Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Nintendo 3DS: Briefkasten-Dienst aufgrund anstößiger Inhalte eingestellt

    Nintendo stellt den Service des Nintendo Briefkastens auf dem Nintendo 3DS überraschend ein. Demnach missbrauchten offenbar einige Nutzer des 3DS-Nachrichten-Services die Fotofunktion dazu, anstößige Inhalte auszutauschen. User nutzten womöglich den Austausch von Fotos bewusst missbräuchlich.

    Der Nintendo-Briefkasten auf dem Nintendo 3DS wurde am Freita, den 1. November eingestellt. Dies teilt Nintendo auf seiner Webseite mit. Als Gründe führte Nintendo den Austausch anstößiger Inhalte via Nintendo-Briefkasten auf dem Nintendo 3DS an. In der Begründung auf nintendo.de heißt es dazu: "Nintendo hat davon erfahren, dass einige Kunden, darunter auch Minderjährige, Freundescodes über Internet-Foren ausgetauscht und daraufhin "Nintendo-Briefkasten" dazu genutzt haben, anstößiges Material auszutauschen." Nintendo prüfte daraufhin offenbar Möglichkeiten zur Verhinderung eines solchen Missbrauchs. Letztendlich hat sich Nintendo dann aber entschieden, den Nintendo-Briefkasten auf dem Nintendo 3DS komplett einzustellen.

    "Nintendo hat verschiedene Möglichkeiten geprüft, wie dies zu verhindern ist, und sich dazu entschieden, diesen Service einzustellen, da er den direkten Austausch von Fotos ermöglicht und bewusst missbräuchlich verwendet wurde", heißt es in den Infos zur Einstellung des 3DS-Briefkastens auf nintendo.de. Die Einstellung des Nintendo 3DS-Briefkastens betrifft alle Regionen und gilt auch für Spezialbriefe, die via SpotPass ausgeliefert wurden. Weshalb Nintendo nicht einfach ein Update veröffentlicht, das ein Einbinden von Fotos in Nachrichten des Nintendo 3DS-Briefkastens unterbindet, leuchtet uns nicht so recht ein. Was meint ihr zur Einstellung des Nintendo 3DS-Briefkastens? Hinterlasst uns einen Kommentar unterhalb dieser Zeilen. In der folgenden Bildergalerie findet ihr nochmals Bilder aus dem Nintendo-Briefkasten.

    01:54
    Nintendo 3DS XL - So funktioniert der Datentransfer
  • Nintendo 3DS
    Nintendo 3DS
    Hersteller
    Nintendo
    Release
    1. Quartal 2011
    Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
    Von GenX66
    Naja, da hört der Spaß auf. Aber muss man denn gleich das ganze Feature deswegen wegrationalisieren? Da wird mit…
    Von Umrael
    Schuld ist scheinbar Kinderpornografie.Quelle: Accused Child Predator Allegedly Used Nintendo's SwapNote Service
    Von KingDingeLing87
    Das gerade du, der selbst Kinder hat das ganze so cool siehst, verwundert schon.Obwohl das Beispiel mit den 3D Pornos,…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1095836
Nintendo 3DS
Nintendo 3DS: Briefkasten-Dienst aufgrund anstößiger Inhalte eingestellt
Nintendo stellt den Service des Nintendo Briefkastens auf dem Nintendo 3DS überraschend ein. Demnach missbrauchten offenbar einige Nutzer des 3DS-Nachrichten-Services die Fotofunktion dazu, anstößige Inhalte auszutauschen. User nutzten womöglich den Austausch von Fotos bewusst missbräuchlich.
http://www.gamesaktuell.de/Nintendo-3DS-Konsolen-234569/News/Nintendo-3DS-Briefkasten-Dienst-aufgrund-anstoessiger-Inhalte-eingestellt-1095836/
05.11.2013
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2013/11/Nintendo_3DS_Briefkasten_eingestellt-pc-games.jpg
nintendo 3ds,handheld,nintendo
news