alte DS-Modell und eine für den DS Lite. Der einzige Unterschied: die Größe der Speichererweiterung. Speichererweiterung? Richtig, was Nintendo-Veteranen noch vom N64 kennen, hält beim DS wieder Einzug. Das so genannte Memory Expansion Pak wird in den GBA-Schacht gesteckt und sorgt für mehr RAM unter dem DS-Plastik.

    Über ein Software-Keyboard gibt man die WWW-Adresse ein. Über ein Software-Keyboard gibt man die WWW-Adresse ein. Allerdings reicht der Speicher dennoch nicht aus, um eine anständige Surfgeschwindigkeit zu ermöglichen. Die Seiten bauen sich trotz schneller DSL-Leitung quälend langsam auf. Ein Cache-Speicher zum Puffern von Inhalten scheint kaum vorhanden, denn rufen wir mit dem Zurück-Knopf eine bereits besuchte Seite abermals auf, muss diese neu geladen werden. Aber nicht nur das. Scrollen wir auf einer Seite nach unten und dann wieder nach oben, müssen die gerade schon dargestellten Bilder ebenfalls neu geladen werden.
    Apropos Scrollen: Auch der Prozessor des DS scheint überfordert, denn das Verschieben des dargestellten Ausschnitts auf den Seiten funktioniert nur sehr träge. Wer trotzdem Lust auf Videos hätte, den müssen wir enttäuschen. Der Nintendo DS Browser unterstützt weder Flash- noch Film- und Musikdateien, PDF-Dateien sowie jegliche Dateien, die ein Plug-in benötigen.

    Übersichts-Modus: Der unten markierte Ausschnitt wird oben vergrößert dargestellt. Übersichts-Modus: Der unten markierte Ausschnitt wird oben vergrößert dargestellt. Der Nintendo DS Browser beherrscht zwei Bildschirm-Modi. Im Übersichts-Modus wird die angesurfte Seite auf dem unteren Bildschirm in reduzierter Größe dargestellt, während ein ausgewählter Bereich auf dem oberen Sreen vergrößert zu sehen ist. Im SSR-Modus dagegen wird die Website über beide Bildschirme hinweg dargestellt. Gerade bei langen und großen Seiten ist dies von Vorteil.

    Fazit: Langsam und träge – Surfen mit dem DS ist nicht unbedingt vergnügungssteuerpflichtig, zumal der DS-Browser keinerlei Videos anzeigen kann und man am besten auch die Darstellung von Bildern deaktiviert, um halbwegs frustfrei durchs WWW navigieren zu können. Aber eine Empfehlung können wir fürs Surfen auf dem DS-Feldweg nicht aussprechen.

  • Nintendo Browser DS
    Nintendo Browser DS
    Developer
    Nintendo
    Release
    06.10.2006
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
720754
Nintendo Browser DS
Surfen mit dem DS
Wir wollten mal wissen, wie gut man mit dem Nintendo DS im Internet surfen kann. Hier unser Erfahrungsbericht.
http://www.gamesaktuell.de/Nintendo-Browser-DS-Spiel-25403/News/Surfen-mit-dem-DS-720754/
25.10.2006
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2006/10/nintendo_ds_browser_02.jpg
news